+++ Die ab 1.7. gültige MwSt.-Senkung wird im Warenkorb direkt an Sie weitergegeben +++

Hacienda Terra d'Uro

  • Anbaugebiet
  • Bodentyp
    Kalk
    Kies
  • Klima
    kontinental mit atlantischen Einflüssen

Terra d’Uro oder Terra Douro oder auch Duero. Wie auch immer man ihn schreiben mag – die Weine der Hacienda Terra d'Uro stammen vom berühmten Fluss, der durch Spanien und Portugal fließt und an dessen Ufern sich immer wieder Weinverrrückte zusammentun, um Ausnahmeweine zu vinifizieren. 

Drei Weinverrückte, drei Weine

In diesem Fall sind es Oscar Garrote, Cristiano van Zeller und Pipa Ortega, die Mitte der 2000er Jahre ein gemeinsames Projekt gegründet haben. Der Ausgangspunkt war eine Entdeckung, die Cristiano van Zeller gemacht hatte. Der Önologe, der zu den berühmtesten Weinmachern Portugals zählt, reiste immer wieder durchs Nachbarland und kannte auch die Region Toro sehr gut. Schon häufiger hatte er mit seinem Freund Oscar Garrote über ein gemeinsames Projekt in der D.O. Toro gesprochen – meist bei gemeinsamen Rugby-Spielen. Irgendwann fiel ihm ein kleiner Weinberg auf, der offensichtlich mit alten Reben bestockt war und nicht bewirtschaftet wurde. Er machte den Besitzer ausfindig und schmiedete einen Plan. Der ehemalige Weinmacher der Quinta do Noval hatte mit der Quinta Vale Dona Maria und den Douro Boys, mit der Quinta Vale de Mina, mit Van Zeller & Co eigentlich schon genügend eigene Projekte. Doch der Mann, dessen Weine seit 1998 nie weniger als 90 Parker-Punkte erhielten, fand rasch zwei Weggefährten, die dem verlassenen Weinberg ebenfalls verfielen. Pipa Ortega, ein erfahrener Önologe, und sein Freund Oscar Garrote, Gastronom in Valladolid, waren schnell mit dabei. Um dem Projekt Terra d’Uro eine erfolgreiche Basis zu geben, bauten sie es auf der Idee von drei Weinen aus unterschiedlichen Weinbergen mit unterschiedlichem Alter auf. 

Weinberge mit bis zu 144 Jahre alten Reben

Neben dem Weinberg Finca El Romeral, den Cristiano entdeckt hatte und der zu 100 % mit Tinta de Toro von wurzelechten, wahrscheinlich rund 144 Jahre alten Reben bestockt ist, konnten sie den Weinberg Finca La Coscojosa mit 90 Jahre alten wurzelechten Tinta de Toro-Reben und ebenso den 25 Jahre alten Weinberg Finca La Rana erwerben, der den gleichnamigen Basiswein liefert. Die drei Weinberge werden komplett biologisch-organisch bewirtschaftet, die Trauben werden von Hand gelesen, sortiert, spontan vergoren und zwischen acht und 20 Monaten in neuen französischen Barriques ausgebaut, bevor sie ungeschönt und ungefiltert abgefüllt werden. Der Weinberg Finca El Romeral liefert übrigens nicht nur den Wein namens Selección, sondern das seltene und wichtige alte Genmaterial für neue Weinberge, die alle Stock für Stock vervielfältigt werden und von Reben dieses uralten Weinbergs abstammen.

Alle Hacienda Terra d'Uro-Weine