+++ Die neuen Probierpakete sind da! Entdecken Sie die Highlights aus unserem Winterkatalog! +++

Riojanas

  • Anbaugebiet
  • Bodentyp
    Ton
    Kalk
  • Klima
    kontinental

Die Bodegas Riojanas wurden 1890 in der Rioja Alta gegründet. Damit gehören sie zu den traditionsreichsten Weingütern der Region. In ihren Kellern lagern heute rund 25.000 Barriques, in denen unter anderem die beiden weltberühmten Marken Monte Real und Viña Albina reifen.

Rioja-Pionier

Als die Familie Artacho zusammen mit Rafael Carreras 1890 die Bodegas Riojanas in Cenicero gründeten, hielten sie das für eine sehr gute Idee. Nach der Eröffnung der Eisenbahnlinie zur Küste gab es einen Boom in der Rioja und an dem wollte die Familie als eine der Ersten teilhaben. Doch schon acht Jahre später fiel die Phylloxera, die Reblaus, in die Rioja ein und zerstörte so gut wie alle Weinberge. Es dauerte viele Jahre, bis sich das Weingut davon erholt hatte. Eine große Hilfe dabei war der französische Weinmacher Gabriel Larrendat, der nicht nur viel önologisches Wissen ins Weingut brachte, sondern auch die Idee des Markennamens Monte Real beisteuerte. 1925 wurde die Rioja zur Denominación de Origin ernannt, die Geschäfte liefen wieder gut, und die Bodegas Riojanas begannen damit, nach Amerika zu exportieren. Allein ein einziger Kunde namens El Duende auf Kuba nahm jährlich 1.000 Fässer ab. In den 1950ern und 1960ern wurden die Kapazitäten der Bodegas deutlich erweitert. Vor allem das Amerika-Geschäft boomte, das aber in den Zeiten der Ölkrise in den 1970ern einbrach. Für die Bodegas Riojanas hieß das, sich nach anderen Märkten umzuschauen und das Europageschäft zu intensivieren. Gleichzeitig wurde weiter in Weinberge und auch in die Kellerei investiert, die man zum 100. Geburtstag durchaus als State of the Art bezeichnen konnte. 

Zum 125. Geburtstag sind aus einer Bodega vier geworden

Im Jahr 2015 können die Familien Frías Artacho und Artacho Nieto auf spannende 125 Jahre zurückblicken. Gerade in den vergangenen zwei Dekaden hat sich das Weingut noch einmal stark verändert. Es wurde 1997 an die Börse gebracht, um seine Position im globalen Weinmarkt zu stärken. Hinzu kamen die Investitionen in das Weingut Torreduero in der D.O. Toro, der Aufbau der Bodegas Viore in Rueda und die Gründung von Veiga Naum in den Rías Baixas. Doch auch wenn das Weingut größer geworden ist, allein in der Rioja 300 Hektar umfasst, mit vielen Vertragswinzern zusammenarbeitet und über große Keller verfügt, der Wein wird noch immer und vor allem in den Weinbergen erzeugt. Tempranillo, Graciano und Mazuelo, Viura und Malvasìa de Rioja reifen dort auf tonigen und kalkmergeligen Böden, perfekt gepflegt und bereit, zu exzellentem Rioja vinifiziert zu werden.

Alle Riojanas-Weine

Filter