Willkommen im neuen Vinos-Shop! Wir freuen uns über ihr Feedback. +++  Aufgrund hoher Nachfrage beträgt die Lieferzeit aktuell 4-6 Tage.

Telmo Rodríguez Rioja »Lanzaga« 2010

Sehr feiner und eleganter Rioja!
(1) von % weiterempfohlen
19,95 € pro Flasche  26,60 €/L
inkl. MwSt., versandkostenfrei (D)
Über das Produkt

Telmo Rodríguez Rioja »Lanzaga« 2010

Die Compañía de Vinos Telmo Rodríguez kann auf eine ganze Armada an erfolgreichen Weinen verweisen. So klangvolle Namen wie Basa, Dehesa Gago, Gaba do Xil, Viña 105, Gago, Gazur, Almuvedre oder Molino Real gehen auf das Konto des Ausnahme-Önologen Telmo Rodríguez, der mehr für die Reputation spanischer Weine in der Welt getan hat, als jeder andere seiner Branche. Das liegt vor allem daran, dass seine Weine nahezu immer blitzsauber vinifiziert sind, und mit einem exzellenten Preis/-Qualitätsniveau ausgestattet sind.

Erstaunlicherweise schlummert nun ausgerechnet seine Rioja-Kollektion (Altos de Lanzaga, Lanzaga und LZ) ziemlich im Verborgenen, und dies obwohl sich die Anfänge von Telmos Ruhm, genau in diesem Anbaugebiet befinden. Denn nach seinen Studien in Bordeaux und seiner Arbeit auf so berühmten Châteaus wie Cos d'Estournel und Petit Village verschaffte Telmo, dem bis dahin eher unbekannten Weingut seines Vater, Remelluri, einen bis heute andauernden Ruhm.

Dass er gerade auch die hohe Kunst der Rioja-Weinbereitung beherrscht, darüber legt der vorzügliche Lanzaga ein deutliches Zeugnis ab. Schon die brillante funkelnde, rubinrote Robe lässt Gutes erwarten. Das feingewobene Bouquet weist verführerische Noten von reifen roten Früchten, Leder, Eichenholz und balsamischen Tönen auf, am Gaumen kommt der Wein einerseits mit dem berühmten Rodríguez-Schmelz daher, zeigt andererseits aber auch eine exzellente Tanninstruktur, große Dichte und einen fundierten Nachhall.

Ein Klasse-Klassiker, der nicht nur die Fans dieses charismatischen Weinmachers überzeugen wird!
Kostenloser Versand (D)
ab nur 25€ Bestellwert
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Schnelle Lieferung mit DHL
innerhalb 1-2 Tagen
Umtauschgarantie
ohne Wenn und Aber
Hervorragend 4.9/5
Über 70.000 Bewertungen auf

Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2010
  • Anbaugebiet Rioja DOCa
  • Bodega/Hersteller Telmo Rodríguez
  • Land Spanien
  • Trinktemperatur 16 - 18 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2022
  • Alkoholgehalt 14,5 % Vol.
  • Verschluss Naturkorken
  • Bio-Produkt ja
  • Bio-Kontrollcode ES-ECO-026-VAS
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller Compañia de Vinos Telmo Rodriguez, Lanciego, Spanien
  • Artikelnr. 20187
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Auszeichnungen (3)

Auszeichnung

93 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2014

Robert Parker Wine Advocate

»I previewed three vintages of the village red form Lanciego in Rioja, starting with the 2014 Lanzaga. This was a great opportunity to check how the wine is evolving. They used larger barrels and are making the wine more transparent and increasing the amount of other grapes (it probably has less Tempranillo since perhaps 2012), and I see incremental improvements in quality. Of course, you have to take into account the conditions of the growing season. Here you see more ripeness than in 2013, but it feels very balanced and harmonious, with fine tannins and a tasty finish. 19,400 bottles produced. They have gradually reduced the quantity of bottles to increase the quality.« (Luis Gutiérrez, Juni 2019)

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Robert Parker

The Wine Advocate

„The Wine Advocate“ wurde 1975 von Robert M. Parker Jr. ins Leben gerufen und hat die Weinwelt mit seinen Bewertungen im 100-Punkte-System so maßgeblich beeinflusst, wie kein anderer Wein-Journalist. Nicht selten entschieden die mit Spannung erwarteten Parker-Punkte über den Erfolg oder Misserfolg eines Weines. Manche sehen sogar einen Einfluss auf die Wein-Erzeugung. Und das hat seinen Grund: die Bewertungen von Robert Parker und seinem 7-köpfigen Verkostungsteam gelten zu den verlässlichsten Einschätzungen der Qualität eines Weines - zumal neben der Punkte-Bewertung noch eine ausführliche sensorische Beschreibung auch mit technischen Details der Weinherstellung gegeben wird.

