Cabernet Sauvignon Chardonnay Merlot Syrah/Shiraz Tempranillo
Crianza Reserva
feines Dinner Frühlingsweine für Einsteiger Mädelstag Party
Fisch Geflügel Käse Meeresfrüchte Reisgerichte
2012 2016 2017 2018 2019
13,5 % Vol. 14 % Vol. 14,5 % Vol. 15 % Vol.
Beerig Blumig Fruchtig Geröstet Karamellisiert
Roséwein Rotwein Weißwein

Enate

  • Anbaugebiet
  • Bodentyp
    Lehm
  • Klima
    kontinental mit atlantischen Einflüssen

Mit spektakulären Weinen, die am Fuße der Pyrenäen entstehen, hat sich Enate seit Mitte der 1990er Jahre einen exzellenten Ruf erarbeitet und dabei die D.O. Somontano bekannt gemacht. 

Wein, Natur, Architektur & Kunst

Die Ortschaft Salas Bajas liegt etwas abseits auf halbem Wege von Lleida nach Huesca am Fuße der Pyrenäen. Sie ist Teil der D.O. Somontano, was so viel heißt wie am Fuße der Berge – vergleichbar etwa Piemont in Italien, das genauso übersetzt werden kann. Somontano besitzt wie das Piemont eine lange Weinbautradition und hat schon im 19. Jahrhundert berühmte Weine hervorgebracht. Doch die Reblaus hat seinerzeit den Weinbergen  nahe der französischen Grenze ein Ende bereitet, und der Weinbau geriet in Vergessenheit. Weingüter wie Enate haben jedoch ab den frühen 1990er Jahren für eine Wiederbelebung gesorgt. Damals waren viele Winzer und auch Investoren auf der Suche nach fast vergessenen, ehemals aber gut beleumundeten Regionen. Das Priorat war ein Beispiel dafür, wie erfolgreich solche Wiederentdeckungen werden konnten, und es herrschte Goldgräberstimmung in Spaniens Weinbaugebieten. Für die Gründer von Enate erwies sich Somontano mit seinen heißen Sommern und kalten Wintern, den hohen Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht, den vergleichsweise hohen Niederschlägen sowie den dunklen Kalkböden als ideal geeignet für den Anbau vor allem französischer Rebsorten. So wurde dort im Jahr 1993 ein Weingut nach Plänen des aus Madrid stammenden Jesús Manzanarez entworfen und 1997 eingeweiht. Von Beginn an bildete dabei die moderne Architektur ebenso wie moderne Kunst den Rahmen für Weine, wie man sie in der Region noch nicht probiert hatte.

Weinmacher mit Château-Margaux-Erfahrung

Verantwortlich für den Erfolg war und ist nicht zuletzt der Weinmacher Jesús Artajona, der in Bordeaux Önologie studiert und in Frankreich unter anderem im Château Margaux Erfahrung gesammelt hatte. Seitdem entstehen bei Enate französisch inspirierte Weißweine aus Gewürztraminer und vor allem aus Chardonnay sowie Rotweine aus Cabernet Sauvignon, Merlot, Syrah und Tempranillo. Die Bandbreite der Weine schließt ab mit den Wein-Ikonen Enate Uno Chardonnay und Enate Uno tinto. »Enate Uno ist nicht nur der beste Weißwein des Somontano, sondern der Beste von ganz Spanien«, schreibt Spaniens wohl berühmtester Weinkritiker José Peñín über den extrem raren und teuren Uno Chardonnay. Die Unos werden, wie alle anderen Weine auch, mit Künstler-Etiketten versehen. Kunst war von Beginn an das zweite Standbein von Enate, in dessen Räumen sich eine bedeutende Kunstsammlung zeitgenössischer spanischer Künstler wie Antoni Tapies, Eduardo Chillida, Antonio Saura oder Gustavo Torner befindet. Zudem werden mit den Enate EnArte Awards auch Nachwuchs-Künstler gefördert. Ganz ohne Zweifel hat sich Enate innerhalb eines Vierteljahrhunderts zu einem der bedeutenden Weingüter in Nordost-Spanien entwickelt. 

Alle Enate-Weine

Filter