+++ Die ab 1.7. gültige MwSt.-Senkung wird im Warenkorb direkt an Sie weitergegeben +++
Graciano Mazuelo Tempranillo
Gran Reserva Reserva
feines Dinner für Einsteiger Geburtstag Geschenkweine romantische Zweisamkeit
Rind Salatvariationen Wild Wildgeflügel
2019 2018 2014 2009 2008
12 % Vol. 13 % Vol. 13,5 % Vol.
Animalisch Beerig Blumig Fruchtig Geröstet
Berliner Wein Trophy Guía Peñín James Suckling Mundus Vini Robert Parker
Kork Naturkorken

Faustino Martinez

  • Anbaugebiet
  • Bodentyp
    Ton
  • Klima
    kontinental

Eine sandgestrahlte dunkle Flasche, ein von Rembrandt gemaltes Porträt eines Adeligen, eingefasst in das typische, die Flaschen der Rioja zierende goldfarbene Geflecht … Mit diesen traditionell anmutenden Riojas sind die Bodegas Faustino weltweit bekannt geworden. 

Gegründet während des Rioja-Booms im 19. Jahrhundert

Die Geschichte der Bodegas Faustino geht zurück auf Eleuterio Martínez Arzok, der im Jahr 1861 den Palast und die Weingärten des Marqués del Puerto in Oyón im baskischen Teil der Rioja erwarb. Zunächst verkaufte er den Wein fassweise und war damit sehr erfolgreich. Parallel zu Weingütern wie La Rioja Alta, C.V.N.E., Marqués de Riscal oder López Heredia sorgte das Weingut für einen Boom der Rioja-Weine. 1930 übernahm Faustino Martínez Pérez de Albéniz das Weingut und füllte wenig später seinen Rioja in Flaschen ab. Dabei verkaufte er die Weine zunächst unter dem Namen der Weinberge, aus denen die Frucht stammte: Campillo, Parrita, Famar und Santana. Julio Faustino Martínez baute in dritter Generation der Martínez das Weingut ab 1957 zu einer internationalen Marke auf. Die ersten Flaschen wurden nach Österreich exportiert. Heute sind es 70 Länder, in denen Faustino präsent ist. Das Kennzeichen der Weine, vor allem der Gran Reservas, war und ist die dunkle, sandgestrahlte Burgunderflasche mit Rembrandts Portrait des Nicolaes van Bambeeck, die eingefasst ist in ein goldfarbenes Geflecht.

Einer der großen und berühmten Rioja-Produzenten

Julio Faustino Martínez hat das Weingut in einer Kombination von Qualität und geschicktem Marketing zu einem der führenden Produzenten der Rioja ausgebaut. Das Weingut, das in Oyón rund fünf Kilometer von Logroño entfernt liegt, hat eigene Weinberge von rund 650 Hektar, einen Fasskeller mit 50.000 Barriques aus amerikanischer und französischer Eiche sowie ein Flaschenlager mit einem Fassungsvermögen von rund neun Millionen Flaschen. 

Trotz der Größe sind die Bodegas vor allem für ihre Qualität bekannt und ebenso für die Jahrgangstiefe, die sie anbieten. So findet man bis heute Weine aus den 1950ern, 1960er und 1970ern auf dem Markt, vor allem die Gran Reserva Faustino I. sowie den Gran Faustino 1955. Weine wie diese werden bis heute aus den klassischen Sorten der Rioja vinifiziert. Neben dem Hauptanteil des Tempranillo sind dies Graciano, Mazuelo und ein kleiner Teil der weißen Viura. Diese Gran Reservas werden rund 30 Monate im Fass und mindestens 36 Monate in der Flasche ausgebaut.

Im Laufe der Zeit haben die Martínez ihren Besitz ständig erweitert. Zur Grupo Faustino gehören heute die ebenfalls in der Rioja beheimateten Weingüter Campillo und Marqués de Vitoria sowie Valcarlos in Navarra, Condesa de Leganza in La Mancha sowie die Bodegas Portia in Ribera del Duero.

Alle Faustino Martinez-Weine

Filter