Barón Ladrón de Guevara de Autor Crianza 2016

Autorenwein aus der Rioja
(26) von 0% weiterempfohlen
Sofort lieferbar
19,95 € pro Flasche  26,60 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Über das Produkt

Barón Ladrón de Guevara de Autor Crianza 2016

Was kann es für einen Winzer Schöneres geben, als einen Autoren-Wein zu erzeugen? Denn hier bestimmen nicht die Erfordernisse des Marktes die Weinbereitung, sondern einzig und allein der persönliche Geschmack des Weinmachers. Und so ist dieser sicher der persönlichste Wein des großen Juan Jesús Valdelana. In der Robe mit tiefem Granatrot, überzeugt auch das Bouquet mit herrlichen Aromen von Vanille und Lakritz verbunden mit feiner Frucht von Kirschen, Brombeeren und  Pflaumen, sowie nussigen Aspekten. Am Gaumen ganz im Stil einer klassisch-modernen Rioja-Crianza de Autor mit würzigen Fassnoten, Toastaromen, sowie etwas Espresso und Kakao. Der Nachhall ebenso gehaltvoll wie geschmeidig, elegant wie vornehm, großzügig mit aristokratischer Zurückhaltung, ohne aber Stil und Klasse vermissen zu lassen. Das sind nicht nur die großen Charaktereigenschaften dieser Crianza, sondern auch die seines Schöpfers Juan Jesús Valdelana. Kein Schreihals, kein Showman, kein Trommler. Hier geht man mit feiner Höflichkeit und distinguiertem Niveau zu Werke.

Passt gut zu Lammkarree.

+++ wurde auf der Berliner Weintrophy Frühjahr 2019 mit GOLD ausgezeichnet. +++

+++ wurde auf dem Concurs Mondial de Bruxelles 2019 mit SILBER ausgezeichnet. +++

+++ wurde auf der International Wine Challence mit der Goldmedaille ausgezeichnet. +++

Einfach günstig
Versand nur 0,99 € (D)
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Schnelle Lieferung mit DHL
innerhalb 1-2 Tagen
Umtauschgarantie
ohne Wenn und Aber
Hervorragend 4.9/5
Über 80.000 Bewertungen auf

Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Qualitätsstufe Crianza
  • Jahrgang 2016
  • Rebsorten Mazuelo
    Tempranillo
  • Anbaugebiet Rioja DOCa
  • Bodega/Hersteller Valdelana
  • Land Spanien
  • Trinktemperatur 16 - 18 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2023
  • Alkoholgehalt 14 % Vol.
  • Restzuckergehalt 0,5 g/L
  • Gesamtsäure 5,1 g/L
  • ph-Wert 3,6
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller Bodegas Valdelana, Eltziego, Spanien
  • Artikelnr. 27122
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Auszeichnungen (2)

Auszeichnung

90 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2016

Guía Peñín 2020

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Guía Peñín

Der Guía Peñín ist die Referenz in der spanischen Weinkritik! Seit seinem erstmaligen Erscheinen im Jahr 1990 ist der Weinführer, und damit natürlich auch sein Herausgeber José Peñín, die richtungsweisende Größe in der spanischen Weinbauszene. Wenn man so will, dann ist José Peñín der Robert Parker Spaniens. Mit über 10.800 beschriebenen Weinen und 2.100 Kellereien ist es das umfassendste Nachschlagewerk spanischer Weine. Gegliedert ist der Guía Peñín nach Anbauregionen, die mit ihren wichtigsten Eckdaten, wie Rebsorten, geografischen Daten, Bodenbeschaffenheit und Klima beschrieben werden. Auch die offizielle Jahrgangsbeurteilung des Consejadors der vergangenen fünf Jahre wird angegeben. In einem 100-Punkte-System werden die Weine klassifiziert und zusätzlich von einer Kurznotiz begleitet. Daneben gibt es noch eine Kategorie für ein besonders gutes Preis-Genuss-Verhältnis, das mit 3 – 5 Sternen ausgezeichnet wird. Seit November 2014 sind die Bewertungen auch über das Internet aufrufbar.

