de de
+++ Lagerausverkauf: Über 60 Weine bis zu 50 % reduziert +++ Geschenk ab 89 € +++ Erhöhte Lieferzeit aufgrund des DHL-Warnstreiks +++

petit Obsesión 2020

Schön opulent
(37) von 75% weiterempfohlen
14,95 pro Flasche  19,93 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
 
Über das Produkt

petit Obsesión 2020

Die ausdrucksvolle Cuvée aus Monastrell, Cabernet Sauvignon und Merlot reifte 6 bis 9 Monate in Barriques aus französischer und amerikanischer Eiche. Die Reben stehen übrigens in 750 bis 800 Meter Höhe auf Kalkstein- und Sandboden. Im Glas zeigt er sich in einem attraktiven Samtrot mit violetten Reflexen. Das Bouquet ist ausdrucksvoll mit einem Mix aus roten und dunklen Früchten, süßen Gewürzen wie Vanille und Zimt, untermalt von Zedernholz. Am Gaumen mit mittlerem Körper und reifen Tanninen.

Einfach günstig
Versandkostenfrei ab 99 € (D)
Schnelle Lieferung
mit DHL GoGreen
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Umtauschgarantie
ohne Wenn und Aber
Hervorragend 4.9/5
Über 100.000 Bewertungen auf

.product-awards__blockquote { display: none; }
Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2020
  • Rebsorten 70% Monastrell
    15% Cabernet Sauvignon
    15% Merlot
  • Anbaugebiet Jumilla DOP
  • Bodega/Hersteller Juan Gil
  • Herkunftsland Spanien
  • Trinktemperatur 16 - 18 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2026
  • Alkoholgehalt 14,5 % Vol.
  • Restzuckergehalt 3,45 g/L
  • Gesamtsäure 5,62 g/L
  • ph-Wert 3,54
  • Verschluss Naturkorken
  • Nachhaltigkeit Wineries for Climate Protection
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller R.E. 30032-MU - Jumilla, Spanien
  • Artikelnr. 33247
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Auszeichnungen (5)

Auszeichnung

90 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2020

Guía Peñín 2022

Color
cereza brillante
Aroma
fruta roja, hierbas silvestres
Boca
frutoso, sabroso, taninos secos pero maduros

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Guía Peñín

Der Guía Peñín ist die Referenz in der spanischen Weinkritik! Seit seinem erstmaligen Erscheinen im Jahr 1990 ist der Weinführer, und damit natürlich auch sein Herausgeber José Peñín, die richtungsweisende Größe in der spanischen Weinbauszene. Wenn man so will, dann ist José Peñín der Robert Parker Spaniens. Mit über 10.800 beschriebenen Weinen und 2.100 Kellereien ist es das umfassendste Nachschlagewerk spanischer Weine. Gegliedert ist der Guía Peñín nach Anbauregionen, die mit ihren wichtigsten Eckdaten, wie Rebsorten, geografischen Daten, Bodenbeschaffenheit und Klima beschrieben werden. Auch die offizielle Jahrgangsbeurteilung des Consejadors der vergangenen fünf Jahre wird angegeben. In einem 100-Punkte-System werden die Weine klassifiziert und zusätzlich von einer Kurznotiz begleitet. Daneben gibt es noch eine Kategorie für ein besonders gutes Preis-Genuss-Verhältnis, das mit 3 – 5 Sternen ausgezeichnet wird. Seit November 2014 sind die Bewertungen auch über das Internet aufrufbar.

Auszeichnung

Gold

für den Jahrgang 2020

Mundus Vini Winterverkostung 2022

Wurde auf der Winterverkostung 2022 von Mundus Vini mit der Goldmedaille ausgezeichnet.

Erklärung Skala

Großes Gold: herausragender Wein

Gold: sehr guter Wein

Silber: guter Wein

Bronze: lobenswerter Wein

Ausgezeichnet von

Mundus Vini

Mundus Vini, der Grand International Wine Award, wurde 2002 vom Meininger Verlag gegründet und zählt zu den bedeutendsten Weinwettbewerben der Welt. Über 5000 eingereichte Weine werden zweimal jährlich von einer Fachjury unter die Lupe genommen und die besten Weine mit „Großes Gold“, „Gold“ und „Silber“ bewertet. Dieser Auszeichnung liegt ebenfalls eine 100-Punkte-Skala zugrunde.

