de de

Amancio Reserva 2018

Kraft von alten Reben
Als Erster bewerten
99,00 pro Flasche (0.75l), 132,00 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Über das Produkt

Amancio Reserva 2018

Die Qualität beginnt bereits bei der hohen Sorgfalt der Pflege der Rebstöcke, die auf geringe Erträge ausgerichtet sind und manuell geerntet und höchst penibel selektiert werden. Die Reifung erfolgt in neuen Holzfässern aus französischer Eiche. Und mit diesen hohen Ansprüchen präsentiert sich der Wein im dunklen, satten Rot mit intensivem, granatroten Rand und leuchtenden Reflexen. Dichte "Kirchenglasfenster" zeugen von seiner Üppigkeit. Am Gaumen verwöhnt er mit hoher aromatischer Intensität: Sehr komplex und ausdrucksvoll mit saftiger und unglaublich reifer, dunkler Frucht, die sich mit eleganten cremigen Noten vermischt. Ganz dezent setzt sich ein feines Holzaroma durch, das unaufdringlich von kräftigen mineralischen Noten, sowie Tabak, Lakritz und Nüssen, begleitet wird. Die vollmundige Frucht und das gut eingebundene Holz befinden sich in perfekter Balance.

Ein intensiver und ausdrucksstarker Rotwein mit lang anhaltendem und elegantem Bouquet.

Einfach günstig
Versandkostenfrei ab 99 € (D)
Schnelle Lieferung
mit DHL GoGreen
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Umtauschgarantie
ohne Wenn und Aber
Hervorragend 4.9/5
Über 115.000 Bewertungen auf

.product-awards__blockquote { display: none; }
Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Qualitätsstufe Reserva
  • Jahrgang 2018
  • Rebsorten 100% Tempranillo
  • Anbaugebiet Rioja DOCa
  • Bodega/Hersteller Sierra Cantabria
  • Herkunftsland Spanien
  • Trinktemperatur 16 - 18 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 3032
  • Alkoholgehalt 14,5 % Vol.
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller Sierra Cantabria, San Vicente de la Sonsierra, Spanien
  • Artikelnr. 30282
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Auszeichnungen (4)

Auszeichnung

Auszeichnung von Robert Parker Wine Advocate

95 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2019

Robert Parker Wine Advocate

"Überraschenderweise wirkt der Amancio 2019 frischer, jünger und mit besser integriertem Holz sowie feineren Tanninen als der 2018er, den ich daneben verkostet habe, eine gewisse Widersprüchlichkeit, da der Stil der Jahrgänge normalerweise das Gegenteil bedeuten sollte. Er ist mittel- bis vollmundig, mit feinen Tanninen und einer angenehmen Balance. Im Februar 2022 wurden 5.000 Flaschen abgefüllt." (Luis Gutiérrez. Juli 2022)

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Robert Parker

The Wine Advocate

„The Wine Advocate“ wurde 1975 von Robert M. Parker Jr. ins Leben gerufen und hat die Weinwelt mit seinen Bewertungen im 100-Punkte-System so maßgeblich beeinflusst, wie kein anderer Wein-Journalist. Nicht selten entschieden die mit Spannung erwarteten Parker-Punkte über den Erfolg oder Misserfolg eines Weines. Manche sehen sogar einen Einfluss auf die Wein-Erzeugung. Und das hat seinen Grund: die Bewertungen von Robert Parker und seinem 7-köpfigen Verkostungsteam gelten zu den verlässlichsten Einschätzungen der Qualität eines Weines - zumal neben der Punkte-Bewertung noch eine ausführliche sensorische Beschreibung auch mit technischen Details der Weinherstellung gegeben wird.

