de de
+++ GRATIS Nikolausgeschenk im Wert von 14,95 € ab 89 € Einkaufswert sichern +++ Nur bis zum 08.12. +++

Murrieta Marqués de Murrieta Reserva 2017

Kompromissloser Klassiker
(14) von 0% weiterempfohlen
21,90 pro Flasche  29,20 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
 
Über das Produkt

Murrieta Marqués de Murrieta Reserva 2017

Klassische Reserva aus legendärem Rioja-Haus, die aus einer Selektion der besten Trauben vinifiziert wurde, allesamt aus der berühmten Finca Ygay.

Das Bouquet offenbart alle Nuancen eines eleganten, von Tempranillo geprägten Weines. Da werden reife Knupperkirschen, Pflaumen und Espresso zitiert und auch ein Hauch Walnuss ist dabei. Auf der Zunge entpuppt sich eine Finesse, wie sie nur eine klassische Reserva aus der Rioja haben kann, unterstützt von einem delikaten Weinsäurespiel und samtigen Tanninen. Ein Marqués de Murrieta-Wein ohne Kompromisse.

Und ein passender Begleiter zu kurzgebratenem Fleisch, oder gereiftem Käse.

Einfach günstig
Versandkostenfrei ab 99 € (D)
Schnelle Lieferung
mit DHL GoGreen
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Umtauschgarantie
ohne Wenn und Aber
Hervorragend 4.9/5
Über 100.000 Bewertungen auf

.product-awards__blockquote { display: none; }
Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Qualitätsstufe Reserva
  • Jahrgang 2017
  • Rebsorten 83% Tempranillo
    9% Graciano
    6% Mazuelo
    2% Garnacha
  • Anbaugebiet Rioja DOCa
  • Bodega/Hersteller Marqués de Murrieta
  • Herkunftsland Spanien
  • Trinktemperatur 16 - 18 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2027
  • Alkoholgehalt 14,5 % Vol.
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller Marqués de Murrieta, R.E. 53-LO - Logroño, Spanien
  • Artikelnr. 33764
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Auszeichnungen (5)

Auszeichnung

93 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2017

Guía Peñín 2021

Color
cereza oscuro, borde granate
Aroma
fruta madura, fruta confitada, ebanistería, tabaco, especias dulces
Boca
especiado, taninos maduros, largo

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Guía Peñín

Der Guía Peñín ist die Referenz in der spanischen Weinkritik! Seit seinem erstmaligen Erscheinen im Jahr 1990 ist der Weinführer, und damit natürlich auch sein Herausgeber José Peñín, die richtungsweisende Größe in der spanischen Weinbauszene. Wenn man so will, dann ist José Peñín der Robert Parker Spaniens. Mit über 10.800 beschriebenen Weinen und 2.100 Kellereien ist es das umfassendste Nachschlagewerk spanischer Weine. Gegliedert ist der Guía Peñín nach Anbauregionen, die mit ihren wichtigsten Eckdaten, wie Rebsorten, geografischen Daten, Bodenbeschaffenheit und Klima beschrieben werden. Auch die offizielle Jahrgangsbeurteilung des Consejadors der vergangenen fünf Jahre wird angegeben. In einem 100-Punkte-System werden die Weine klassifiziert und zusätzlich von einer Kurznotiz begleitet. Daneben gibt es noch eine Kategorie für ein besonders gutes Preis-Genuss-Verhältnis, das mit 3 – 5 Sternen ausgezeichnet wird. Seit November 2014 sind die Bewertungen auch über das Internet aufrufbar.

Auszeichnung

93 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2017

Robert Parker Wine Advocate

"The red 2017 Rioja Reserva is their flagship wine, of which they produce 900,000 bottles exclusively from grapes from their 300 hectares of estate vineyards. It's a blend of 83% Tempranillo, 9% Graciano, 6% Mazuelo (Cariñena) and 2% Garnacha and has the character of the vintage, ripe and warm but without excess. The varieties fermented separately, even different plots fermented separately, and they also aged in barrel on their own. The blend is done at the end, after 20 months in American oak barrels. 2017 was a challenging year that they still consider a better vintage than 2018, as they see more concentration and power. The wine is quite lactic and creamy, still showing very young. It does feel undeveloped and in need of some time in bottle. The wine has concentration and clout, and I always consider it an ultimate example of an updated classical Reserva from Rioja. 2017 was the earliest harvest (started and finished in September), a warm and dry year when the Ygay estate miraculously escaped the terrible frost that decimated most of Europe. The challenge for this wine was to contain the ripeness and power, and they have done it. This will be released in spring 2021, so it should be a lot more integrated by then. This is always a sure value. Volumes are lower this year." (Luis Gutiérrez, Okt. 2020)