Auszeichnung

93 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2013

Robert Parker Wine Advocate

»93+/100 - The nose of the village red 2013 Lanzaga is simply spectacular. It is a blend of Tempranillo, Garnacha and Graciano from Lanciego, fermented in 8,000-kilogram concrete vats with natural yeasts and matured in a combination of 1,500 and 2,500-liter foudres and 225-liter barriques for 14 months. There's no oak, and the nose is super expressive, nuanced and elegant, mixing flowers with wild berries, cured meat, spices and minerals. Even they are surprised by the evolution of the 2013s, as they still remember the challenges of the year. The wines have incredible freshness, and here, there are very elegant and refined tannins. This could very well be my favorite vintage of Lanzaga. 20,890 bottles produced. It was bottled in August 2015.« (Luis Gutiérrez, Feb. 2018)

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Robert Parker

The Wine Advocate

„The Wine Advocate“ wurde 1975 von Robert M. Parker Jr. ins Leben gerufen und hat die Weinwelt mit seinen Bewertungen im 100-Punkte-System so maßgeblich beeinflusst, wie kein anderer Wein-Journalist. Nicht selten entschieden die mit Spannung erwarteten Parker-Punkte über den Erfolg oder Misserfolg eines Weines. Manche sehen sogar einen Einfluss auf die Wein-Erzeugung. Und das hat seinen Grund: die Bewertungen von Robert Parker und seinem 7-köpfigen Verkostungsteam gelten zu den verlässlichsten Einschätzungen der Qualität eines Weines - zumal neben der Punkte-Bewertung noch eine ausführliche sensorische Beschreibung auch mit technischen Details der Weinherstellung gegeben wird.

Auszeichnung

92 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2013

Guía Peñín 2018

»Color: cereza poco intenso. Aroma: especiado, fruta madura, fruta al licor, fina reducción, cacao fino. Boca: sabroso, buena acidez, tostado, fino amargor.«

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Guía Peñín

Der Guía Peñín ist die Referenz in der spanischen Weinkritik! Seit seinem erstmaligen Erscheinen im Jahr 1990 ist der Weinführer, und damit natürlich auch sein Herausgeber José Peñín, die richtungsweisende Größe in der spanischen Weinbauszene. Wenn man so will, dann ist José Peñín der Robert Parker Spaniens. Mit über 10.800 beschriebenen Weinen und 2.100 Kellereien ist es das umfassendste Nachschlagewerk spanischer Weine. Gegliedert ist der Guía Peñín nach Anbauregionen, die mit ihren wichtigsten Eckdaten, wie Rebsorten, geografischen Daten, Bodenbeschaffenheit und Klima beschrieben werden. Auch die offizielle Jahrgangsbeurteilung des Consejadors der vergangenen fünf Jahre wird angegeben. In einem 100-Punkte-System werden die Weine klassifiziert und zusätzlich von einer Kurznotiz begleitet. Daneben gibt es noch eine Kategorie für ein besonders gutes Preis-Genuss-Verhältnis, das mit 3 – 5 Sternen ausgezeichnet wird. Seit November 2014 sind die Bewertungen auch über das Internet aufrufbar.

Kundenbewertungen (1)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

1 Bewertung Jetzt bewerten

Zeit geben (für Jahrgang 2012)

Ich habe den Wein über 5 Tage lang getrunken und er öffnete sich von Tag zu Tag mehr. Also gebt ihm Zeit, dekantiert, große Bordeauxgläser wären vom Vorteil und habt so richtig Spaß damit. Er ist es "Wert".

Geschmack

  • Anlass feines Dinner
  • Barriqueausbau Information 14 Monate in Eichenholzfässern (1500-200 Liter), sowie Barriques
  • Passt zu Lamm
  • Fruchtig Knupperkirsche, Zwetschge
  • Beerig schwarze Johannisbeere (Cassis)
  • Würzig weißer Pfeffer
  • Animalisch Leder

Die Bodega: Telmo Rodríguez

Wer auch nur einmal in seinem Leben mit spanischem Wein zu tun hat, der wird über kurz oder lang an einen Namen geraten: Telmo Rodríguez! Denn dieser charismatische Önologe, der lange als das 'L`enfant terrible' des spanischen Weines galt ist, ist schon allein durch die Präsenz seiner Weine allgegenwärtig. Heute gehören die Weine der 'Compañía de Vinos Telmo Rodríguez zu weltweit anerkanntesten der Iberischen Weininsel. Dies aber auch deshalb, weil sich die Grundlage ihrer Vinifizierung nicht geändert hat. Sie sind immer aus heimischen Rebsorten, bester Ausdruck des Terroirs und bieten ein exzellentes Preis-Qualitäts-Verhältnis.

Das Anbaugebiet: Rioja DOCa

Die D.O.Ca. Rioja - nach wie vor das berühmteste Anbaugebiet Spaniens - liegt im Ebrobecken im Norden der Iberischen Halbinsel und erstreckt sich von der Sierra de Cantabria im Norden, bis zur Sierra de la Demanda im Süden. Das Gebiet unterteilt sich in die Subzonen La Rioja Alta, Rioja Alavesa und La Rioja Baja, davon ist jede von ihrem eigenen Klimaeinfluss geprägt. Für viele Weinliebhaber steht die Rioja für spanischen Rotwein schlechthin und so dominiert der Anteil dort mit 75%, neben 15% Rosado und 10% Weißwein. Hauptrebsorte ist Tempranillo, die sich häufig mit weiteren Rebsorten, wie Mazuelo, Graciano und Garnacha in einer Cuvée findet. Unterschieden werden die Weine nach ihrem Reifegrad und dem unterschiedlich langen Ausbau in den Barriques in Joven, Crianza, Reserva und Gran Reserva.