+++ Sichern Sie sich noch bis Sonntag einen Premium-Ausgießer GRATIS bei Bestellung eines unserer Angebote aus den Sommergenuss-Tickets! +++

Valdelana Agnus Reserva 2015

Elegant und finessereich
(24) von 5% weiterempfohlen
Sofort lieferbar
36,90 € pro Flasche  49,20 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Über das Produkt

Valdelana Agnus Reserva 2015

Pure Eleganz von Juan Jesús Valdelana. Der »Agnus« Reserva wird nur in großen Jahren erzeugt. Über fünf Jahre ließ er ihn auf seinem Weingut reifen, davon alleine 24 Monate in französischen und russischen Eichenfässern. Das Lesegut stammt aus der besten und ältesten Parzelle, die Valdelana besitzt, mit über 50 Jahre alten Rebstöcken.

Der Wein ist eine vinophile Offenbarung: ungemein dichte, sinnlich dunkelrote Robe. Das Bouquet ein reines Feuerwerk an Aromen, mit reifen roten Waldbeeren, Schlehe, Haselnuss, mediterranen Kräutern und noblen Barriques-Nuancen nach Vanille und Kakao. Am Gaumen mit der geschätzten Valdelana-Eleganz, dazu Tannine wie Samt und Seide, dabei expressiv, finessereich und herrlich frisch. Zeigt im delikaten Finale ein Potenzial von mindestens einer Dekade.

Einfach wunderbar!

Einfach günstig
Versand nur 0,99 € (D)
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Schnelle Lieferung mit DHL
innerhalb 1-2 Tagen
Umtauschgarantie
ohne Wenn und Aber
Hervorragend 4.9/5
Über 90.000 Bewertungen auf

Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Qualitätsstufe Reserva
  • Jahrgang 2015
  • Rebsorten 95% Tempranillo
    5% Graciano
  • Anbaugebiet Rioja DOCa
  • Bodega/Hersteller Valdelana
  • Herkunftsland Spanien
  • Trinktemperatur 16 - 18 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2028
  • Alkoholgehalt 14,5 % Vol.
  • Restzuckergehalt 1,3 g/L
  • Gesamtsäure 5,53 g/L
  • ph-Wert 3,64
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller Bodegas Valdelana, R.E. 5739/VI Elciego, Spanien
  • Artikelnr. 29981
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Auszeichnungen (3)

Auszeichnung

Gold

für den Jahrgang 2015

MUNDUS Vini Frühjahrsverkostung 2021

Wurde auf der Frühjahrsverkostung 2021 von MUNDUS Vini mit der Goldmedaille ausgezeichnet.

Erklärung Skala

Großes Gold: herausragender Wein

Gold: sehr guter Wein

Silber: guter Wein

Bronze: lobenswerter Wein

Ausgezeichnet von

Mundus Vini

Mundus Vini, der Grand International Wine Award, wurde 2002 vom Meininger Verlag gegründet und zählt zu den bedeutendsten Weinwettbewerben der Welt. Über 5000 eingereichte Weine werden zweimal jährlich von einer Fachjury unter die Lupe genommen und die besten Weine mit „Großes Gold“, „Gold“ und „Silber“ bewertet. Dieser Auszeichnung liegt ebenfalls eine 100-Punkte-Skala zugrunde.

Auszeichnung

94 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2013

James Suckling

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

James Suckling

James Suckling, in Los Angeles Kalifornien geboren, schrieb ehemals für den Wine Spectator und wirkt heute als Wein- und Zigarrenkritiker mit eigenem Internetauftritt. Mit starker Affinität zu italienischen Weinen, verkostet er weltweit und bewertet in dem 100-Punkte-System die Weine aus den Anbaugebieten unterschiedlicher Länder. Bei der Verkostung ist ihm der Geschmack wichtiger als das Bouquet, gern vergleicht er guten Wein mit Musik, Literatur oder der Liebe: Auch Wein ist eine hochemotionales Erleben.

Auszeichnung

Gold

für den Jahrgang 2013

Mundus Vini Sommer 2019

Wurde auf der Sommerverkostung 2019 von Mundus Vini mit der Goldmedaille ausgezeichnet.

