+++ Die ab 1.7. gültige MwSt.-Senkung wird im Warenkorb direkt an Sie weitergegeben +++

Faustino I Gran Reserva 2001

(25) von % weiterempfohlen
Sofort lieferbar
79,90 € pro Flasche  106,53 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Über das Produkt

Faustino I Gran Reserva 2001

Zu den beeindruckenden Traditionen der großen Weinhäuser in der Rioja gehört die lange Reife der Weine auf dem Weingut, und die Freigabe für den Markt erst dann, wenn sie wirklich schon trinkreif sind. Und der Faustino gehört zweifelsohne zu den bekanntesten Namen. Diese raren, reifen Schätze liefern dann Weinerlebnisse, die für Liebhaber alter Gewächse zu den schönsten überhaupt gehören und höchstens mit dem Genuss reifer Burgunder vergleichbar sind.

Deshalb freuen Sie sich auf diese seidenweiche Gran Reserva aus dem Hause Faustino Martinez, die mit einer leicht würzigen Note, Anklängen von Vanille, Bitterschokolade und schönen dunklen Beerenfrüchten glänzt. Ein Klassiker auf hohem Niveau.

Einfach günstig
Versand nur 0,99 € (D)
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Schnelle Lieferung mit DHL
innerhalb 1-2 Tagen
Umtauschgarantie
ohne Wenn und Aber
Hervorragend 4.9/5
Über 80.000 Bewertungen auf

Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Qualitätsstufe Gran Reserva
  • Jahrgang 2001
  • Rebsorten 85% Tempranillo
    10% Graciano
    5% Mazuelo
  • Anbaugebiet Rioja DOCa
  • Bodega/Hersteller Faustino Martinez
  • Land Spanien
  • Trinktemperatur 16 - 18 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2026
  • Alkoholgehalt 13,5 % Vol.
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller Bodegas Faustino, R.E. 3231-VI - Oyón, Spanien
  • Artikelnr. 12419
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Auszeichnungen (11)

Auszeichnung

91 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2009

Guía Peñín 2019

»Color: cereza intenso, borde granate. Aroma: ebanistería, fruta madura, cacao fino, habano, tostado. Boca: sabroso, especiado, tostado.«

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Guía Peñín

Der Guía Peñín ist die Referenz in der spanischen Weinkritik! Seit seinem erstmaligen Erscheinen im Jahr 1990 ist der Weinführer, und damit natürlich auch sein Herausgeber José Peñín, die richtungsweisende Größe in der spanischen Weinbauszene. Wenn man so will, dann ist José Peñín der Robert Parker Spaniens. Mit über 10.800 beschriebenen Weinen und 2.100 Kellereien ist es das umfassendste Nachschlagewerk spanischer Weine. Gegliedert ist der Guía Peñín nach Anbauregionen, die mit ihren wichtigsten Eckdaten, wie Rebsorten, geografischen Daten, Bodenbeschaffenheit und Klima beschrieben werden. Auch die offizielle Jahrgangsbeurteilung des Consejadors der vergangenen fünf Jahre wird angegeben. In einem 100-Punkte-System werden die Weine klassifiziert und zusätzlich von einer Kurznotiz begleitet. Daneben gibt es noch eine Kategorie für ein besonders gutes Preis-Genuss-Verhältnis, das mit 3 – 5 Sternen ausgezeichnet wird. Seit November 2014 sind die Bewertungen auch über das Internet aufrufbar.

Auszeichnung

Gold

für den Jahrgang 2009

Mundus Vini Sommer 2019

Wurde auf der Mundus Vini Sommerverkostung mit der Goldmedaille ausgezeichnet.

