de de
Brandy de Jerez Castilla IGP Jerez-Xérès-Sherry - Manzanilla de Sanlúcar de Barrameda DOP
Airén Macabeo Malvar Moscatel Palomino Fino
Álvaro Domecq Bodegas Hidalgo - La Gitana, S.A. Freixenet Más que Vinos Trenza
halbtrocken trocken
Gran Reserva Reserva
Digestif feines Dinner für Einsteiger Party Picknick & Garten
Fisch Geflügel Reisgerichte Schwein
später verfügbar verfügbar
2023 2022 2021
ja
Blumig Erdig-mineralisch Fruchtig Geröstet Nussig
Spirituosen Weißwein
Standard Flasche (0,75l)
0,7 L 0,75 L
Brandy
Drehverschluss Kunststoffkorken Naturkorken

Airén

  • Passt gut zu
    pizza & tartes
    Fisch
    Salatvariationen
  • Synonyme
    Aidén
    Valdepeñas
    Manchega
    Lairén
    Lairí­n de Rey
    Forcallat Blanca
  • Aromen
    Zitrone Zitrone
    grüner Apfel grüner Apfel
    Heu Heu

Die Rebsorte Airén ist eine der am meisten angebauten weißen Rebsorten der Welt. Wegen ihrer Genügsamkeit und Widerstandsfähigkeit gegen Hitze und Trockenheit ist sie vor allem in Spanien sehr beliebt. 

Rebsorte Airén

Die Traube der Sorte Airén ist klein bis mittelgroß, mit dicker Schale und hohem Zuckergehalt. Die Beeren sind gelbgrün und stehen in dichten Trauben. Der Ausbau der Airén-Weine erfolgt meist in Stahltanks, um die frischen Aromen der Trauben zu erhalten. Es gibt jedoch auch Winzer, die den Wein in Eichenfässern ausbauen, um ihm mehr Struktur und Komplexität zu verleihen.

Airén-Weine sind im Allgemeinen frisch und leicht mit einem Alkoholgehalt von etwa 11 bis 12,5 %. Sie haben ein belebendes Bukett, das an Zitrusfrüchte wie Grapefruit und Limette erinnert. Aufgrund ihrer Neutralität eignet sich die Rebsorte auch gut für die Herstellung von Schaumweinen und als Cuvéepartner.

Die dicke Schale der Sorte macht sie widerstandsfähig gegen Botrytis, was sie zu einer beliebten Sorte für süße Dessertweine macht. Um aus dieser Sorte Weine von höchster Qualität zu erzeugen, müssen die Winzer auf eine sorgfältige Auswahl der Früchte, eine entsprechende Pflege der Baumkronen während der Vegetationsperiode und eine effiziente Sortierung bei der Lese achten.

Herkunft der Rebsorte Airén

Die Herkunft der Rebsorte Airén ist nicht eindeutig geklärt. Es wird vermutet, dass sie aus Spanien stammt, da sie dort seit dem 16. Jahrhundert angebaut wird. Eine andere Theorie besagt, dass sie aus Nordafrika oder dem Nahen Osten stammt und von den Mauren nach Spanien gebracht wurde.

Verwandte und ähnliche Rebsorten

Airén ist eine autochthone spanische Rebsorte und hat keine direkten Verwandten oder Kreuzungen. In einigen Weinbaugebieten wird sie jedoch häufig mit anderen Rebsorten wie Macabeo, Chardonnay oder Sauvignon Blanc verschnitten, um mehr Komplexität und Geschmacksnuancen zu erzielen.

Anbaugebiete

Die Rebsorte Airén ist vor allem in Spanien verbreitet und hat dort eine lange Tradition. Etwa ein Drittel der spanischen Rebfläche ist mit Airén bestockt. Besonders beliebt ist sie in den trockenen und heißen Regionen Kastilien-La Mancha, La Mancha und Valdepeñas. Auch in anderen Regionen Spaniens wie Madrid, Murcia und Andalusien wird sie angebaut.

Airén wird aber auch auf der ganzen Welt angebaut. Unter anderem in Argentinien, Chile, Mexiko, Südafrika, den USA und Australien.

Rebsorte Airén im Geschmack

Die Trauben der Rebsorte Airén sind eher unscheinbar und von grünlicher Farbe. Die daraus gekelterten Weine sind meist hellgelb bis goldgelb und haben einen frischen, fruchtigen Charakter. Typische Aromen in Airén-Weinen sind Zitrusfrüchte wie Grapefruit, Zitrone oder Limette, aber auch Ananas, Birne und Pfirsich. Die Weine haben einen eher geringen Säuregehalt und werden meist trocken oder halbtrocken ausgebaut.

Ausgezeichnete Weine

Zu welchem Essen passt Airén?

Aufgrund ihres frischen und fruchtigen Charakters passen Airén-Weine besonders gut zu leichten Gerichten wie Salaten, Gemüsegerichten oder Fisch. Sie passen auch gut zu hellem Fleisch wie Huhn oder Schwein. Im Sommer sind Airén-Weine eine gute Wahl für eine Gartenparty oder ein Picknick im Park. Sie eignen sich auch als Couchwein für einen gemütlichen Abend. Die ideale Serviertemperatur liegt zwischen 8 und 10 Grad Celsius.

Gläser für Airén-Weine

Die Airén-Weine werden am besten in mittelgroßen, tulpenförmigen Gläsern serviert. Durch die große Oberfläche können sich die Aromen im Glas optimal entfalten. Die Tulpenform verhindert, dass sich der Wein zu schnell erwärmt und die Aromen verfliegen. Besonders empfehlenswert sind Gläser mit einem Fassungsvermögen von etwa 300 bis 400 Millilitern.

Besonderheiten

Obwohl Airén eine der am meisten angebauten Rebsorten der Welt ist, ist sie außerhalb Spaniens eher unbekannt. In Spanien wird sie jedoch von vielen Weingütern angebaut und zur Herstellung von Weißweinen verwendet. Besonders prominent ist die Rebsorte in der Region La Mancha, wo sie einen großen Teil der Rebflächen ausmacht. Ein bekannter Wein aus dieser Region ist der La Mancha Airén, ein trockener Weißwein mit feinem Bouquet und fruchtigem Geschmack.

Zu den bedeutenden Erzeugern dieser Sorte gehören:

  • Bodegas Lozano: Diese Bodega liegt in La Mancha, dem größten Weinbaugebiet Spaniens, und ist seit über 160 Jahren in Familienbesitz. Sie produziert sowohl Rot- als auch Weißweine, wobei der Fokus auf Airén liegt.

Alle Airén-Weine

Filter