Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Sie scheinen Internet Explorer als Webbrowser zu verwenden. Dieser Browser wird von Microsoft nicht mehr auf dem aktuellen Stand gehalten wird. Verwenden Sie einen dieser unterstützten Browser, um das beste Nutzungserlebnis zu erhalten:

+++ Entdecken Sie unsere Sommerscheckheft-Angebote mit bis zu 50% Preisvorteil +++
Zum Artikel

Kundenbewertungen für Ricardo Sánchez

(66)
15% würden dieses Produkt weiter empfehlen
5 Sterne
 
(25)
4 Sterne
 
(11)
3 Sterne
 
(6)
2 Sterne
 
(11)
1 Sterne
 
(13)

Ricardo Sánchez 2019

Vollmundig mit feinen Röstaromen
(66) von 15% weiterempfohlen
Sofort lieferbar
9,95 € pro Flasche  13,27 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
 

Wird laaangsam besser (für Jahrgang 2019)

Ich hatte den 2019er mit 2 Sternen versehen. Siehe meine Bewertung weiter unten. Da ich diese nicht bearbeiten kann bzw. nicht weiß wie, schiebe ich diese hinterher. Ich hab jetzt mal eine Flasche dekantiert...und siehe da...laaangsam wird er besser! Der 2019er braucht offensichtlich noch ein wenig Zeit und viel Luft zum atmen. Er kommt zwar immer noch nicht an den 2018er ran, der letztes Jahr schon bei Lieferung klasse war, aber fairerweise sollte man ihm ne Chance geben. Also...ich lasse ihn noch ne Weile liegen, wenn überhaupt ne Flasche geöffnet wird, dekantiere ich den 2019er, und erfreue mich ansonsten an meinen (leider abnehmenden) 2018er Beständen oder an anderen Schätzchen aus dem wirklich hervorragenden Vinos - Sortiment.

Naja, (für Jahrgang 2018)

ich bin von dem Wein leider gar nicht begeistert. Für den Preis kein Geschmackserlebnis, empfand ihn auch nicht wirklich als Trocken.

Ungewöhlicher Tempranillo (für Jahrgang 2018)

Beim erstem riechen keine Überraschung. Kein faßiger Geruch. Geschmaklich zu dünn. Leicht wässrig. Glaub zu glauben, dass in der Beschreibung "Trocken" steht. Ich bestätige ähnliche Kommentare mit den Beschreibungen: "weich und rund" Für mich kein schlechter Wein, aber für meinen Geschmack lieber ein Rioja Tempranillo. Für den Preis habe ich für meinen Geschmack passendere Weine getrunken.

Viel Frucht (für Jahrgang 2014)

Mir persönlich zu fruchtig, im 12er-E*Special aber günstig, gibt also nichts zu meckern. Die nächste Flasche versuche ich mal leicht temperiert (oh Frevel!)