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Robert Parker

The Wine Advocate

„The Wine Advocate“ wurde 1975 von Robert M. Parker Jr. ins Leben gerufen und hat die Weinwelt mit seinen Bewertungen im 100-Punkte-System so maßgeblich beeinflusst, wie kein anderer Wein-Journalist. Nicht selten entschieden die mit Spannung erwarteten Parker-Punkte über den Erfolg oder Misserfolg eines Weines. Manche sehen sogar einen Einfluss auf die Wein-Erzeugung. Und das hat seinen Grund: die Bewertungen von Robert Parker und seinem 7-köpfigen Verkostungsteam gelten zu den verlässlichsten Einschätzungen der Qualität eines Weines - zumal neben der Punkte-Bewertung noch eine ausführliche sensorische Beschreibung auch mit technischen Details der Weinherstellung gegeben wird.

Auszeichnung

93 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2016

Guía Peñín 2020

Color
Cereza
Aroma
balsámico, hierbas de monte, especiado
Boca
balsámico, buena acidez, taninos finos

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Guía Peñín

Der Guía Peñín ist die Referenz in der spanischen Weinkritik! Seit seinem erstmaligen Erscheinen im Jahr 1990 ist der Weinführer, und damit natürlich auch sein Herausgeber José Peñín, die richtungsweisende Größe in der spanischen Weinbauszene. Wenn man so will, dann ist José Peñín der Robert Parker Spaniens. Mit über 10.800 beschriebenen Weinen und 2.100 Kellereien ist es das umfassendste Nachschlagewerk spanischer Weine. Gegliedert ist der Guía Peñín nach Anbauregionen, die mit ihren wichtigsten Eckdaten, wie Rebsorten, geografischen Daten, Bodenbeschaffenheit und Klima beschrieben werden. Auch die offizielle Jahrgangsbeurteilung des Consejadors der vergangenen fünf Jahre wird angegeben. In einem 100-Punkte-System werden die Weine klassifiziert und zusätzlich von einer Kurznotiz begleitet. Daneben gibt es noch eine Kategorie für ein besonders gutes Preis-Genuss-Verhältnis, das mit 3 – 5 Sternen ausgezeichnet wird. Seit November 2014 sind die Bewertungen auch über das Internet aufrufbar.

Auszeichnung

93 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2015

Robert Parker Wine Advocate

»The red blend 2015 Rioja Reserva is 80% Tempranillo with 12% Graciano, 6% Mazuelo and 2% Garnacha, a little more Graciano and Mazuelo, something logical in ripe and warm years like 2015. It's produced with grapes from a diversity of the 30 different plots within the estate, to represent the character of if. It fermented in stainless steel and matured in American oak barrels for 18 months. It's spicy and somewhat balsamic, with some dusty tannins. It's a ripe and powerful vintage that only suffers next to the 2016 I tasted next to it when there's a jump in precision and finesse. This is by far the largest volume produced at Murrieta, with almost one million bottles.« (Luis Gutiérrez, Juni 2019)

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Robert Parker

The Wine Advocate

„The Wine Advocate“ wurde 1975 von Robert M. Parker Jr. ins Leben gerufen und hat die Weinwelt mit seinen Bewertungen im 100-Punkte-System so maßgeblich beeinflusst, wie kein anderer Wein-Journalist. Nicht selten entschieden die mit Spannung erwarteten Parker-Punkte über den Erfolg oder Misserfolg eines Weines. Manche sehen sogar einen Einfluss auf die Wein-Erzeugung. Und das hat seinen Grund: die Bewertungen von Robert Parker und seinem 7-köpfigen Verkostungsteam gelten zu den verlässlichsten Einschätzungen der Qualität eines Weines - zumal neben der Punkte-Bewertung noch eine ausführliche sensorische Beschreibung auch mit technischen Details der Weinherstellung gegeben wird.