Auszeichnung

Gold

für den Jahrgang 2016

Berliner Wein Trophy Frühjahr 2019

Wurde auf der Berliner Wein Trophy mit GOLD ausgezeichnet.

Erklärung Skala

Großes Gold: herausragender Wein

Gold: sehr guter Wein

Silber: guter Wein

Bronze: lobenswerter Wein

Ausgezeichnet von

Berliner Wein Trophy

Unter der Schirmherrschaft der OIV (Organisation von Rebe und Wein) und der UIOE (Internationale Union der Önologen) ist die Berliner Weintrophy die bedeutendste und größte internationale Weinverkostung. Namenhafte Juroren aus aller Welt kommen zusammen und verkosten über 10.000 Proben jeweils im Februar und Juli jeden Jahres. Nur 30% der Proben werden prämiert mit „Großes Gold“, „Gold“ und „Silber“. Zudem werden Sonderpreise „Bester Produzent Stillwein“, „Bester Produzent Schaumwein“, „Beste Genossenschaft“, „Bester Importeur“, „Bester Fachhändler“ und „Bester Discounter“ ausgelobt.

Kundenbewertungen (26)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

26 Bewertungen (0% haben diesen Wein weiterempfohlen) Jetzt bewerten
5 Sterne
 
(19)
4 Sterne
 
(1)
3 Sterne
 
(2)
2 Sterne
 
(0)
1 Sterne
 
(4)
Lamm (3) Rind (3) Käse (3) Wild (2) Pasta (1)

Dieser Wein ist ein absoluter Hochgenuss. Er schmeckt zu Fleisch, aber ebenso zu Pasta. Wir sind begeistert und können ihn nur empfehlen. (für Jahrgang 2016)

In dieser Preisklasse ein Highlight. Wir bestellen sofort nach!

Leider trockene Weine (für Jahrgang 2016)

Wir haben uns komplett von trockenen Weinen abgewandt. Halbtrocken,evtl. auch lieblich würden wiewohl sofort bestellen! Viele Grüße Brigitte Seebohm

Zu diesem Angebotspreis jeder Tropfen ein Genuss! (für Jahrgang 2016)

Der Wein passt hervorragend zu rotem Fleisch.Sehr weich aber auch kraftvoll.Absolute Empfehlung.
Meine Speiseempfehlung: Käse, Wild, Lamm, Rind

Großes Kino (für Jahrgang 2016)

Nach mehreren Jahren sehr regelmäßiger Rotweinbestellung auf Vinos weiterhin einer der größten Riojas in dem Preissegment. Viel Character, ein wirklich guter Tropfen.

Absolut perfekt. (für Jahrgang 2013)

Gerade Crianza 2013 zu einem Roastbeef mit grünen Bohnen und Bratkartoffeln serviert. Selten hat ein Wein ein Essen so perfekt unterstützt. Ausgewogen in Frucht und Säure, vollmundig, einfach perfekt. Leider hatte ich nur eine Flasche und den wird es nie wieder geben. Freud und Leid der Überraschungspakete.
Meine Speiseempfehlung: Lamm, Wild, Rind, Käse

Zum Angebotspreiss (für Jahrgang 2013)

Ein Wein der zum Angebotspreis total überzeugt. Wunderbar weich und rund, keine überbetonte Barriguenote. Für mich ein wundervoll in Frucht und Tannine ausgewogener Wein.

Ein Traum von Wein (für Jahrgang 2016)

Bei diesem Wein stimmt es einfach. Genuss pur. Ausgewogen in Frucht, Barrique, Tannine und mehr. Köstlich.

Einfach lecker (für Jahrgang 2016)

Was für ein Rioja....endlich mal rund im Geschmack und nicht Eichenfass pur...schmeckt leider nach mehr

Ein Genuss (für Jahrgang 2016)

Wir waren begeistert. nur 0,5 gr. Restzucker und doch sehr fruchtig. rauchig in der Nase. Sehr empfehlenswert !

Klasse Wein zum Einstieg in den Advent (für Jahrgang 2016)

Der Wein war in einem Probepaket von Vinos und wir haben Ihn blindverkostet. Es war eine Genussexplusion!!!!!!!!!!!! Wir hätten nie gedacht das er nur 0,5 gr. Restzucker hat. Absolut Top !!!!!!!!!!

