Willkommen auf Vinos.de! +++  Aufgrund hoher Nachfrage beträgt die Lieferzeit aktuell 3-5 Tage.
Cabernet Sauvignon Merlot Tempranillo
Enate Pirineos
Crianza Reserva
feines Dinner für Einsteiger Picknick & Garten täglicher Genuss
Geflügel Rind Salatvariationen
2019 2016 2012
Beerig Blumig Fruchtig Geröstet Laktisch
Granulat-Kork Naturkorken

Somontano DOP

  • Rebfläche
    4.310 ha
  • Weinmacher
    30
  • Jahresproduktion
    103.400 hl

Somontano ist eine nordspanische DOP am Fuße der Pyrenäen. Trauben wurden hier bereits seit der Römerzeit angebaut, und diese Tradition führten die Klöster weiter. Der moderne Weinbau begann in Somontano allerdings erst Ende der 1980er Jahre. Externe Investoren nutzen seitdem die große Rebsortenvielfalt und die idealen klimatischen Verhältnisse.

Somontano – das Land unterhalb der Berge

Die nordspanische Provinz Aragón ist von Bergketten umzogen. Deren höchste, die Pyrenäen, befindet sich im Norden an der Grenze zu Frankreich. Bei guter Sicht kann man von den Weinbergen in Somontano die Kette der Dreitausender erkennen. Ringsum von Bergen umschlossen zu sein bedeutet, kontinentales Klima zu haben. Die Gegend um die Regionshauptstadt Huesca weist heiße Sommer und kalte Winter auf, aber anders als in weiter südlich gelegenen Landesteilen fällt Regen hier im ausreichendem Maße. Die Böden sind dunkel und gut durchlüftet, sodass die Wurzeln der Reben tief eindringen können.

Diese idealen Bedingungen für den Weinbau nutzten zunächst die Römer und später die vielen neu gegründeten Klöster. Eine kurze Blütezeit erlebte der Weinbau dank der guten Verbindungen nach Frankreich zur Zeit der Reblausplage. Nördlich der Pyrenäen war die Reblaus schon wesentlich früher angekommen, und so sicherten die Weinexporte ins gebeutelte Frankreich Ende des 19. Jahrhunderts vielen Weinbauern den Unterhalt. Lange hielt dieser Erfolg jedoch nicht an, und lange Zeit waren im 20. Jahrhunderts lediglich einige Kooperativen in Somontano von Belang.

Investitionen und neue Rebsorten

Im Jahr 1985 wurde die DOP gegründet, und in den folgenden Jahren kamen vor allem Investoren aus anderen Teilen Spaniens, welche die idealen Bedingungen für den Weinbau nutzen wollten. Barbadillo (mit der Bodega Pirineos) oder González Byass (mit Viñas del Vero und Blecua) sind eigentlich Sherry-Firmen aus Andalusien, aber ihr Geld und ihr Elan brachten neues Leben in die Region. Ab den 1990er Jahren setzte man in Somontano verstärkt auf internationale Rebsorten wie Cabernet Sauvignon und Merlot, die hier sicherer gedeihen als im Bordelais und zu geschmeidigen Weinen führen. Selbst Gewürztraminer wird inzwischen mit Erfolg am Rande der Pyrenäen angebaut.

Ein weiteres Flaggschiff unter den Kellereien der Region ist Enate. In Weinguides hoch bewertet, kann das Team um Weinmacher Jesus Artajona in allen drei Farben punkten. Komplexer Syrah, dichter Merlot, samtiger Rosé, Chardonnay im kalifornischen Stil – Somontano ist ein gelungenes Stück Neue Welt in alten Weinbaugebieten.

Alle Somontano DOP-Weine

Filter