Auszeichnung

Auszeichnung von Robert Parker Wine Advocate

94 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2018

Robert Parker Wine Advocate

Im Bouquet des prächtigen Amancio 2018, einem sortenreinen Tempranillo aus dem Einzellagenweinberg La Veguilla in San Vicente de la Sonsierra, offenbarten sich Noten von geräuchertem Fleisch und Toast. Dieser Tropfen weist einen Alkoholgehalt von 13,8% und einen pH-Wert von 3,56 auf. Die Gärung erfolgte in kleinen Eichenfässern, gefolgt von einer Reifung in neuen französischen Eichenfässern über 24 Monate, wobei alle vier Monate umgefüllt wurde. Die alten Rebstöcke, von denen er stammt, scheinen die Auswirkungen der Jahrgänge zu mindern und konsistente Weine hervorzubringen. Tatsächlich erschien der Jahrgang 2018 etwas reifer und eichenbetonter als der 2019er, den ich im Anschluss verkostete! Im Februar 2021 wurden 4.000 Flaschen abgefüllt." (Luis Gutiérrez, Juli 2022)

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Robert Parker

The Wine Advocate

„The Wine Advocate“ wurde 1975 von Robert M. Parker Jr. ins Leben gerufen und hat die Weinwelt mit seinen Bewertungen im 100-Punkte-System so maßgeblich beeinflusst, wie kein anderer Wein-Journalist. Nicht selten entschieden die mit Spannung erwarteten Parker-Punkte über den Erfolg oder Misserfolg eines Weines. Manche sehen sogar einen Einfluss auf die Wein-Erzeugung. Und das hat seinen Grund: die Bewertungen von Robert Parker und seinem 7-köpfigen Verkostungsteam gelten zu den verlässlichsten Einschätzungen der Qualität eines Weines - zumal neben der Punkte-Bewertung noch eine ausführliche sensorische Beschreibung auch mit technischen Details der Weinherstellung gegeben wird.

Auszeichnung

Auszeichnung von Guía Peñín 2020

95 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2015

Guía Peñín 2020

Farbe: tiefes Kirschrot, leuchtend wie Kirsche.

Aroma: feine Kakaonoten, aromatischer Kaffee, reife Früchte, kraftvoll, rauchig.

Geschmack: köstlich, mit Struktur, reife Tannine.

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Guía Peñín

Der Guía Peñín ist die Referenz in der spanischen Weinkritik! Seit seinem erstmaligen Erscheinen im Jahr 1990 ist der Weinführer, und damit natürlich auch sein Herausgeber José Peñín, die richtungsweisende Größe in der spanischen Weinbauszene. Wenn man so will, dann ist José Peñín der Robert Parker Spaniens. Mit über 10.800 beschriebenen Weinen und 2.100 Kellereien ist es das umfassendste Nachschlagewerk spanischer Weine. Gegliedert ist der Guía Peñín nach Anbauregionen, die mit ihren wichtigsten Eckdaten, wie Rebsorten, geografischen Daten, Bodenbeschaffenheit und Klima beschrieben werden. Auch die offizielle Jahrgangsbeurteilung des Consejadors der vergangenen fünf Jahre wird angegeben. In einem 100-Punkte-System werden die Weine klassifiziert und zusätzlich von einer Kurznotiz begleitet. Daneben gibt es noch eine Kategorie für ein besonders gutes Preis-Genuss-Verhältnis, das mit 3 – 5 Sternen ausgezeichnet wird. Seit November 2014 sind die Bewertungen auch über das Internet aufrufbar.

