+++ Die ab 1.7. gültige MwSt.-Senkung wird im Warenkorb direkt an Sie weitergegeben +++

Castell Colindres Reserva 2014

Märchenhafte Reserva, sagenhaft günstig!
(63) von 20% weiterempfohlen
6,95 € pro Flasche  9,27 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Über das Produkt

Castell Colindres Reserva 2014

Der Vorgängerjahrgang war einer der beliebtesten Weine im Sortiment und das ist nicht verwunderlich, denn es ist immer wieder höchst erfreulich, feine, im Barrique gereifte Weine zu sagenhaft günstigem Kurs zu finden. Im gemäßigten Klima stehen die Reben des Castell Colindres Reserva auf 600 bis 800 Meter Höhe. Der Wein reifte über 24 Monate in Barriques aus französischer Eiche. Hauptanteil der Cuvée ist die Würze gebende Monastrell-Rebe, die in Kombination mit Tempranillo, Merlot und Shiraz ein herrliches Aromaspiel auch für den aktuellen Jahrgang ergibt.

Im Glas zeigt er sich in einem kräftigen Kirschrot mit schönem Duft von reifen Brombeeren, getrockneten Feigen und appetitlichen Toastnoten. Am Gaumen hinterlässt er einen konzentrierten Eindruck mit weichen, geschmeidigen Tanninen, gut eingebundener Säure und schöner Länge.

Ein sehr harmonischer Wein, bei dem man ins Schwärmen gerät.

Einfach günstig
Versand nur 0,99 € (D)
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Schnelle Lieferung mit DHL
innerhalb 1-2 Tagen
Umtauschgarantie
ohne Wenn und Aber
Hervorragend 4.9/5
Über 80.000 Bewertungen auf

Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Qualitätsstufe Reserva
  • Jahrgang 2014
  • Rebsorten Merlot
    Monastrell
    Syrah/Shiraz
    Tempranillo
  • Anbaugebiet Jumilla DOP
  • Bodega/Hersteller Castell Colindres
  • Land Spanien
  • Trinktemperatur 16 - 18 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2022
  • Alkoholgehalt 14 % Vol.
  • Restzuckergehalt 5,1 g/L
  • Gesamtsäure 5,2 g/L
  • ph-Wert 3,59
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller R.E. CLM-349/AB, 2651, Spanien
  • Artikelnr. 25172
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Auszeichnungen (2)

Auszeichnung

Gold

für den Jahrgang 2016

Berliner Wein Trophy Frühjahr 2020

Wurde auf der Frühjahrsverkostung 2020 der Berliner Wein Trophy mit der Goldmedaille ausgezeichnet.

Erklärung Skala

Großes Gold: herausragender Wein

Gold: sehr guter Wein

Silber: guter Wein

Bronze: lobenswerter Wein

Ausgezeichnet von

Berliner Wein Trophy

Unter der Schirmherrschaft der OIV (Organisation von Rebe und Wein) und der UIOE (Internationale Union der Önologen) ist die Berliner Weintrophy die bedeutendste und größte internationale Weinverkostung. Namenhafte Juroren aus aller Welt kommen zusammen und verkosten über 10.000 Proben jeweils im Februar und Juli jeden Jahres. Nur 30% der Proben werden prämiert mit „Großes Gold“, „Gold“ und „Silber“. Zudem werden Sonderpreise „Bester Produzent Stillwein“, „Bester Produzent Schaumwein“, „Beste Genossenschaft“, „Bester Importeur“, „Bester Fachhändler“ und „Bester Discounter“ ausgelobt.

Auszeichnung

Gold

für den Jahrgang 2015

Mundus Vini Frühjahr 2019

Wurde auf der MUNDUS Vini Frühjahrverkostung 2019 mit GOLD ausgezeichnet.

