+++ Nur noch heute mit 2 Geschenken +++ Das große Weihnachts-Scheckheft: 21 Wein-Angebote bis zu 50% reduziert +++
Zum Artikel

Kundenbewertungen für Cepunto Oro

(86)
0% würden dieses Produkt weiter empfehlen
5 Sterne
 
(23)
4 Sterne
 
(34)
3 Sterne
 
(14)
2 Sterne
 
(7)
1 Sterne
 
(8)

Cepunto Oro

Der fassgereifte Preiskünstler!
(86) von 0% weiterempfohlen
Sofort lieferbar
4,95 € pro Flasche  6,60 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

wie gewohnt gut

Den Wein habe ich schon öfter gekauft und war jedes mal zufrieden. Auch diesmal im weihnachtsangebot geordert und wieder einen einfachen guten Tempranillo erhalten. Ich bin zufrieden.

Guter Wein

eigentlich ein guter Wein aber am Korken wurde gespart .Ich habe jetzt die dritte Flasche geöffnet und jedes mal brach der Korken ab drehte sich mit oder krümmelte was mir noch nie passiert ist aber ansonsten ein guter Alltagswein.

Durchschnittlicher Tempranillo aus Kastillien

Insgesamt war der aktuelle Ceputo D´Oro nicht schlecht, leicht süffig, beerig, typ.Tempranillo mit leichter Holznote. Die früheren Jahrgänge (2015 und 2014 gekauft) waren sicher besser. Allerdings würde ich den günstigeren Hauswein Nr.1 bevorzugen, der dem Cepunto D´Oro in nichts nachsteht.

Besser mit Schraubverschluss ?

Ich habe mir aus dem Adventskalender einen großen Karton Cepunto Oro bestellt, nachdem ich den Cepunto Tinto schon kannte. In den letzten Wochen habe ich schon einige Flaschen geöffnet und einen guten Alltagswein vorgefunden - kräftiger, aber nicht unbedingt viel besser als der Cepunto Tinto (den ich vor 2 Jahren probiert habe). Ich wusste nicht so recht ob ich drei oder vier Sterne vergeben sollte und habe erst mal auf eine Bewertung verzichtet, da es ja schon viele Bewertungen zu diesem Wein gibt. Die Flasche, die ich gestern geöffnet habe gab nun den Anstoß doch was zu schreiben: Sie hatte einen "Korken" - das kann natürlich vorkommen. Bedenklich finde ich aber, dass von den 500 Flaschen Wein, die ich geschätzt in den letzten 10 Jahren gekauft habe nur drei einen Korken hatten, davon waren sage und schreibe zwei "Cepuntos" (und ich kaufe beileibe auch viele andere Weine). Ich denke mal, dass hier wohl doch an der Qualität des Korkens gespart wird (obwohl der an sich gut aussieht) - mein Vorschlag an Vinos daher: Nehmt doch lieber einen Schraubverschluss, der tut es auch für die paar Jahre bis ein Cepunto getrunken wird, dann passiert das nicht mehr. Ein paar Cent billiger ist der Schraubverschluss auch noch, die können gerne die spanischen Weinbauern für ihr Lesegut extra bekommen. So ist allen gedient. P.S: Der Wein ist durchaus gut - 4 und 5 Sterne möchte ich mir aber für edlere Tropfen vorbehalten. Preis-Leistung 4 Sterne, im Angebot 5 Sterne. Es scheint übrigens nicht immer der gleiche Wein als Cepunto Oro verkauft zu werden, der aktuelle ist ein reiner Tempranillo, aus den Bewertungen schließe ich, dass früher eine Cuvee mit Cabernet Sauvignon in der Flasche war. Insofern sollte man die neueren Bewertungen lesen und die alten von 2013 und früher besser vergessen.

Weinküche

Man spürt, hier wurde Wein "gemacht" und wenig der Natur überlassen. Das, was dabei heraus kam, ist aber durchaus in Ordnung. Die Sortentypizität bleibt für mich allerdings komplett auf der Strecke, bietet der aktuelle Oro nach vorne hin sehr viel Himbeergelee/bonbon. Die Frucht erinnert mich an den Flor del Montgo Garnacha. Hinten heraus kommt zur vielen Frucht dann überraschenderweise doch etwas Tannin und Struktur, die den Wein stützt und leben lässt. Farbe sehr jung, violett mit Wasserrand, zum Kern hin dunkler. Fazit: Er schmeckt mir, auch wenn es für mich eher "Weinküche" als "Weinkeller" verkörpert. Schöner Alltagswein zur Käseplatte und im Angebot greife ich sicherlich mal wieder zu.

Alltagswein

Wenig Frucht, wenig überzeugend. Ein Wein, der in der Woche abends geöffnet und getrunken werden kann. Mehr nicht.

Eigenartig aber trotzdem langweilig

Die Farbe ist recht jung und violett. Ein Bouquet nicht da oder leicht azetonisch. Das Aroma ist vollmundig fruchtig ohne eigenständigen Charakter, Barrique kann ich nicht schmecken, Tannine und Säure durchschnittlich. Der Abgang ist dann doch recht säurebetont und überraschend intensiv und anhaltend für die Liga! Farbe: Ungenügend - Bouquet: mangelhaft - Aroma: befriedigend - Finale: gut

Guter Alltagswein

Der Cepunto Oro überzeugt durch sein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Uns schmeckt er besser als der günstigere Cepunto.

Cepunto mit besonderer Note

Gern mal wieder getrunken, letzendlich jedoch bei weitem nicht so beliebt wie der "normale" Cepunto Tinto. Probiert sollte man den Oro dennoch mal haben, vor allem, wenn man den Cepunto mochte.

Nicht besser als der \"normale\" Cepunto

Der Cepunto Oro hat mich nicht überzeugt. Er ist nicht schlecht (daher die Note "gut") aber der normal Cepunto schmeckt mir besser. Er hat eine schöne pflaumige Note, die dem Oro abgeht. Meine Empfehlung ist der normale Cepunto - und der ist sogar noch 1 Euro günstiger.