Tomàs Cusiné »Llebre« 2018

Elöegant, rund, ausdrucksvoll
(4) von 0% weiterempfohlen
Sofort lieferbar
7,95 € pro Flasche  10,60 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Über das Produkt

Tomàs Cusiné »Llebre« 2018

Tomàs Cusiné, stellt nicht nur mit seinen katalanischen Klassikern »Geol« und »Vilosell«, die stets beste Bewertungen erhalten, sein Talent unter Beweis. Auch in der Preisklasse unter 10 Euro zeigt er mit seinem »Llebre« (Hase), dass eine kunstvoll zusammengestellte Cuvée erstaunliches vollbringen kann. Tomàs Cusiné setzt auf Handlese, sorgfältige Fermentation und einen 4-monatigen Ausbau in Barriques.

So wirkt auch der aktuelle Jahrgang mit seinem ausdrucksvollen Bouquet nach Toffee und Karamell-Noten, sowie roten Beeren und Waldfrüchten und dem würzigen Nachhall weit teurer, als er es tatsächlich ist.

Wunderschöner Wein mit Charakter und hohem Trinkfreudefaktor.

Einfach günstig
Versand nur 0,99 € (D)
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Schnelle Lieferung mit DHL
innerhalb 1-2 Tagen
Umtauschgarantie
ohne Wenn und Aber
Hervorragend 4.9/5
Über 80.000 Bewertungen auf

Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2018
  • Anbaugebiet Costers del Segre DOP
  • Bodega/Hersteller Tomàs Cusiné
  • Land Spanien
  • Trinktemperatur 14 - 16 °C
  • Alkoholgehalt 13,5 % Vol.
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller Tomàs Cusiné - R.E. 520000-CAT - 25335 Lleida, Spanien
  • Artikelnr. 29830
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Kundenbewertungen (4)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

4 Bewertungen (0% haben diesen Wein weiterempfohlen) Jetzt bewerten

Empfehlenswert (für Jahrgang 2014)

Ein sehr schöner Wein in dieser Preisklasse, der sich sicherlich auf der Flasche noch verbessern wird. Ich trinke gerade (März 2017) meine letzte Flasche vom Jahrgang 2009 !! Ich hatte eigentlich damit gerechnet, dass er wegen Lagerüberschreitung nicht mehr trinkbar sein würde - aber gefehlt. Im Alter schmeckt man zwar die Grenzen der Komplexität, der Preislage geschuldet, aber er ist immer noch mit Genuss trinkbar und hat auch heute noch Struktur. Also: auch diesen Jahrgang ruhig mal etwas liegen lassen (vielleicht, wie in diesem Falle, nicht gerade 7 Jahre) - aber ich denke, man bereut es nicht. Fazit: Genusswein mit moderater Preisgestaltung.

Preisleistungs Sieger (für Jahrgang 2014)

Der Hase überrascht auf ganzer Linie positiv. Störende Säure, in dem Preissegment dominant oder mit Restsüße versteckt, tritt hier in den Hintergrund um den Blick freizugeben auf eine schöne Runde Balance verschiedener Aromen. Toll!

Leider enttaeuschend (für Jahrgang 2015)

Flach,alkoholisch, keine Aromen die versprochen wurden

Fällt durch (für Jahrgang 2018)

Der 2017‘er war einfach klasse und preis/Qualität Verhältnis UNSCHLAGBAR. Der 2018‘er (also dieser Wein) ist ein billiger Charakterloser Wein. Nicht zu empfehlen

Geschmack

  • Anlass feines Dinner
  • Barrique Material französische Eiche
  • Passt zu Tapas & Antipasti
  • Beerig Blaubeere (Heidelbeere), Brombeere, rote Johannisbeere, schwarze Johannisbeere (Cassis)
  • Pflanzlich Eukalyptus
  • Würzig Thymian
  • Erdigmineralisch nasses Gestein
  • Laktisch Toffee
  • Karamellisiert Karamell

Die Bodega: Tomàs Cusiné

Tomàs Cusiné

Nach 20 Jahren Erfahrung in der Weinwelt von Costers del Segre, hat Tomàs Cusiné 2003 ein neues Projekt angefangen. Dafür hat er als sehr guter Kenner der Region das malerische Dorf Vilosell in Les Garrides (Leida) ausgesucht. Er hat eine alte Kooperative gemietet, die über lange Zeit geschlossen war. Die Gebäude wurden renoviert, saniert und mit der modernsten Kellertechnik ausgestattet. Zu seinem Besitz gehören zwei Fincas: eine 50 ha große in El Vilosell und eine weitere mit etwa 10 ha in La Pobla de Cérvoles. Der größte Teil des Rebbestandes der Finca liegt am Hang des Berges und setzt sich aus Cabernet Sauvignon, Merlot, Syrah, Tempranillo, Cabernet Franc und Garnacha zusammen. Tomàs Cusinés Weine sind ganz dem Cuvée-Prinzip verpflichtet und der Erfolg gibt im Recht. Die Rotweine Vilosell und Geol gehören zu besten modernen Weinen Spaniens, der Auzells ist gar zum Prototyp eines frischen, jungen gleichwohl seriösen und profunden Weißweines geworden.

Das Anbaugebiet: Costers del Segre DOP

Costers del Segre DOP

Die D.O. Costers del Segre - nach dem gleichnamigen Fluss benannt - ist in der Provinz Lérida in Katalonien. Die relativ junge D.O. (seit 1988) hat nach einem Dornröschenschlaf eine enorme Entwicklung genommen. Es sind überwiegend kalkhaltige und granithaltige Böden vorhanden. Es dominiert bräunlicher Kalkboden mit einem hohen Anteil Kalkstein. Im gesamten Anbaugebiet herrscht trockenes Kontinentalklima. Die Winter können recht kalt werden, die Sommer heiß und trocken. Die wichtigsten weißen Rebsorten sind Macabeo, Xarel-lo, Parellada, Chardonnay, Garnacha Blanca, Moscatel de Grano Menudo, Malvasía, Gewürztraminer und Albariño. Die Roten Sorten sind Garnacha Negra, Tempranillo, Cabernet Sauvignon, Merlot, Monastrell, Trepat, Samsó, Pinot Noir und Syrah.