Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Sie scheinen Internet Explorer als Webbrowser zu verwenden. Dieser Browser wird von Microsoft nicht mehr auf dem aktuellen Stand gehalten wird. Verwenden Sie einen dieser unterstützten Browser, um das beste Nutzungserlebnis zu erhalten:

+++ Entdecken Sie unsere Sommerscheckheft-Angebote mit bis zu 50% Preisvorteil +++ Nur noch 3 Tage mit GRATIS-Geschenk +++

Palacios Priorat »Les Terrasses« - 1,5 L. Magnum 2019

Mit viel Finesse in der Magnum-Edition
(1) von 100% weiterempfohlen
Sofort lieferbar
64,90 € pro Flasche  43,27 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
 
Über das Produkt

Palacios Priorat »Les Terrasses« - 1,5 L. Magnum 2019

Namensgeber dieses Priorat-Weins sind die alten Weinlagen mit ihren 50-100 Jahre alten Garnacha-Reben in klassischer Terrassenbauweise. Wie es sich für einen Qualitäts-Fanatiker wie Álvaro Palacios gehört, wurde der Ertrag der Reben rigoros reduziert. Alle Parzellen befinden sich in auserwählten Dorflagen wie Gratallops, Bellmunt, Les Vilelles, El Lloar und Porrera. Auch bei der Lese und der Weiterverarbeitung werden sehr hohe Qualitätsmaßstäbe angelegt: Strenge Handselektion der Trauben, langsame, temperaturkontrollierte Fermentation, Ausbau  in französischen Barriques, schonende Abfüllung, ein Jahr Reife auf der Flasche...

Beeindruckend bereits im Glas mit dunkler, kirschroter Robe und dem opulenten, sehr einprägsamen Bouquet nach reifen Himbeeren, Kirschkompott, Kakao, Zedernholz, Lakritz und schwarzen Pfeffer ungeheuer animierend wirkt. Am Gaumen setzt sich diese Faszination nahtlos fort: Höchst beeindruckende Tannin-Architektur, herrlicher Schmelz, satter Frucht, herbes Süßholz und dezentes Barrique, mit langem, elegant-mineralischen Finale.

 

25 Jahre VINOS
Feiern Sie mit
Einfach günstig
Versandkostenfrei ab 99 € (D)
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Schnelle Lieferung mit DHL
innerhalb 1-2 Tagen
Hervorragend 4.9/5
Über 95.000 Bewertungen auf

.product-awards__blockquote { display: none; }
Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 1,5 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2019
  • Rebsorten 82% Garnacha
    17% Cariñena
    1% Andere
  • Anbaugebiet Priorat DOCa
  • Bodega/Hersteller Álvaro Palacios
  • Herkunftsland Spanien
  • Trinktemperatur 16 - 18 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2033
  • Alkoholgehalt 14,5 % Vol.
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller Alvaro Palacios,S.L., R.E. 7431-T - Gratallops, Spanien
  • Artikelnr. 33769
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Auszeichnungen (6)

Auszeichnung

94 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2019

Robert Parker Wine Advocate

"The regional 2019 Les Terrasses Velles Vinyes was produced with a blend of grapes from 80 plots in eight villages from Priorat, 82% Garnacha with 17% Cariñena and 1% white grapes, a year unusually high in Garnacha and unusually low in Cariñena that suffered a lot from the heat. The destemmed and lightly crushed grapes fermented in concrete and oak vats with indigenous yeasts, and the wine matured in French oak barrels for 12 months. What happened here is that Cariñena was burned by a heat spike of 43 degrees Celsius on the 28th of June, and there was a wildfire in Montsant that perhaps could have warmed things up even more. I think there might be a change toward more Garnacha and elegance in the wines from Álvaro Palacios in Priorat, as this is brighter and less rustic than this wine used to be, more polished, perfumed and fine. The year of heat and drought. 101,600 bottles produced." (Luis Gutiérrez, Jul. 2021)

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Robert Parker

The Wine Advocate

„The Wine Advocate“ wurde 1975 von Robert M. Parker Jr. ins Leben gerufen und hat die Weinwelt mit seinen Bewertungen im 100-Punkte-System so maßgeblich beeinflusst, wie kein anderer Wein-Journalist. Nicht selten entschieden die mit Spannung erwarteten Parker-Punkte über den Erfolg oder Misserfolg eines Weines. Manche sehen sogar einen Einfluss auf die Wein-Erzeugung. Und das hat seinen Grund: die Bewertungen von Robert Parker und seinem 7-köpfigen Verkostungsteam gelten zu den verlässlichsten Einschätzungen der Qualität eines Weines - zumal neben der Punkte-Bewertung noch eine ausführliche sensorische Beschreibung auch mit technischen Details der Weinherstellung gegeben wird.

