Art
Rotwein
Region
Valle de la Orotava DOP
Geschmack
trocken
Rebsorten
Vijariego Negro, Castellana, Listán Negro, Malvasía Rosada, Andere

Suertes del Marqués »El Lance«
2017

Von vulkanischen Böden Teneriffas
sofort lieferbar
Artikelnr. 28098
17,90 €
Pro Flasche (0,75 l) · 23,87 € /l · inkl. MwSt, versandkostenfrei (D)

Von vulkanischen Böden Teneriffas

Diese Cuvée findet nicht nur durch die unterschiedlichen autochthonen Rebsorten, wie Vijariego Negro, Castellana Negra, Listán Negro, Baboso Negro und Malvesía Rosada ihre sehr eigene Charakteristik, vielmehr sorgen die vulkanischen Böden Teneriffas für mineralische Frische und eine hocheigene Ausprägung in dem Wein. Die Trauben werden manuell geerntet und mit den natürlichen Hefen in offenen Behältern vergoren. Die malolaktische Gärung erfolgt in Barriques und 500-Liter Fässern aus französischer Eiche, in denen der Wein weitere 9 Monate reift.

Im Bouquet offeriert er die Aromen wilder Beeren, Damaszenerpflaume und dezenten floralen Noten im Hintergrund. Seine breite Palette setzt sich am Gaumen fort und hinterlässt einen lebendigen Gesamteindruck mit schöner Klarheit und einem mineralisch-maritimen Finish. In dem Wein schlummert noch ein gutes Entwicklungspotential und wer nicht abwarten kann, dem sei angeraten, den Wein einen Tag nach dem Öffnen zu genießen.

Ein faszinierender Rotwein von Teneriffa.

Alle Infos auf einen Blick

Informationen
Produktkategorie Rotwein
Inhalt 0,75 l
Geschmacksrichtung trocken
Jahrgang 2017
Bodega/Hersteller Suertes del Marqués
Trinktemperatur 14°-16°C
Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2026
Alkoholgehalt in % Vol. 12,5
Verschluss Naturkork
Allergene Enthält Sulfite
Abfüller Soagranorte S.L. Suertes del Marqués, R.E. 1065 TF - La Orotava, Spanien
Artikelnummer 28098
Rebsorten Vijariego Negro, Castellana, Listán Negro, Malvasía Rosada, Andere

Pressestimmen (1)

Robert Parker's The Wine Advocate

Bewertung: 93/100
»The red that keeps changing with the vintage is the 2017 7 Fuentes El Lance, which, for the first time, is not dominated by Listán Negro, as the blend is 35% each Vijariego Negro and Listán Negro and the remaining 30% Castellana Negra from five different vineyards (Habanera, Florida, Pencones, Cruz Santa and Diego), where only the Listán is pruned in the braided "cordón trenzado." It fermented in plastic bins and concrete vats with part of full clusters, no temperature control and indigenous yeasts. It matured in a combination of used 500-liter oak barrels and concrete vats. It's only 12.5% alcohol, a little lower than the 2015 and a full 1% less than the 2015. In general, they are aiming at reducing the alcohol percentages of their wines, and the 2017s have less alcohol than the 2016s. That also translates into more freshness in the wine. The palate is austere, with fine tannins and a mineral, dry finish. It's a serious red blend; it's interesting to see how the blending of varieties work so well... 8,000 bottles were filled in July 2018.« (Luis Gutiérrez, Apr. 2019)
Pressestimmen

Kundenbewertungen (0)

Durchschnittliche Kundenbewertung
Bewertung abgeben

Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Bewertungsrichtlinien.

Geschmack

Geschmack
Barriqueausbau französische Eiche
Barriqueausbau in Monaten 9 (in 500-Liter Fässern)
Fruchtig Zwetschge
Beerig Blaubeere (Heidelbeere), Holunderbeere
Blumig Veilchen
Erdig-mineralisch mineralisch

Die Bodega: Suertes del Marqués

Die Bodega Suertes del Marqués liegt auf der Sonneninsel Teneriffa. Die familiengeführte Kellerei wurde erst 2006 gegründet. Auf fast 9 ha stehen hier seitdem überwiegend weiße und rote Listán-Trauben, eine Spezialität der Insel. Die verschiedenen Parzellen werden je nach Traubensorte, Bodenbeschaffenheit und Ausrichtung individuell bearbeitet, um das jeweils beste Ergebnis zu erzeugen. Auch die Trauben werden getrennt voneinander verarbeitet, um derart dem unterschiedlichen Terroir Rechnung zu tragen. In den Kellern finden sich Edelstahltanks, edle Barriquefässer von einem traditionellen Küfer aus Burgund sowie Betontanks, die für den Ausbau und die Reife der exzellenten Weine zum Einsatz kommen.