Auszeichnung

91 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2015

Guía Peñín 2020

»Color: cereza oscuro, borde granate. Aroma: fruta madura, fruta confitada, ebanistería, tabaco, especias dulces. Boca: especiado, taninos maduros, largo.«

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Guía Peñín

Der Guía Peñín ist die Referenz in der spanischen Weinkritik! Seit seinem erstmaligen Erscheinen im Jahr 1990 ist der Weinführer, und damit natürlich auch sein Herausgeber José Peñín, die richtungsweisende Größe in der spanischen Weinbauszene. Wenn man so will, dann ist José Peñín der Robert Parker Spaniens. Mit über 10.800 beschriebenen Weinen und 2.100 Kellereien ist es das umfassendste Nachschlagewerk spanischer Weine. Gegliedert ist der Guía Peñín nach Anbauregionen, die mit ihren wichtigsten Eckdaten, wie Rebsorten, geografischen Daten, Bodenbeschaffenheit und Klima beschrieben werden. Auch die offizielle Jahrgangsbeurteilung des Consejadors der vergangenen fünf Jahre wird angegeben. In einem 100-Punkte-System werden die Weine klassifiziert und zusätzlich von einer Kurznotiz begleitet. Daneben gibt es noch eine Kategorie für ein besonders gutes Preis-Genuss-Verhältnis, das mit 3 – 5 Sternen ausgezeichnet wird. Seit November 2014 sind die Bewertungen auch über das Internet aufrufbar.

Kundenbewertungen (14)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

14 Bewertungen Jetzt bewerten
5 Sterne
 
(6)
4 Sterne
 
(5)
3 Sterne
 
(2)
2 Sterne
 
(0)
1 Sterne
 
(1)
Rind (2) Lamm (1) Wild (1) Pasta (1) Geflügel (1) Schwein (1) Käse (1)

Ein besonderer Wein für ein großes Fest. (für Jahrgang 2016)

Ich habe diesen Wein zum meinem Geburtstag gekauft, um mit meiner Familie und wir waren sehr begeistert. Diesen Wein muss man dekantieren, um das beste fruchtige Aroma zu bekommen.
Meine Speiseempfehlung: Schwein, Lamm, Wild, Rind

Fantastisch (für Jahrgang 2014)

Preis-Leistung ist mega! Ein herrlicher Tempranillo. Schon nach kurzer Zeit an der Luft, entfalten sich herrliche Aromen von Kirschen, Pflaumen und Kaffee. Er ist edel, fruchtig und trocken und die Tanine runden diesen herrlichen Wein perfekt ab. Dieser Rioja ist jeden Cent wert. Einer unserer Lieblinge.

Ausgezeichnetr Wein (für Jahrgang 2010)

Ein Vollmundiger und fruchtiger Wein, der uns alle überrascht hat. Wurde auch von unseren Nachbarn als sehr ausgewogenen und aromatischen Wein bewertet.

Ein wunderbarer Wein (für Jahrgang 2010)

Wir hatten das Angebotspaket (Riocha) gekauft und waren überrascht über diese Qualität. Wir haben den Wein schon mittags geöffnet und abends zur Käseplatte gereicht. Unsere Freunde waren total begeistert, das war wirklich ein AHA-Erlebnis und wir werden diesen Wein neu ordern. Er war fruchtig und vollmundig, einfach nur lecker.

Aromatisch und frischer Rioja (für Jahrgang 2010)

Mein Vorrezensent muss einen anderen Wein getrunken haben?! Der Wein ist sehr aromatisch und frisch und kann gut und gern noch weitere 5-10 Jahre reifen und wird damit an Charakter und Tiefe gewinnen. Ein Wein für Rioja Liebhaber!!!!

Immer wieder überzeugend gut (für Jahrgang 2010)

Seit Jahren genieße ich nun schon diesen Wein und bin immer wieder positiv überrascht über die gleichbleibende bzw. steigende Qualität und Preisstabilität. Ich empfinde den Wein als angenehm fruchtig mit sehr ausgewogener Säure.

Der Jahrgang 2017 ... (für Jahrgang 2017)

Der Jahrgang 2017 ... (für Jahrgang 2017)

... ist einer der besseren, wenn auch mit 93 Punkten leicht überbewertet. Angenehme Nase von Tabak, Kakao und Espresso, dezent unterlegt mit Pflaume und Kirsche. An Gaumen schiebt sich die Kirschfrucht mehr in den Vordergrund. Gutes, mürbes Tanningerüst und mittleres trocken-fruchtiges Finale.

