Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Sie scheinen Internet Explorer als Webbrowser zu verwenden. Dieser Browser wird von Microsoft nicht mehr auf dem aktuellen Stand gehalten wird. Verwenden Sie einen dieser unterstützten Browser, um das beste Nutzungserlebnis zu erhalten:

Zum Artikel

Kundenbewertungen für Nembus Tinto

(69)
15% würden dieses Produkt weiter empfehlen
5 Sterne
 
(30)
4 Sterne
 
(16)
3 Sterne
 
(7)
2 Sterne
 
(10)
1 Sterne
 
(6)

Nembus Tinto 2020

Der Gute-Laune-Tinto
(69) von 15% weiterempfohlen
Sofort lieferbar
4,95 € pro Flasche  6,60 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
 

herb, korkig & blass (für Jahrgang 2019)

Ich hatte den Wein vor ein paar Jahren im Rahmen eines Probierpakets getrunken und war damals positiv überrascht gewesen. Deshalb die neuerliche Bestellung: Erster Eindruck: „Der korkt ja“ und dann: „oh, der hat ja gar keinen Korken“. Was hat man mit dem Wein bloß angestellt? Zu viele Eichenchips reingeworfen? Keine Ahnung. Vielleicht ein schlechter Jahrgang? Jedenfalls ganz schwach und nicht empfehlenswert. P.S.: Ich bestelle seit Jahren bei Vinos Weine, auch günstige, die oft gut sind, z.B. die Feierabendbox, die leider gerade nicht lieferbar ist, aber doppelt so gut wie dieser Wein hier.

Rote Flüssigkeit (für Jahrgang 2019)

Preis entspricht der Qualität, schmeckt ähnlich wie Aceto Balsamico zusätzlich riecht nach Metallfass.

entäuschtend (für Jahrgang 2017)

Nachdem ich den Nembus 2016 als guten und durchaus trinkbaren Alltagswein kennen und schätzen gelernt hatte, bestellte ich auch den 2017’er. Leider hat der Wein auf ganzer Linie enttäuscht. Geschmacklich reicht er nicht im Ansatz an den 2016’er heran. In meiner Familie wird er nun ausschließlich zum Kochen oder – der nächste Winter kommt bestimmt – zum Herstellen von Glühwein verwendet. Sehr schade.

Die gute Laune ist schnell verflogen ... (für Jahrgang 2016)

Stimmt schon, das Etikett ist wirklich schön. Macht gute Laune. Auch der Korken ist sehr hübsch. Beim Trinken lässt die Laune allerdings schnell nach. Die Cuvée ist keine Komposition, sondern eher ein wilder ein Verschnitt. Schmeckt völlig undifferenziert, wie ein billiger Fusel aus dem Tetra-Pack. Es gibt bei Vinos in der (bis) 5 Euro Preisklasse jede Menge Weine, die deutlich besser sind. Der hier ist klar keine Empfehlung.

Große Enttäuschung (für Jahrgang 2013)

Nach einigen Jahren nahezu blinder Zuneigung "in den Weinhändler meines Vertrauens" hat mich dieser Wein doch hart auf den Boden der Tatsachen zurück geworfen. Gerade die Vorgänger hatten aufgrund des etwas schrägen Etiketts nach anfänglichem Hochziehen der Augenbrauen ein wohliges "naja - für diesen Preis" hervorgezaubert. Leider kann diesmal nur ein verwirrtes Schütteln den Stammkunden überkommen. Schade!!! - nicht nur wegen des misslungenen Weinangebotes. Der Vertrauensbruch gegenüber dem Anbieter tut viel mehr weh. Alte Weißheiten schlagen halt hier voll durch: "kost nix - is nix!". Es gibt halt doch einen Unterschied zwischen "preiswert" und "billig".

sehr, sehr schwach (für Jahrgang 2013)

Ich habe den Wein durch einen Gutschein bei Amazon dann bestellt. Der Slogan war 6 Großartige Weine. Tut mir leid dieser Wein ist einfach nicht das Geld wert schwach zu viel säure nicht empfehlenswert aus meiner sicht