de de

Palador Blanco Crianza 2020

Weißer Rioja im Barrique veredelt
(15) Jetzt bewerten
Auf Lager
13,95 pro Flasche (0.75l), 18,60 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
 
Über das Produkt

Palador Blanco Crianza 2020

Rioja in Weiß mit 6 Monaten Barriquereife - einen besseren Weißwein hätten wir uns bei VINOS von unseren Freunden von Valdelana nicht wünschen können. Die Cuvée aus Viura und Malvasia wurde von unseren Einkäufern Bernhard und Alexander mit dem Winzern Juan Jesús und seinem Sohn Juan Jr. live vor Ort assambliert und pünktlich zu unserem 25 jährigen Jubiläum auf den Markt gebracht. 

Die Crianza besticht durch eine feine Cremigkeit und tropischen Aromen von Ananas und Maracuja - ergänzt durch eine feine Vanille-Note dank des bewussten Barriqueeinsatzes. Ein Muss für Fans von fassgereiften Weißweinen und ein Wein mit dem wir auch eingefleischte Rotweintrinker überzeugen können.

Einfach günstig
Versandkostenfrei ab 99 € (D)
Schnelle Lieferung
mit DHL GoGreen
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Umtauschgarantie
ohne Wenn und Aber
Hervorragend 4.9/5
Über 100.000 Bewertungen auf

.product-awards__blockquote { display: none; }
Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Weißwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2020
  • Rebsorten 50% Malvasía
    50% Viura
  • Anbaugebiet Rioja DOCa
  • Bodega/Hersteller Palador
  • Herkunftsland Spanien
  • Trinktemperatur 8 - 10 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2027
  • Alkoholgehalt 13 % Vol.
  • Restzuckergehalt 0,83 g/L
  • Gesamtsäure 7,2 g/L
  • ph-Wert 3,25
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller R.E. 5739/VI, 1340, Spanien
  • Artikelnr. 36241
  • LMIV-Bezeichnung Weißwein

Auszeichnungen (1)

Auszeichnung

Auszeichnung von Falstaff

90 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2020

Falstaff

"Nektarine im Duft, Apfel, auch macchia-artige Kräutertöne, Salbei, Lakritze. Im Mund entfaltet der Wein eine seidige Fülle, ein festes Säurerückgrat gibt dem Körper Fassung und Frische, ehe im Abgang wieder die geschmeidigen Motive überwiegen." (Ulrich Sautter, Juni 2023)

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Falstaff

Der Falstaff wurde im Jahr 1980 gegründet und ist damit das älteste und auflagenstärkste Gourmet- und Weinmagazin Österreichs. Es erscheint im deutschsprachigen Raum jeweils mit eigenen Ausgaben für Österreich, Deutschland und der Schweiz. Neben Wein spielen auch die Themen Essen, kulinarische Reisen und Lifestyle eine große Rolle. Der Schwerpunkt der verkosteten Weine liegt natürlich bei Österreich, doch auch internationale Tropfen werden degustiert und auf einer 100-Punkte-Skala bewertet. 2010 wurde das interaktive Internet-Weinportal ins Leben gerufen, das eine Datenbank mit 50.000 Degustations-Notizen enthält und zusätzlich „Best-Buy-Empfehlungen“ für ein besonders gutes Preis-Leistungs-Verhältnis vergibt. Daneben wird jährlich der Falstaff Weinguide mit 3000 österreichischen und südtiroler Weinen herausgegeben, die dort verzeichneten Weingüter werden mit bis zu fünf Sternen bewertet. Auch der jährlich ausgelobte Falstaff Rotweinpreis gilt als wichtigste nationale Rotweinauszeichnung Österreichs.

Kundenbewertungen (15)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

15 Bewertungen Jetzt bewerten
5 Sterne
 
(12)
4 Sterne
 
(0)
3 Sterne
 
(1)
2 Sterne
 
(0)
1 Sterne
 
(2)

aussagekräftiger Weiswein (für Jahrgang 2020)

zu manchen Speisen statt Rotwein dieser Palador Bianco Crianza

Ein Weisswein, der sich wie ein Rotwein verhält (für Jahrgang 2020)

Er entfaltet seine Vielfalt, wenn er geatment hat. Wir finden ihn aussergewöhnlich gut.

Man muss Barrique mögen (für Jahrgang 2019)

Zum Probieren mal 1 Flasche mitbestellt, sehr Barrique-lastig. Aber wir mögen das. Bewegt sich an der Glaswandung wie Öl, feiner Weißwein, sehr lecker

Weißwein, anders! (für Jahrgang 2019)

Wenn er Luft bekommt, entfaltet der Wein seine Finesse. Bitte aus einem Burgunderglas trinken. Keine übermäßige Frucht, die den Wein dominiert. Eher feine Nuancen die die Säure ausbalancieren. Lecker

Super (für Jahrgang 2019)

Ich habe den Wein auf der Kinos-Weinmesse in Berlin verkostet und bin absolut begeistert. Ein wunderbar ausgewogener Weißwein mit einer sehr angenehmen Säure. Wird ein dauerhafter Gast im Weinkeller.

