de de

Tondonia »Viña Gravonia« Blanco Crianza 2015

Extravaganter Weißwein und Rioja-Klassiker
Als erstes bewerten
34,90 pro Flasche (0.75l), 46,53 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Über das Produkt

Tondonia »Viña Gravonia« Blanco Crianza 2015

Mit wie viel Liebe dieses Weingut althergebrachte Keltertechnik einsetzt, bezeugt eindrucksvoll dieser wunderbar reife Weißwein. Ein 100%iger Viura, der nach sorgfältiger Handlese und langsamer Fermentation sage und schreibe 48 Monate im Fass und weitere 6 Jahre auf der Flasche reifte, bis er nun zur Verfügung steht.

Und das Ergebnis dieser – für gängige Maßstäbe der Weinwelt schon methusalemischen -Reifezeit ist er einer der außergewöhnlichsten Weißweine, die es gibt.

Goldgelb fließt er ins Glas. Der Duft unterscheidet sich enorm von anderen Weißweinen. Sehr schön mineralisch, mit Noten nach Blüten (Kamille), Bienenwachs und Honig, Kernobst (Aprikosen, Reineclauden) und Barriquesnoten wie Eichenholz und Champignons. Am Gaumen mit frischer und präsenter Weinsäure, viel geschmacklicher Tiefe und enormer Länge.

Ideal zu Fisch, Geflügel oder Rerichten mit sahnigen Saucen.

Einfach günstig
Versandkostenfrei ab 99 € (D)
Schnelle Lieferung
mit DHL GoGreen
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Umtauschgarantie
ohne Wenn und Aber
Hervorragend 4.9/5
Über 115.000 Bewertungen auf

.product-awards__blockquote { display: none; }
Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Weißwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Qualitätsstufe Crianza
  • Jahrgang 2015
  • Rebsorten Viura
  • Anbaugebiet Rioja DOCa
  • Bodega/Hersteller López de Heredia - Viña Tondonia
  • Herkunftsland Spanien
  • Trinktemperatur 8 - 10 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2035
  • Alkoholgehalt 12,5 % Vol.
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller López de Heredia Viña Tondonia R.E. 333 LO, Haro, Spanien
  • Artikelnr. 36054
  • LMIV-Bezeichnung Weißwein

Auszeichnungen (4)

Auszeichnung

Auszeichnung von Robert Parker Wine Advocate

95 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2016

Robert Parker Wine Advocate

"2016 war ein hervorragender Jahrgang in Rioja, und der 2016er Viña Gravonia Blanco hat das Kelleraroma, das alle Weine, vor allem die Weißweine, aufgrund der längeren Zeit, die die Weine im Fass verbringen, haben. Die weißen Reben dieses Weinbergs sind jetzt 92 Jahre alt und ihr Saft wurde in alten Eichenfässern mit einheimischen Hefen vergoren. Wir haben nie selektierte Hefen verwendet", erklären sie. Der Wein wurde vier Jahre lang in gut gelagerten amerikanischen Eichenfässern ausgebaut. Er ist blasser als die anderen Weißweine, hat etwas weniger Schärfe und eine sehr gute Frische. Er ist elegant, subtil, sauber und ätherisch. Sie hatten gute Erträge und ein gutes Klima. 42.000 Flaschen wurden produziert. Er wurde im November 2022 abgefüllt. Ich gebe diesen Weinen ein konservatives Trinkfenster, aber sie werden wahrscheinlich noch viel länger halten." (Luis Gutiérrez, Feb. 2024)

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Robert Parker

The Wine Advocate

„The Wine Advocate“ wurde 1975 von Robert M. Parker Jr. ins Leben gerufen und hat die Weinwelt mit seinen Bewertungen im 100-Punkte-System so maßgeblich beeinflusst, wie kein anderer Wein-Journalist. Nicht selten entschieden die mit Spannung erwarteten Parker-Punkte über den Erfolg oder Misserfolg eines Weines. Manche sehen sogar einen Einfluss auf die Wein-Erzeugung. Und das hat seinen Grund: die Bewertungen von Robert Parker und seinem 7-köpfigen Verkostungsteam gelten zu den verlässlichsten Einschätzungen der Qualität eines Weines - zumal neben der Punkte-Bewertung noch eine ausführliche sensorische Beschreibung auch mit technischen Details der Weinherstellung gegeben wird.