Erklärung Skala

Großes Gold: herausragender Wein

Gold: sehr guter Wein

Silber: guter Wein

Bronze: lobenswerter Wein

Ausgezeichnet von

Mundus Vini

Mundus Vini, der Grand International Wine Award, wurde 2002 vom Meininger Verlag gegründet und zählt zu den bedeutendsten Weinwettbewerben der Welt. Über 5000 eingereichte Weine werden zweimal jährlich von einer Fachjury unter die Lupe genommen und die besten Weine mit „Großes Gold“, „Gold“ und „Silber“ bewertet. Dieser Auszeichnung liegt ebenfalls eine 100-Punkte-Skala zugrunde.

Auszeichnung

92 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2009

James Suckling

»The ripenss of the vintage brings good depth and better balance than other nearby vintages. Dark plums and cherries pervade the nose and palate. The finish delivers succulent freshness. Drink or hold.«

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

James Suckling

James Suckling, in Los Angeles Kalifornien geboren, schrieb ehemals für den Wine Spectator und wirkt heute als Wein- und Zigarrenkritiker mit eigenem Internetauftritt. Mit starker Affinität zu italienischen Weinen, verkostet er weltweit und bewertet in dem 100-Punkte-System die Weine aus den Anbaugebieten unterschiedlicher Länder. Bei der Verkostung ist ihm der Geschmack wichtiger als das Bouquet, gern vergleicht er guten Wein mit Musik, Literatur oder der Liebe: Auch Wein ist eine hochemotionales Erleben.

Auszeichnung

90 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2008

Robert Parker Wine Advocate

»The classical and harmonious 2008 Faustino I Gran Reserva is very polished and balanced with clean, focused aromas and flavors, balsamic with notes of cigar ash and incense, a bit shy and austere. A very good vintage for this bottling. 520,000 bottles produced.« (Luis Gutiérrez, Feb. 2018)

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Robert Parker

The Wine Advocate

„The Wine Advocate“ wurde 1975 von Robert M. Parker Jr. ins Leben gerufen und hat die Weinwelt mit seinen Bewertungen im 100-Punkte-System so maßgeblich beeinflusst, wie kein anderer Wein-Journalist. Nicht selten entschieden die mit Spannung erwarteten Parker-Punkte über den Erfolg oder Misserfolg eines Weines. Manche sehen sogar einen Einfluss auf die Wein-Erzeugung. Und das hat seinen Grund: die Bewertungen von Robert Parker und seinem 7-köpfigen Verkostungsteam gelten zu den verlässlichsten Einschätzungen der Qualität eines Weines - zumal neben der Punkte-Bewertung noch eine ausführliche sensorische Beschreibung auch mit technischen Details der Weinherstellung gegeben wird.

Auszeichnung

90 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2008

Guía Peñín 2020

»clásico, representativo. Aroma: cuero muy curtido, fruta al licor. Boca: taninos finos, especiado.«

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Guía Peñín

Der Guía Peñín ist die Referenz in der spanischen Weinkritik! Seit seinem erstmaligen Erscheinen im Jahr 1990 ist der Weinführer, und damit natürlich auch sein Herausgeber José Peñín, die richtungsweisende Größe in der spanischen Weinbauszene. Wenn man so will, dann ist José Peñín der Robert Parker Spaniens. Mit über 10.800 beschriebenen Weinen und 2.100 Kellereien ist es das umfassendste Nachschlagewerk spanischer Weine. Gegliedert ist der Guía Peñín nach Anbauregionen, die mit ihren wichtigsten Eckdaten, wie Rebsorten, geografischen Daten, Bodenbeschaffenheit und Klima beschrieben werden. Auch die offizielle Jahrgangsbeurteilung des Consejadors der vergangenen fünf Jahre wird angegeben. In einem 100-Punkte-System werden die Weine klassifiziert und zusätzlich von einer Kurznotiz begleitet. Daneben gibt es noch eine Kategorie für ein besonders gutes Preis-Genuss-Verhältnis, das mit 3 – 5 Sternen ausgezeichnet wird. Seit November 2014 sind die Bewertungen auch über das Internet aufrufbar.

