Willkommen im neuen Vinos-Shop! Wir freuen uns über ihr Feedback. +++  Aufgrund hoher Nachfrage beträgt die Lieferzeit aktuell 4-6 Tage.
Bierzo DOP Rías Baixas DOP Valdeorras DOP
Andere Mencía Sousón
Ambata Descendientes de J. Palacios Dominio de Tares Estévez Finca Losada
etwas Besonderes feines Dinner romantische Zweisamkeit
Fisch Geflügel Lamm Rind
2018 2017 2016 2015 2012
Animalisch Beerig Blumig Erdig-mineralisch Fruchtig
Berliner Wein Trophy Decanter Guía Peñín James Suckling Mundus Vini
4 Sterne und besser
0,75 L 1,5 L 3 L

Mencía

  • Passt gut zu
    Nudelgerichte
    Lamm
    Schwein
  • Synonyme
    Cabernet
    Medoc
    Mencía Pequena
    Mencía Negra
    Negra
  • Aromen
    Knupperkirsche Knupperkirsche
    mediterrane Kräuter mediterrane Kräuter
    schwarze Johannisbeere (Cassis) schwarze Johannisbeere (Cassis)

Noch vor rund 20 Jahren kannte kaum jemand die rote Sorte namens Mencía. Doch die Weine, die in der Gegend von Bierzo aus dieser Rebsorte entstanden, wurden schnell zu Hits, und die schöne Unbekannte wurde eine der großen Aufsteigerinnen unter den spanischen Rebsorten.

Mit Liebe zum Granit und zum Schiefer

Die dunkle Rebsorte Mencía stammt aus dem kühlen Norden der iberischen Halbinsel. Wahrscheinlich ist sie irgendwann im spanischen Gebiet rund um Salamanca entstanden, möglicherweise aber auch im nördlichen Teil Portugals, wo man sie unter dem Namen Jaen, Fernão Pires und Loureiro Tinto in Dão und im Vinho-Verde-Gebiet findet. Ihre größte Verbreitung hat sie aber in Bierzo, Monterrei, den Rías Baixas, Ribeira Sacra, Ribeiro und Valdeorras und damit in all jenen Gebieten, die mit ihren lange fast vergessenen Rebsorten in den letzten Jahren für ein spanisches Weinwunder gesorgt haben. 

Burgundische Finesse, Kraft und Fülle zugleich

Mencía fügt sich nahtlos ein in diese besondere Stilistik der Weine aus dem Norden. Es sind Weine mit einer besonderen Frische und Finesse. Das ist bei der Mencía fast erstaunlich; denn sie verfügt nicht über allzu hohe Säurewerte, die sich zudem schnell mit der Reife abbauen. Doch gerade die alten, teils uralten Reben des Bierzo liefern eine beeindruckende Mineralität aus den dort vorherrschenden Schiefer- und Granitböden. Zudem liegen die steilen Weinberge meist sehr hoch, sodass sich eine natürliche Frische ergibt. Die alten Weinberge haben zudem den Vorteil, dass die Reben wenig Ertrag bringen; denn die Mencía ist wuchskräftig und baut sehr schnell hohe Alkohol-Level auf. Tatsächlich kann man sie im Weinberg als echte Diva bezeichnen.

Die kleinen Trauben verfügen über sehr dunkle, leicht bestäubt wirkende Beeren mit viel Farbe. So ergeben sich dunkle Weine mit intensiven Aromen von Himbeeren und Brombeeren, Kirschen und Kräutern, zerstoßenem Stein und Waldboden. Was die Sorte so attraktiv macht, ist die Tatsache, dass auch junge Weine Eleganz und Finesse bei gleichzeitiger Fülle bieten. Gereifte Exemplare werden burgundisch fein und finessenreich. Dabei zeigt sich bei der Mencía ein zwar zurückhaltendes, aber immer präsentes Gerbstoffgerüst, das für seidige Texturen sorgt. Die Mencía ist wie die anderen Sorten des Nordens eine echte Terroir-Rebsorte.

Alle Mencía-Weine

Filter