Suertes del Marqués

Anbaugebiet: Valle de la Orotava DOP

Es liegt leider noch keine deutsche Beschreibung der D.O. vor.

Esta Denominación de Origen ampara la zona norte de la Isla de Tenerife. Limita al oste con la denominación de Ycoden-Daute-Isora y al este con la de Tacoronte-Acentejo. Se extiende desde el mar hasta el pie del Teide y engloba los municipios de La Orotava, Los Realejos y El Puerto de la Cruz.

A pesar de estar situada en plena zona desértica, las islas son verdaderos continentes en miniatura y en los que se dan gran variedad de climas. Principalmente es atlántico con un índice de pluviometría bajo, abundando más las precipitaciones en las vertientes orientales del norte.

Los terrenos que ocupan la vid, son ligeros, permeables, ricos en nutrientes minerales y ligeramanete ácidos, consecuencia de su origen y naturaleza volcánica. El Valle de la Orotava, abarca aproximadamente 1.000 has.

La edad media de las vides, es de 50 años, aunque actualmente se están realizando nuevas plantaciones. La constancia de los agricultores canarios y la introducción de nuevas técnicas vinícolas, permitió que desde hace diez años despertara el sector, recibiendo un gran empuje de la Consejería de Agricultura del Gobierno de Canarias y del Cabildo Insular de Tenerife.

Anbaugebiet: Valle de la Orotava DOP

Unsere Bewertungsregeln:

Mit Abgabe Ihrer Bewertung gewähren Sie vinos.de eine zeitlich und örtlich unbeschränkte und ausschließliche Lizenz zur weiteren Verwendung Ihrer Kundenrezension für jegliche Zwecke online wie offline. Wir bemühen uns, Sie stets als Autor zu benennen (außer wenn Sie angegeben haben, dass Sie anonym bleiben möchten), behalten uns jedoch vor, diese Angabe zu kürzen oder wegzulassen. Wir behalten uns vor, Ihre Rezension nicht oder nur für einen begrenzten Zeitraum auf der Website anzuzeigen sowie sie zu kürzen oder zu ändern. Bitte beachten Sie stets unsere Rezensions-Richtlinien. Wir veröffentlichen nur Bewertungen, die den folgenden Rezensions-Richtlinien entsprechen.

Rezensions-Richtlinien

Vinos.de freut sich, Ihnen dieses Forum zur Verfügung stellen zu können, in dem Sie Ihre Meinung über unsere angebotenen Weine äußern können. Wir wissen die Mühe, die Sie sich dabei geben, sehr zu schätzen, und möchten Sie bitten, die folgenden Regeln dabei zu beachten:

  • Bitte beschränken Sie sich auf einen Kommentar pro Wein.
  • Konzentrieren Sie Ihre Bewertung auf den Wein selbst und geben Sie keine Kommentare, die sich ausschließlich auf den Weinmacher oder die Bodega beziehen.
  • Vermeiden Sie »Einwort«-Kritiken wie »Super!« oder »Schmeckte nicht«. Nennen Sie die Gründe, warum Ihnen ein Wein gefallen oder nicht gefallen hat. Nur dann ist Ihre Bewertung für andere Kunden und uns hilfreich.
  • Geben Sie bitte keine Stellungnahmen zu anderen Kritiken oder Elementen ab, die auf der Seite gerade erscheinen. Diese Informationen (und ihre Anordnung auf der Seite) können sich ändern, so dass Ihre Anmerkung unverständlich wird.
  • Machen Sie hier bitte keine Mitteilungen darüber, dass Sie Tippfehler in auf unserer Webseite oder in unserem Katalog gefunden haben oder Sie weitere Informationen zu dem Wein wünschen. Schreiben Sie uns bitte eine E-Mail und nutzen Sie dafür das Formular, das unter Kontakt für Anfragen und Hinweise aller Art bereit steht.
  • Beanstanden Sie keine Weinfehler wie Korkgeschmack. Wenden Sie sich in diesen Fällen bitte direkt an unseren Kundenservice – hier geht‘s zum Kontaktformular.
  • Schreiben Sie keine Kommentare zu Lieferbarkeit, Bestellung und Versand.
  • Geben Sie keine Telefonnummern, E-Mail-Adressen oder Internetadressen an.
  • Vermeiden Sie Angaben, die schnell an Aktualität verlieren.
  • Werben Sie nicht für Ihre eigenen Bewertungen.
  • Schimpfwörter, Obszönitäten, Beleidigungen und gehässige Bemerkungen jeglicher Art sind tabu.

Kritiken, die diesen Richtlinien nicht entsprechen, werden nicht veröffentlicht oder können jederzeit von vinos.de entfernt werden.
Bitte beachten Sie, dass die Länge einer Bewertung aus technischen Gründen auf höchstens 400 Wörter begrenzt ist. Wir empfehlen Ihnen eine Länge von 100 bis 300 Wörtern.