Krass (für Jahrgang 2019)

Im 6er Jubiläumspaket waren schöne Sachen. Obwohl ich Rotwein präferiere, war der Palador mein klarer Gewinner. Nichts zum wegtrinken im Sommer, eher wie einen Roten genießen!

Best of ! (für Jahrgang 2019)

Ich habe es nicht so mit Bewertungen aber dass ist seit langer zeit der beste Blanco den ich getrunken habe. Ganz Klar: 95 Kotti Punkte

Ungewohnt, aber super lecker (für Jahrgang 2019)

Ich hatte ihn zur Weinprobe mit gekostet gehabt und war echt überrascht. Nebenbei zum Essen oder auf der Terasse/Balkon einfach fantastisch. Anschub ist bestellt.

Der etwas andere Weißwein (für Jahrgang 2019)

Anders beschreibt den Wein sehr gut. Wer einen fruchtig frischen spritzigen Weißwein sucht, ist hier falsch. Trotzdem ein toller Wein und ein würdiger Essensbegleiter. Rotweinfans kommen hier auf ihre Kosten

Vanille, Maracuja und Ananasaromen - sehr lecker (für Jahrgang 2019)

Sehr gut (für Jahrgang 2019)

Sehr fruchtig, prägnante Aprikosenaromen, ein wirklich toller Wein. Hat mir sehr gut gefallen.

Interessant (für Jahrgang 2019)

Auf den ersten Schluck ganz anders als erwartet. Mehr Säure als man bei " Feine Cremigkeit und tropische Aromen" erwartet, Wurde dann aber besser und interessanter. Ich gebe ihm definitiv noch ein paar Chancen. Aber eher zum Essen, nicht für die Terasse.

Palador Blanco Crianza 2019 (für Jahrgang 2019)

Der erste und weiterer Schluck des Weines war für mich sehr enttäuschend.
Alle Bewertungen lesen

Geschmack

  • Barriqueausbau 6 Monate
  • Fruchtig Birne, Aprikose
  • Würzig Vanille

Die Bodega: Palador de Valdelana

Palador de Valdelana

Der Palador, für den der einmalige Juan Jesús Valdelana verantwortlich zeichnet, stammt aus dem Herzen der Rioja Alavesa, dem Weinbaugebiet, das zu den bedeutendsten Europas gehört. Von hier aus traten die spanischen Winzer an, um mit ihren Weinen die Welt zu erobern. Keine andere spanische Region kann sich mit dem Prestige der Rioja messen. Die Weine gehören zu dem Besten, was die Weinwelt zu bieten hat und werden auf internationalen Verkostungen regelmäßig mit Höchstbewertungen ausgezeichnet. Neben Garnacha, Mazuelo und Graciano wird vornehmlich die Edelrebe Tempranillo angebaut, die den Weinen ihre einzigartige Eleganz verleiht. Günstige klimatische Verhältnisse und ton- und kalkhaltige Böden sorgen für viel Finesse und feine mineralische Noten. Um das Beste aus den Trauben hervorzulocken, werden bereits die Rebstöcke mit viel Sorgfalt gepflegt, die Lese erfolgt manuell und wird ebenso schonend in der Kellerei verarbeitet, zum Einsatz kommen dabei hochwertige Barriques aus französischer und amerikanischer Eiche. Im Ergebnis zeigt sich eine exzellente Qualität.

Das Anbaugebiet: Rioja DOCa

Rioja DOCa

Die D.O.Ca. Rioja - nach wie vor das berühmteste Anbaugebiet Spaniens - liegt im Ebrobecken im Norden der Iberischen Halbinsel und erstreckt sich von der Sierra de Cantabria im Norden, bis zur Sierra de la Demanda im Süden. Das Gebiet unterteilt sich in die Subzonen Rioja Alta, Rioja Alavesa und Rioja Oriental, davon ist jede von ihrem eigenen Klimaeinfluss geprägt. Für viele Weinliebhaber steht die Rioja für spanischen Rotwein schlechthin und so dominiert der Anteil dort mit 75%, neben 15% Rosado und 10% Weißwein. Hauptrebsorte ist Tempranillo, die sich häufig mit weiteren Rebsorten, wie Mazuelo, Graciano und Garnacha in einer Cuvée findet. Unterschieden werden die Weine nach ihrem Reifegrad und dem unterschiedlich langen Ausbau in den Barriques in Joven, Crianza, Reserva und Gran Reserva.