Pazo de Señoráns »Selección de Añada« 2007

Für anspruchsvolle Weißwein-Liebhaber!
(1)
38,90 € pro Flasche  51,87 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Über das Produkt

Pazo de Señoráns »Selección de Añada« 2007

Für Liebhaber dieser edlen spanischen Rebsorte sei der Pazo de Señoráns ans Herz gelegt.

Der reinsortige Albariño »Selección de Añada« präsentiert ein eindrucksvolles Duft- und Geschmacksprofil. In der Nase Anspielungen an exotische Früchte - Ananas, Äpfel, Bananen - auf einem eleganten Gerüst mineralischer Prägung. Großartig das Format des fein austarierten Geschmacks.

Ein Wein, der auch sehr hohen Ansprüchen genügen kann und zu den luxuriösesten spanischen Weißweinen gehört.

Bestes Lagerpotenzial!

Einfach günstig
Versand nur 0,99 € (D)
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Schnelle Lieferung mit DHL
innerhalb 1-2 Tagen
Umtauschgarantie
ohne Wenn und Aber
Hervorragend 4.9/5
Über 90.000 Bewertungen auf

.product-awards__blockquote { display: none; }
Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Weißwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2007
  • Rebsorten 100% Albariño
  • Anbaugebiet Rías Baixas DOP
  • Bodega/Hersteller Pazo de Señoráns
  • Herkunftsland Spanien
  • Trinktemperatur 8 - 10 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2016
  • Alkoholgehalt 13 % Vol.
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller Pazo Señorans, Meis, Spanien
  • Artikelnr. 15441
  • LMIV-Bezeichnung Weißwein

Auszeichnungen (1)

Auszeichnung

99 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2011

Guía Peñín 2021

Aromático.
Color: amarillo.
Aroma: fruta de hueso, lías finas, fruta madura, hierbas de monte, hidrocarburo.
Boca: lleno, sabroso, largo, complejo, elegante, buena acidez, mineral.

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Guía Peñín

Der Guía Peñín ist die Referenz in der spanischen Weinkritik! Seit seinem erstmaligen Erscheinen im Jahr 1990 ist der Weinführer, und damit natürlich auch sein Herausgeber José Peñín, die richtungsweisende Größe in der spanischen Weinbauszene. Wenn man so will, dann ist José Peñín der Robert Parker Spaniens. Mit über 10.800 beschriebenen Weinen und 2.100 Kellereien ist es das umfassendste Nachschlagewerk spanischer Weine. Gegliedert ist der Guía Peñín nach Anbauregionen, die mit ihren wichtigsten Eckdaten, wie Rebsorten, geografischen Daten, Bodenbeschaffenheit und Klima beschrieben werden. Auch die offizielle Jahrgangsbeurteilung des Consejadors der vergangenen fünf Jahre wird angegeben. In einem 100-Punkte-System werden die Weine klassifiziert und zusätzlich von einer Kurznotiz begleitet. Daneben gibt es noch eine Kategorie für ein besonders gutes Preis-Genuss-Verhältnis, das mit 3 – 5 Sternen ausgezeichnet wird. Seit November 2014 sind die Bewertungen auch über das Internet aufrufbar.

Kundenbewertungen (1)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

1 Bewertung Jetzt bewerten

Zu hoch bewertet (für Jahrgang 2007)

Kein schlechter Wein, sehr harmonisch und mit einer gewissen Dichte. Für einen großen und spannenden Wein aber viel zu eindimensional und kurz. Die hohen Bewertungen sind nicht nachvollziehbar.

Geschmack

  • Passt zu Meeresfrüchte
  • Fruchtig Ananas
  • Beerig grüne Stachelbeere
  • Erdigmineralisch mineralisch

Die Bodega: Pazo de Señoráns

Pazo de Señoráns

Als das Ehepaar Mareque-Bueno das geschichtsträchtige Anwesen aus dem 16. Jahrhundert erwarb - 1903 diente es dem portugiesischen König als Exilresidenz -, begann man zunächst mit Aufräumarbeiten. Erst 1981 wurden die ersten Weingärten mit Albarino bestockt, 13 Jahre später überschritt die Jahresproduktion 25.000 Flaschen. Die Önologin Ana Quintela versogt sich noch heute bei umliegenden Weinbauern mit Trauben. Die verschiedenen Lagen sind klar unterteilt, die Trauben werden parzellenweise gelesen. Im kleinen Keller, der inzwischen erweitert worden ist, finden sich nur Tanks mit kleinem Fassungsvermögen, so dass die Önologin selbst Kleinstparzellen separat vergären kann - eine aufwändige Arbeitsweise, die in Spanien durchaus nicht selbstverständlich ist.

Das Anbaugebiet: Rías Baixas DOP

Rías Baixas DOP

Die D.O. Rías Baixas befindet sich Südosten der Provinz Pontevedra und umfasst insgesamt fünf verschiedene Regionen: Ribeira do Ulla, Soutomairo, Condado De Tea, O Rosal und Vla do Salnés. Rías Baixas gilt als Wiege des modernen spanischen Weißweines. Die Böden sind leicht sauer, haben wenig Tiefe und sind sandig. Man stößt auch auf Granit und Quartärablagerungen. Der Atlantik mit milden Temperaturen, hoher Luftfeuchtigkeit und viel Niederschlag kennzeichnet die Region klimatisch. Wichtigste weiße Rebsorten sind Albariño, Loureira Blanca, Godello, Treixadura und Caiño Blanco. Rote Rebsorten sind Caíño Tinto, Espadeiro, Laureira Tinta, Sousón, Mencía und Brancellao.