Auszeichnung

Auszeichnung von Robert Parker Wine Advocate

94 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2015

Robert Parker Wine Advocate

»Das Jahr 2015 war wärmer und reifer, daher war es interessant, den Einzellagenwein Amancio aus 2015 neben anderen Weinen aus 2016 zu verkosten. Er wurde in 1.000-Liter-Eichenfässern vergoren und in den ersten sechs Tagen mit den Füßen gestampft. Anschließend reifte er 24 Monate in brandneuen französischen Eichenfässern. Der Charakter des Jahrgangs zeigt sich deutlich im Wein, wobei das Eichenholz den Wein stärker geprägt zu haben scheint. Er wirkt würzig und toastig, mit balsamischen und cremigen Noten sowie einer ungewöhnlichen Nuance von Marzipan, die bereits tertiäre Noten von Balsamico und Weihrauch entwickelt. Dies ist ein kraftvoller Wein mit reichlich Tanninen und einem trockenen, adstringierenden Abgang. Im Vergleich zu den Weinen aus 2016 ist dieser Wein rückwärtsgewandter und weniger zugänglich; er benötigt etwas mehr Zeit in der Flasche, um die Kanten zu glätten, die ihm derzeit einen rustikaleren Charakter verleihen. Geben Sie ihm Zeit. Im Februar 2018 wurden 4.000 Flaschen abgefüllt.« (Luis Gutiérrez, Juni 2019)

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Robert Parker

The Wine Advocate

„The Wine Advocate“ wurde 1975 von Robert M. Parker Jr. ins Leben gerufen und hat die Weinwelt mit seinen Bewertungen im 100-Punkte-System so maßgeblich beeinflusst, wie kein anderer Wein-Journalist. Nicht selten entschieden die mit Spannung erwarteten Parker-Punkte über den Erfolg oder Misserfolg eines Weines. Manche sehen sogar einen Einfluss auf die Wein-Erzeugung. Und das hat seinen Grund: die Bewertungen von Robert Parker und seinem 7-köpfigen Verkostungsteam gelten zu den verlässlichsten Einschätzungen der Qualität eines Weines - zumal neben der Punkte-Bewertung noch eine ausführliche sensorische Beschreibung auch mit technischen Details der Weinherstellung gegeben wird.

Kundenbewertungen (0)

Es ist noch keine Kundenbewertung vorhanden.

Schreiben Sie jetzt die erste Bewertung! Jetzt bewerten

Geschmack

  • Anlass feines Dinner
  • Barriqueausbau 24 Monate
  • Barrique Material französische Eiche
  • Im Barrique fermentiert ja
  • Passt zu Rind
  • Fruchtig Schwarzkirsche
  • Würzig Lakritz
  • Rauchig Tabak

Die Bodega: Sierra Cantabria

Sierra Cantabria

Seit 1870 sind die Egurens dem Wein verbunden und geben ihr Wissen von Generation zu Generation weiter. In der Bodega Sierra Cantabria in San Vicente de la Sonsierra (Rioja Alavesa) stellen sie heute Riojas her, die eine gelungene Verbindung zwischen den klassischen Tempranillos und modernen Cuvées sind. Mit sehr moderner Technologie kreieren sie zwei sehr unterschiedliche Stile: Sierra Cantabria Crianza, Reserva und Gran Reserva nach traditioneller Art und die modernen Kreationen: Cuvée Especial, Coleccíon Especial, Colección Privada, sowie El Bosque und Amancio. Die letzten beiden sind die neuesten Werke der Bodega.

Das Anbaugebiet: Rioja DOCa

Rioja DOCa

Die D.O.Ca. Rioja - nach wie vor das berühmteste Anbaugebiet Spaniens - liegt im Ebrobecken im Norden der Iberischen Halbinsel und erstreckt sich von der Sierra de Cantabria im Norden, bis zur Sierra de la Demanda im Süden. Das Gebiet unterteilt sich in die Subzonen Rioja Alta, Rioja Alavesa und Rioja Oriental, davon ist jede von ihrem eigenen Klimaeinfluss geprägt. Für viele Weinliebhaber steht die Rioja für spanischen Rotwein schlechthin und so dominiert der Anteil dort mit 75%, neben 15% Rosado und 10% Weißwein. Hauptrebsorte ist Tempranillo, die sich häufig mit weiteren Rebsorten, wie Mazuelo, Graciano und Garnacha in einer Cuvée findet. Unterschieden werden die Weine nach ihrem Reifegrad und dem unterschiedlich langen Ausbau in den Barriques in Joven, Crianza, Reserva und Gran Reserva.