Auszeichnung

Gold

für den Jahrgang 2019

Berliner Wein Trophy Frühjahrsverkostung 2021

Wurde auf der Frühjahrsverkostung 2021 der Berliner Wein Trophy mit der Goldmedaille ausgezeichnet.

Erklärung Skala

Großes Gold: herausragender Wein

Gold: sehr guter Wein

Silber: guter Wein

Bronze: lobenswerter Wein

Ausgezeichnet von

Berliner Wein Trophy

Auszeichnung

90 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2019

Falstaff

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Falstaff

Der Falstaff wurde im Jahr 1980 gegründet und ist damit das älteste und auflagenstärkste Gourmet- und Weinmagazin Österreichs. Es erscheint im deutschsprachigen Raum jeweils mit eigenen Ausgaben für Österreich, Deutschland und der Schweiz. Neben Wein spielen auch die Themen Essen, kulinarische Reisen und Lifestyle eine große Rolle. Der Schwerpunkt der verkosteten Weine liegt natürlich bei Österreich, doch auch internationale Tropfen werden degustiert und auf einer 100-Punkte-Skala bewertet. 2010 wurde das interaktive Internet-Weinportal ins Leben gerufen, das eine Datenbank mit 50.000 Degustations-Notizen enthält und zusätzlich „Best-Buy-Empfehlungen“ für ein besonders gutes Preis-Leistungs-Verhältnis vergibt. Daneben wird jährlich der Falstaff Weinguide mit 3000 österreichischen und südtiroler Weinen herausgegeben, die dort verzeichneten Weingüter werden mit bis zu fünf Sternen bewertet. Auch der jährlich ausgelobte Falstaff Rotweinpreis gilt als wichtigste nationale Rotweinauszeichnung Österreichs.

Auszeichnung

für den Jahrgang 2019

 
Color
cereza, borde granate
Aroma
fruta confitada, fruta al licor, potente, tostado
Boca
sabroso, dulcedumbre, largo

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Guía Peñín

Der Guía Peñín ist die Referenz in der spanischen Weinkritik! Seit seinem erstmaligen Erscheinen im Jahr 1990 ist der Weinführer, und damit natürlich auch sein Herausgeber José Peñín, die richtungsweisende Größe in der spanischen Weinbauszene. Wenn man so will, dann ist José Peñín der Robert Parker Spaniens. Mit über 10.800 beschriebenen Weinen und 2.100 Kellereien ist es das umfassendste Nachschlagewerk spanischer Weine. Gegliedert ist der Guía Peñín nach Anbauregionen, die mit ihren wichtigsten Eckdaten, wie Rebsorten, geografischen Daten, Bodenbeschaffenheit und Klima beschrieben werden. Auch die offizielle Jahrgangsbeurteilung des Consejadors der vergangenen fünf Jahre wird angegeben. In einem 100-Punkte-System werden die Weine klassifiziert und zusätzlich von einer Kurznotiz begleitet. Daneben gibt es noch eine Kategorie für ein besonders gutes Preis-Genuss-Verhältnis, das mit 3 – 5 Sternen ausgezeichnet wird. Seit November 2014 sind die Bewertungen auch über das Internet aufrufbar.

Kundenbewertungen (37)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

37 Bewertungen (75% haben diesen Wein weiterempfohlen) Jetzt bewerten
5 Sterne
 
(24)
4 Sterne
 
(8)
3 Sterne
 
(0)
2 Sterne
 
(3)
1 Sterne
 
(2)
Rind (10) Lamm (8) Wild (8) Käse (6) Pasta (5) Schwein (4) Vegetarisch (2) Meeresfrüchte (1) Nachtisch (1) Geflügel (1) Fisch (1)

Bei der letzten Weinprobe entdeckt & direkt nachgeordert (für Jahrgang 2021)

Nachdem ich den petit Obsession bei der Vinos-Weinprobe im Dezember gekostet habe, musste ich ihn einfach nachbestellen. Dass einige den Wein als zu süß empfinden, kann ich nicht nachvollziehen. Einfach ein klasse Rotwein!

Top im neuen Jahrgang (für Jahrgang 2021)

Auch der neue Jahrgang ist wieder sehr gut! Vollmundig, mit Power und beerigen Aromen. Dazu dann die richtigen Integration der Barriquenote.