Auszeichnung

90 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2008

Wine Enthusiast

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Wine Enthusiast

Das Magazin Wine Enthusiast wurde 1988 gegründet, um Weininteressierten Informationen über die Welt des Weins und der Spirituosen zu geben. Hunderte von Weinen pro Monat werden veröffentlicht und umfassende Neuigkeiten zu Wein- und Lifestyle-Themen geliefert. Es erscheint 14 Mal im Jahr und wird von einer Website mit einer umfangreichen Datenbank an Weinkritiken, Interviews, Speisen mit Weinbegleitung, Neuigkeiten und anderen Themen begleitet. Die Bewertungen werden in einer 100-Punkte Skala veranschaulicht.

Auszeichnung

90 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2005

Guía Peñín 2017

»Color: Cereza, borde granate. Aroma: especiado, fina reducción, ebanistería, fruta madura. Boca: especiado, taninos finos, equilibrado.«

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Guía Peñín

Der Guía Peñín ist die Referenz in der spanischen Weinkritik! Seit seinem erstmaligen Erscheinen im Jahr 1990 ist der Weinführer, und damit natürlich auch sein Herausgeber José Peñín, die richtungsweisende Größe in der spanischen Weinbauszene. Wenn man so will, dann ist José Peñín der Robert Parker Spaniens. Mit über 10.800 beschriebenen Weinen und 2.100 Kellereien ist es das umfassendste Nachschlagewerk spanischer Weine. Gegliedert ist der Guía Peñín nach Anbauregionen, die mit ihren wichtigsten Eckdaten, wie Rebsorten, geografischen Daten, Bodenbeschaffenheit und Klima beschrieben werden. Auch die offizielle Jahrgangsbeurteilung des Consejadors der vergangenen fünf Jahre wird angegeben. In einem 100-Punkte-System werden die Weine klassifiziert und zusätzlich von einer Kurznotiz begleitet. Daneben gibt es noch eine Kategorie für ein besonders gutes Preis-Genuss-Verhältnis, das mit 3 – 5 Sternen ausgezeichnet wird. Seit November 2014 sind die Bewertungen auch über das Internet aufrufbar.

Auszeichnung

93 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2005

Wine Spectator

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Wine Spectator

Im Jahre 1976 wurde das Wein- und Lifestyle Magazin Wine Spectator mit Sitz in New York gegründet. Publiziert werden 15 Ausgaben pro Jahr, in denen hauptsächlich Themen rund um den Wein und der Weinkultur behandelt werden. Neben Reisezielen und Gastrokritiken werden regelmäßig Verkostungsprofile und Bewertungen von Weinen im 100-Punkte-System veröffentlicht.

Auszeichnung

93 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2005

Decanter

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Decanter

Das Weinmagazin »Decanter« ist das wichtigste Fachjournal der britischen Weinpresse. Es wurde bereits 1975 gegründet und erscheint monatlich in über 90 Ländern weltweit. Neben den Berichten über internationale Weinthemen, Hersteller, Winzer und Weingüter, Jahrgänge, Auktionen und Weinblogs werden Weinempfehlungen gegeben und Verkostungsergebnisse veröffentlicht. Bewertet werden die Weine von renommierten Kritikern, einige von ihnen tragen gar den seltenen Titel Master of Wine. Zur Bewertung der Weine wird sowohl ein Sterne-System (1 bis 5 Sterne) angewandt, als auch das 20- und 100-Punkte-System. Besondere Beachtung finden neben den regelmäßigen Bewertungen vor allem die jährlich stattfindenden „Decanter World Wine Awards“ und die Auszeichnung „Decanter Man/Women of the Year“ vergeben, die als eine der höchsten in der Weinbranche gilt. 2015 ging diese Ehre übrigens an den spanischen Weinmacher Álvaro Palacios!

