+++ Entdecken Sie unsere Sommerscheckheft-Angebote mit bis zu 50% Preisvorteil und einem GRATIS-Wein bis 23.06. +++
Trockene Rotweine aus Spanien

Trockene Rotweine aus Spanien

Trockener Rotwein ist der Klassiker für jeden echten Weinliebhaber: Entdecken Sie trockene Rotweine aus Spanien in großer Auswahl. 

Filter
Algarve IG Alicante DOP Almansa DOP Bajo Aragón IGP Bierzo DOP
Albillo Alfroucheiro Alicante Bouschet Andere Baboso Negro
4Kilos Aalto Abadía Retuerta Acústic Celler Adoracion
halbtrocken lieblich süß trocken
Crianza Gran Reserva Reserva Reserva Especial Reserva Selección
Abend mit Freunden Alltagswein Digestif etwas Besonderes feines Dinner
Fisch Geflügel Käse Lamm Nudelgerichte
2023 2022 2021 2020 2019
später verfügbar verfügbar
biodynamisch Demeter ja
ja
Animalisch Beerig Blumig Erdig-mineralisch Fruchtig
Andreas Larsson Berliner Wein Trophy Berliner Weinführer Catavinum Challenge International du Vin
Doppel-Magnum (3l) Halbe Flasche (0,375l) Impériale (6l) Jeroboam (5l) Magnum (1,5l)
0,5 L 0,75 L 0,375 L 1 L 1,5 L
Nein Ja
Vegan
DIAM Drehverschluss Glasverschluss Granulat-Kork Kork

Trockener Rotwein ist nicht nur pur ein absoluter Genuss, sondern passt genauso hervorragend zu verschiedensten Speisen. Bei uns finden Sie trockene Rotweine aus Spanien in großer Auswahl. Entdecken Sie die besten Rebsorten führender Winzer für jeden Anlass!

Durch welche Eigenschaften zeichnet sich Rotwein der Geschmacksrichtung trocken aus?

Ein Rotwein, der trocken ausgebaut wurde, eignet sich grundsätzlich als idealer Menübegleiter. Er zeichnet sich in erster Linie durch folgende Eigenschaften aus:

  • Frischer Geschmack
  • Knackige Aromen
  • Fruchtige Noten

Deshalb passt er auch optimal zu würzigen Speisen und kann sich gut neben diesen behaupten, ohne dabei zu aufdringlich zu sein. Aber nicht nur als Speisebegleiter erfreuen sich trockene Rote großer Beliebtheit – ein leichterer Vertreter passt ebenso zu einem gemütlichen Sofa-Abend.

Bezeichnet man Rotwein als trocken, ist damit nicht nur das Mundgefühl gemeint, welches beim Trinken erzeugt wird, sondern auch der Restzuckergehalt. Bei der Geschmacksangabe trocken sollte dieser einen bestimmten Wert (4 Gramm pro Liter) nicht übersteigen. Eine Ausnahme gibt es allerdings. Maximal darf der Restzuckergehalt 2g/L höher ausfallen, als die Säure im Wein. Sofern Rotwein all diese Bedingungen erfüllt, darf er auf seinem Etikett die Bezeichnung „trocken“ tragen.

Wie werden trockene Rotweine aus Spanien hergestellt?

Bei der Herstellung von Wein wird der Fruchtzucker der Trauben in Alkohol umgewandelt. Möchte ein Winzer einen Rotwein trocken ausbauen, muss er den Vergärungsprozess durchlaufen lassen. Sollen die Weine halbtrocken oder lieblich sein, muss der Vergärungsprozess eher gestoppt werden. Das gilt übrigens auch für Weißweine. Aber nicht allein der Zuckergehalt ist für den Geschmack eines Weines verantwortlich. Auch folgende Kriterien spielen eine große Rolle:

  • Bodenbeschaffenheit
  • Klima
  • Rebsorten
  • Ausbauart
  • Tannin-Gehalt
  • Gewürze
  • Alkoholmenge

Für trockene Rotweine aus Spanien werden in erster Linie die Rebsorten Garnacha und Tempranillo verwendet. Daneben kommen außerdem folgende Trauben zum Einsatz:

  • Graciano
  • Tinta de Toro
  • Cariñena
  • Syrah
  • Cabernet Sauvignon
  • Monastrell
  • Mazuelo
  • Cencibel

Seit einigen Jahren finden sich in den Portfolios der spanischen Weingüter auch die Sorten Pinot Noir (Spätburgunder) oder Merlot – Besonders junge Weinmacher experimentieren gerne mit diesen Rebsorten.

Die Beeren wachsen auf mineralhaltigen Kalk- und Lehmböden, welche ihnen ihren unvergleichlichen Geschmack verleihen. Das bildet die ideale Grundlage, um hochwertige spanische Rotweine trocken auszubauen. Sie zeichnen sich durch kraftvolle und fruchtige Aromen sowie eine noble Eleganz aus. Ihre ideale Trinktemperatur liegt bei zwischen 14 und 20°C.

Welchen trockenen Rotwein von welchem Weingut probieren?

Bei Vinos finden Sie eine große Auswahl von ganz unterschiedlichen Rotweinen trocken ausgebaut von spanischen Weingütern aus dem ganzen Land. Je nach Winzer und Philosophie können Sie vollkommen unterschiedliche Weine entdecken und probieren: Von klassischen Rioja-Rotweinen bis hin zu modernen, frischen Exemplaren von absoluten Newcomern. Tradition trifft Moderne, dieses Motto spielt in vielen Betrieben heute eine große Rolle. Probieren Sie sich einfach durch und finden Sie Ihren Favoriten!

Trockener Rotwein – Immer eine Frage des Geschmacks

Wie ein Rotwein schmeckt, bleibt letzten Endes immer subjektiv. Auch Rotwein, der trocken ausgebaut wurde, kann trotz einer niedrigen Menge an Restzucker manchmal süßlich wirken. Erscheint Ihnen ein roter Wein weniger trocken, kann das grundsätzlich folgende Ursachen haben:

  • Der Gehalt der Säure und Tannine fällt gering aus.
  • Es sind kleinere Mengen an Alkohol und Glyzerin enthalten.
  • Der Wein ist weniger lang gereift.

Es entscheidet allein Ihr persönlicher Geschmack, ob Sie lieber zu einem Rotwein mit trockener, halbtrockener oder lieblicher Note greifen möchten. Manchmal ist auch der Anlass oder das Essen ausschlaggebend, welche Ausführung man wählt. In jedem Fall macht es qualitativ gesehen keinen Unterschied, denn es gibt sowohl bei trockenen als auch bei süßen Tropfen absolute Premium-Rotweine zu kaufen. Eines ist guten Rotweinen trocken ausgebaut allerdings gemein: Viele davon kommen von spanischen Winzern.