Der Beste (für Jahrgang 2021)

Toller Rotwein, weich und vollmundig, schmeckt allen Gästen, immer wieder gerne.
Meine Speiseempfehlung: Pasta, Fisch, Vegetarisch, Meeresfrüchte, Geflügel, Lamm, Rind, Schwein, Wild, Nachtisch, Käse

am 2. Tag besser (für Jahrgang 2020)

Ich habe diesen Wein zu Käse, Brot und Olivenöl geöffnet. Dazu passt er gut, kräftig, vollmundig, leichte Noten von Vanille und Beeren. Am 2. Tag schmeckte er noch besser, nachdem er mit etwas Sauerstoff in Berührung kam. Eine Empfehlung wert.

(für Jahrgang 2020)

Habe diesen Wein aufgrund der Beschreibung und der Rebsorten zum ersten Mal bestellt und wurde nicht enttäuscht. Ein sehr vollmundiger, leckerer Rotwein.

Vollmundig und weich (für Jahrgang 2020)

Ich liebe Jumilla-Weine und dieser gehört zu meinen Favoriten. Er sollte ein bisschen atmen, dann ein Genuss sowohl zum Essen als auch als Begleiter für z.B. Spiele-Abende mit etwas Käse und Oliven.. .

Einer meiner Lieblinge (für Jahrgang 2020)

schön schwer, wirklich gutes Preis-Leistungs-Verhältnis (Der Wein ging auf unserer Firmenfeier gut und wurde sehr gelobt.)

(für Jahrgang 2020)

Toller Wein - absolute Kaufempfehlung
Meine Speiseempfehlung: Pasta, Käse

Frucht, Würze und ein schöner Abgang... (für Jahrgang 2019)

... da lege ich mir definitiv ein paar Flaschen von weg.
Meine Speiseempfehlung: Vegetarisch, Lamm, Rind, Wild, Schwein, Käse

Empfehlung (für Jahrgang 2020)

Sehr guter Wein mit einem vollen Abgang und einer gut ausgewogenen Würze und Fruchtigkeit. Ein Wein, den man jederzeit unbedenklich verschenken kann klare Kaufempfehlung!
Meine Speiseempfehlung: Rind, Lamm
Alle Bewertungen lesen

Geschmack

  • Anlass Geschenkweine, feines Dinner
  • Barriqueausbau 6 - 9 Monate
  • Barrique Material französische Eiche, amerikanische Eiche
  • Passt zu Rind
  • Fruchtig Schwarzkirsche
  • Würzig Vanille, Zimt
  • Geröstet Zedernholz

Die Bodega: Juan Gil

Juan Gil

Für ihren Monastrell ist sie berühmt, die Bodegas Hijos de Juan Gil. Denn zum einen hat man schon früh das Potential dieser Rebsorte erkannt und zum anderen hat man den Mut zu einer grundlegenden Modernisierung in der Weinbereitung aufgebracht. Das hat weltweit für große Anerkennung gesorgt, denn der Monastrell durchbrach mehrere Jahre in Folge die 90-Punkte-Grenze bei Parker. Neben dem großen Projekt in der Jumilla haben sich die Juan Gil Estates in den vergangenen Jahren auch in anderen ausgesuchten Anbaugebieten einen Namen gemacht, dazu gehören beispielsweise die D.O. Almansa, D.O. Montsant, D.O. Calatayud, D.O. Rueda und D.O. Rías Baixas.

Das Anbaugebiet: Jumilla DOP

Jumilla DOP

Das Anbaugebiet Jumilla liegt im Südosten Spaniens und hat eine beeindruckende Entwicklung durchlaufen. In den letzten Jahren ist die Qualität der Weine immer besser geworden. Besonders Rotweine aus der Rebsorte Monastrell haben einen beeindruckenden Aufstieg hingelegt. Aber auch internationale Varietäten wie Syrah und Cabernet Sauvignon haben sich bestens akklimatisiert und liefern großartige Ergebnisse. Standen am Anfang der beeindruckenden Qualitätsentwicklung noch junge Rotweine im Vordergrund, können die Winzer zunehmend auch mit im Barrique gereiften Weinen überzeugen. Manch ein visionärer Weinexperte prognostiziert der Region gar eine ähnlich strahlende Zukunft wie dem Priorat in Katalonien.