Erklärung Skala

Großes Gold: herausragender Wein

Gold: sehr guter Wein

Silber: guter Wein

Bronze: lobenswerter Wein

Ausgezeichnet von

Mundus Vini

Mundus Vini, der Grand International Wine Award, wurde 2002 vom Meininger Verlag gegründet und zählt zu den bedeutendsten Weinwettbewerben der Welt. Über 5000 eingereichte Weine werden zweimal jährlich von einer Fachjury unter die Lupe genommen und die besten Weine mit „Großes Gold“, „Gold“ und „Silber“ bewertet. Dieser Auszeichnung liegt ebenfalls eine 100-Punkte-Skala zugrunde.

Kundenbewertungen (63)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

63 Bewertungen (20% haben diesen Wein weiterempfohlen) Jetzt bewerten
5 Sterne
 
(36)
4 Sterne
 
(11)
3 Sterne
 
(5)
2 Sterne
 
(6)
1 Sterne
 
(5)

Super Preis-/Leistungsverhältnis (für Jahrgang 2016)

Toller, fruchtiger und trockener Wein mit absolut gutem Preis-/Leistungsverhältnis. Ein sehr guter Rotwein für jeden Tag. Gut ausbalanciert , geschmacklich sauber und ausgereifter Spanier.

Geht so (für Jahrgang 2016)

Habe den Castell Colindres Reserva 2016 im Angebot Reserva März 2020 für 3,66 €/Flasche gekauft. Da ich den Wein schon einmal im letzten Jahr erworben hatte, bin ich wieder von dem guten Preis/Genussverhältnis ausgegangen. Vom Geschmack geht so, aber etwas holzig/bitter im Abgang. Werde ihn aber nicht wieder bestellen, da bessere Weine im Vinos Angebot.

Ergänzung zu meiner Bewertung (für Jahrgang 2016)

Ergänzend möchte ich noch eine Karaffierempfehlung aussprechen. Der 2015er kann jetzt gut ohne lange Belüftung getrunken werden (habe noch 2-3 Flaschen zu Hause und konnte vergleichen). Den 2016er würde ich karaffieren oder ihm zumindest eine Weile Luft in der Flasche/Glas gönnen. Da entfaltet er sich merkbar und wird sehr rund. ***

Super Geschmack, guter Preis (für Jahrgang 2016)

Jeder Schluck ein Genuss. Kann man nur empfehlen!

Auch der aktuelle Jahrgang überzeugt! (für Jahrgang 2016)

Auch der Jahrgang 2016 überzeugt, genau wie der 2015er, durch ein hervorragendes Preis-Genuss-Verhältnis, besonders im Angebot, wobei auch die 6,95 angemessen sind. Den Valenciano empfinde ich als sehr rund, saftig und trotzdem hinten raus mit einer schönen Würze. Normalerweise trinke ich teurere Weine, aber in dieser Preisklasse kann ich auch dieses Jahr eine klare Kaufempfehlung aussprechen! 5/5

Gerne wieder (für Jahrgang 2016)

Ein Wein für alle Gelegenheiten. Einfach lecker

Die Beschreibung des Weins ist zutreffend (für Jahrgang 2016)

Für die Preisklasse ein sehr guter Wein.

Gute Qualität für einen guten Preis (für Jahrgang 2016)

In jeder Hinsicht ausgewogen. Für diesen Preis (15 Flaschen für 54,90 Euro im Angebot) wird es nahezu unmöglich, etwas besseres zu finden. Nach dem ersten Glas schenkt man dem Gast und sich gerne noch das Zweite ein.

Es geht so (für Jahrgang 2016)

Mir hat es überhaupt nicht geschmeckt. Meinen Mann erst am nächsten tag. Für 7 EUR zu teuer.

Enttäuschend (für Jahrgang 2012)

Der erste Wein, den ich bei Wein & Vinos gekauft habe, der mir gar nicht zusagt. Irgendwie ein 0815-Wein.

Einfach nur grossartig (für Jahrgang 2015)

sehr lecker. Das beste Preis Leistungs Verhältnis

Guter Wein (für Jahrgang 2015)

Ein sehr guter Wein.Sehr zu empfehlen vor allem zu Käse und Pasta

Preis-Leistung Top (für Jahrgang 2015)

Eher durch Zufall packte ich mir diesen Jahrgang mit in eine Bestellung. Ich finde den Wein in seiner Ausgewogenheit zwischen Leichtigkeit und Barrique-Ausbau sehr gelungen. Zu Käse und Serrano schmeckt r fantastisch. Die Milde kann ich bestätigen. Dennoch hat er durchaus Charakter und ist ein Highlight am Abend mit Freunden. Ausprobieren- wieder bestellen!