Auszeichnung

Auszeichnung von Robert Parker Wine Advocate

95 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2012

Robert Parker Wine Advocate

Das Jahr 2012 war ein sehr vollständiger Jahrgang in Rioja, auch wenn es ziemlich trocken war, und der 2012er Viña Gravonia Blanco präsentiert sich hervorragend. Er ist äußerst intensiv, mit zwei Ebenen von Komplexität, Intensität und Tiefe über dem 2013er, den ich daneben verkostet habe. Er zeigt die typischen Aromen von Lanolin, Diesel, Pilzen, gelben getrockneten Blumen und Kamille, mit perfekter Reife. Der Gaumen ist rund und glykolytisch, recht üppig, und hinterlässt mit einem salzigen Finish einen umami-gesättigten Mund. Dieser Wein sollte sich in der Flasche gut entwickeln, einer der besten Jahrgänge des Gravonia der letzten Zeit. Der Wein hat 12,5% Alkohol und erstaunliche Säurewerte. Es wurden 15.000 Flaschen produziert. Dieser wurde im November 2017 nach vier Jahren in amerikanischen Eichenfässern abgefüllt. (Luis Gutiérrez, Okt. 2020)

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Robert Parker

The Wine Advocate

„The Wine Advocate“ wurde 1975 von Robert M. Parker Jr. ins Leben gerufen und hat die Weinwelt mit seinen Bewertungen im 100-Punkte-System so maßgeblich beeinflusst, wie kein anderer Wein-Journalist. Nicht selten entschieden die mit Spannung erwarteten Parker-Punkte über den Erfolg oder Misserfolg eines Weines. Manche sehen sogar einen Einfluss auf die Wein-Erzeugung. Und das hat seinen Grund: die Bewertungen von Robert Parker und seinem 7-köpfigen Verkostungsteam gelten zu den verlässlichsten Einschätzungen der Qualität eines Weines - zumal neben der Punkte-Bewertung noch eine ausführliche sensorische Beschreibung auch mit technischen Details der Weinherstellung gegeben wird.

Auszeichnung

Auszeichnung von Robert Parker Wine Advocate

94 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2011

Robert Parker Wine Advocate

»Der Weiße, der ab Oktober oder November 2019 verkauft wird, stammt aus dem Jahr 2011 Viña Gravonia Blanco, das aus einem wärmeren Jahr mit sehr geringen Erträgen stammt, und der Wein zeigt bereits einige tertiäre Noten, mit sehr subtilen dieselartigen Anklängen. Der Gaumen ist knochentrocken mit einigen nussigen Untertönen und einem salzig-bitteren Abgang. Diese Weine eignen sich hervorragend zu Speisen. Im November 2016 wurden 18.667 Flaschen abgefüllt, zur gleichen Zeit wie der 2010er, was bedeutet, dass dieser eine kürzere Reifezeit hatte (wahrscheinlich ein Zeichen für ein etwas schwächeres Jahr).« (Luis Gutuérrez, Juni 2019)

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Robert Parker

The Wine Advocate

„The Wine Advocate“ wurde 1975 von Robert M. Parker Jr. ins Leben gerufen und hat die Weinwelt mit seinen Bewertungen im 100-Punkte-System so maßgeblich beeinflusst, wie kein anderer Wein-Journalist. Nicht selten entschieden die mit Spannung erwarteten Parker-Punkte über den Erfolg oder Misserfolg eines Weines. Manche sehen sogar einen Einfluss auf die Wein-Erzeugung. Und das hat seinen Grund: die Bewertungen von Robert Parker und seinem 7-köpfigen Verkostungsteam gelten zu den verlässlichsten Einschätzungen der Qualität eines Weines - zumal neben der Punkte-Bewertung noch eine ausführliche sensorische Beschreibung auch mit technischen Details der Weinherstellung gegeben wird.

