Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Sie scheinen Internet Explorer als Webbrowser zu verwenden. Dieser Browser wird von Microsoft nicht mehr auf dem aktuellen Stand gehalten wird. Verwenden Sie einen dieser unterstützten Browser, um das beste Nutzungserlebnis zu erhalten:

image

Genuss auf mediterrane Art

Der Sommer ist nicht mehr weit – und mit ihm die Zeit für frische, leichte und fruchtige Weine, die für viel Abwechslung sorgen und lange Sommerabende genussvoll begleiten.

Veröffentlicht am 21. April 2021

Mit dem Oberbegriff „mediterran“ verbindet man Lebensfreude, Sonne, Wärme, Geselligkeit und Genuss. Gleichzeitig löst der Begriff bei vielen von uns ein Gefühl von Fernweh aus. In diesem Artikel möchten wir Ihnen ein Stück mediterranes Lebensgefühl nach Hause bringen und gleichzeitig die Winzer vorstellen, die uns mit ihren wunderbaren Weinen beglücken.

Cellers Can Blau: Nachhaltiger Weinbau inmitten einer spektakulären Landschaft

Die Cellers Can Blau in Montsant.

Im Jahr 2003 startete die Familie Juan Gil aus Jumilla ihr vielfältigstes Projekt: die Cellers Can Blau in Montsant. Die noch junge D.O. rund um das Priorat ist auf dem Weg nach ganz vorne. Bereits 2005 stieß Önologin Nuria López Sarroca zum Team. Sie sieht sich und ihre Kollegen als Künstler, die ihren Gefühlen folgen, aber doch immer einen kühlen Kopf bewahren, um gute Weine zu machen. Can Blau gilt als eines der schönsten Gil-Weingüter, ist aber auch in Sachen Nachhaltigkeit in jedem Schritt der Weinbereitung einzigartig. Das begrünte Dach, die eigene Solaranlage, die Umstellung auf biologischen Anbau und die kühlenden Winde vom Mittelmeer – jedes Detail zählt.

Die Önologin des Weinguts Can Blau: Nuria Lopéz Sarroca

Kataloniens ältestes Kartäuserkloster: Santa María d’Escaladei am Fuße des Montsant-Gebirges.

L'Opaco 2019

Drei Rebsorten bilden gemeinsam das Rückgrat dieser Cuvée: die kraftvolle, saftige Garnacha Negra, der tiefdunkle, strukturgebende Mazuelo und der vielseitige, geschmeidige Weltstar Merlot. Der größte Teil des Weines wurde mit Betonung auf die frische Frucht ausgebaut, ein kleiner Teil aber reifte kurze Zeit im Barrique. Und genau das ergibt die gekonnte Komposition aus fruchtigen Noten von dunklen Beeren mit einem feinen Hauch von Vanille und Muskatnuss. Der Geschmack ist voll und saftig-fruchtig, dabei aber nicht schwer und sehr ausgewogen mit angenehm feinen mineralischen Nuancen.

Weitere Informationen zu dem Wein finden Sie hier.


Bodegas Sumarroca: Wo Moderne und Tradition sich ergänzen

Die Bodega Sumarroca liegt in der wunderschönen Region Penedés.

Das quirlige Barcelona ist nicht weit, aber bei Sumarroca gehen die Uhren etwas anders. Hier werden mit Bedacht und Sorgfalt von einem kleinen, hochmotivierten Team hervorragende Weine erzeugt. Der Familienbetrieb hat sich innerhalb weniger Jahre in die erste Liga in Penedès vorgearbeitet – und das mit klarem Fokus auf nachhaltiger Bewirtschaftung. Sumarroca produziert neben seinen berühmten Cavas auch erstklassige Stillweine. Denn natürlich gehören diese hier genauso dazu wie „Mar i muntanya“, das katalanische Nationalgericht aus Huhn und Langusten.

Ein Besuch bei Freunden: Christopher und Helena Mayor im Sommer 2019

Das Team von Sumarroca bei der Handlese.

Gut gerüttelt: Auf Sumarroca reift auch edler Cava.

