+++ Nur bis 02.06. großartige Angebote mit bis zu 50% im exklusiven Willkommens-Sale sichern! +++

Pasión de Monastrell 2018

Mit Leidenschaft für Monastrell
(10) Jetzt bewerten
14, 95
pro Flasche 0,75 L (19,93 €/L)
pro Flasche (0.75l),  19,93 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Über das Produkt

Pasión de Monastrell 2018

Dass Manuel Olmo, der äußerst sympathische und engagierte Önologe von Sierra Norte sein Handwerk versteht, hat er bereits mit dem Pasión de Bobal hinreichend gezeigt. Und auch für die Rebsorte Monastrell hat er ein sensibles Gespür und weiß auch hier die Finessen der Traube heraus zu kitzeln.

Im Glas zeigt er sich in kräftiger kirschroter Robe und bietet im Bouquet Noten von Schattenmorelle und reifer Pflaume, untermalt mit feinen Röstnoten.  Am Gaumen ist er geschmeidig, mit weichen Tanninen und sanfter Säure.

Ein Wein für viele Gelegenheiten und passend zu alltäglichen Gerichten.

Auch in folgenden Paketen enthalten

Kundenbewertungen (10)

Durchschnittliche Kundenbewertung

10 Bewertungen Jetzt bewerten
5 Sterne
 
(6)
4 Sterne
 
(4)
3 Sterne
 
(0)
2 Sterne
 
(0)
1 Sterne
 
(0)
(für Jahrgang 2018)

Lecker

Sehr guter Wein, heute zum Pilz-Trüffel Risotto, ein Gedicht, werde in Zukunft wenn er verfügbar ist wieder bestellen.
(für Jahrgang 2018)

Kann man nicht mehr bestellen,leider

Junger Wein, kräftig, komplex, tief, süffig, schöne Interpretation der Rebsorte, ich esse gerade reifen Maigouda dazu (2 Jahre alt) und das passt sehr fein. Für 15 Euro würde ich nicht kaufen, bis 12 immer
(für Jahrgang 2018)

Vollmundig und fruchtig

Gerade im Lagerverkauf gesichert und nach Verkostung wollte ich weitere Flaschen bestellen- leider schon ausverkauft. Zurecht: Meiner Meinung nach handelt es sich um einen Jahrgang, der zwar noch locker 2-3 Jahre liegen bleiben kann, aber er ist so süffig und Geschmackssintensiv mit einem langen nachhaltigen Abgang, dass er sich nicht lange im Regl halten wird. Der Wein wäre auch seine 15 Euro mehr als wert, für 8 Euro ist er mit einem top Preis-Leistungsverhältnis ausgestattet. Oft werden die Weine hier, welche einen langen Abgang bescheinigt bekommen dem Lob nicht gerecht. Hier ist es wirklich so! Herrlich....
(für Jahrgang 2015)

Gaumenfreude

Im Gaumen hallt lange der Geschmack nach Beeren und Vanille nach, wohl ausgewogen, sanft und vollmundig, so angenehm in diesen Tagen!
(für Jahrgang 2017)

Einfach lecker!

Ein voller Rotwein, der förmlich auf der Zunge zergeht. Den Wein kann ich nur weiter empfehlen.
(für Jahrgang 2017)

aromatisch

Ein feiner Wein
(für Jahrgang 2018)

Klare Empfehlung für Freunde eines sortenreinen Monastrell-Weins

Im Glas zeigt der Wein eine tiefrote Farbe. In der Nase entfaltet sich eine tolle Intensität von dunklen Früchten, die durch einen Kanal aus feinherber Würze strömt. Am Gaumen herrschen reife dunkelrote Kirschen vor, die ein wenig an die Mon Cheri-Kirsche erinnern. Reife dunkle (Brom-)Beeren runden das Fruchtbild ab. Kräftige Tannine und etwas Säure bilden ein stabiles Gerüst, das auch im Abgang lang erhalten bleibt. Seinen relativ hohen Alkoholgehalt (14,5%) kann der Wein nicht leugnen. Er entfaltet seine ganze Stärke, wenn er etwas kälter getrunken wird. Alles in allem ein sehr guter Wein – noch dazu in Bio-Qualität. Nur vier Sterne, weil mir für ein ausgezeichnet das besondere Tüpfelchen auf dem i fehlt.
(für Jahrgang 2018)

