Willkommen auf Vinos.de! +++  Aufgrund hoher Nachfrage beträgt die Lieferzeit aktuell 4-6 Werktage.
Graciano Tempranillo
etwas Besonderes feines Dinner
Rind Wild
2015 2014 2013 2011
Beerig Fruchtig Geröstet Laktisch Pflanzlich
Guía Peñín Robert Parker Tim Atkin Wine Enthusiast Wine Spectator
4 Sterne und besser
0,5 L 0,75 L

Finca Allende

  • Anbaugebiet
  • Bodentyp
    Lehm
    Ton
  • Klima
    kontinental mit atlantischen Einflüssen

>>Als ich 1986 nach Briones kam, entdeckte ich jenes einmalige Terroir, von dem ich immer geträumt hatte. Ich fing an, kleine Weinparzellen zu kaufen und versuchte das Terroir kennen und verstehen zu lernen. Schritt für Schritt entwickelte ich einen eigenen Stil, der die Ausdrucksstärke der Terroirs und die sehr gute Struktur der Weine, mit ihren markanten Tanninen und ihrer großen Mineralität (die mir das Terroir von Briones schenkt) in den Vordergrund stellt. Jahr für Jahr arbeite ich daran, diesen Stil zu perfektionieren. Im Jahr 1995 war ich dann soweit und brachte - trotz eines gewaltigen Berges an Schwierigkeiten - den ersten ALLENDE auf den Markt. Ohne die Liebe zum Wein und den festen Glauben, etwas Großes zu schaffen, hätte ich in diesem Jahr wohl aufgegeben. Doch die Idee die Rioja-Tradition mit der Terroir-Idee aus Bordeaux zu verknüpfen, lies mich unermüdlich weiter arbeiten und nach und nach wurde ein eigener Weg gefunden, die den Ausdruck eines jeden Weines und Einmaligkeit eines jeden Terroirs berücksichtigt. So wurden AURUS und CALVARIO geboren. Heute versuche ich, Lese für Lese die ganzen individuellen Facetten meiner Weine in die Flasche zu bringen und so die Quintessenz unseres Terroirs zu vinifizieren.<< Miguel Ángel de Gregorio

Briones liegt weit im Nordwesten der Rioja Alta, auf der rechten Seite des Flusses Ebro 36km von Logroño und 9km von Haro entfernt, nimmt man die N-232. Es ist einer der wichtigsten Orte der Rioja Alta Region. Das Dorf befindet sich auf einen 80m hohen Hügel. Die nördliche Seite fällt in einem fast senkrechten Abhang zum Fluss. Das Weingut ist auf der südwestlichen Seite des Dorfes und ist in dem wunderbaren Schloss Ibarra aus dem 17.Jahrhundert untergebracht. Die Einfahrt zum Weingut finden Sie beim Ibarra Platz den Sie von der Hauptstrasse erreichen. Briones zieht sich über den Ebro bis zu der Valpierre Steppe, und bietet eine sanft hügelige Landschaft.

Das Klima in Briones ist streng kontinental, mit kalten, feuchten Wintern und trockenen, warmen Sommern. Zudem gibt es einen wichtigen Einfluss vom Atlantik, der nur 70km entfernt ist. Das erhöht den jährlichen Feuchtigkeitsdurchschnitt und dämpft die harten Winter und trockenen Sommer. Die durchschnittliche Regenmenge ist um die 500mm, also ein bisschen höher als sie es normalerweise in der Rioja ist (400mm). Das Jahresmitteltemperatur ist 12,7°C, mit einem maximalen Unterschied zwischen Sommer und Winter von 15,1°C. Der Wind bläst hauptsächlich aus Nordwest (Cierzo) und ist in der Regel kalt und feucht, was die Sommertemperaturen deutlich senken lässt. Wind der vom Süden kommt, hat einen kontinentalen Charakter, Winde über den Ebro-Fluss bringen mediterrane Einflüsse. Es gibt vor allem ton- und tonkalkhaltige Böden, mit einem bedeutenden Anteil Kies im Untergrund. Diese Bodenformation ist typisch für Schwemmland und fördert den Wachstum der Rebwurzeln bis in eine große Tiefe, was eine hohe Mineralität und phenologische Reife nach sich zieht. Die Höhe der Weingärten liegt zwischen 415-480m ü. d. M.. Die Ausrichtung ist nördlich und nordöstlich, was eine optimale Reife erlaubt.