Sumarroca Cha Chardonnay 2020

Eine Sorte, zwei Parzellen: Das Lesegut für den Cha Chardonnay stammt von zwei unterschiedlichen Quellen. In La Mariana sind die Böden karg und enthalten viel Eisen, was für Komplexität und Intensität sorgt. Die Böden der Parzelle L’Esclope sind kalkhaltig und verleihen dem Wein seine Frische und jugendliche Kraft. Hinzu kommt das mediterrane, feuchte Klima in Penedès mit heißen Sommern und kalten Wintern. Optimale Bedingungen, um einen Wein mit so saftiger Frucht von Weinbergspfi rsich, Aprikose und Ananas hervorzubringen. Der Geschmack des Cha ist geschmeidig, dabei fruchtig und frisch mit einem langen Finale.

Weitere Informationen zu dem Wein finden Sie hier.


David und Jonas Tofterup: Zwei Meister für geniale Weine

Die Weinbautradition in Almansa besteht bereits seit dem 16. Jahrhundert.

Kaum jemand hat die Weinszene Spaniens in den letzten Jahren so aufgemischt wie die Brüder Tofterup. Die Dänen sind die bekanntesten Flying Winemakers des Landes – und gehören ganz sicher zu den besten. Sie haben ein Gespür für außergewöhnliche Regionen und Lagen und sammeln Preise um Preise für ihre Weine. Für den Sariño haben sie sich nach Almansa begeben. Die Region auf einer Hochebene in 700 bis 1000 Metern Höhe hat nicht nur eine große Weinbautradition: Hier verbinden sich mediterranes Lebensgefühl und zentralspanisches Temperament. Die Weinberge auf kargen Böden sind sonnenverwöhnt und genießen zugleich den Einfluss des nahegelegenen Mittelmeeres.

Jonas, Dänemarks einziger Master of Wine, und sein Bruder David, einer der besten Winemaker Spaniens.

Die beliebte Sauvignon Blanc Traube

Das Wahrzeichen aus Almansa und eines der schönsten und besterhaltenen Bauwerke in Castilla-La Mancha: el Castillo de Almansa.

Sariño Sauvignon Blanc 2020

Es ist die einzigartige Kombination von mediterranem Klima mit seinem steten Wind vom Meer und viel, viel Sonne sowie den sandigen, gut durchlüfteten Böden Almansas, die so einen Wein hervorbringt: einen Sauvignon Blanc mit typisch spanischem Temperament! Er zeigt eine expressiv aromatische, fruchtige Inter-pretation seiner Rebsorte mit unglaublich animierendem Trinkfluss. Trocken ist er, dabei aber herrlich saftig mit Aromen von grünem Apfel und – natürlich – Stachelbeere. Erfrischend und mit langem Nachklang bringt er eine gute Portion mediterrane Lebenslust aus dem sonnigen Süden Spaniens mit.

Weitere Informationen zu dem Wein finden Sie hier.


Marcelo Morales: Reife und Kraft von der Mittelmeerküste

Weinberg in Valencia

Valencia, die lebendige Mittelmeermetropole, ist seit jeher für den Weinbau Spaniens von großer Bedeutung. Von ihrem Hafen aus traten die Fässer ihre Reise in die Welt an. Und natürlich gehören die Weine in den Gassen und auf den wunderschönen Plätzen der Altstadt in unzähligen Bars zu Tapas einfach dazu. So wie sich Valencia immer wieder neu erfindet, z. B. mit der beeindruckenden Architektur der „Stadt der Künste und Wissenschaften“, so vereint auch der Weinbau hier Tradition und Moderne auf geniale Weise. Die Trauben profitierenvom mediterranen Klima und den kalkhaltigen Böden und reifen zu großer aromatischer Kraft - dies macht sich Winzer Marcelo Morales zu Nutze.

Der schönste Teil seiner Arbeit: Winzer Marcelo Morales prüft die Qualitäten im Weinkeller.

Grandioser Ein- und Ausblick in Valencias Altstadt: der "Flurbogen" zwischen Kathedrale und Basilika.

Die Kraft der Gran Reserva passt pefekt zu würzigem Fleisch vom Grill.