Sehr ansprechend. (für Jahrgang 2015)

Trotz der etwas hohen Restsüsse ( 5,6 gr./ l) ein sehr guter, runder Wein, er hat eine leicht Blume, am Gaumen angenehm und einen milden, nussigen Abgang. Er ist bei der Fruchtsäure eher mild, dadurch ist er auch empfehlenswert für Personen welche häufig von Sodbrennen geplagt sind. Mit freundlichen Grüßen Ulrich Kurz

Unser Tishwein (für Jahrgang 2015)

Ich und meine Frau finden, dass der neue Jahrgang super lecker schmeckt! Der beste Colindes der letzten 2 Jahre!

Gute Qualität für wenig Geld (für Jahrgang 2015)

Als Sparfuchs konnte ich dem 18er Angebot nicht widerstehen und wurde positiv überrascht. Für diesen Preis hatte ich nicht viel erwartet. Der Geschmack ist aber einfach lecker fruchtig und entfaltet sich am zweiten Tag sogar noch geringfügig. Den 15er Jahrgang kann ich nur empfehlen. Wann kommt das nächste Angebot?

einfach Prima (für Jahrgang 2015)

ich bestelle den Wein nun schon einige Jahre und bin immer wieder von dem Wein begeistert. Für das Geld ein absolut zu empfehlender Wein, ein rundum runder, samtiger Geschmak. Bisher in allen Jahrgängen die ich hatte wurde ich nie enttäucht. Etwas Reife tut dem Wein gut.

hier gehen die Meinungen stark auseinander, wir fanden ihn sehr gut (für Jahrgang 2015)

Ich muss leider einen Stern abziehen, obwohl wir ihn sehr gerne trinken. Wir hatten letztens zwei Gäste auf einer Party, die ihn gar nicht mochten. Ein Teil wiederum fand ihn sehr gut. Es ist ein sehr guter Alltagswein und er ist sehr taninlastig. Dies schmeckt nicht jedem. Wir haben uns anfangs eine Probeflasche bestellt und daraufhin dann das 18er Angebot.

Tolles Preis-Leistungs-Verhältnis (für Jahrgang 2015)

So sind die Geschmäcker verschieden. Ich persönlich finde diese Ausgabe des Castell Colindres Reserva (2015) deutlich besser als den Vorgänger. Den Valenciano empfinde ich als sehr rund, saftig und trotzdem hinten raus mit einer schönen Würze. Ich wollte eigentlich diesen Wein nicht mehr bestellen (den aus Jumilla); bei Bekannten probierte ich nun den 2015er, war sehr positiv überrascht und bestelle ihn gleich im Sparpack für mich selbst. Normalerweise trinke ich teurere Weine, aber in dieser Preisklasse kann ich eine klare Kaufempfehlung aussprechen! 5/5

Ich finde ihn gut (für Jahrgang 2015)

Sehr süffiger angenehmer Spanier. Rund und harmonisch ohne einer Dominanz.

Schwach (für Jahrgang 2015)

Hält nicht was er verspricht. Zu teuer für die Qualität. Begreife nicht wie er eine Auszeichnung bekommen hat.

Schlecht (für Jahrgang 2015)

Hält nicht was er verspricht. Wein für die Preisklasse zu teuer. Begreife nicht wie er zu einer Auszeichnung gekommen ist.