Gutes Preis-/Leistungsverhältnis (für Jahrgang 2015)

Ein schöner, runder Wein. Unaufgeregt, aber aromatisch genug. Nicht zu schwer, aber gehaltvoll genug. In dieser Preisklasse eine Empfehlung wert!
Meine Speiseempfehlung: Pasta, Geflügel, Rind, Käse

Trinkreif (für Jahrgang 2012)

In der Nase domieren rauchige Aromen von Tabak, Kaffee und Kakao. Am Gaumen gesellen sich eine angenehme dunkelbeerige Frucht, Bitterschokolade sowie mürbe Tannine dazu. Im Nachhall wieder Kakao und Beerenfrucht. Schon jetzt trinkreif, mit noch geringem Entwicklungspotenzial über die nächsten 3-4 Jahre.

Ganz gut (für Jahrgang 2010)

Preisleistung entsprechend ganz gut!

Braucht sehr viel Luft ... (für Jahrgang 2016)

..., weil er sonst als eher noch verschlossener und im Abgang etwas rauher Geselle auftritt. Deutlich ausgewogener und mit samtigem Abgang zeigte er sich erst ca. 18 Stunden nach dem Öffnen. Hier ist über die nächsten zwei bis drei Jahre noch Entwicklungspotential zum vierten Stern vorhanden.

Solider Jahrgang (für Jahrgang 2013)

Verhaltene von Zigarrenkiste und etwas roter Frucht dominierter Nase. Klassisches Riojarot. Am Gaumen angenehm dunkelbeerig mit zwar zurückhaltenden aber etwas rauhen Tanninen mit samtigem Nachhall. Noch etwas Entwicklungspotenzial. Passt zu gegrilltem Rindfleisch.
Alle Bewertungen lesen

Geschmack

  • Anlass feines Dinner, romantische Zweisamkeit, Geburtstag, Jubiläum
  • Barriqueausbau 20 Monate
  • Barrique Material amerikanische Eiche
  • Passt zu Wild
  • Fruchtig Schwarzkirsche
  • Pflanzlich Balsamische Noten
  • Nussig Walnuss

Die Bodega: Marqués de Murrieta

Marqués de Murrieta

Bodegas Marqués de Murrieta wurde von Luciano Francisco Ramón de Murrieta gegründet. Im Jahre 1878 kaufte Luciano Rebflächen in Ygay, nicht weit von Logroño. Seine Bodega war sofort ein riesiger Erfolg. Besonders die damals bahnbrechenden Erneuerungen und der große Export-Erfolg brachten ihm schließlich den Titel >>Marqeusado de Murrieta<< ein, die ihm von König Amadeo I verliehen wurde. Heute gehört Marqués de Murrieta zu den emblematischsten Weingütern Spaniens und viele ihrer Weine sind Legende. Durch die Verpflichtung einer der besten Önologinnen Spaniens -María Vargas- ist gerade in den letzten Jahren nochmals ein enormer Qualitätssprung nach vorne gemacht worden.

Das Anbaugebiet: Rioja DOCa

Rioja DOCa

Die D.O.Ca. Rioja - nach wie vor das berühmteste Anbaugebiet Spaniens - liegt im Ebrobecken im Norden der Iberischen Halbinsel und erstreckt sich von der Sierra de Cantabria im Norden, bis zur Sierra de la Demanda im Süden. Das Gebiet unterteilt sich in die Subzonen Rioja Alta, Rioja Alavesa und Rioja Oriental, davon ist jede von ihrem eigenen Klimaeinfluss geprägt. Für viele Weinliebhaber steht die Rioja für spanischen Rotwein schlechthin und so dominiert der Anteil dort mit 75%, neben 15% Rosado und 10% Weißwein. Hauptrebsorte ist Tempranillo, die sich häufig mit weiteren Rebsorten, wie Mazuelo, Graciano und Garnacha in einer Cuvée findet. Unterschieden werden die Weine nach ihrem Reifegrad und dem unterschiedlich langen Ausbau in den Barriques in Joven, Crianza, Reserva und Gran Reserva.