Erklärung Skala

Großes Gold: herausragender Wein

Gold: sehr guter Wein

Silber: guter Wein

Bronze: lobenswerter Wein

Ausgezeichnet von

Mundus Vini

Mundus Vini, der Grand International Wine Award, wurde 2002 vom Meininger Verlag gegründet und zählt zu den bedeutendsten Weinwettbewerben der Welt. Über 5000 eingereichte Weine werden zweimal jährlich von einer Fachjury unter die Lupe genommen und die besten Weine mit „Großes Gold“, „Gold“ und „Silber“ bewertet. Dieser Auszeichnung liegt ebenfalls eine 100-Punkte-Skala zugrunde.

Kundenbewertungen (24)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

24 Bewertungen (5% haben diesen Wein weiterempfohlen) Jetzt bewerten
5 Sterne
 
(10)
4 Sterne
 
(2)
3 Sterne
 
(4)
2 Sterne
 
(2)
1 Sterne
 
(6)
Lamm (2) Rind (2) Käse (2) Wild (1)

Ein wahrlich guter Tropfen. Sehr gut! (für Jahrgang 2015)

Mir wurde ein Vinos Paket als "Danke Schön"geschenkt. Insgesamt, waren alle Weine von hoher Qualität und gutem Geschmack. Herausgeragt hat dieser Agnus ein Rioja aus Temranillo Trauben in jeder Beziehung. Einziger Wermutstropfen war das Ausscheiden des FCB durch einen 1:0 Sieg gegen PSG, zu dem ich mir die Flasche Agnus gegönnt habe. Wenn der FCB weitergekommen wäre hätte er sicher noch besser geschmeckt.
Meine Speiseempfehlung: Wild, Lamm, Käse, Rind

Hervorragend! (für Jahrgang 2015)

Hervorragender Wein. Vollmundig. Perfekt für einen ruhigen Abend zu zweit auf der Couch.
Meine Speiseempfehlung: Käse, Rind, Lamm

Sehr lecker und zu empfehlen (für Jahrgang 2015)

Hallo, ich schließe mich meinem Vorredner an und kann die negative Bewertung nicht nachvollziehen. Ich kann nur zur Vollständigkeit sagen, wie alles ist es Geschmackssache. Ich peinlich kann nur sagen, der Wein ist wirklich hervorragend. Ja, für den regulären Preis hätte ich ihn nicht gekauft. Aber dennoch ist er einer der besten und das empfanden meine Freunde, ebenfalls Weinliebhaber, auch... Ihre Worte, wau, das is ein edler Tropfen. Kann ich nur bestätigen und nein, ich werde für die Bewertung von vino nicht bezahlt. Kommt gut ins neue Jahr und bleibt gesund. Beste Grüße

Fantastisch (für Jahrgang 2015)

Ich kann die Bewertungen hier nicht nachvollziehen. Gut ich hatte den Wein zu 50% off gekauft aber ich finde den sehr rund und aromatisch. Alle drei Personen, die den degustiert haben, fanden dies genauso.

Genau mein Ding (für Jahrgang 2013)

Wie schon jemand schrieb: ich verstehe die negativen Bewertungen nicht. Rund, dicht, vollmundig, konzentriert. Zum "Normalpreis" wäre er mit vermutlich zu teuer, aber ich finde ihn SEHR hochwertig

Rioja-Genießer-Paket............ ;-) (für Jahrgang 2013)

Ich war mehr als überrascht nachdem ich den Preis des Vino Tintos erkundet hatte. Danke dass er ins Paket gekommen ist. Mir hat dieser Tinto sehr gut geschmeckt...... vor allem der Kräutergeschmack ist genau mein Ding..... ;-) Für mich passt dieser hochwertige Tinto am besten zu Wild.

Aus dem Rioja Paket (für Jahrgang 2013)

Ich verstehe die Bewertungen nicht. Finde den Wein absolut hochwertig und ich meine die Valdelana Note zu schmecken. Habe ihn mir im Weihnachtsscheckheft nachbestellt und warte jetzta uf die Lieferung.

Erstklassiger Rioja Reserva (für Jahrgang 2012)

Die Vinos Beschreibung ist voll zutreffend. Nur der guten Form halber: es ist nichtceie beschrieben ein 100% Tempranillo Rioja, sondern Cuvee Tempranillo 95%, Mazuelo 5%. Was die Sache noch besser macht, in meinen Augen (Gaumen).