Achtung: Andere Cuvee und Anbaugebiet wie 2014 (für Jahrgang 2015)

Ich hatte die 2014er Cuvee letztes Jahr gekauft, die mir sehr gut gefallen hat. Mit dem Jahrgang 2015 wurde zwar der Name beibehalten, aber das Anbaugebiet und die Cuvee wurde komplett geändert. Früher war das Anbaugebiet Jumilla, nun ist es Valencia. Shiraz und Monastrell sind auch nicht mehr im Wein. Der Alkoholgehalt hat sich auch abgesenkt, so dass der Wein einem jetzt nicht mehr ganz so trocken vorkommt. Insgesamt hat der Wechsel zu einer Verschlechterung des Geschmacks geführt. Der Körper ist schlanker geworden und es fehlt die früher vorhandene Wärme. Schade, aber es ist immer noch ein guter Hauswein für jeden Anlass.

Reserva (für Jahrgang 2015)

bin zufrieden

leider nur durchschnittlich (für Jahrgang 2015)

Der 2014 Colindres war Klasse. Dem 2015 fehlen die Pfeffernoten die der Monastrell und Shiraz im 2014 beigesteuert haben. Sprich der 2015 ist ein ganz anderer Wein und hat nicht das Potential zum Kundenliebling.

Nicht zu empfehlen (für Jahrgang 2015)

Nach meiner Meinung ist der castell Colindres reserva 2015 nicht Märchenhaft- eher unterer Durchschnitt und somit keine Kaufempfehlung.

Überzeugend (für Jahrgang 2015)

Habe eine Flasche zum probieren bestellt. Hat mir sehr gut gefallen. Zum Essen und auch einenTag später. Habe jetzt das Monatsangebot bestellt.

Reserva (für Jahrgang 2015)

Sehr trinkbarer Wein. Die rsten beiden Flaschen sind schon weg..

best buy (für Jahrgang 2014)

Der 2014er ist mit Abstand der ausgewogenste Castell. Zum 18er Angebotspreis wirklich unschlagbar. Bitte bitte nochmal als e*Special bringen! Meine Vorräte gehen zu Ende. Für mich auch ganz klar der beste Wein in dem Preissegment!

Nicht annähernd am 2013er (für Jahrgang 2014)

Nachdem ich den hervorragenden 2013er Jahrgang genossen habe und der 2014er angeboten wurde, habe ich - auch durch seine überdurchschnittliche Bewertung - diesen durch ein verlockendes Sparpaket-Angebot gekauft. Ergebnis: Der Wein bzw. der Jahrgang 2014 ist eine maßlose Enttäuschung! Er ist kein Vergleich zum 2013er. Der Wein ist einfach flach - die Vollmundigkeit des Vorgängers ist völlig verloren gegangen. Auch trotz des angenehmen Preises ist dieser Wein nicht zu empfehlen. Hier: Lediglich 1 von 4 Sternen - Schade - sehr schade! Aber auch: Die Beschreibung des Weines durch die Betreiber und Vertreiber "vinos.de" völlig irreführend und unbegründet "hochtrabend"! Ich rate ab!

hervorragend (für Jahrgang 2014)

Vorweg: Ich möchte nicht, dass durch meine gute Berwertung, der Wein im Preis anzieht!!! der 1, Schluck neutral angenehm kopfnickend der 2. Schluck im Abgang unschlagbar für den Preis der 3. Schluck den trink ich nur alleine

unschlagbar (für Jahrgang 2014)

Dieser Rioja ist für den Standardpreis sehr gut und im immer wieder kehrenden Angebot unschlagbar. Unaufdringlich, Struktur, milde Tanine und im Barrique gereift. Alle denen ich den Wein bisher serviert habe, waren beeindruckt von dem Preis Leistungsverhältnis. Der 2014er hat zwar etwas mehr Vol % als der 2013er Jahrgang aber er schafft die Nachfolge des bisher besten Weines bei vinos.de für den Preis !!

Ich mag ihn nicht ! (für Jahrgang 2013)

Ich kann den Hype um diesen Wein nicht nachvollziehen! Hatte mich die Gran Reserva von ihm schon maßlos enttäuscht, so ist es bei der einfachen Reserva nicht ganz so schlimm, aber auch hier finde ich zuviel Säure und nur eine pseudo Kraft, was viele andere Weine bei Vinos aber viel besser draufhaben. Auch meiner Frau gefällt er nicht - auch bei Blindverkostung fällt er ihr sofort negativ auf.