Auszeichnung

Gold

für den Jahrgang 2005

Concours Mondial Bruxelles 2017

Erklärung Skala

Großes Gold: herausragender Wein

Gold: sehr guter Wein

Silber: guter Wein

Bronze: lobenswerter Wein

Ausgezeichnet von

Concours Mondial Bruxelles

Der Concours Mondial Bruxelles ist ein Internationaler Wettbewerb, der 1994 ins Leben gerufen und in den vergangenen Jahren immer erfolgreicher wurde. Durch eine rigorose Auswahl der Produzenten werden die Qualitätsansprüche erfüllt. Inzwischen werden aus 29 unterschiedlichen Ländern Proben zur Verkostung eingereicht. Die besten Weine werden mit „Großes Gold“, „Gold“ und „Silber“ ausgezeichnet.

Auszeichnung

Gold

für den Jahrgang 2005

Berliner Wein Trophy 2017

Wurde auf der Berliner Wein Trophy mit GOLD ausgezeichnet.

Erklärung Skala

Großes Gold: herausragender Wein

Gold: sehr guter Wein

Silber: guter Wein

Bronze: lobenswerter Wein

Ausgezeichnet von

Berliner Wein Trophy

Unter der Schirmherrschaft der OIV (Organisation von Rebe und Wein) und der UIOE (Internationale Union der Önologen) ist die Berliner Weintrophy die bedeutendste und größte internationale Weinverkostung. Namenhafte Juroren aus aller Welt kommen zusammen und verkosten über 10.000 Proben jeweils im Februar und Juli jeden Jahres. Nur 30% der Proben werden prämiert mit „Großes Gold“, „Gold“ und „Silber“. Zudem werden Sonderpreise „Bester Produzent Stillwein“, „Bester Produzent Schaumwein“, „Beste Genossenschaft“, „Bester Importeur“, „Bester Fachhändler“ und „Bester Discounter“ ausgelobt.

Kundenbewertungen (25)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

25 Bewertungen Jetzt bewerten
5 Sterne
 
(12)
4 Sterne
 
(0)
3 Sterne
 
(2)
2 Sterne
 
(2)
1 Sterne
 
(9)

Grandioser Rioja (für Jahrgang 2005)

Ein sehr guter Roija, vollmundig und fruchtig im Abgang.

Etwas mehr erwartet (für Jahrgang 1990)

Ich muss gestehen, ich habe mir etwas mehr erwartet von einem so alten Wein. Grundsätzlich mag ich den weichen, klaren Faustino-Geschmack (den man allerdings auch nicht mögen kann, denn er ist nie besonders intensiv), und habe diesen Wein bestellt, weil ich den 2001er mal sehr genossen habe und den 2005er ebenfalls mag. Vor allem beim 2005er stimmt meines Erachtens das Preis-Leistungs-Verhältnis, während dieser hier schon richtig teuer ist, dafür aber geschmacklich keinen großen Mehrwert bietet. Ich fand ihn jedenfalls etwas langweilig und flach. Schon lecker, natürlich, aber gemessen an Alter und Preis doch eine Enttäuschung. Schade.

Sowas trinkt man nicht oft (für Jahrgang 1964)

Selten kriegt man einen derart alten Wein für vglw. so wenig Geld. Der Wein wurde vom Weingut sauber wiederverfüllt, sodass weder Flasche noch Korken die 50 Jahre erkennen lassen. Schmeckt dann harmonisch weich, fein nach Holz und - wunderbar alt.

Leider hat dieser Wein sein Zenit überschritten ... (für Jahrgang 2005)

Man kann ihn noch trinken, aber er schmeckt sozusagen einfach schon alt. Die beste Zeit liegt einiges hinter ihm. Zumindest bei dieser Flasche.

Fad (für Jahrgang 2005)

Schmeckt wie verdünnt. Für den Preis und bei einem Gran Reserva (zumindest) was aromatisches erwartet.

Faustino I Gran Reserva 2005Ein herlicher (für Jahrgang 2005)

Ein herrlicher , vollmundiger Rotwein; erstklassig ! So die Bewertung eines Weißweintrinkers.