Er hält was vinos.de verspricht (für Jahrgang 2012)

Ein Wein, mit dem man nichts falsch macht. Wirklich sehr lecker und mit ausreichender Eleganz für 40 Euro. Ich mag ja Barrique. Dieser Wein hat viel davon. Wohl recht neue Fässer. Für mich bisher einer der besten Weine bei vinos.de

gelungener Osterwein (für Jahrgang 2012)

Es war genau der richtige Wein zu Ostern. Genuß pur.

M.E. wichtig (für Jahrgang 2011)

Erinnert den Titel des Films von und über Hape Kerkeling: Der Junge braucht frische Luft. Will sagen, der Geruch ist von Anfang an prima, geschmacklich braucht er anderthalb Stunden

Moderner Roija

Wer es gerne modern mag bekommt hier einen gut gemachte Variante. Deutlicher Holz und Frucht als bei Klassikern wie contino oder todonia.

weit unter meiner Erwartung (für Jahrgang 2015)

Als ein Freund dichter und aromenstarker Rotweine habe ich mich sehr auf den, im Festtags-Tinto-Paket, erworbenen Agnus gefreut. Leider hielt er nicht im Ansatz das, was er in der Beschreibung versprach. Für einen Wein mit einem VK über 30€, eine Enttäuschung. Dennoch ist der Wein an sich in Ordnung.

naja, sauber und trinkbar, aber: (für Jahrgang 2013)

viel zu viel Vanille, fehlende Ursprünglichkeit, hochgezüchtet. Es fehlt mir irgendwie ein Geschmack von Win und Trauben. Das mag der Zeitgeschmack sein, meiner aber nicht. Die 2 Restflaschen, sage ich mal so abwertend, aus dem Vorjahres-Weihnachts-Paket, lagern noch irgendwo im Sandstein, hoffen wir, daß der Wein Weihnachten mehr Charisma zeigt, wenn ich die nächste Flasche "ansteche".

Ein schöner Wein, wenn er im Angebot ist. (für Jahrgang 2013)

Ein feiner Wein. Hat Volumen und Dichte, angenehm adstringierend und mit Nachhall im Abgang. Vielleicht etwas zu viel Säure, aber das ist natürlich Geschmacksache. Habe ihn mit dem Rioja Probierpaket erhalten. Zum regulären Preis von rund 37 EUR würde ich ihn wahrscheinlich eher nicht kaufen.

Guter Wein aber... (für Jahrgang 2012)

Ein wirklich guter, hochklassiger und sauber verarbeiteter Rotwein. Doch ganz ehrlich, Rotweine dieser Klasse und Qualität gibt es woanders weitaus günstiger und mindestens zum halben Preis und zudem auch noch als handverlesene Bioweine. Bei diesem in seiner Struktur relativ dünnen Wein hat man leider sehr schnell das Gefühl, dass es wohl in erster Line nur darum geht, ein bestimmtes Lebensgefühl zu vermarkten.

Nichtssagend und zuviel saeure (für Jahrgang 2015)

Bei über 30 Euro Normalpreis erwarte ich etwas ganz anderes. Sehr, sehr enttäuschend. Wo sind hier Barrique Nuancen und Vanillenote? Schlicht und "sauer"

Blieb weit hinter den Erwartungen zurück (für Jahrgang 2012)

Die Vinos-eigenen Angaben zur Degustation kann ich nicht nachempfinden. Nach zweistündigem Dekantieren präsentiert sich der Wein im Glas mit deutlichen Barrique-Noten und prägnanter Säure, ansonsten allerdings enttäuschend undefiniert und unausgewogen. Zu einem deftigen Wildschweinbraten mag es ein passabler Begleiter sein; als „Alleinunterhalter“ kann er nicht überzeugen.

Also Leute ... (für Jahrgang 2011)

Wenn jemand für viel Geld Scheiße baut, darf man ihn und potentielle Genießer*innen nicht im unklaren lassen. Soviel Luft kann er gar nicht ziehen, um mit um-und-bei 15 € Weinen nur annähernd mit halten zu können.

