Bodegas Borsao: intensive Garnacha-Weine

Bodegas Borsao: intensive Garnacha-Weine

Vollmundiger Garnacha-Genuss zu günstigen Preisen
Filter
Abona DOP Aguardiente de Galicia Algarve IG Alicante DOP Almansa DOP
Amontillado Amontillado Medium Amontillado Seco Amoroso Cream
Ja
Airén Albariño Albillo Alfroucheiro Alicante Bouschet
4Kilos Aalto Abadía Retuerta Acústic Celler Adegas Quinta Do Buble
halbtrocken lieblich sehr süß sehr trocken süß
Crianza Gran Reserva Reserva Reserva Especial Reserva Selección
Abend mit Freunden Alltagswein Aperitif Digestif etwas Besonderes
Fisch Geflügel Käse Lamm Meeresfrüchte
2023 2022 2021 2020 2019
später verfügbar verfügbar
biodynamisch Demeter ja
ja
Animalisch Beerig Blumig Erdig-mineralisch Floral
Andreas Larsson Berliner Wein Trophy Berliner Weinführer Catavinum Concours Mondial Bruxelles
Cava Food Likörwein Paket Perlwein
Doppel-Magnum (3l) Halbe Flasche (0,375l) Impériale (6l) Jeroboam (5l) Magnum (1,5l)
0,2 L 0,5 L 0,7 L 0,75 L 0,375 L
Nein Ja
0,5 L 0,25 L 0,375 L 2 L
Brandy Gin Likör Orujo Rum
Vegan
Drehverschluss Glasverschluss Granulat-Kork Kork Kunststoffkorken

Bodegas Borsao Steckbrief

  • Campo de Borja
  • Garnacha | Syrah | Merlot | Mazuelo | Macabeo

Bodegas Borsao Weine

Kleine Bodega, kleine Weinregion, kleine Preise – nur geschmacklich sind Bodegas Borsao Weine eine große Nummer. Weinkritiker sind begeistert.

Spitzenwein: „Tres Picos“

Geschichte der Bodegas Borsao

Die Bodegas Borsao wurde 2001 aus den Kooperativen von Borja, Pozuelo und Tabuenca gegründet. Damit scheint die Bodega recht jung zu sein, die Genossenschaft von Borja geht allerdings bis ins Jahr 1958 zurück. Hinzu kommt, dass jeder einzelne beteiligte Winzer reichlich Expertise und Generationenwissen mit in die Bodegas brachte. Die 700 Mitglieder der Kooperativen wurden zu Aktionären der Bodegas Borsao. Heute liefern knapp 400 Winzer die Trauben für die feinen Weine.

Lange Zeit galten die Erzeugnisse der Region Campo de Borja hauptsächlich als günstig. Bei vielen kleinen Weinbauern und einer begrenzten Anzahl an Abfüllern ist es schließlich schwierig, ein einheitliches Qualitätskonzept zu erarbeiten. Glücklicherweise verabschiedet sich Campo de Borja, auch zum Dank der Bodegas Borsao, immer mehr von diesem Ruf. Die Weine gehören nach wie vor zu den besonders preiswerten, doch die Qualität steigt mit jedem Jahrgang. Auch Weinkritiker Robert Parker ist begeistert von der Bodegas Borsao.

Besonderheiten und Auszeichnungen

Die Bodegas Borsao ist auf den Export von Garnacha-Weinen spezialisiert. Etwa 80 Prozent der Flaschen gehen ins Ausland. Zu den großen Abnehmern gehört unter anderem Deutschland. Die Weine gehen aber auch nach Frankreich, Brasilien, Kanada und China. Vollmundiger Garnacha-Genuss zu günstigen Preisen kommt eben überall gut an.

Außerdem bemerkenswert ist der alte Rebbestand der Bodega. Einige Garnacha-Reben sind 60 Jahre oder älter. Eine wunderbare Ausgangsbasis für intensive Weine, die begeistern.

Rebsorten der Bodegas Borsao

Ganz oben auf der Liste der Rebsorten steht natürlich die Garnacha. Tempranillo wird den Nachbarn in La Rioja überlassen. Dafür pflanzt die Bodegas Borsao Merlot, Mazuelo und Macabeo, primär für den Verschnitt mit der Garnacha, an. Aus Syrah machen die Önologen der Bodegas auch sortenreine Rotweine.

Region und Ausbau der Weine

Campo de Borja ist das Reich der Garnacha und die Bodegas Borsao gewissermaßen ihr Außenminister. Mit jeder Flasche lernt die Welt so eine weitere der vielen Facetten der Rebe kennen. Die Region ist für den Anbau der Weinrebe prädestiniert. Immerhin stammt diese Rebsorte aus dieser Umgebung und fühlt sich hier pudelwohl. Sandige Böden, die nur wenig Feuchtigkeit zurückhalten, geringe Niederschläge und extreme Temperaturen kitzeln das Beste aus der Garanacha heraus.

Auszeichnungen

  • 2022 | Guía Peñín | 90 Punkte | Borsa Seleccion Tinto 2021
  • 2022 | Guía Peñín | 91 Punkte | Tres Picos 2020
  • 2022 | Guía Peñín | 92 Punkte | Berola 2018
  • 2021 | Mundus Vini | Gold | Borsao No. 1
  • 2021 | Mundus Vini | Großes Gold | Berola 2017

Oft gestellte Fragen

  1. Welche Bodegas sind außer Borsao noch in Campo de Borja ansässig?
    Wer die Region Campo de Borja geschmacklich besser kennenlernen möchte, sollte auch die Weine von Aragonesas und Orowines – Alto Moncayo probieren. Zu den Rebsorten, die besonders viel Anbaufläche einnehmen, gehören neben Garnacha vor allem Macabeo, Moscatel und Chardonnay.
  2. Wie schmecken Bodegas Borsao Weine?
    Intensives Rot, konzentrierte Aromen und fruchtige Nuancen – die Garnachas der Bodegas Borsao schmecken äußerst üppig. Auch der sortenreine Syrah der Bodega hat es in sich: Brombeeraromen, rauchig-holzig, mit einem Hauch süßer Vanille. Eine genauere Beschreibung ist auf den Seiten der Weine zu finden.
  3. Was passt zu Garnacha Weinen?
    Ein starker Garnacha harmoniert mit einem feinen Dinner, das ebenfalls kräftige Aromen mitbringt. Scharf angebratenes, pfiffige Senfsoßen oder ein würziges Pilzrisotto sind nur einige Beispiele für ein passendes Abendessen.