Auszeichnung

93 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2019

Guía Peñín 2021

Color
cereza, borde granate
Aroma
roble cremoso, cálido, fruta madura, fruta negra, terroso
Boca
confitado, potente, taninos dulces

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Guía Peñín

Der Guía Peñín ist die Referenz in der spanischen Weinkritik! Seit seinem erstmaligen Erscheinen im Jahr 1990 ist der Weinführer, und damit natürlich auch sein Herausgeber José Peñín, die richtungsweisende Größe in der spanischen Weinbauszene. Wenn man so will, dann ist José Peñín der Robert Parker Spaniens. Mit über 10.800 beschriebenen Weinen und 2.100 Kellereien ist es das umfassendste Nachschlagewerk spanischer Weine. Gegliedert ist der Guía Peñín nach Anbauregionen, die mit ihren wichtigsten Eckdaten, wie Rebsorten, geografischen Daten, Bodenbeschaffenheit und Klima beschrieben werden. Auch die offizielle Jahrgangsbeurteilung des Consejadors der vergangenen fünf Jahre wird angegeben. In einem 100-Punkte-System werden die Weine klassifiziert und zusätzlich von einer Kurznotiz begleitet. Daneben gibt es noch eine Kategorie für ein besonders gutes Preis-Genuss-Verhältnis, das mit 3 – 5 Sternen ausgezeichnet wird. Seit November 2014 sind die Bewertungen auch über das Internet aufrufbar.

Auszeichnung

94 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2018

Robert Parker Wine Advocate

The 2018 Les Terrasses Velles Vinyes is a blend of 55% Garnacha with 44% Cariñena and 1% white grapes. The destemmed and lightly crushed grapes fermented in concrete and oak vats with indigenous yeasts, and the wine matured in barriques for 13 months. It keeps the more rustic side of their wines but with the finesse of 2018. It's a wine marked by a high percentage of Cariñena, but it's velvety, fresh and harmonious but with the dustier tannins. This is the British farmer, rustic but elegant with his Land Rover, the Wellington boots, corduroy trousers and a Barbour jacket... but with a Priorat twang. 126,000 bottles produced. (Luis Gutiérrez, Dez. 2020)

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Robert Parker

The Wine Advocate

„The Wine Advocate“ wurde 1975 von Robert M. Parker Jr. ins Leben gerufen und hat die Weinwelt mit seinen Bewertungen im 100-Punkte-System so maßgeblich beeinflusst, wie kein anderer Wein-Journalist. Nicht selten entschieden die mit Spannung erwarteten Parker-Punkte über den Erfolg oder Misserfolg eines Weines. Manche sehen sogar einen Einfluss auf die Wein-Erzeugung. Und das hat seinen Grund: die Bewertungen von Robert Parker und seinem 7-köpfigen Verkostungsteam gelten zu den verlässlichsten Einschätzungen der Qualität eines Weines - zumal neben der Punkte-Bewertung noch eine ausführliche sensorische Beschreibung auch mit technischen Details der Weinherstellung gegeben wird.

Auszeichnung

95 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2017

Decanter

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Decanter

Das Weinmagazin »Decanter« ist das wichtigste Fachjournal der britischen Weinpresse. Es wurde bereits 1975 gegründet und erscheint monatlich in über 90 Ländern weltweit. Neben den Berichten über internationale Weinthemen, Hersteller, Winzer und Weingüter, Jahrgänge, Auktionen und Weinblogs werden Weinempfehlungen gegeben und Verkostungsergebnisse veröffentlicht. Bewertet werden die Weine von renommierten Kritikern, einige von ihnen tragen gar den seltenen Titel Master of Wine. Zur Bewertung der Weine wird sowohl ein Sterne-System (1 bis 5 Sterne) angewandt, als auch das 20- und 100-Punkte-System. Besondere Beachtung finden neben den regelmäßigen Bewertungen vor allem die jährlich stattfindenden „Decanter World Wine Awards“ und die Auszeichnung „Decanter Man/Women of the Year“ vergeben, die als eine der höchsten in der Weinbranche gilt. 2015 ging diese Ehre übrigens an den spanischen Weinmacher Álvaro Palacios!