So samtig (für Jahrgang 2013)

Ich kann mich den anderen Rezensionen nur anschließen. So einen samtigen Wein habe ich noch nie getrunken. Habe gleich eine Großbestellung gemacht.

Total überrascht (für Jahrgang 2013)

Ein süffiger Rotwein, welcher mich voll überrascht hat. Elegant und samtig empfand ich diesen Wein und sogar meine Frau, welche nicht auf kräftige Rotweine steht, war begeistert. Ein Wein zu jedem Anlass und meine Bekannten waren auch überzeugt. Da ich diesen Wein in einem Angebotspaket gekauft habe, könnte ich mich ohrfeigen, dass ich nicht eine größere Bestellung gemacht habe.

Top! (für Jahrgang 2013)

In der Preisklasse kaum schlagbar!

Jahrgang 2013 besser als der letzte Jahrgang 2012 (für Jahrgang 2013)

Mir hat der 12er sehr gut geschmeckt aber der 2013er ist doch deutlich besser keine aufdringliche Säure mit einer angenehmer restsüße ein Top Wein für eine Gesellige Runde oder für den ganz normalen Alltag, Absolute Aromaentfaltung bei Zimmertemperatur 19/20°°C ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis!

ein ausgewogener Wein (für Jahrgang 2013)

Habe den Castell Colindres Reserva 2013 aufgrund der guten Vorbewertungen auf vinoloco ersteigert. In der Tat, er schmeckt wirklich lecker. Guter Körper, feine Tannine und nicht zu viel Restsüße - nach meinem Geschmack vielleicht einen Hauch zu viel Säure aber ok allemal auch zum Normalpreis mindestens 4 Sterne Wert. Gemessen am Preis Leistungs Verhältnis kann man auch 5 Sterne verteilen.

Überrascht, was aus Jumilla geworden ist (für Jahrgang 2013)

Ich habe jahrelang die Weine aus Jumilla gemieden, nachdem ich diese einfach als schwer, alkoholreich und kratzig empfunden habe. Nach vielen Jahre habe ich mich aufgrund der Bewertungen zum dem Wein mal wieder getraut, einen Wein aus diesem Gebiet zu ordern. Und es hat sich wirklich gelohnt, erstaunlich, was für einen Qualtiätssprung hier offensichtlich im Laufe der Jahre stattgefunden hat. Eine toller, abgerundeter Wein in der Preisklasse, kräftig, mit deutlich Taninen, die aber super eingebunden sind und gar nicht kratzen. Schönes Volumen, nicht aufdringliche Säure und wirkt lang im Gaumen nach.

TOP Wein (für Jahrgang 2013)

Bin kein Weinkenner, aber nach einigen Versuchen, ist das der Top Wein für mich. Super lecker und preislich unschlagbar.

Sehr guter Wein für jeden Tag (für Jahrgang 2013)

Dieser Wein ist klasse für den Preis. Gehaltvoll, süffig, rund, etwas Restsüße, trotzdem trocken, unkompliziert, schmeckt vermutlich vielen. Ich war von den Jahrgängen 2010 und 2011 begeistert. 2012 hat mich etwas enttäuscht (vergleichsweise "hart" und geschmacklos), der 2013er hat mich aber wieder überzeugt.

Super (für Jahrgang 2013)

Super!!

Klasse Vino für den Alltag (für Jahrgang 2013)

Einfach Klasse. Schmeckt auch den Gästen und er ist auch ein guter Begleiter zum Abendessen. Er ist - in dieser Preisklasse - wirklich eine absolute Kaufempfehlung und ich habe auch nach der xten Flasche immer noch nicht die Nase voll von ihm. Man will nicht immer die volle Granate trinken und ist mit diesem Wein immer gut beraten.