Absoluter Top-Wein (für Jahrgang 2004)

Der Wein zählt zu den besten die Vinos hat. Er ist nicht sehr stark im Geschmack sonder hält sich mehr im Hintergrund wodurch das Essen mehr zur Geltung kommt. Selbst ohne Essen kann man davon eine Kiste trinken und er wird mit jedem Schluck besser. Die 1 sterne Bewertungen sind hier sehr subjektiv! Er hat seine 90-Parker Punkte zurecht. Er wird zu einem stolzen Preis verkauft und ist jeden Cent wert. Wer gern säurearm trinkt und Weine nicht gern trinkt die sich wie ein Pelz auf die Zunge legt ist hier genau richtig. Wäre er jemals im Angebot gewesen hätte ich mir 10 Kisten davon bestellt.

Spitzenwein (für Jahrgang 2005)

Einer der besten Rioja, den ich bis jetzt getrunken habe. Vollmundig, herrlich fruchtig-herber Geschmack. Auch im Abgang.

Sanft und weich (für Jahrgang 2004)

Wunderbarer Wein der die Sinne umschmeichelt... Übrigens ...Charakter hat er auch noch dazu Alles in allem ein Wein für den besonderen Anlaß

geil ist was anderes (für Jahrgang 2004)

typischer rioja - aber wie bei mc dow - industrie ware - mir fehlt der karakter - kein fehlton also weder kork noch überlagert - probier packet ok - ansonsten bekommt man für seine euronen sicherlich was besseres

Schöner reifer Wein (für Jahrgang 2004)

Im Rioja Probierpaket. Wunderschön samtiger Wein. Keine Spur von Überreife. Ein Wein zum Träumen.

schlecht (für Jahrgang 2004)

Hatte eine Flasche im "6 mal Rioja zum halben Preis"- Paket. Gut das es nur die Eine war. Überaltert! Ein Glas - der Rest floss in den Ausguss. Ich kann den 1*-Vorbewertern nur beipflichten.

Eher durchschnittlich und keine Superlative (für Jahrgang 2004)

Der erste Schluck nach dem entkorken warf mir viele Fragezeichen ins Gesicht: so schmecken also 90 Parker Punkte - nach leicht säuerlicher schwarzer Johannisbeere??? Aber je länger er jetzt geatmet hat, um so mehr treten Geschmacksnoten wie Vanille und Pfeffer (offiziell sind es ja laut Beschreibung wohl eher Gewürznelken) zutage. Trotzdem kann ich mir die 90 Punkte nicht erklären, hatte schon viele (mir) besser schmeckende mit weniger oder gar keinen Punkten. Deshalb bin ich froh, dass er im Probierpaket nur € 6,- statt Originalpreis 16,95 gekostet hat- ich kann nur nicht mehr genau sagen, ob diese Flasche aus der aktuellen Lieferung oder einem früheren Rioja Paket aus Dezember 2015 war, die ich noch nicht geöffnet hatte.

ein Witz (für Jahrgang 2004)

Ungenießbar

wow (für Jahrgang 2004)

Im Rioja Probierpaket gehabt und begeistert. Wann kriegt man schon mal einen so alten Wein für angemessenes Geld?!

Tatsächlich seltsam (für Jahrgang 2004)

Ich muss den "Vorschreibern" leider Recht geben. Der Wein scheint tatsächlich überlagert zu sein. Für den Preis ist er nicht empfehlenswert!

hervorragend (für Jahrgang 2004)

der erste Rioja, den wir aus dem Probierpaket geöffnet haben.

Seltsam (für Jahrgang 2004)

Große Erwartungshaltung - tiefer Fall. Mir scheint der 2004er ist überlagert.Kein Essig aber irgendwie seltsam.

