Herzlich Willkommen in der neuen VINOS-Welt. ¡Viva la Vida!
Cariñena DOP Catalunya DOP Costers del Segre DOP Montsant DOP Priorat DOCa
Andere Cabernet Sauvignon Cariñena Garnacha Garnacha Blanca
Acústic Celler Álvaro Palacios Añadas Ànima Negra Bàrbara Forés
trocken
Reserva
Abend mit Freunden Alltagswein etwas Besonderes feines Dinner Frühlingsweine
Fisch Geflügel Käse Lamm Nudelgerichte
2022 2021 2020 2019 2018
später verfügbar verfügbar
ja
ja
Animalisch Beerig Blumig Erdig-mineralisch Fruchtig
Andreas Larsson Berliner Wein Trophy Berliner Weinführer Catavinum Falstaff
Roséwein Rotwein
Doppel-Magnum (3l) Halbe Flasche (0,375l) Jeroboam (5l) Magnum (1,5l) Standard Flasche (0,75l)
0,75 L 0,375 L 1,5 L 3 L 5 L
Nein Ja
Vegan
Drehverschluss Granulat-Kork Naturkorken

Cariñena

  • Passt gut zu
    Lamm
    Wild
    Wildgeflügel
  • Synonyme
    Carinena
    Mazuela
    Samsó
    Carinyena
    Mazuelo
    Crusilló
    Samso Crusillo
  • Aromen
    Brombeere Brombeere
    Lakritz Lakritz
    nasse Erde nasse Erde

Rebsorte Cariñena

Cariñena, auch Mazuelo oder Samsó genannt, ist eine Rotweinsorte, die hauptsächlich in Spanien angebaut wird. Sie gilt als das Arbeitspferd unter den Rebsorten, da sie besonders wuchskräftig ist. Auch, wenn Cariñena auf unterschiedlichen Böden und Klimata wächst, bevorzugt sie die südliche Sonne, um ganz auszureifen. Cariñena wird am häufigsten zum Verschnitt mit weniger säurebetonten Rebsorten verwendet, kann aber auch sortenrein gekeltert werden. Wirft man einen genaueren Blick auf die Geschichte, die Herstellung und den Geschmack von Cariñena-Weinen, erkennt man die Vielseitigkeit dieser Rebsorte.

Herkunft von Cariñena

Der Ursprung der Cariñena wird in der spanischen Region Aragonien vermutet. Man nimmt an, dass sie zuerst in der Gegend um die Ortschaft Cariñena bei Saragossa auftauchte, woher sie auch ihren Namen hat. In dieser Region wird sie seit Jahrhunderten angebaut und ist auch heute noch eine der wichtigsten Rebsorten. In Spanien und generell Südeuropa gibt es aber mindestens zwei Dutzend weitere Synonyme für Cariñena oder Mazuelo, wie die Rebsorte ebenfalls genannt wird. Diese Häufigkeit lässt nur erahnen, wie alt die Rebsorte sein muss.

In Frankreich war die Cariñena einst eine häufig angebaute Rebsorte, doch heute ist die Anbaufläche eher rückläufig. In Spanien wurde die Cariñena traditionell in den nordöstlichen Regionen angebaut, heute ist sie vor allem in Katalonien verbreitet. Seit es die D.O. Cariñena gibt, wird die Sorte in Katalonien allerdings Samsó genannt.

Wichtige Anbaugebiete in Spanien

In Spanien findet man die besten Cariñena-Weine und Cuvées in der renommierten Region Priorat und im benachbarten Montsant. Die schwarzen Schieferböden liefern die Grundlage, um das Potenzial der Sorte voll zu entfalten, vor allem, wenn die Trauben von alten, tief wurzelnden Reben stammen. Die Rebsorte wird auch in Rioja-Weinen verwendet, wo sie als Mazuelo bekannt ist, obwohl ihre Verwendung dort rückläufig ist. Weitere wichtige Anbaugebiete der Cariñena sind Katalonien, wo sie oft als Samsó bezeichnet wird, und die Region Aragonien, wo die Traube ursprünglich herkommt.

Bedeutende Winzer

Cariñena wird von vielen Weingütern in Spanien angebaut, aber eines der bekanntesten Weingüter, die sich unter anderem auf diese Rebsorte spezialisiert haben, ist die Bodega Celler de Capçanes in der D.O.P. Montsant. Ihr großer Erfolgswein »Els Pájaros« ist reinsortig aus Cariñena vinifiziert. Die Trauben stammen von 75-100 Jahre alten Reben, welche auf Schiefer-, Granit- und Tonböden wachsen.

Im eher höherpreisigen Segment findet sich die relativ junge Bodega Terroir al Límit, welche sich dem Priorat und den dortigen Rebsorten Garnacha und Cariñena verschrieben hat. Kleine Parzellen, beeindruckende Steillagen und bis zu 100 Jahre alte Rebstöcke sind das Erfolgsrezept der Bodega. Die Weine, welche Namen tragen wie »Les Tosses« oder »Arbossar«, erhalten regelmäßig sehr hohe Punktzahlen bei renommierten Weinkritikern wie Robert Parker oder Guia Peñín.

Geschmack der Cariñena Rotweine

Die Cariñena ist eine fast schwarze Rebsorte, die ein warmes und trockenes Klima bevorzugt, in dem sie einen hohen Tanningehalt, Säure und Farbe entwickeln kann. Dadurch eignet sie sich hervorragend als Verschnittpartner, wenn dem Wein mehr Körper und Struktur verliehen werden soll. Cariñena wird selten als reinsortiger Wein erzeugt, aber die besten Exemplare können Aromen von dunklen und schwarzen Früchten, Pfeffer, Lakritze und würzige, herzhafte oder mineralische Noten aufweisen.

Kombination mit Speisen

Cariñena Weine sind vielseitig und passen gut zu einer Vielzahl von Speisen. Besonders gut passen sie zu Fleischgerichten wie gegrilltem Steak, Lamm und Schweinefleisch. Sie passen auch gut zu deftigen Eintöpfen und Aufläufen sowie zu würzigen Gerichten wie Paella und Tapas. Cariñena-Weine passen auch gut zu kräftigen Käsesorten wie Blauschimmelkäse und Manchego.

Alles in allem ist die Cariñena eine vielseitige Rebsorte, die hauptsächlich in Spanien angebaut wird. Am häufigsten wird sie zum Verschnitt mit anderen Rebsorten verwendet, kann aber auch sortenrein ausgebaut werden. Die Rebsorte hat eine jahrhundertealte Geschichte in der Region Aragonien und ist heute in Katalonien und im Priorat weit verbreitet.

 

Alle Cariñena-Weine

Filter