Ritme Negre 2018

Fruchtig, würzig und mit seidiger Textur
(2)
Sofort lieferbar
14,95 € pro Flasche  19,93 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Über das Produkt

Ritme Negre 2018

Albert Jané – Weinmacher und Besitzer des Acústic Celler – hat mit seinen Weinen aus der D.O. Montsant für Furore gesorgt und versteht auch mit dem benachbarten Priorat zu begeistern. Dort geht er ebenso akribisch vor bei der Suche nach Weingärten, die seinen hohen Ansprüchen genügen.

Bei seinem roten »Ritme« setzt er auf 20-80 Jahre alte Cariñena- und Garnacha-Reben von Schieferböden, deren Wein er 10 Monate in Barriques ausbaut und völlig ungefiltert auf die Flasche bringt. Im Glas eine tiefe Farbe, reichlich Waldbeerenfrucht im Duft, unterlegt von erdigen und rauchigen Noten. Am Gaumen körperreich mit Tiefe und Balance und der passenden Tanninstruktur, im Finale angenehm würzig und mineralisch.

Ritme, das ist ein Rotwein mit viel Eleganz und tiefgründigem Ausdruck.

Einfach günstig
Versand nur 0,99 € (D)
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Schnelle Lieferung mit DHL
innerhalb 1-2 Tagen
Umtauschgarantie
ohne Wenn und Aber
Hervorragend 4.9/5
Über 85.000 Bewertungen auf

Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2018
  • Rebsorten Cariñena
    Garnacha
  • Anbaugebiet Priorat DOCa
  • Bodega/Hersteller Acústic Celler
  • Land Spanien
  • Trinktemperatur 16 - 18 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2026
  • Alkoholgehalt 15 % Vol.
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller Ritme Celler, La Vilella Alta, Spanien
  • Artikelnr. 30820
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Auszeichnungen (2)

Auszeichnung

90 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2018

Robert Parker Wine Advocate

The 2018 Ritme Negre has some meaty notes reminiscent of some wines from the Northern Rhône. It's a blend of 70% Cariñena and 30% Garnacha, similar to the 2018 Acustic from its sibling project in Montsant, with a similar aromatic profile but with some more rusticity and dustier tannins. This is also ripe but without excess, and it has juicy fruit and measured oak after 10 months in French oak barrels. (Luis Gutiérrez, Dez. 2020)

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Robert Parker

The Wine Advocate

„The Wine Advocate“ wurde 1975 von Robert M. Parker Jr. ins Leben gerufen und hat die Weinwelt mit seinen Bewertungen im 100-Punkte-System so maßgeblich beeinflusst, wie kein anderer Wein-Journalist. Nicht selten entschieden die mit Spannung erwarteten Parker-Punkte über den Erfolg oder Misserfolg eines Weines. Manche sehen sogar einen Einfluss auf die Wein-Erzeugung. Und das hat seinen Grund: die Bewertungen von Robert Parker und seinem 7-köpfigen Verkostungsteam gelten zu den verlässlichsten Einschätzungen der Qualität eines Weines - zumal neben der Punkte-Bewertung noch eine ausführliche sensorische Beschreibung auch mit technischen Details der Weinherstellung gegeben wird.

Auszeichnung

92 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2018

Vinous

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Vinous

Die Weinpublikation wurde 2013 von Antonio Galloni ins Leben gerufen und ist eine Fortsetzung des Piedmont Reports, der bereits 2004 entworfen wurde. Der Piedmont Report war eine englischsprachige Zeitschrift, die sich ausschließlich mit italienischen Weinen befasst hat. Das renommierte Kritiker und Autorenteam von Vinous, zu dem unter anderem Stephen Tanzer, Neal Martin, Alessandro Masnaghetti und Joshua Raynolds gehören, recherchieren ausführlich zu Neuerscheinungen und bieten wichtige Informationen zu Retrospektiven, Vertikalproben und Restaurantempfehlungen. Weiterhin bietet die Website Videos mit Winzern und interaktive Karten. Im Jahr 2014 übernahm Vinous Stephen Tanzers International Wine Cellar und erweiterte damit die Abdeckung aller wichtiger Weinregionen der Welt. Die Verkostungsnotizen werden in einer 100-Punkte-Skala bewertet.

Kundenbewertungen (2)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

2 Bewertungen Jetzt bewerten

Köstlich (für Jahrgang 2013)

Hat mir sehr gut geschmeckt, fing schon mit der tollen Nase an. Schön schwer, beerig, und weich. Nach einer Flasche zu dritt wars dann aber auch gut, dann wollte man irgendwie was anderes

hat sehr gut geschmeckt (für Jahrgang 2013)

der Wein ist nicht sehr trocken, eher süß, schmeckt nach Beeren, kann man so ohne weiteres trinken. Hat mir gut gefallen.

Geschmack

  • Anlass feines Dinner, schöne Etiketten
  • Barriqueausbau 10 Monate
  • Barrique Material französische Eiche
  • Passt zu Rind
  • Beerig Cassislikör, Holunderbeere, Maulbeere
  • Rauchig Tabak, Zigarrenkiste
  • Erdigmineralisch mineralisch

Die Bodega: Acústic Celler

Acústic Celler

Bei allen seinen Weinen hat sich Albert Jané ganz und gar dem Terroir-Prinzip verpflichtet. Seine Weine entstehen im Weinberg, zu den uralten Rebstöcken hat er ein fast schon amouröses Verhältnis, geradezu zärtlich spricht er über die armdicken, knorrigen Pflanzen. Und so lässt er die Natur gewähren, es wird nur das Nötigste im Weinberg gemacht. Nur bei der Lese geht es dann modern zu, denn alle Parzellen werden mehrfach gelesen, damit nur die reifsten Trauben vom Stock kommen. Hier ist ein Maniac am Werk, der nichts weniger versucht, als das Wesen der D.O.P. Montsant in seinen Weinen einzufangen, und das gelingt ihm mit Bravour. Unbedingt im Auge behalten, hier entsteht etwas Außergewöhnliches!

Das Anbaugebiet: Priorat DOCa

Priorat DOCa

Die D.O.Ca. Priorat liegt in der Provinz Tarragona und umfasst die Gemeinden La Morera de Montsant, Scala Dei, La Vilella, Gratallops, Bellmunt, Porrera, Poboleda, Torroja, Lloá, Falset und Mola. Keine andere Region symbolisiert Wandel, Aufbruch und Dynamik in Richtung Qualitätsweinbau wie das Priorat. Kleine Erträge machen die Weine rar und teuer doch das Terroir lässt Weine entstehen, die mit zu dem besten gehören, was die Weinwelt zu bieten hat. Das Geheimnis liegt in den Böden, bedeckt von kleinblättrigem Schiefer, dem sogenannten Llicorella, entstehen kraftvolle, mineralische Rotweine, die eine gewisse Eleganz nicht vermissen lassen. Die vorherrschenden Rebsorten sind Garnacha und Cariñena.