99 Parker Punkte!

Palacios Bierzo »La Faraona«
2015

Descendientes de J. Palacios
D.O. Bierzo

Intensiv, komplex, elegant, ... ein großartiger, klassischer Rotwein auf Weltniveau.

790,00 € Pro Flasche (0,75 l)
1.053,33 € /l
inkl. MwSt
Artikelnr.: 20407
versandkostenfrei (D)

sofort lieferbar

  • Alkoholgehalt in % Vol.

    13,5

    Inhalt

    0,75 l

    Geschmacksrichtung

    trocken

    Lagerfähigkeit

    bis ca. Ende 2040

    Verschluss

    Naturkork

    Jahrgang

    2015

    Trinktemperatur

    16°-18°C

    Anbaugebiet

    D.O. Bierzo

    Bodega / Hersteller

    Descendientes de J. Palacios

    Abfüller

    Descendientes de J. Palacios, Villafranca del Bierzo, Spanien

    Allergene

    Enthält Sulfite

    Rebsorten

    Mencía 97%, Andere

    Palacios Bierzo »La Faraona«

    99 Parker Punkte!

    Erhaben und majestätisch. Die Einzellage La Faraona befindet sich auf einer Anhöhe von 800 bis 860 Meter über dem Meeresspiegel, die durch die horizontalen Kreidefelsen ihre Begrenzung findet. Die feucht-kühlen Winde des Atlantiks treffen hier mit der trockenen sommerlichen Brise des Südens zusammen und bilden sehr eigene klimatische Vorzüge. Aber vielleicht wurzelt die eigentliche Einzigartigkeit in der durch einen Erdriss geteilten Landschaft, wo in langer Vorzeit das Magma an die Erdoberfläche trat. Der mineralische Boden befähigt die Reben, Energien zu bündeln, die etwas ganz besonderes entstehen lassen.

    La Faraona, ist ein außergewöhnlicher Wein mit enormer Intensität und ausdrucksvollen Aromen, die von floralen Anklängen, wie Veilchen über reife Beerennoten, zum Beispiel Blaubeeren und Noten von Kräutern und Gewürzen geht. Am Gaumen zeigt er trotz der ausgeprägten Konzentration viel Eleganz, Finesse und anmutiger Textur. Wunderbar ausbalanciert mit enormer Länge. Der Jahrgang 2014 wurde zwar mit der höchsten Wertung von 100 Punkten von Robert Parker’s WineAdvocat bedacht, aber der Weinmacher selbst bevorzugt den 2015er Jahrgang.

    Außergewöhnliche Rotwein-Rarität aus dem Bierzo.

  • Anlass

    Meditation

    Barriqueausbau

    französische Eiche

    Fruchtig

    Schattenmorelle

    Beerig

    Blaubeere (Heidelbeere)

    Blumig

    Veilchen

    Würzig

    Rosmarin, schwarzer Pfeffer

    Animalisch

    rohes Rindfleisch

    Erdig-mineralisch

    mineralisch
  • Descendientes de J. Palacios

    Corullón ist ein Land der Berge, der uralten Schieferböden, der Mönche, der Pilger (Es ist nicht weit bis Santiago de Compostela) und der autochthonen Rebsorte Mencía, die hier wächst.

    Im Jahre 1999 kamen Ricardo Pérez Palacios und Álvaro Palacios, der Schöpfer solch mythischer Weine wie L'Ermita, Finca Dofí und Les Terrasses hierher und schlugen ein neues Kapitel in der Geschichte des spanischen Weinbaus auf. War vorher nur wenigen Experten das Potenzial der Rebsorte Mencía bekannt, schafften die beiden charismatischen Önologen mit so wunderbaren Weinen wie dem Pétalos del Bierzo, Villa de Corrullón und besonders mit den raren Einzellagen La Faraona, Las Lamas, Fontelas, San Martín oder Moncerbal in den Olymp der besten Weine dieser Welt aufzusteigen.

    Das Weingut, das mit nur 27 ha ausschließlich in Berglagen, mit teilweise uralten Rebstöcken ein Unikum im Imperium des Palacios-Clans darstellt, wird streng nach bio-dynamischen Kriterien bewirtschaftet. Die Weine bestechen durch eine kühle Brillanz und gehören sicherlich zum Spannendsten, was die Iberische Halbinsel zu bieten hat.

    Das Beste daran: dies gilt schon für den sensationellen Basiswein Pétalos del Bierzo, der Jahr für Jahr zu den Top-Favoriten seiner Preisklasse gehört. Der Villa de Corrullón und die Einzellagenweine sind große Charakterdarsteller, sie gehören zu den individuellsten Weinen Spaniens!

  • D.O. Bierzo

    Allgemein:
    Die D.O. Bierzo liegt im Nordwesten der Provinz León und grenzt an Galicien und Asturien, also recht weit im Norden Spaniens. Das Besondere an diesem Anbaugebiet ist das Mikroklima, das eine ideale Mischung aus Feuchtigkeit und Wärme garantiert.

    Böden:
    Sehr wertvolle Böden, die in den Bergregionen von Quarz und Schiefer durchsetzt sind. Aber auch in den weniger hohen Zonen bietet der feuchte und leicht saure Boden gute Bedingungen für den Weinbau.

    Klima:
    Warmes und feuchtes Klima, ohne allerdings die Extreme der angrenzenden Gebiete zu zeigen. Also nicht so feucht wie Galicien, und nicht so trocken wie in Kastilien.

    Wichtigste Rebsorten:
    Weiß: Godello
    Rot: Mencía

    Beste Weine:
    Die Stars der D.O. Bierzo sind die Rotweine aus der Rebsorte Mencía, die in diesem Anbaugebiet erstklassige und sehr charaktervolle Weine hervorbringt. Neuerdings gibt es auch Weißweine aus der Godello, die Potenzial zeigen.

