Binissalem - Mallorca DOP Mallorca - Vi de la terra Mallorca Mallorca - VT Serra de Tramuntana-Costa Nord Pla i Llevant - Mallorca DOP
Cabernet Sauvignon Callet Fogoneu Gargollassa Manto Negro
Ànima Negra Binigrau Vins y Vinyes José Luís Ferrer Macià Batle Miquel Oliver
Crianza
Alltagswein etwas Besonderes feines Dinner Frühlingsweine Geburtstag
Fisch Lamm Nudelgerichte Rind Salatvariationen
2023 2022 2021 2020 2019
später verfügbar verfügbar
ja
Beerig Erdig-mineralisch Fruchtig Geröstet Karamellisiert
Guía Peñín
Roséwein Rotwein
Doppel-Magnum (3l) Impériale (6l) Magnum (1,5l) Standard Flasche (0,75l)
0,75 L 1,5 L 3 L 6 L
Nein Ja
Vegan

Manto Negro

  • Passt gut zu
    Reisgerichte
    Nudelgerichte
  • Synonyme
    Mantonegro
  • Aromen
    Rosine Rosine
    Brombeere Brombeere
    rote Johannisbeere rote Johannisbeere

Mit dem Manto Negro hat die sonnenverwöhnte Insel Mallorca eine autochthone Rebsorte hervorgebracht, die nicht nur einheimische Weinliebhaber, sondern Weinfreunde aus aller Welt begeistert.

Rebsorte Manto Negro

Manto Negro ist eine spätreifende Rebsorte, die erst im Oktober geerntet wird. Die Beeren sind von einer dicken, tiefroten Schale umgeben und haben ein knackiges, saftiges Fruchtfleisch.

Aus Manto Negro werden hauptsächlich Rotweine gekeltert, die sehr unterschiedlich sein können. Gemeinsam ist ihnen jedoch eine gewisse Eleganz und Leichtigkeit, die sie in ganz Spanien beliebt machen. Die Weinstile reichen von einfachen jungen Weinen bis hin zu anspruchsvollen Weinen mit guter Lagerfähigkeit.

Um die spezifischen Eigenschaften der einzelnen Rebsorten zu nutzen, wird Manto Negro häufig mit anderen autochthonen Rebsorten wie Callet oder Mantonegro Trepat verschnitten. Der Ausbau der Weine erfolgt in der Regel in Edelstahltanks oder in Barriques aus französischer Eiche. Die Weine können sortenrein oder als Cuvée ausgebaut werden.

Manto Negro ist eine robuste Rebsorte, die sehr widerstandsfähig gegen Krankheiten und Schädlinge ist. Der typische Alkoholgehalt der Weine liegt zwischen 12% und 14%.

Herkunft der Rebsorte Manto Negro

Die Rebsorte hat ihren Ursprung auf der spanischen Insel Mallorca im westlichen Mittelmeer. Obwohl sie heute fast ausschließlich auf der Insel angebaut wird, ist ihre genaue Herkunft und Entstehungsgeschichte nicht vollständig bekannt. Man geht davon aus, dass die Sorte schon seit Jahrhunderten auf Mallorca angebaut wird und sich dort aufgrund der günstigen klimatischen Bedingungen und des fruchtbaren Bodens gut entwickelt hat. In den letzten Jahren hat die Sorte an Bedeutung gewonnen und gilt heute als eine der vielversprechendsten autochthonen Sorten Spaniens.

Verwandte und ähnliche Rebsorten

Man geht allgemein davon aus, dass es sich um eine Kreuzung zwischen der autochthonen mallorquinischen Rebsorte Sabaté und einer anderen autochthonen Rebsorte namens Callet Cas Concos handelt. Es gibt auch die Theorie, dass eine andere autochthone Rebsorte namens Manto Blanc bei der Entstehung von Manto Negro eine Rolle gespielt haben könnte.

Verwandte Rebsorten sind Callet und Mantonegro Trepat.

Anbaugebiete

  1. Spanien: Manto Negro wird hauptsächlich auf der Insel Mallorca angebaut, wo sie auch am verbreitetsten ist. Kleinere Anbauflächen gibt es auch auf dem spanischen Festland.
  2. Weltweit: Außerhalb Spaniens wird Manto Negro kaum angebaut.

Rebsorte Manto Negro im Geschmack

Die aus Manto Negro gekelterten Rotweine zeigen meist ein intensives Bouquet mit Noten von reifen Früchten, Gewürzen und gelegentlich auch Karamell. Die Weine sind elegant, leicht und haben eine gute Säurestruktur.

Ausgezeichnete Weine

Zu welchem Essen passt Manto Negro?

Manto Negro-Weine passen gut zu mediterranen Gerichten wie gegrilltem Fleisch und Gemüse, Schmorgerichten und Eintöpfen sowie zu pikanten Vorspeisen wie Oliven und Käse. Auch Reisgerichte wie Paella oder Risotto sowie Nudelgerichte mit einer kräftigen Sauce passen gut zum Manto Negro. Aufgrund seiner Milde und Frische eignet er sich auch als Aperitif oder als Beilage zu Tapas. Im Allgemeinen passt Manto Negro gut zu Gerichten, die reich an Aromen und Gewürzen sind. Er ist aber auch ein vielseitiger Wein, der zu den verschiedensten Gerichten passt und das ganze Jahr über genossen werden kann. Auch als Couchwein macht er eine gute Figur.

Gläser für Manto Negro-Weine

Für den Manto Negro wird ein mittelgroßes Rotweinglas empfohlen. Ein Glas mit einer größeren Öffnung kann dazu beitragen, dass sich die Aromen des Weins besser entfalten und das Bouquet besser zur Geltung kommt. Es ist jedoch auch wichtig, dass das Glas nicht zu groß ist, damit sich der Wein nicht zu schnell erwärmt und seine Aromen verliert.

Besonderheiten

Einige der bekanntesten spanischen Weingüter, die Manto Negro anbauen und produzieren, sind Bodega Ribas, Macià Batle und José L. Ferrer. Diese Weingüter haben sich auf die Produktion von Manto Negro-Weinen spezialisiert und gehören zu den besten Produzenten auf der Insel.

  • Bodega Ribas: Die 1711 gegründete Bodega Ribas ist eines der ältesten Weingüter Mallorcas. Sie liegt in Consell in der Nähe von Palma und produziert Weine aus einheimischen Rebsorten wie Manto Negro, Callet und Prensal Blanc.
  • Macià Batle: Diese Bodega befindet sich im Herzen von Santa Maria del Camí auf Mallorca. Sie wurde 1856 gegründet und ist bekannt für ihre Weine aus autochthonen Rebsorten wie Manto Negro und Callet sowie internationalen Sorten wie Cabernet Sauvignon und Chardonnay.
  • José L. Ferrer: Das Weingut José L. Ferrer wurde 1931 gegründet und ist eines der bekanntesten Weingüter Mallorcas. Es liegt in Binissalem, einem der wichtigsten Weinanbaugebiete der Insel. Die Bodega produziert hauptsächlich Weine aus autochthonen Rebsorten wie Manto Negro, aber auch aus internationalen Sorten wie Cabernet Sauvignon und Syrah.

Manto Negro hat in den letzten Jahren auch außerhalb Spaniens an Bedeutung gewonnen, vor allem in den USA, wo er wegen seiner Eleganz und Leichtigkeit immer beliebter wird. Auch in Deutschland und anderen europäischen Ländern sind Manto Negro-Weine erhältlich.

Alle Manto Negro-Weine

Filter