Keine 90 Peñin

Pasión de Monastrell 2018 erworben aus Lagerausverkauf für 7,99 statt 14,95 €. Von der Rebsorte Monastrell und 90 Peñin Punkte hatte ich mehr erwartet. Kräftiger kirschroter Wein, aber kein Vergleich zu den Juan Gil Weinen wie Monastrell Etiqueta Amarilla für 7,50 € oder Bartolomé Abellán 12,95 €. Deshalb nur 4 Punkte.
(für Jahrgang 2018)

Monastrell mit Wumms

Dichter, kräftiger, hochprozentiger Monastrell. Riecht nach Pfeffer und ... Brombeere? Definitiv dunkle Beeren, mediterraner Gewürzgarten und feines Holz in der Nase. Am Gaumen kräftig, deutlich spürbare, aber harmonische Tannine, die für die Zukunft hoffen lassen. Einer der besseren Monastrell. 1 Stern Abzug, da man die 14.5 Umdrehungen deutlich schmeckt. Das kriegt die Oberklasse besser eingebunden. Aber bei Weitem kein schlechter, sondern ein guter Wein.
(für Jahrgang 2015)

richtig guter Wein

intensive+komplexe Nase, schwer, präsente Säure+feine Tannine, Geschmacksexplosion intensiver dunkler Früchte, langer Abgang

Auszeichnungen (1)

Geschmack

 
  • Anlass feines Dinner, schöne Etiketten
  • Barriqueausbau 6 Monate
  • Barrique Material französische Eiche
  • Im Barrique fermentiert ja
  • Passt zu Lamm

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2018
  • Rebsorten Monastrell
  • Anbaugebiet Alicante DOP
  • Bodega/Hersteller Sierra Norte
  • Herkunftsland Spanien
  • Trinktemperatur 16 - 18 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2024
  • Alkoholgehalt 14,5 % Vol.
  • Verschluss Naturkorken
  • Bio-Produkt ja
  • Bio Kennzeichnung Händler DE-ÖKO-037
  • Bio Kennzeichnung Produkt ES-ECO-024-MU
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller Bodegas Sierra Norte - R.E. 30011-MU - 46340, Spanien
  • Artikelnr. 31140
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Die Bodega: Sierra Norte

Sierra Norte

Die Bodega SIERRA NORTE ist ein kleines Unternehmen, das von drei jungen, engagierten Freunden gegründet wurde. Zwei davon sind ausgebildete Önologen, die für eine optimal Vinifizierung sorgen, der dritte im Bunde ist Besitzer der Weinberge, der für bestes Lesegut verantwortlich ist. Das Besondere an den Weinen von Sierra Norte ist der ungewöhnlich hohe Aufwand bei ihrer Erzeugung. Vor allem die Handlese der Trauben und die strenge Selektion sind ungewöhnlich und untermauern den Anspruch der drei Besitzer: Bezahlbare Alltagsweine auf hohem Niveau zu erzeugen.

Das Anbaugebiet: Alicante DOP

Alicante DOP

Die D.O.P. Alicante umfasst mit 51 Gemeinden die Rebflächen in der Küstennähe des gleichnamigen Ortes und zieht sich bis ins Landesinnere. Die Böden sind überwiegend aus dunklem Kalk mit Lehm durchsetzt, die kaum organische Nährstoffe enthalten. An der Küste dominiert eindeutig ein Mittelmeerklima, wenn auch etwas feuchter als üblich. Im Binnenland macht sich der kontinentale Einfluss bemerkbar, mit weniger Regen. Die wichtigsten Rebsorten sind Mersegura, Moscatel de Alenjandría, Macabeo, Planta Fina, Verdil, Airén, Chardonnay, Sauvignon Blanc. Bei den Roten: Monastrell, Garnacha Tinta, Garnacha Tintorera, Bobal, Tempranillo, Cabernet Sauvignon, Merlot, Pinot Noir, Syrah.