Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Sie scheinen Internet Explorer als Webbrowser zu verwenden. Dieser Browser wird von Microsoft nicht mehr auf dem aktuellen Stand gehalten wird. Verwenden Sie einen dieser unterstützten Browser, um das beste Nutzungserlebnis zu erhalten:

+++ Entdecken Sie unsere Sommerscheckheft-Angebote mit bis zu 50% Preisvorteil +++ Nur noch heute mit GRATIS-Geschenk +++
(62)
20% würden dieses Produkt weiter empfehlen
5 Sterne
 
(32)
4 Sterne
 
(11)
3 Sterne
 
(3)
2 Sterne
 
(10)
1 Sterne
 
(6)

Enrique Mendoza Cabernet/Shiraz Reserva 2017

Ein Prachtexemplar
(62) von 20% weiterempfohlen
Sofort lieferbar
14,95 € pro Flasche  19,93 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
 

2016er taugt leider nur zum Kochen (für Jahrgang 2016)

Von den guten Bewertungen angezogen, g´habe ich ich 2 Flaschen bestellt. Ich mi´uss mehr auf den Jahrgang achten. Der 2016 ist nicht mal den günstigen Preis wert (flach, richtig gehend bitter). Zum Kochen war er ok.

Sauer und flach (für Jahrgang 2016)

Trotz 2 Stunden Öffnungszeit vor dem ersten Schluck kein Volumen. Der Wein passt gut zu Apfelweintrinkern. Er schmeckt nur nach Sauerkirsche, wie leider bei vielen neuen Weinen heute, und hat einen äußerst flachen Abgang ohne Schmelz. Der Wein ist billig produziert und sein Geld nicht wert. Cabernet Sauvignon und Shiraz Mischungen gibt es bei vielen spanischen Winzern günstiger und schmackhafter. Ein preislich vergleichbarer Avior ist um Längen besser.

Wirklich KEIN Genuß (für Jahrgang 2016)

Hätte ich besser mal die Bewertungen hier vor meiner Bestellung gelesen. Ich kann mich den schwächeren Bewertungen nur anschließen. Säuerlich, flach und für mich ohne Charakter. Werde ich weg schütten oder ungeliebten Bekannten schenken...

Große Enttäuschung (für Jahrgang 2015)

Mir wurde der Wein in der Filiale als weich und samtig empfohlen, leider erwies er sich als sehr trocken mit starker Säure. Unsere Gäste zu Sylvester ließen ihn nach 3 Schlucken stehen.

Schlechter Jahrgang 2015 (für Jahrgang 2015)

Sonst bin ich immer sehr zufrieden mit dem Cabernet/Schiraz anderer Jahrgänge gewesen und habe mir dann auch im November 2019 in der Weihnachtsaktion das günstige Paket mit 9 Flaschen bestellt. Nun habe ich 2 Flaschen verkostet und muss feststellen, dass dieser Jahrgang nichts mehr mit den vorherigen zu tun hat, wie es auch schon in der vorherigen Bewertung gesagt wurde. Die Note des Cabernet kommt gar nicht zum Vorschein. Es schmeckt nur nach sehr herbem und schlechtem Shiraz. Keine Abrundung, keine beerige Note, keine Eichenfassnote. Schmeckt wie ein schlechter Bordeaux-Wein für 5 € aus dem Supermarkt. Ärgerlich bei 9 Flaschen. Hat man bei der Abfüllung einer Charge nicht vorverkostet? So etwas müsste dem Erzeuger doch auch auffallen. Den Wein dann in den Verkauf zu geben ist nicht klug. Das kann so manchen Bestandskunden verprellen und das sind die treuesten Kunden. Hier hat sich Mendoza keinen Gefallen getan. Eigentlich schade, da Mendoza sonst für ordentliche Weine bekannt ist.

Enttäuschend (für Jahrgang 2011)

...mit dem 2010er Jahrgang war ich sehr zufrieden. Der 2011 ist dagegen nur sauer. Das kann man keinem Gast anbieten. (die 92 Punkte Bewertung des 2011er ist bei Falstaff nicht finden. Zudem ist etwas überraschend )