+++ Nur noch bis morgen: Das große Weihnachts-Scheckheft: 21 Wein-Angebote bis zu 50% reduziert + 2 Geschenke GRATIS +++

Salia de Finca Sandoval 2014

Aromatisch und vielschichtig
(1) von 100% weiterempfohlen
Sofort lieferbar
16,95 € pro Flasche  22,60 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Über das Produkt

Salia de Finca Sandoval 2014

Salia aus dem Hause Finca Sandoval ist eine Cuvée hauptsächlich aus Syrah mit einem Anteil von Garnacha Tintorera und Garnacha. Die Reben wachsen hauptsächlich auf Tonböden, was für leichtere und aromatische Weine spricht. Er reifte über 11 Monate in Barriques aus französischer Eiche. Dieser Wein ist nicht auf eine lange Lagerzeit angelegt und sollte jung getrunken werden. Der rustikale Rotwein aus Syrah und Garnacha Tintorera zeigt sich im Glas in einem kräftigen Kirschrot. Das Bouquet ist dominiert von dunklen Früchten und Beeren, süßen Gewürzen, Bergkräutern und gegerbten Leder. Am Gaumen ist er mit reifen Tanninen sehr ausgewogen, mit frischer Säure und einem langen Finale.

Einfach günstig
Versand nur 0,99 € (D)
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Schnelle Lieferung mit DHL
innerhalb 1-2 Tagen
Umtauschgarantie
ohne Wenn und Aber
Hervorragend 4.9/5
Über 80.000 Bewertungen auf

Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2014
  • Rebsorten Garnacha
    Garnacha Tintorera
    Syrah/Shiraz
  • Anbaugebiet Manchuela DOP
  • Bodega/Hersteller Finca Sandoval
  • Land Spanien
  • Trinktemperatur 14 - 16 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2023
  • Alkoholgehalt 13,5 % Vol.
  • Restzuckergehalt 2,3 g/L
  • Gesamtsäure 5,62 g/L
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller Finca Sandoval - R.E. CLM-471-CU - Ledaña, Spanien
  • Artikelnr. 30432
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Auszeichnungen (1)

Auszeichnung

für den Jahrgang 2014

Guía Peñín 2020

Complejo, rústico.
Color: cereza muy intenso.
Aroma: fruta negra, terroso, notas cárnicas, notas almizcladas, cálido.
Boca: lleno, sabroso, largo.

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Guía Peñín

Der Guía Peñín ist die Referenz in der spanischen Weinkritik! Seit seinem erstmaligen Erscheinen im Jahr 1990 ist der Weinführer, und damit natürlich auch sein Herausgeber José Peñín, die richtungsweisende Größe in der spanischen Weinbauszene. Wenn man so will, dann ist José Peñín der Robert Parker Spaniens. Mit über 10.800 beschriebenen Weinen und 2.100 Kellereien ist es das umfassendste Nachschlagewerk spanischer Weine. Gegliedert ist der Guía Peñín nach Anbauregionen, die mit ihren wichtigsten Eckdaten, wie Rebsorten, geografischen Daten, Bodenbeschaffenheit und Klima beschrieben werden. Auch die offizielle Jahrgangsbeurteilung des Consejadors der vergangenen fünf Jahre wird angegeben. In einem 100-Punkte-System werden die Weine klassifiziert und zusätzlich von einer Kurznotiz begleitet. Daneben gibt es noch eine Kategorie für ein besonders gutes Preis-Genuss-Verhältnis, das mit 3 – 5 Sternen ausgezeichnet wird. Seit November 2014 sind die Bewertungen auch über das Internet aufrufbar.

Kundenbewertungen (1)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

1 Bewertung (100% haben diesen Wein weiterempfohlen) Jetzt bewerten

Wunderbarer Schmelz (für Jahrgang 2014)

Kann der Vinos Beschreibung vollumfänglich zustimmen mit dem Zusatz, dass der Wein einen wunderbaren Schmelz auf der Zunge entwickelt. Ein sehr individueller Wein, welcher aber für viele Gelegenheiten gut passt. Für diesen Preis absolut angemessen und falls im Angebot, wäre das natürlich sehr begrüßenswert.
Meine Speiseempfehlung: Meeresfrüchte, Vegetarisch

Geschmack

  • Barriqueausbau 11 Monate
  • Barrique Material französische Eiche
  • Fruchtig Schwarzkirsche
  • Beerig Blaubeere (Heidelbeere), Brombeere, Holunderbeere
  • Würzig mediterrane Kräuter
  • Geröstet geröstetes Eichenholz

Die Bodega: Finca Sandoval

Finca Sandoval

Finca Sandoval ist das persönliche Projekt des renommierten Gastro- und Weinkritikers Victor de la Serna. In der weitgehend unbekannten D.O.P. Manchuela ist er seit 1998 mit viel Leidenschaft bei der Sache und bringt großartige Weine auf die Flasche, die weitgehend von der Sorte Syrah bestimmt werden.Die besonderen Bodenformationen (Lehm und Kalk) versorgen seine Weine mit einer ungemein ansprechenden und tiefgründigen Mineralität. Und es ist genau dieses besondere Terroir, das de la Serna mit seinen Weinen einfangen möchte. Denn wichtiger als kellertechnischer Schnick-Schnack ist ihm das möglichst unverfälschte Zusammenspiel von Klima, Boden und Rebsorte.

Das Anbaugebiet: Manchuela DOP

Manchuela DOP

Die D.O. Manchuela wurde erst im Jahr 2000 gegründet und liegt in den Provinzen Albacete und Cuenca in Kastilien- La Mancha. Lohnenswert sind derzeit einige Rotweine aus Syrah, Monastrell und Tempranillo. Die dominierende Rebsorte Bobal wird zu guten Rosé-Weinen verarbeitet. Die Oberfläche der Böden besteht meist aus Sand oder Kies und enthält Anteile von Ton. Darunter befindet sich eine kalkhaltige Schicht, die für die Region einen wichtigen Qualitätsfaktor darstellt. Es herrscht klassisches kontinentales Klima mit heißen Sommern und kalten Wintern. Das Mittelmeer sorgt für feuchte Winde, die dem Anbaugebiet kühle Nachttemperaturen beschert. Das fördert die langsame Reife der Trauben.