    Beste Erzeuger:
    Bodegas Mencía de Dos, Bodegas Àlvaro Palacios, Bodegas Paixar, Bodegas Pittacum, Bodegas Luna Beberide.

  • Durchschnittliche Kundenbewertung

    0 Kundenrezension(en)

    Ihre Meinung ist uns wichtig!

    Bewerten Sie hier diesen Artikel!

    Hier können Sie Ihre Verkostungsnotiz
    anderen Wein- und Genussinteressierten mitteilen.

    Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Bewertungsrichtlinien.

  • 3 Pressestimmen

    • Robert Parker's The Wine Advocate Bewertung: 99/100
      »The very complete, exuberant, aromatic and ever-changing in the glass 2015 La Faraona was tough competition for the perfect 2014. Originally, half of the vines from La Faraona were white varieties; after regrafting for five years, the regrafted vines have produced grapes, so yields and production figures are a lot higher. There was a big fire next to La Faraona a couple of months before they harvested, and they feared the wine would show some smoky notes, but fortunately, it does not. It felt very balanced, keeping the freshness, very obviously young but approachable now. Ricardo Pérez Palacios prefers this 2015 to the 2014, but today I give the 2014 the edge. But let's see if we can compare them again in ten years time... 1,637 bottles, 42 magnums, eight double magnums and five Jeroboams were filled on April 3rd 2017.« (Luis Gutiérrez, Aug. 2017)
    • Guía Peñín 2018 Bewertung: 96/100
      »Color: Cereza. Aroma: expresivo, especiado, mineral, floral, complejo, con carácter. Boca: elegante, lleno, largo, persistente.«
    • Decanter Bewertung: 92/100
      »From the glorious hillside 0.55ha vineyard which used to be half white varieties, half red, but has been grafted over. Alvaro Palacios La Faraona 2015 is full of the usual promise of the great wine that will be La Faraona, but it’s impossible to score fairly at this stage as the malolactic fermentation is not finished. Closed. Richly textured with a firm grip. Very promising.« (Taster: Sarah Jane Evans MW - This wine was a barrel sample tasted at Alvaro Palacios en primeur in London on 17th March 2016.)

Unsere Bewertungsregeln:

Mit Abgabe Ihrer Bewertung gewähren Sie vinos.de eine zeitlich und örtlich unbeschränkte und ausschließliche Lizenz zur weiteren Verwendung Ihrer Kundenrezension für jegliche Zwecke online wie offline. Wir bemühen uns, Sie stets als Autor zu benennen (außer wenn Sie angegeben haben, dass Sie anonym bleiben möchten), behalten uns jedoch vor, diese Angabe zu kürzen oder wegzulassen. Wir behalten uns vor, Ihre Rezension nicht oder nur für einen begrenzten Zeitraum auf der Website anzuzeigen sowie sie zu kürzen oder zu ändern. Bitte beachten Sie stets unsere Rezensions-Richtlinien. Wir veröffentlichen nur Bewertungen, die den folgenden Rezensions-Richtlinien entsprechen.

Rezensions-Richtlinien

Vinos.de freut sich, Ihnen dieses Forum zur Verfügung stellen zu können, in dem Sie Ihre Meinung über unsere angebotenen Weine äußern können. Wir wissen die Mühe, die Sie sich dabei geben, sehr zu schätzen, und möchten Sie bitten, die folgenden Regeln dabei zu beachten:

  • Bitte beschränken Sie sich auf einen Kommentar pro Wein.
  • Konzentrieren Sie Ihre Bewertung auf den Wein selbst und geben Sie keine Kommentare, die sich ausschließlich auf den Weinmacher oder die Bodega beziehen.
  • Vermeiden Sie »Einwort«-Kritiken wie »Super!« oder »Schmeckte nicht«. Nennen Sie die Gründe, warum Ihnen ein Wein gefallen oder nicht gefallen hat. Nur dann ist Ihre Bewertung für andere Kunden und uns hilfreich.
  • Geben Sie bitte keine Stellungnahmen zu anderen Kritiken oder Elementen ab, die auf der Seite gerade erscheinen. Diese Informationen (und ihre Anordnung auf der Seite) können sich ändern, so dass Ihre Anmerkung unverständlich wird.
  • Machen Sie hier bitte keine Mitteilungen darüber, dass Sie Tippfehler in auf unserer Webseite oder in unserem Katalog gefunden haben oder Sie weitere Informationen zu dem Wein wünschen. Schreiben Sie uns bitte eine E-Mail und nutzen Sie dafür das Formular, das unter Kontakt für Anfragen und Hinweise aller Art bereit steht.
  • Beanstanden Sie keine Weinfehler wie Korkgeschmack. Wenden Sie sich in diesen Fällen bitte direkt an unseren Kundenservice – hier geht‘s zum Kontaktformular.
  • Schreiben Sie keine Kommentare zu Lieferbarkeit, Bestellung und Versand.
  • Geben Sie keine Telefonnummern, E-Mail-Adressen oder Internetadressen an.
  • Vermeiden Sie Angaben, die schnell an Aktualität verlieren.
  • Werben Sie nicht für Ihre eigenen Bewertungen.
  • Schimpfwörter, Obszönitäten, Beleidigungen und gehässige Bemerkungen jeglicher Art sind tabu.

Kritiken, die diesen Richtlinien nicht entsprechen, werden nicht veröffentlicht oder können jederzeit von vinos.de entfernt werden.
Bitte beachten Sie, dass die Länge einer Bewertung aus technischen Gründen auf höchstens 400 Wörter begrenzt ist. Wir empfehlen Ihnen eine Länge von 100 bis 300 Wörtern.