2013 Spitzenmäßig (für Jahrgang 2015)

Die Bewertung des Jahrgangs 2013 erfolgt erst jetzt, weil das längere Lagern hat sich gelohnt. Mild am Gaumen und auch so zum geniessen eine wahre Pracht. Habe noch einige 2015er liegen, , ich hoffe das dieser dann beim öffnen 2020/21 annähernd zu geniessen ist.

Naja (für Jahrgang 2015)

Der 2010er war sehr gut, der 2013er noch lecker, der 2015 enttäuscht auf ganzer Linie: Säurebetont, weniger dicht, kaum Frucht. Auch als Angebot den Preis nicht wert.

exquisit (für Jahrgang 2015)

zwar liebe ich sehr schwere Weine, aber dieser hat eine weiche, fein differenzierte Reife, zarte Spuren von Johannisbeere, sodass er nicht "gefällig" rund wird. Beerige Nase, nicht zu schwerer (wie normalerweise von mir bevorzugter) Abgang.

Eleganz im Glas (für Jahrgang 2015)

Daß Jesus Valdelana Wein kann, ist bekannt. Dieser Autorenwein jedoch macht mich glücklich. Elegant, tiefrot und mit schöner Nase verspricht dieser Tropfen ein tolles Weinerlebnis, das sich bis zu einem schönen, wenn auch nicht allzu üppigen Abgang fortsetzt. Auch wenn ich die typischen Rioja-Weine mit Ecken und Kanten liebe, vermisse ich hier nichts. Danke Jesus.

Sehr guter Rotwein (für Jahrgang 2013)

Beim Kauf der Weine diese Winzers kann man nicht viel falsch machen. Dieser schöne Rioja kommt bei der richtigen Temperatur wunderbar rüber. Dieser Wein hat Aromen von Schwarzkirsche und anderen Beerenaromen und zum Glück eine nur leicht wahrnehmbare gut eingebundene Holznote sowie eine angenehme Säure. Manche Rezensionen zu diesem Wein können wir nicht nachvollziehen. Wir sind gespannt auf den Jahrgang 2014.

Erstklassig (für Jahrgang 2014)

Dieser Wein hat es mir angetan. Er ist rund und voll. Unheimlich guter Duft und für mich auf jeden Fall etwas für die entspannten Momente im Leben.

Einfach ein schöner Wein (für Jahrgang 2013)

Wie jedes Jahr (habe jetzt den dritte Jahrgang) einfach ein wunderbarer Rioja. Natürlich gibt's besseres, aber nicht zum Angebotspreis. Für 20 € würde ich auch zu was anderem greifen, aber für rund die Hälfte ein must buy. Komisch, wie hier die Meinungen auseinander gehen.

Großes Weinkino (für Jahrgang 2013)

Samtig, weich, einfach nur gut. Kann jedoch noch besser werden, in den nächsten Jahren.

Perfekt (für Jahrgang 2013)

Geschmeidig, fruchtig und auch etwas würzig - für mich eine runde Sache.

Baron (für Jahrgang 2016)

Ein sehr beeriger und nach Kirsche im Abgang schmeckender Leckerer Wein passend zu Kaese und Fleischgerichte wenig Saure
Meine Speiseempfehlung: Pasta, Lamm, Käse, Rind

2010'er - gut aber Holz nicht optimal eingebunden (für Jahrgang 2015)

bewertet wird hier der 2010'er dieses Weines. Insbesondere im Vergleich zu anderen Weinen aus dem Vinos Sortiment, die in der letzten Zeit im Glas waren (Actitud de Quietud 2008, Prometus 2011 und Ninot Selecció 2011) leider der schwächste Wein der Serie, da das Holz im Vergleich zu den anderen Weinen eher suboptimal eingebunden ist, was sich sowohl in der Nase aber insbesondere am Gaumen zeigt. Die Nase fällt im Vergleich zu den anderen Weinen eher verhalten aus. In Summe kein schlechter Wein aber eben auch kein besonderes Erlebnis.