Jahrgang 2013 auch wieder sehr gut in dieser Preisklasse (für Jahrgang 2013)

Dieser Wein ist gelungen und kommt aufgrund seiner unkomplizierten Art bei den Gästen immer gut an. Gefährlich süffig :-)

Klasse! (für Jahrgang 2013)

Ich kannte den Wein. Hatte zwei Jahre ausgesetzt. Der 2013er hat mich dann umgehauen. Ich habe gleich nachbestellt. Aroma, Restsüße und Volumen finden bei diesem Wein einen sehr guten Dreiklang. Dazu: Das Preis-Leistung-Verhältnis top. Gut gemacht Vinos!

Toller fruchtiger Wein (für Jahrgang 2013)

Hallo, Heute geliefert gleich probiert toller Wein!! Kann ich auch nur empfehlen. Gruß Michael

Guter Tropfen (für Jahrgang 2013)

Gestern zum ersten mal probiert. Hat mich positiv überrascht. Schöne Restsüße und fruchtiges Aroma. Tannine gut eingebunden und nicht zu dominant. Prima Preis-Leistungsverhältnis Kann ich nur empfehlen.

Guter Tropfen (für Jahrgang 2013)

Gestern zum ersten mal probiert. Hat mich positiv überrascht. Schöne Restsüße und fruchtiges Aroma. Tannine gut eingebunden und nicht zu dominant. Prima Preis-Leistungsverhältnis Kann ich nur empfehlen.

Zu Recht "Der erfolgreichste Wein aller Zeiten" (für Jahrgang 2013)

Auch der 2013er ist wieder top! Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis!

Castell Colindres (für Jahrgang 2013)

Sonntag gab es die erste Flasche - wieder sehr gut!!

Nicht gut (für Jahrgang 2012)

Dem Wein schmeckt man unangenehm seinen hohen Restzuckergehalt an und er macht am Gaumen keine Freude. Dekantiert und mit ein wenig Geduld etwas besser zu trinken, aber selbst im Angebot einer der wenigen Enttäuschungen von vinos.de.

Geschmack

  • Anlass feines Dinner, für Einsteiger, täglicher Genuss
  • Barriqueausbau Information 24
  • Barrique Material französische Eiche, amerikanische Eiche
  • Passt zu Rind
  • Fruchtig Knupperkirsche, Zwetschge
  • Beerig Brombeere
  • Würzig Vanille
  • Geröstet Toast

Die Bodega: Castell Colindres

Die Rebflächen der Kellerei liegen in der küstennahen Levante. Die Weine aus dieser Ecke Spaniens haben in den letzten Jahren mit stetig steigenden Qualitäten auf sich aufmerksam gemacht. Und auch die Kellerei des Castell Colindres gehört zu den Initiatoren dieses großartigen Erfolgs. Es ist vor allem das mediterrane Klima, das den Weinen einen unnachahmlichen Charme verleiht. Hier wird nicht nur auf spanische Rebsorten wie Tempranillo und Monastrell gesetzt, sondern auch internationale Sorten werden angebaut. Und diese vertragen sich mit dem südspanischen Klima besonders gut. Die Weine sind geprägt von feiner Frucht und einer herrlich mediterranen Kräuterwürze. Die Arbeit in Weinbergen und Keller zeichnet sich durch ein sehr hohes Niveau aus. Denn schon die Einstiegsweine werden viele Jahre im Holz gelagert und legen Zeugnis ab von dem hohen Niveau, das die Weine der Region mittlerweile erreicht haben.

Das Anbaugebiet: Jumilla DOP

Das Anbaugebiet Jumilla liegt im Südosten Spaniens und hat eine beeindruckende Entwicklung durchlaufen. In den letzten Jahren ist die Qualität der Weine immer besser geworden. Besonders Rotweine aus der Rebsorte Monastrell haben einen beeindruckenden Aufstieg hingelegt. Aber auch internationale Varietäten wie Syrah und Cabernet Sauvignon haben sich bestens akklimatisiert und liefern großartige Ergebnisse. Standen am Anfang der beeindruckenden Qualitätsentwicklung noch junge Rotweine im Vordergrund, können die Winzer zunehmend auch mit im Barrique gereiften Weinen überzeugen. Manch ein visionärer Weinexperte prognostiziert der Region gar eine ähnlich strahlende Zukunft wie dem Priorat in Katalonien.