+++ Die ab 1.7. gültige MwSt.-Senkung wird im Warenkorb direkt an Sie weitergegeben +++
Bajo Aragón IGP Mallorca - Vi de la terra Mallorca Penedès DOP Pla i Llevant - Mallorca DOP Priorat DOCa
Andere Chardonnay Garnacha Blanca Gewürztraminer Macabeo
Clos Mogador Edetària Miquel Gelabert Oliver Moragues Remelluri
etwas Besonderes feines Dinner für Einsteiger romantische Zweisamkeit Sonnenschein
Fisch Geflügel Meeresfrüchte Rind
2019 2018 2017 2016 2014
12,5 % Vol. 13 % Vol. 13,5 % Vol. 14 % Vol. 14,5 % Vol.
Beerig Blumig Erdig-mineralisch Fruchtig Karamellisiert
4 Sterne und besser

Viognier

  • Passt gut zu
    Reisgerichte
    Meeresfrüchte
    Salatvariationen
  • Aromen
    weißer Pfirsich weißer Pfirsich
    Veilchen Veilchen
    Aprikose Aprikose

Die von der Rhône stammende Sorte ist eine der aromatischsten, komplexesten und zugleich kraftvollsten weißen Rebsorten. In Spanien ist Viognier noch ein echter Exot, doch er wird immer beliebter.

Fast ausgestorben, jetzt weltweit beliebt

Man mag es kaum glauben, doch in den 1960er Jahren gab es im Mutterland des Viognier, in Frankreich, gerade noch 14 Hektar Rebfläche. Der Viognier, der heute wieder populär ist und weltweit auf rund 12.000 Hektar angebaut wird, wäre also fast ausgestorben, und das, obwohl mit dem Château-Grillet einer der größten Weißweine Frankreichs aus dieser Rebsorte gekeltert wird. Doch diesen Wein wie so viele andere von der Nord-Rhône hat damals kaum jemand getrunken, er war nicht en vogue. Mittlerweile findet man den Viognier jedoch in Frankreich wieder auf über 4.500 Hektar Rebfläche von der Nord-Rhône über das Languedoc bis ins Roussillon, von wo aus er auch in Spanien Fuß gefasst hat. Doch auch auf der iberischen Halbinsel hat sich die Sorte lange schwergetan. Im Jahr 2010 gab es in Spanien gerade einmal 18 Hektar und in Portugal waren es um die 80. Doch im letzten Jahrzehnt hat man den Wert dieser Sorte entdeckt, die sowohl reinsortig als auch als Cuvée-Partner durch ihre Qualität besticht. 

So aromatisch wie sonst keine

Der Viognier ist in seinem ganzen Charakter eine einzigartige Sorte. Das beginnt schon beim Bouquet, das an Blumen und Gewürze wie Veilchen, Maiglöckchen und Moschus erinnert und sich mit Zitrusfrüchten, Birnen, Aprikosen, Pfirsichen und Nektarinen verbindet. Dabei zeigt der Viognier eine zurückhaltende Säure, aber viel Körper mit einem markanten Alkoholgehalt. Als Essensbegleiter funktioniert die Sorte sehr gut mit Edelfisch, Hummer sowie Kaisergranat und mit cremigen Saucen. Entsprechend wird die Sorte gerne in der gehobenen Küche verwendet. Reinsortig trinkt man Viognier vor allem ganz jung, wenn die Aromen noch primärfruchtig sind und die Säure spürbar ist. Die besten Weine allerdings verfügen über ein sehr gutes Alterungspotenzial über Jahrzehnte hinweg. Als Cuvée-Partner findet man Viognier vor allem mit weißer Grenache, mit Macabeo (Viura) oder anderen aromatischen Sorten wie Sauvignon Blanc, Riesling, Gewürztraminer oder Xarel.lo.

Alle Viognier-Weine

Filter