Auszeichnung

Auszeichnung von Robert Parker Wine Advocate

95 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2010

Robert Parker Wine Advocate

»Das Jahr 2010 war ein hervorragender Jahrgang in Rioja, und der weiße 2010 Viña Gravonia Blanco ist einfach atemberaubend, der beste der drei Jahrgänge, die ich zusammen verkostet habe (2009, 2010 und 2011). Dieser stammt aus einem kühleren und sehr ausgewogenen Jahr, was sich perfekt im Wein widerspiegelt. Der Wein entwickelt sich langsam, mit Noten von Zitronencreme, getrockneten gelben Blüten, Safran und Gewürzen. Am Gaumen zeigt er eine echte Lebendigkeit, großartige Balance und einen sehr schmackhaften, fast salzigen Abgang. Dies muss einer der besten Jahrgänge für Viña Gravonia sein. 14.500 Flaschen wurden im November 2016 abgefüllt.« (Luis Gutiérrez, Juni 2019)

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Robert Parker

The Wine Advocate

„The Wine Advocate“ wurde 1975 von Robert M. Parker Jr. ins Leben gerufen und hat die Weinwelt mit seinen Bewertungen im 100-Punkte-System so maßgeblich beeinflusst, wie kein anderer Wein-Journalist. Nicht selten entschieden die mit Spannung erwarteten Parker-Punkte über den Erfolg oder Misserfolg eines Weines. Manche sehen sogar einen Einfluss auf die Wein-Erzeugung. Und das hat seinen Grund: die Bewertungen von Robert Parker und seinem 7-köpfigen Verkostungsteam gelten zu den verlässlichsten Einschätzungen der Qualität eines Weines - zumal neben der Punkte-Bewertung noch eine ausführliche sensorische Beschreibung auch mit technischen Details der Weinherstellung gegeben wird.

Kundenbewertungen (0)

Es ist noch keine Kundenbewertung vorhanden.

Schreiben Sie jetzt die erste Bewertung! Jetzt bewerten

Geschmack

  • Anlass feines Dinner
  • Barriqueausbau 48 Monate
  • Barrique Material amerikanische Eiche
  • Passt zu Geflügel, Käse
  • Fruchtig Aprikose
  • Pflanzlich Kamille
  • Geröstet geröstetes Eichenholz
  • Erdigmineralisch mineralisch, Waldboden

Die Bodega: López de Heredia - Viña Tondonia

López de Heredia - Viña Tondonia

Das Weingut Bodegas López de Heredia, bereits 1877 gegründet ist eines der ältesten in Haro und gleichzeitig eines der drei höchstbewerteten in der spanischen Weinbauregion La Rioja. Diese durchdachte, sorgfältig errichtete Kellerei mit ihrem Labyrinth an Gängen, Treppen und Kellergewölben verströmt noch heute den Geist ihres Gründers. Auch an der Weinbereitung wurde bis heute nicht viel geändert. Alle Fässer in denen die brillanten Weine von López de Heredia reifen, werden in der hauseigenen Küferei hergestellt. Die Weinberge erstrecken sich über 170 Hektar, davon sind 100 Hektar der Weinberg Viña Tondonia, die restlichen Hektar teilen sich die Weinberge Cubillo, Graviona und Bosconia. Die Arbeiten erfolgen mit Geduld, ohne künstlicher Beschleunigung, als Handarbeit mit Herz.

Das Anbaugebiet: Rioja DOCa

Rioja DOCa

Die D.O.Ca. Rioja - nach wie vor das berühmteste Anbaugebiet Spaniens - liegt im Ebrobecken im Norden der Iberischen Halbinsel und erstreckt sich von der Sierra de Cantabria im Norden, bis zur Sierra de la Demanda im Süden. Das Gebiet unterteilt sich in die Subzonen Rioja Alta, Rioja Alavesa und Rioja Oriental, davon ist jede von ihrem eigenen Klimaeinfluss geprägt. Für viele Weinliebhaber steht die Rioja für spanischen Rotwein schlechthin und so dominiert der Anteil dort mit 75%, neben 15% Rosado und 10% Weißwein. Hauptrebsorte ist Tempranillo, die sich häufig mit weiteren Rebsorten, wie Mazuelo, Graciano und Garnacha in einer Cuvée findet. Unterschieden werden die Weine nach ihrem Reifegrad und dem unterschiedlich langen Ausbau in den Barriques in Joven, Crianza, Reserva und Gran Reserva.