Die Flasche hat mehr Gewicht als de Wein (für Jahrgang 2015)

Für € 5,99 wäre der Wein in Ordnung. Mehr Worte sind unnötig.

Für mich den Preis nicht wert (für Jahrgang 2015)

Die negativen Meinungen zum Jahrgang 2015 kann ich verstehen und auch stützen. Zu viel Säure, keine Barrique-Noten und von Kräutern keine Spur. Leider eine echte Enttäuschung.

Schwach (für Jahrgang 2015)

Habe den Wein probiert ohne diesrn vorher zu kennen. Hätte erwartet von Kennern, also von Vinos, einen Wein über 30euro auch dem entsprechenden das auch vom Geschmack her zu bekomme.... Doch leider ist der Wein sehr flach und nicht mehr Wert als 8 Euro und da hatte ich auch schon bessere getrunken. Sehr schade, vielleicht wird der Wein noch überraschen nach 2-5 Jahren aber ich glaube eher nicht... Kann den Wein leider nicht empfehlen.

Überbewertet (für Jahrgang 2015)

Dieser Jahrgang ist absolut enttäuschend. Ich habe schon einige verschiedene Jahrgänge von diesem Wein bestellt und war eigentlich immer zufrieden. Aber dieser Jahrgang ist so flach, dass er sein Geld definitiv nicht wert ist.

Enttäuschend (für Jahrgang 2015)

bloß gut, das wir eine von den 3 Flaschen vor den Feiertagen getestet haben, er ist nicht mal den Angebotspreis wert, kein Körper, flach, säuerlich, ja fast brennend auf der Zunge... die vorhergehenden Jahrgänge immer ausgezeichnet...

Geschmack

  • Anlass feines Dinner, Geschenkweine
  • Barriqueausbau 24 Monate
  • Barrique Material französische Eiche, russische Eiche
  • Passt zu Lamm
  • Fruchtig Schwarzkirsche, blaue Pflaume
  • Beerig Brombeere, Holunderbeere
  • Würzig Lakritz, Minze
  • Geröstet Schokolade
  • Erdigmineralisch Unterholz

Die Bodega: Valdelana

Valdelana

Bodegas Valdelana hat eine lange Tradition, deren Wurzeln zurück ins 16. Jahrhundert reichen. Im Herzen der Rioja Alavesa angesiedelt, beginnt die moderne Geschichte des Weingutes 1974, als nach schweißtreibenden Jahren des Aufbaus und den Investitionen in moderne Technik, die erste Flasche mit dem Valdelana-Etikett auf den Markt kam. Heute gehört das Weingut zu den festen Größen in der Rioja und wird von dem sympathischen und gleichermaßen bescheidenen Juan Jesús Valdelana geleitet. Der bestausgebildete Önologe ist ein herausragender Vertreter der neuen Generation, der souverän die Tradition dieser Weinbauregion mit den Erkenntnissen des modernen Weinbaus verbindet. Die Weine, die hier mit aller Sorgfalt kreiert werden teilen sich in verschiedene Linien auf. Ganz oben auf der Beliebtheits-Skala stehen die klassischen Rioja-Weine.

Das Anbaugebiet: Rioja DOCa

Rioja DOCa

Die D.O.Ca. Rioja - nach wie vor das berühmteste Anbaugebiet Spaniens - liegt im Ebrobecken im Norden der Iberischen Halbinsel und erstreckt sich von der Sierra de Cantabria im Norden, bis zur Sierra de la Demanda im Süden. Das Gebiet unterteilt sich in die Subzonen Rioja Alta, Rioja Alavesa und Rioja Oriental, davon ist jede von ihrem eigenen Klimaeinfluss geprägt. Für viele Weinliebhaber steht die Rioja für spanischen Rotwein schlechthin und so dominiert der Anteil dort mit 75%, neben 15% Rosado und 10% Weißwein. Hauptrebsorte ist Tempranillo, die sich häufig mit weiteren Rebsorten, wie Mazuelo, Graciano und Garnacha in einer Cuvée findet. Unterschieden werden die Weine nach ihrem Reifegrad und dem unterschiedlich langen Ausbau in den Barriques in Joven, Crianza, Reserva und Gran Reserva.