Auszeichnung

94 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2016

Guía Peñín 2019

»Color: Cereza. Aroma: complejo, expresivo, especiado, mineral. Boca: lleno, largo, persistente, elegante.«

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Guía Peñín

Der Guía Peñín ist die Referenz in der spanischen Weinkritik! Seit seinem erstmaligen Erscheinen im Jahr 1990 ist der Weinführer, und damit natürlich auch sein Herausgeber José Peñín, die richtungsweisende Größe in der spanischen Weinbauszene. Wenn man so will, dann ist José Peñín der Robert Parker Spaniens. Mit über 10.800 beschriebenen Weinen und 2.100 Kellereien ist es das umfassendste Nachschlagewerk spanischer Weine. Gegliedert ist der Guía Peñín nach Anbauregionen, die mit ihren wichtigsten Eckdaten, wie Rebsorten, geografischen Daten, Bodenbeschaffenheit und Klima beschrieben werden. Auch die offizielle Jahrgangsbeurteilung des Consejadors der vergangenen fünf Jahre wird angegeben. In einem 100-Punkte-System werden die Weine klassifiziert und zusätzlich von einer Kurznotiz begleitet. Daneben gibt es noch eine Kategorie für ein besonders gutes Preis-Genuss-Verhältnis, das mit 3 – 5 Sternen ausgezeichnet wird. Seit November 2014 sind die Bewertungen auch über das Internet aufrufbar.

Auszeichnung

92-94 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2016

Robert Parker Wine Advocate

»The still unbottled sample of the Garnacha and Cariñena blend 2016 Les Terrasses Velles Vinyes has vibrant acidity in a warm year when ripening stopped as the vines blocked and stopped producing sugar and maintained the acidity. The grapes were small because the year had also been very dry. It's juicy and with good ripeness and some dusty tannins, reminiscent of the dusty roads among the vineyards of Priorat along with that decomposed slate. There will be 116,000 bottles of the 2016.« (Luis Gutiérrez, Apr. 2018)

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Robert Parker

The Wine Advocate

„The Wine Advocate“ wurde 1975 von Robert M. Parker Jr. ins Leben gerufen und hat die Weinwelt mit seinen Bewertungen im 100-Punkte-System so maßgeblich beeinflusst, wie kein anderer Wein-Journalist. Nicht selten entschieden die mit Spannung erwarteten Parker-Punkte über den Erfolg oder Misserfolg eines Weines. Manche sehen sogar einen Einfluss auf die Wein-Erzeugung. Und das hat seinen Grund: die Bewertungen von Robert Parker und seinem 7-köpfigen Verkostungsteam gelten zu den verlässlichsten Einschätzungen der Qualität eines Weines - zumal neben der Punkte-Bewertung noch eine ausführliche sensorische Beschreibung auch mit technischen Details der Weinherstellung gegeben wird.

Kundenbewertungen (1)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

1 Bewertung (100% haben diesen Wein weiterempfohlen) Jetzt bewerten

Impressive

I have the 2011 vintage and have to say that it was amazing, I hope that younger vintages will have the same consistency and are worth seeking out. Nose shows berries, spice, vanilla and wood, medium to full body, and lingering aftertaste.

Geschmack

  • Anlass etwas Besonderes, feines Dinner, romantische Zweisamkeit
  • Fruchtig Schwarzkirsche
  • Beerig Blaubeere (Heidelbeere), Himbeere, Holunderbeere
  • Blumig Rose
  • Würzig Lorbeerblatt

Die Bodega: Álvaro Palacios

Álvaro Palacios

Als Álvaro Palacios 1989 ins Priorat kommt, genauer in die kleine Ortschaft Gratallops, da gibt es gerade mal eine Handvoll Mitstreiter, die sich vorgenommen haben, den ganzen Charakter dieses einmaligen Anbaugebietes neu zu interpretieren. Mit der Mischung aus uralten Reben, modernstem önologischem Know-how und Respekt vor den Eigenarten des Terroirs enstehen seitdem unnachahmliche Weine und das Priorat gehört mittlerweile zu den berühmtesten Anbaugebieten Spaniens, ja der ganzen Welt. Und seine Weine - Les Terrasses, Finca Dofí und der legendäre L‘Ermita - nach wie vor zu den besten Priorat-Weinen.

Das Anbaugebiet: Priorat DOCa

Priorat DOCa

Die D.O.Ca. Priorat liegt in der Provinz Tarragona und umfasst die Gemeinden La Morera de Montsant, Scala Dei, La Vilella, Gratallops, Bellmunt, Porrera, Poboleda, Torroja, Lloá, Falset und Mola. Keine andere Region symbolisiert Wandel, Aufbruch und Dynamik in Richtung Qualitätsweinbau wie das Priorat. Kleine Erträge machen die Weine rar und teuer doch das Terroir lässt Weine entstehen, die mit zu dem besten gehören, was die Weinwelt zu bieten hat. Das Geheimnis liegt in den Böden, bedeckt von kleinblättrigem Schiefer, dem sogenannten Llicorella, entstehen kraftvolle, mineralische Rotweine, die eine gewisse Eleganz nicht vermissen lassen. Die vorherrschenden Rebsorten sind Garnacha und Cariñena.