Die Böden die man in Briones vorfindet, sind in Bezug auf die Feuchtigkeit eher wasserarm und von folgender Beschaffenheit: - Lehmig-tonhaltige Böden Geringer Anteil an organischen Stoffen und eine hoher Anteil Kalkstein - Lehmig-tonhaltige Böden Geringer Anteil an organischen Stoffen und eine mittlerer Anteil Kalkstein - Lehmige Böden Geringer Anteil an organischen Stoffen und eine mittlerer Anteil Kalkstein - Lehmig-sandige Böden Geringer Anteil an organischen Stoffen und eine mittlerer Anteil Kalkstein - Lehmig-feuchte Böden Geringer Anteil an organischen Stoffen und eine mittlerer Anteil Kalkstein Auf FINCA ALLENDE werden 56ha Rebberge kultiviert, die in 92 Parzellen aufgeteilt sind. Sämtliche Anlagen liegen auf Hügeln mit einer Nord-, Nordost- oder Nordwest-Ausrichtung, um zu gewährleisten, dass sie dem Einfluss der atlantischen Winde maximal ausgesetzt sind. Bei den ältesten Rebanlagen findet man als Wurzelstock  "Rupestris de Lot", bei den jungen die "R-110". Tempranillo ist die wichtigste Rebsorte, dazu kommt ein wenig Garnacha, Graciano, Malvasía und Viura. Die durchschnittliche Pflanzungsdichte sind 3600 Rebstöcke pro Hektar (sehr viel höher als der Durchschnitt in der Region) und der Rebschnitt ist im Gobelet-System mit drei Armen. Bei jüngeren Reben wird der Cordon-Rebschnitt mit Draht benutzt. Die ganze Lese erfolgt per Hand, jede Parzelle wird einzeln gelesen - möglichst zum optimalen Reifezeitpunkt der Trauben. Die Trauben werden mit 20-Kilo-Kisten in den Keller transportiert. Calvario "Ein besonderes Terroir" - Gestein - Pararendzina - Kies und Steine Der Calvario-Weingarten wurde 1945 gepflanzt und ist gerademal 2ha groß. Mit einer Südost-Ausrichtung und einer Hangneigung bis zu 8% fällt er aus dem üblichen Rahmen. Bodenzusammensetzung: Offener Lehmboden mit Stein und Kies. Seine rötliche Färbung weist auf einen hohen Eisengehalt hin.

Die Wurzelstöcke sind Rupestris de Lot, der Pflanzungsrahmen mit 1,60 x 1,60 sehr kompakt. Die durchschnittliche Pflanzungsdichte liegt bei 4200 Rebstöcken pro Hektar. Die Rebstöcke werden im Gobelet-System mit drei Armen und 12 Augen pro Pflanze erzogen. Rebsorten 90% Tempranillo, 8% Garnacha, 2% Graciano Wenn die Trauben im Keller ankommen, werden sie manuell selektiert. Alle Trauben werden aussortiert, die nicht 100% in Ordnung sind. Die Vinifizierung findet in Edelstahltanks und Holzfässern statt, die Trauben werden entrappt, der Most wird intensiv gerührt und überpumpt. Danach wird der Wein aus den Tanks genommen und die malolaktische Gärung findet in Eichenfässern statt. Der Wein wird zweimal abgezogen. Die Alterung variiert von Jahrgang zu Jahrgang und findet in 225L.-Barriques statt. Dabei werden 98% französische Allier-Eiche und 2% amerikanische Virginia-Eiche benutzt. Dieses Verhältnis kann schwanken, wenn es der Charakter eines Jahrgangs erforderlich macht. 30% der Fässer werden jedes Jahr erneuert. Es wird ohne Filtrierung in Bordeauxflaschen mit einem Inhalt von 0,75L., 1,5L., 3,0L. und 5,0L abgefüllt. Die Flaschen werden vor dem Verkorken vakuumiert. Es werden ausschließlich Natur-Korken mit 49x25mm Größe benutzt. Die Flaschen lagern mindestens 72 Stunden Kopf stehend, bevor sie liegend gelagert werden, um einen Druckausgleich der Korken zu gewährleisten. Finca Allende produziert 300.000 Flaschen pro Jahr, davon werden 75% in 41 verschiedene Länder in Europa, Asien und die Amerikas exportiert.

Alle Finca Allende-Weine

Filter