Liebliche Rotweine aus Spanien

Liebliche Rotweine aus Spanien

Liebliche Rotweine aus Spanien besitzen eine dezente Restsüße, welche den Gaumen mit zart-fruchtigen Aromen verwöhnen.
Filter
Algarve IG Alicante DOP Almansa DOP Bajo Aragón IGP Bierzo DOP
Albillo Alfroucheiro Alicante Bouschet Andere Baboso Negro
4Kilos Aalto Abadía Retuerta Acústic Celler Adoracion Freixenet
halbtrocken lieblich süß trocken
Crianza Gran Reserva Reserva Reserva Especial Reserva Selección
Abend mit Freunden Alltagswein Digestif etwas Besonderes feines Dinner
Fisch Geflügel Käse Lamm Nudelgerichte
2023 2022 2021 2020 2019
Animalisch Beerig Blumig Erdig-mineralisch Fruchtig
Drehverschluss Glasverschluss Granulat-Kork Kork Kunststoffkorken

Wie schmeckt lieblicher Rotwein und durch welche Besonderheiten zeichnet er sich aus?

Lieblicher Rotwein ist eine verspielte Variante aus roten Trauben. Er zeichnet sich durch eine hohe Restsüße aus, die meist durch die gekonnte Vinifizierung harmonisch eingebaut wird. Insbesondere bei Weingenießern, die hin und wieder gerne etwas Abwechslung haben, erfreut sich lieblicher Rotwein großer Beliebtheit. Charakteristisch für ihn sind:

  • Elegante Süße
  • Saftiges Bouquet
  • Samtiges Finale

Da Rotwein, der lieblich ausgebaut wurde, gekonnt mit den Stärken vollreifer, roter Trauben und einer stilvollen Restsüße überzeugen kann, ermöglicht er ein einzigartiges Geschmackserlebnis. Bei uns im Shop können Sie qualitativ hochwertige Tropfen entdecken, deren Säure- und Alkoholgehalt die Süße neutralisieren und dadurch einen ausgeglichenen Rotwein für jeden Anlass machen.

Woran erkennt man, dass Rotwein lieblich ist?

Damit sich ein spanischer Rotwein lieblich nennen darf, muss er einen Restzuckergehalt von 18 bis 45 Gramm pro Liter besitzen. Möchte ein Winzer einen lieblichen Wein herstellen, muss er die Gärung der Maische vorzeitig stoppen, bevor Hefebakterien den Fruchtzucker der Trauben in Alkohol umwandeln. Dies erreicht der Winzer, indem er:

  • a) den Wein filtert
  • b) Schwefel zugibt
  • c) den Wein kühlt

Hierdurch bleibt ein bestimmter Anteil an Restzucker im Wein enthalten, welcher für den süßen Charakter lieblicher Rotweine verantwortlich ist. Wie süß sein Geschmack letzten Endes ausfällt, ist vom Zusammenspiel folgender Komponenten abhängig:

  • Restzucker
  • Säure
  • Alkoholgehalt

Außerdem fällt der persönliche Geschmack grundsätzlich sehr subjektiv und daher oft unterschiedlich aus.

Aus welchen Rebsorten wird lieblicher Rotwein aus Spanien hergestellt?

Um Rotwein lieblich auszubauen, kann man grundsätzlich jede Rebsorte verwenden. Das liegt daran, dass die Geschmacksrichtung durch den Zeitpunkt bestimmt wird, an dem der Winzer die Gärung beendet und nicht an den Weintrauben an sich.

Lieblicher Rotwein aus Spanien wird in erster Linie aus den folgenden Rebsorten gekeltert:

Hieraus entstehen hochwertige Tropfen mit angenehmer Süße und schlankem Alkoholgehalt, die ein cremiges Mundgefühl hinterlassen und sich durch eine Vielfalt von Aromen auszeichnen:

  • Beerenfrüchte
  • Kirsche
  • Melone
  • Schokolade
  • Kaffee
  • Honig
  • Gewürze

Wozu schmeckt lieblicher Rotwein am besten?

Da auch lieblicher Rotwein Tannine enthält, neutralisieren diese meist einen Teil der Süße und verleihen ihm mehr Komplexität. Deshalb passen liebliche Tropfen auch hervorragend zu den verschiedensten Gerichten – von herzhaften Köstlichkeiten bis hin zum süßen Dessert. Ihre vollmundigen und würzigen Beerennoten passen nicht nur wunderbar zu Süßspeisen, Schokolade und Edelschimmelkäse, sondern sind auch zu herzhaften Fischgerichten, Geflügel und dunklem Fleisch ein besonderer Genuss. In Verbindung mit lieblichem Rotwein entfalten Speisen meist ganz neue Geschmacksnuancen.