Enttäusched (für Jahrgang 2013)

Als Angebot gekauft. Ist aber den ermäßigten Preis nicht Wert. Da habt ihr für 8 Euro bessere Weine im Angebot. Für einen regulären Preis von 20 Euro erwarte ich einfach deutlich mehr.

Für mich nicht trinkbar (für Jahrgang 2016)

Sehr strenger unangenehmer Geschmack nach extrem viel Holz oder einer nicht definierbaren Subtanz. Habe gegen den 2015 probiert, der mir sehr gut schmeckt. Habe die Sendung zurückgeschickt, ohne ein Echo von vinos.de zu bekommen.

Kein Charakter (für Jahrgang 2013)

Die Basis dieses Weins ist prinzipiell in Ordnung, doch da der Wein zunächst gar kein Charakter hat und selbigen auch mit der Zeit nicht entwickelt, bin ich sehr enttäuscht gewesen. Die versprochenen Aromen sind so zaghaft vorhanden, als handelte es sich um eine homöopathische Potenz. Die Bezeichnung "Supermarktwein" trifft den Nagel auf den Kopf.

Supermarktniveau (für Jahrgang 2013)

Leider hat dieser Wein wenig Substanz. Für 20 Euro bekommt man da schon eindeutig gehaltvollere Weine! Schade...

Schwach (für Jahrgang 2013)

Im Angebot gekauft und ein paar Wochen liegenlassen. Holzeinsatz kaum wahrnehmbar (Crianza ?), zuviel Säure, auch nach zwei Stunden keine Verbesserung . Schade, Preis/Leistung nicht empfehlenswert !

Geschmack

  • Anlass Geschenkweine, romantische Zweisamkeit
  • Barriqueausbau Information 12
  • Barrique Material französische Eiche, amerikanische Eiche
  • Passt zu Lamm
  • Fruchtig blaue Pflaume, Knupperkirsche
  • Beerig Brombeere
  • Geröstet Kaffee, Kakao
  • Nussig Walnuss

Die Bodega: Valdelana

Valdelana

Bodegas Valdelana hat eine lange Tradition, deren Wurzeln zurück ins 16. Jahrhundert reichen. Im Herzen der Rioja Alavesa angesiedelt, beginnt die moderne Geschichte des Weingutes 1974, als nach schweißtreibenden Jahren des Aufbaus und den Investitionen in moderne Technik, die erste Flasche mit dem Valdelana-Etikett auf den Markt kam. Heute gehört das Weingut zu den festen Größen in der Rioja und wird von dem sympathischen und gleichermaßen bescheidenen Juan Jesús Valdelana geleitet. Der bestausgebildete Önologe ist ein herausragender Vertreter der neuen Generation, der souverän die Tradition dieser Weinbauregion mit den Erkenntnissen des modernen Weinbaus verbindet. Die Weine, die hier mit aller Sorgfalt kreiert werden teilen sich in verschiedene Linien auf. Ganz oben auf der Beliebtheits-Skala stehen die klassischen Rioja-Weine.

Das Anbaugebiet: Rioja DOCa

Rioja DOCa

Die D.O.Ca. Rioja - nach wie vor das berühmteste Anbaugebiet Spaniens - liegt im Ebrobecken im Norden der Iberischen Halbinsel und erstreckt sich von der Sierra de Cantabria im Norden, bis zur Sierra de la Demanda im Süden. Das Gebiet unterteilt sich in die Subzonen Rioja Alta, Rioja Alavesa und Rioja Oriental, davon ist jede von ihrem eigenen Klimaeinfluss geprägt. Für viele Weinliebhaber steht die Rioja für spanischen Rotwein schlechthin und so dominiert der Anteil dort mit 75%, neben 15% Rosado und 10% Weißwein. Hauptrebsorte ist Tempranillo, die sich häufig mit weiteren Rebsorten, wie Mazuelo, Graciano und Garnacha in einer Cuvée findet. Unterschieden werden die Weine nach ihrem Reifegrad und dem unterschiedlich langen Ausbau in den Barriques in Joven, Crianza, Reserva und Gran Reserva.