+++ Großer Lagerausverkauf! Über 60 Weine bis zu 50% reduziert. Jetzt sparen +++ Die aktuelle Lieferzeit beträgt ca. 3-4 Werktage. +++
Castilla IGP Castilla y León IGP Cigales DOP Cádiz IGP Rioja DOCa
Albillo Gewürztraminer Palomino Fino Sauvignon Blanc Tempranillo
Abadía Retuerta Avelino Vegas Barbadillo Belondrade y Lurton Bodegas Menade
süß trocken
Aperitif Digestif etwas Besonderes feines Dinner Frühlingsweine
Fisch Geflügel Käse Meeresfrüchte Nudelgerichte
2019 2018 2017 2016 2015
5,5 % Vol. 8 % Vol. 12 % Vol. 12,5 % Vol. 13 % Vol.
Andalusien Kastilien - La Mancha Kastilien - León Katalonien La Rioja
Beerig Blumig Erdig-mineralisch Fruchtig Geröstet
Berliner Wein Trophy Frankfurt International Trophy Guía Peñín Guía Proensa Mundus Vini
ES-ECO-002-CL ES-ECO-002-CM ES-ECO-016-CL ES-ECO-020-CV
1116 g 1131 g 1133 g 1135 g 1138 g
Drehverschluss Kunststoffkorken Naturkorken
0,75 L 1,5 L 3 L
Frizzante Roséwein Cava Weißwein

Verdejo

  • Passt gut zu
    Geflügel
    Käse
    vegetarische Gerichte
  • Synonyme
    Verdeja
    Verdejo Blanco
    Verdecho
    Verdeja Blanca
    Botónde Gallo Blanco
  • Aromen
    Fenchel Fenchel
    grüne Stachelbeere grüne Stachelbeere
    Quitte Quitte

Kaum eine andere spanische Rebsorte wird so mit einer Region verbunden wie Verdejo mit dem Weinbaugebiet Rueda. Zusammen haben Rebsorte und Region eine Weißwein-Revolution in Spanien ausgelöst, die längst andere Landesteile erreicht hat.

Aus dem Nichts zum Ruhm

Verdejo ist eine alte weiße spanische Rebsorte, die schon vor Jahrhunderten für den Ruhm der Weißweine rund um Valladolid gesorgt hat. Nachdem König Alfonso VI. die arabisch-maurischen Eroberer im 11. Jahrhundert vertrieben hatte, förderte er den Weinbau. Bis ins 17. Jahrhundert hinein hatte sich der Weißwein aus der Region einen exzellenten Ruf erworben und wurde zur Hälfte vom Königshaus reserviert. Doch mit der Reblaus kam die Tragödie für das Gebiet; denn die gesamte Weinbaufläche wurde vernichtet, und nur wenige Reben wurden nachgepflanzt. Erst mit dem aus der Rioja bekannten Weingut Marqués de Riscal, das in die Region Rueda investierte, setzte eine Renaissance des Weinbaus und somit auch des Verdejo ein. Mit neuen Vinifizierungsmethoden, allen voran dem temperaturgekühlten Ausbau im Edelstahl, wurde der Verdejo schnell über die Regionsgrenzen hinaus bekannt und in den letzten Jahren zum großen Exportschlager. Bis in die 2000er Jahre wurde Spanien vor allem mit Rotwein in Verbindung gebracht. Es war jedoch vor allem der Verdejo – zusammen mit dem Albariño aus den Rías Baixas –, der das geändert hat. 

Die grüne Sorte

Da die Verdejo-Trauben in markantem Grün leuchten, hat die Sorte auch davon ihren Namen erhalten; denn Verdejo heißt so viel wie Grüner. Die aus Kastilien stammende Sorte besitzt dicke Schalen, hat viel Extrakt und verfügt über eine markante Säure. Die Weine werden entweder frisch und knackig im Edelstahl ausgebaut oder konzentriert, cremig und voll im Holzfass. Im Duft dominieren Zitrusfrüchte, Fenchelgrün, Lorbeer, Sternanis, gerne auch einige exotische Noten und sogar Stachelbeeren – womit die Weine manchmal durchaus an Sauvignon Blanc erinnern. Am Gaumen liefert die Sorte Struktur und Druck, die Säure ist dabei aber angenehm weich und ausgewogen. Markant ist die leichte Bitternote im Finale, die an Zitronenabrieb gemahnt. In Rueda wird Verdejo entweder reinsortig ausgebaut oder auch mit Viura (Macabeo), Sauvignon Blanc oder Palomino verschnitten. 

Alle Verdejo-Weine

Filter