Castell Colindres: Gran Reserva 2015

Die Gran Reserva bringt eine perfekte Balance von satter Frucht und sanfter Barriquewürze ins Glas und auf die Zunge. Die vielen Sonnenstunden und die Nähe des Mittelmeeres haben dafür gesorgt, dass superreifes Lesegut verarbeitet wurde. Und so sind die Aromen von Pflaume und dunklen Beeren verführerisch üppig. Dazu kommen die feinen Röstnoten von Zedernholz und Mokka sowie Gewürzaromen, die der Wein seinen 36 Monaten im Eichenholz verdankt. Das alles macht ihn zum idealen Partner von saftigem Fleisch, das direkt vom Grill kommt. Nicht zuletzt überzeugend: der unglaublich günstige Preis dieser Gran Reserva!

Weitere Informationen zu dem Wein finden Sie hier.


Bodegas Son Prim: Internationale Klassiker von der Sonneninsel Mallorca

Die mallorquinische Bodega Son Prim

Wo mediterrane Lebenslust und Genusskultur zuhause sind, gehört Weinbau selbstverständlich dazu: Mallorca, das heißgeliebte Urlaubsparadies, bringt exzellente Weine hervor. Auf zahlreichen familiär geführten Weingütern werden mit Idealismus und Leidenschaft sehr eigenständige Weine erzeugt. Eines davon sind die Bodegas Son Prim, versteckt gelegen zwischen Inca und Sencelles im Herzen der Insel.

Das Weingut Son Prim wird von Jaime Llabres und Sohn Jaime jr. geführt.

Der wunderschöne, alte Weinkeller

Traumhafter Ausblick auf die mallorquinische Landschaft.

Son Prim Cup 2018

Wie sich hier die französischen Klassiker mit der einheimischen Rebsorte Manto Negro vereinen, ist einfach großartig. Die Trauben haben im mediterranen Klima mit viel Sonne und kühlenden Meereswinden kräftige Aromen und zugleich Finesse entwickelt. Der Wein duftet verlockend nach dunklen Früchten und würzigen mediterranen Kräutern. Sein Geschmack ist komplex und rund mit stabiler und reifer Tanninstruktur. Der Anteil Cabernet Sauvignon verleiht ihm Lagerpotenzial. Aber eigentlich möchte man mit diesem ausbalancierten Wein das entspannte Lebensgefühl der Mallorquiner mit ihrem Sinn für Siesta und Fiesta sofort genießen.

Weitere Informationen zu dem Wein finden Sie hier.


Alicante: Wo die Sonne des Südens im Wein leuchtet

Alicante: Das Zentrum bunter Lebenslust und mediterraner Genüsse.

Die Weinregion im Hinterland von Alicante ist Monastrell-Hochburg. Hier ist es durchgehend so heiß wie in kaum einem anderen Weinbaugebiet – und damit kann die Mittelmeer-Königin bestens umgehen. Der mediterrane Einfluss ist immer zu spüren: Auch nachts ist es mild, aber die Brise sorgt für etwas Feuchtigkeit aus der Luft. Wurden früher vorzugsweise Süßweine aus den überreifen Trauben erzeugt, liegt heute der Schwerpunkt auf kräftigen, aber sehr geschmeidigen, trocken ausgebauten Weinen aus Monastrell. Ein ganz besonderes Highlight sind die Rosados, die von der Intensität und Reife der Trauben ebenfalls profitieren.

Das Zentrum bunter Lebenslust und mediterraner Genüsse: Alicante.

Aroma pur: die Mittelmeer-Königin Monastell.

Espinosa Rosado 2020

100% Monastrell und 100% Sonne für 100% saftiges Aroma! Man spürt sie förmlich, die Kraft der südlichen Sonne, unter der die Trauben für diesen außergewöhnlichen Rosado reiften. Intensiv ist die Frucht von reifen roten Beeren und Süßkirsche, die im animierenden Duft dominieren. Am Gaumen paart sie sich mit einer sehr dezenten, leichten Würze wie von weißem Pfeffer. Die Lese für diesen Wein fand in den frühen Morgenstunden statt, sodass sich die Trauben ihre nächtliche Frische bewahrten. Ein mediterranes Vergnügen, das einen direkt mitnimmt zum Sundowner auf der Strandpromenade von Alicante.

Weitere Informationen zu dem Wein finden Sie hier.