Catalunya DOP hergestellt in Spanien Montsant DOP Navarra DOP Penedès DOP
Cabernet Sauvignon Cariñena Chardonnay Chenin Blanc Garnacha
Acústic Celler Álvaro Palacios Artevino - Izadi Bàrbara Forés Barón de Ley
halbtrocken sehr süß trocken
Abend mit Freunden Aperitif Digestif etwas Besonderes feines Dinner
Fisch Geflügel Käse Lamm Meeresfrüchte
2023 2022 2021 2020 2019
später verfügbar verfügbar
ja
ja
Beerig Blumig Erdig-mineralisch Fruchtig Geröstet
Guía Peñín James Suckling Robert Parker
Likörwein Rotwein Spirituosen Weißwein
Standard Flasche (0,75l)
Nein Ja
Wermut
Vegan
Drehverschluss Kork Kunststoffkorken Naturkorken

Garnacha Blanca

  • Passt gut zu
    Reisgerichte
    Fisch
    Geflügel
  • Synonyme
    Garnacha Blanco
    Garnatxa Blanca
  • Aromen
    Aprikose Aprikose
    Litschi Litschi
    weißer Pfirsich weißer Pfirsich

Südlich der Pyrenäen, in den Weinbergen Kataloniens, wächst eine Rebsorte heran, die die Sinne mit ihrem cremigen Geschmack und ihrem fruchtigen Aroma verführt - die Garnacha Blanca.

Rebsorte Garnacha Blanca

Die Garnacha Blanca, auch Grenache Blanc genannt, ist eine weiße Rebsorte, die ursprünglich aus Katalonien im Nordosten Spaniens stammt und dort auch heute noch hauptsächlich angebaut wird. Sie ist widerstandsfähig, ertragreich und genügsam und daher bei Winzern sehr beliebt. Die Garnacha Blanca zeichnet sich durch eine große, lockerbeerige Traube aus, deren Beeren genügend Platz haben, um sich optimal zu entwickeln. Die Schale der Traube ist dünn, was ihr ein zartes Aussehen verleiht. Trotz ihrer Zartheit ist die Garnacha Blanca eine robuste Rebsorte, die gegen verschiedene Krankheiten resistent ist. Sie reagiert jedoch empfindlich auf Spätfrost und starken Wind.

Die aus der Garnacha Blanca gekelterten Weine sind in der Regel alkohol- und extraktreich, haben aber oft wenig Säure. Durch den hohen Extraktgehalt sind sie weich und fast cremig. Die Weinstile variieren je nach Ausbau. Garnacha Blanca eignet sich sowohl für einen kurzen Barriqueausbau als auch für die Herstellung guter Dessertweine. Sortenreine Weine aus Garnacha Blanca sind jedoch selten und gelten als echte Raritäten.

Garnacha Blanca wird oft mit anderen Rebsorten verschnitten, um Weine mit verschiedenen Aromen und Geschmacksrichtungen zu erhalten. In Spanien wird Garnacha Blanca häufig mit Macabeo, Viura und Parellada zu Cava-Weinen verschnitten. In Frankreich wird sie häufig mit Marsanne und Roussanne an der südlichen Rhône und mit Vermentino und Roussanne in der Provence verschnitten.

Der typische Alkoholgehalt von Garnacha Blanca-Weinen liegt zwischen 12 % und 14 %.

Herkunft der Rebsorte Garnacha Blanca

Obwohl die Garnacha Blanca in Katalonien beheimatet ist, ist ihre genaue Herkunft unklar, da es keine eindeutigen Hinweise auf ihren Ursprung gibt. Einige Experten spekulieren, dass sie aus der Region Aragonien in Nordspanien stammen könnte, da die Garnacha Tinta (Grenache Noir) ebenfalls aus dieser Region stammt und beide Sorten genetisch miteinander verwandt sind. Die Rebsorte verbreitete sich jedoch schnell im Mittelmeerraum, insbesondere in Frankreich und Italien, und wurde auch in anderen Ländern wie Australien, den USA und Südafrika angebaut.

Verwandte und ähnliche Rebsorten

Die Garnacha Blanca ist eine Mutation der roten Garnacha und eng verwandt mit der Garnacha Gris und der Garnacha Tinta. Oft wird sie auch mit der Macabeo-Traube verwechselt.

Anbaugebiete

  1. Spanien: Zusätzlich zu Katalonien wird die Garnacha Blanca auch in anderen Regionen Spaniens wie Aragon, Navarra, Valencia und Rioja angebaut.
  2. Weltweit: Auch in Frankreich, den USA, Australien und Chile findet man die Garnacha Blanca.

Rebsorte Garnacha Blanca im Geschmack

Weine aus Garnacha Blanca haben oft ein fruchtiges Aroma, das an gelbe Früchte wie Pfirsiche, Aprikosen und Melonen erinnert. Am Gaumen sind sie weich und vollmundig.

Ausgezeichnete Weine

Zu welchem Essen passt Garnacha Blanca?

Die Garnacha Blanca passt besonders gut zu:

  • Fischgerichten wie gebratenem oder gegrilltem Fisch, Meeresfrüchten und Muscheln
  • hellen Fleischgerichten wie Hähnchen oder Schwein
  • vegetarischen Gerichten wie Risotto oder Gemüsepfannen
  • Gerichten mit cremigen Soßen oder reichhaltiger Textur wie Eintöpfen oder Suppen.

Die Weine aus der Garnacha Blanca eignen sich auch hervorragend als Couchweine für einen gemütlichen Abend auf dem Sofa. Es gibt keine Jahreszeit, zu der die Garnacha Blanca besonders gut passt. Sie ist das ganze Jahr über ein hervorragender Begleiter zu den verschiedensten Gerichten und Anlässen.

Gläser für Garnacha Blanca-Weine

Die Wahl des richtigen Glases kann den Geschmack und das Aroma des Weines erheblich beeinflussen. Für Weißweine wie Garnacha Blanca empfiehlt sich in der Regel ein schlankes Glas mit einer leicht nach innen gewölbten Öffnung. Dies fördert die Konzentration der Aromen und lenkt den Wein direkt auf die Zunge, um eine optimale Geschmackswahrnehmung zu ermöglichen.

Das Glas sollte außerdem groß genug sein, damit der Wein atmen und seine Aromen entfalten kann. Für Garnacha Blanca ist ein Glas mit einem Fassungsvermögen von etwa 300 bis 350 ml ideal.

Besonderheiten

In Spanien ist die Garnacha Blanca eine der bekanntesten und am meisten angebauten weißen Rebsorten. Es gibt viele renommierte spanische Winzer und Bodegas, die hervorragende Weine aus dieser Rebsorte herstellen.

Zwei spanische Weinkellereien, die für ihre Weine aus der Rebsorte Garnacha Blanca bekannt sind:

  1. Acústic Celler: Eine spanische Bodega, die sich auf Garnacha Blanca spezialisiert hat. Das Weingut liegt in der Region Montsant in Katalonien und produziert mehrere Weißweine aus Garnacha Blanca, die für ihre hohe Qualität und ihren eleganten Stil bekannt sind.
  2. Herencia Altes: Das Weingut aus Terra Alta (Katalonien) produziert Weine aus autochthonen Rebsorten, darunter Garnacha Blanca. Ihr Weißwein "Garnatxa Blanca" hat eine klare strohgelbe Farbe und zeichnet sich durch Aromen von weißen Blüten und exotischen Früchten aus.

Alle Garnacha Blanca-Weine

Filter