Zusammengebrochen (für Jahrgang 2004)

Es war sehr eigenartig, der erste Schluck war wirklich gut, das erste Glas war noch ok, das zweite Glas war gar nichts mehr. Als wäre der Wein kollabiert. War Teil des Probierpaketes, hätte ich mehr davon, würde ich mich ganz schön ärgern.

Flach und tot (für Jahrgang 2004)

Er schnarcht überaltert und tot. Es wäre kein Wunder, wenn dieser Wein trotz seines eher hohen Einzelpreises im Paket abgegeben wird um die Lagerbestände anzubauen. Für den Kochtopf ist er nicht geeignet. Das sollte man keinen Essen anzutun. Gemessen an der sonst guten Leistung von vinos eine ärgerliche Enttäuschung.

Enttäuschung (für Jahrgang 2004)

Ist das Geld nicht wert.Ausser Essig keine andere Note. Sehr schade,sollte ein FesttagsWein sein,kommt jetzt aber in den Kochtopf.

Ausgezeichnet (für Jahrgang 2004)

Im Probierpaket gehabt und begeistert!

Essig (für Jahrgang 2004)

Zwei Flaschen probiert. Beide mit Essignote. Eine der seltenen Enttäuschungen bei Vinos.

Schwächer als schwach! (für Jahrgang 2004)

Ich spüre nichts von einer Grand Reserva, keinerlei Aroma, keine Frucht, nichts! Nur eine Enttäuschung. Die Kitsch-Flasche mit Goldfaden ließ nicht mehr erwarten. Leider habe ich aber der grandiosen Auslobung geglaubt weil ich sehr großes Vertrauen zu Wein&Vinos habe. Für mich ist das auch ein Wein der Superlative - im negativen Sinn. Vermutung: Einfach kaputt!

Großartiger Grand Reserva (für Jahrgang 2004)

bisher der beste Grand Reserva den ich hatte.

Geschmack

  • Anlass feines Dinner, Geburtstag
  • Barrique Material amerikanische Eiche
  • Passt zu Wildgeflügel
  • Fruchtig eingekochte Früchte, Zwetschge
  • Geröstet Kaffee

Die Bodega: Faustino Martinez

Die Bodega Faustino Martínez gehört zur Rioja-Region wie der Fluss Ebro. Ansässig in Oyón in der Rioja Alavesa, ist sie vor allem durch ihre Reservas und Gran Reservas sehr bekannt und kann mit Recht von sich behaupten, einer der größten spanischen Wein-Exporteure zu sein. Die Weine werden in 70 Ländern der Welt verkauft, wobei der europäische Markt mit 70% den größten Anteil hat. Zu der Kellerei gehören 650 Hektar Weinberge in den besten Gegenden der D.O.Ca. Rioja, so dass außergewöhnliche Qualitäten geboten werden. Kalkhaltige Böden und ein optimales Mikroklima sorgen somit für beste Weine.

Das Anbaugebiet: Rioja DOCa

Die D.O.Ca. Rioja - nach wie vor das berühmteste Anbaugebiet Spaniens - liegt im Ebrobecken im Norden der Iberischen Halbinsel und erstreckt sich von der Sierra de Cantabria im Norden, bis zur Sierra de la Demanda im Süden. Das Gebiet unterteilt sich in die Subzonen La Rioja Alta, Rioja Alavesa und La Rioja Baja, davon ist jede von ihrem eigenen Klimaeinfluss geprägt. Für viele Weinliebhaber steht die Rioja für spanischen Rotwein schlechthin und so dominiert der Anteil dort mit 75%, neben 15% Rosado und 10% Weißwein. Hauptrebsorte ist Tempranillo, die sich häufig mit weiteren Rebsorten, wie Mazuelo, Graciano und Garnacha in einer Cuvée findet. Unterschieden werden die Weine nach ihrem Reifegrad und dem unterschiedlich langen Ausbau in den Barriques in Joven, Crianza, Reserva und Gran Reserva.