Willkommen auf Vinos.de! +++  Aufgrund hoher Nachfrage beträgt die Lieferzeit aktuell 3-5 Tage.

Uclés DOP

  • Rebfläche
    1.700 ha
  • Weinmacher
    5
  • Jahresproduktion
    16.775 hl

Uclés ist eine zentralspanische DOP, die sich nördlich an das Anbaugebiet La Mancha anschließt. Erst im Jahr 2005 gegründet, gibt es nur fünf abfüllende Betriebe auf 1.700 ha Rebfläche, dafür aber 187 zuliefernde Traubenbauern. Erzeugt werden hauptsächlich Rotweine aus Tempranillo.

Vom Kloster zur Weinbauregion

Bereits in vorrömischer Zeit existierten Siedlungen im Bereich der heutigen DOP Uclés. Obwohl davon auszugehen ist, dass damals bereits Weinbau betrieben wurde, sind entsprechende Zeugnisse bislang noch nicht gefunden worden. Uclés selbst, die Namensgeberin der Weinbauregion, ist eine kleine Gemeinde von gut 200 Einwohnern am westlichen Rand der Sierra de Altamira. Ihre Bedeutung resultiert weniger aus der Einwohnerzahl als vielmehr aus der Tatsache, dass sich hier ein wichtiges Kloster befindet. Das Monasterio de Uclés war das Zentrum des Ritterordens St. Jakob vom Schwert. Der Hügel, auf dem sich das Kloster befindet, war bereits in keltiberischer und später in maurischer Zeit festungsmäßig ausgebaut. Die heutigen Klostergebäude wurden ab dem Jahr 1529 errichtet.

Um den Weinbau in der Region stärker zu bündeln, wurden für die Weinbauregion Uclés drei geologisch unterschiedliche Gebiete zusammengeschlossen. In der Mitte befindet sich die Sierra de Altamira mit steilen Felsen aus dolomitischem Kalkstein. Im Westen prägen Hügel die Landschaft, auf deren Sedimentgestein oft Getreide angebaut wird. Im Osten befindet sich schließlich noch eine Ebene, deren Böden aus tertiärem Material bestehen. Die Böden sind also sehr unterschiedlich, meistens jedoch sandig und nicht sonderlich fruchtbar. Klimatisch herrscht in Uclés das kontinentale Klima der kastilischen Hochebene vor, jedoch dank der regenfangenden Sierra in nicht allzu harscher Ausprägung.

Weine in Uclés

In der relativ jungen Geschichte der Weinbauregion hat sich noch kein Stil herausgebildet, der die DOP von ihren Nachbarn abheben würde. Tempranillo, wie in der Mancha auch hier als Cencibel bezeichnet, ist die wichtigste Rebsorte, und zum überwiegenden Teil wird auch Rotwein erzeugt. Die Erfolge der Region Vinos de Madrid mit ihren Roten aus uralten Garnacha-Reben könnten jedoch ein Anlass sein, zukünftig auch in Uclés stärker auf diese Rebsorte zu setzen. Bislang macht die DOP primär mit einem ausgesprochen guten Preis-Leistungs-Verhältnis auf sich aufmerksam. Im Vergleich mit Valdepeñas oder der Mancha sind die Weine aus Uclés meist etwas leichter und frischer.

Alle Uclés DOP-Weine

Filter