+++ Nur bis Dienstag 10% auf Bag-in-Boxes sparen +++

Mas Vilella Negre 2020

Seriös und elegant
(12) Jetzt bewerten
Auf Lager
25, 90
pro Flasche 0,75 L (34,53 €/L)
pro Flasche (0.75l),  34,53 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
 
Über das Produkt

Mas Vilella, ein großer Cabernet Sauvignon! Zählt zu den besten der Iberischen Halbinsel und bewegt sich auf Augenhöhe mit solchen Schwergewichten wie Mas La Plana von Torres und Vinya La Scala von Jean León. Was diesen Wein so gut macht, ist vor allem seine Kompromisslosigkeit: Dies ist Cabernet in Reinkultur und auf wundervolle Weise seriös. Dunkle schwarzkirschige Farbe. Das Bouquet ist verführerisch, eingelegte Früchte, Tabak, Karamell. Am Gaumen mit reifer Frucht, sehr aromatisch, geschmackvoll, lang, ausgewogen und mit leicht balsamischen Noten. Der Nachhall dann doch mit viel Kompaktheit, und das verspricht noch ein gutes Entwicklungspotential.

Einer der tonangebenden Cabernet Sauvignons des Mittelmeerraumes.

Auch in folgenden Paketen enthalten

Kundenbewertungen (12)

Durchschnittliche Kundenbewertung

12 Bewertungen Jetzt bewerten
5 Sterne
 
(8)
4 Sterne
 
(2)
3 Sterne
 
(0)
2 Sterne
 
(1)
1 Sterne
 
(1)
(für Jahrgang 2021)

Sehr guter Tropfen

Sehr leckerer Cabernet mit intensivem und vollem Geschmack. Die schwarze Johannisbeere ist hier nicht so aufdringlich wie bei vielen anderen Cabernet Sauvignons. Sehr empfehlenswerter Wein für etwas besondere Tage.

Kellerfund Jahrgang 2009

Eine in Vergessenheit geratene Flasche aus dem Jahrgang 2009 gefunden und gleich auf Trinkbarkeit getestet. Bin hin und weg, er ist total kräftig, beerig, kräuterig, samtig, rund und würzig. Keine Ermüdungserscheinungen nach 13 Jahren, ganz im Gegenteil, sehr schön gereift.
(für Jahrgang 2018)

Darf noch liegen

Toller Wein, der aber tatsächlich noch reifen darf. Weicher Cabernet mit wunderbarem Duft und Aroma von Erdbeeren. Wird im Angebot wieder bestellt und darf dann noch einige Jahre im Keller verbleiben.
(für Jahrgang 2019)

Wunderbarer Rotwein

Der Wein war Teil der Online-Weinprobe im Januar 2022. Wir hatten große Erwartungen und sie wurden definitiv nicht enttäuscht, eher übertroffen. Wer gerne einen intensiven und schweren Rotwein trinkt, ist mit diesem Cabernet definitiv gut beraten. Ganz klare Kaufempfehlung!
(für Jahrgang 2016)

Flasche schnell leer

Sehr schöner Wein - Jahrgang 2016 -. Zum Angebotspreis absolut zu empfehlen! Angenehm rund, ohne Ecken und Kanten, mit intensivem Geschmack.
(für Jahrgang 2017)

Elegant & lecker!

Ein super Wein, elegant, intensiv und schwer. Dabei intensive Cassis Aromen. Ein Klasse Wein für einen besonderen Anlass. Tipp: Kaufen, in den Keller legen und vergessen. Wenn dann in der Zukunft irgendwann mal ein schönes Dinner ansteht, freut man sich, von diesem Wein noch ein, zwei Flaschen im Keller liegen zu haben.
(für Jahrgang 2017)

Köstlich

Überzeugt mich. Schöne Frucht. Kirsche. Dicht. Ausgewogen. Tolle Tiefe. Für den Angebotspreis zuschlagen.
(für Jahrgang 2021)

Samtig, mild, lecker

Die anderen 5 Sterne-Bewertungen haben schon alles gesagt. Nachdem ich nun verschiedene andere, preislich günstigere Weine von Vinos getrunken habe, bin ich vielleicht zu schnell davon begeistert, dass Wein dann doch so gut schmecken kann. Nicht sauer, kein dominant alkoholischer Geruch. Etwas Kirsche, etwas mehr Cassis, mild und das bei 15,5%. Mal sehen, wie sich dieser Wein entwickelt, der kann bestimmt noch liegen. Was mir allerdings noch fehlt, ist die viel beschworene Komplexität.
(für Jahrgang 2018)

Guter spanischer Cabernet

Obwohl noch sehr jung, benötigt der 2018 unbedingt Luft. Die anfänglich ( überraschend) zu gereiften, rosinige Noten weichen dann einem sehr Cabernet typischen und rundem Erscheinungsbild. Sehr schön, aber nicht ganz so gut wie frühere Jahrgänge. Vor diesem Hintergrund zum Normalpreis zu teuer, im Angebot angemessen.
(für Jahrgang 2019)

Enttäuschend

Mit großen Erwartungen den Wein bestellt, aber er hält nicht annähernd das, was die Beschreibung verspricht. Vielleicht hat die Flasche einen Schaden. Der Wein ist okay, aber bei weitem kein herausragender Cabernet Sauvignon. Zu dem Preis im Angebot immer noch viel zu teuer. Als Tischwein für 4,99€ könnte ich mitgehen, aber so nicht. Da vinos ein gutes Angebot hat, gebe ich dem Wein noch eine Chance, aber viel erwarte ich nicht mehr. Schade ...
(für Jahrgang 2021)

herbe Entäuschung

Was mag wohl ein Winzer dazu bewegen einen 2fach prämierten Wein zu derart niedrigen Preisen zu verkaufen? Aber selbst der Angebotspreis ist mindestens 50% über dem, was man dafür bekommt. Sollte es da einen Zusammenhang geben? Trotz ausreichender Belüftung nur ein pelziger strenger Abgang und ein völlig undifferenzierbares Bouquet. Vielleicht ist er aber einfach nur zu jung um getrunken zu werden, soll ja angeblich bis 2033 trinkbar sein. Bin gespannt.

Auszeichnungen (12)

Geschmack

 
  • Anlass etwas Besonderes, feines Dinner
  • Barriqueausbau 12 Monate
  • Barrique Material französische Eiche
  • Passt zu Rind

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2020
  • Rebsorten 95% Cabernet Sauvignon
    5% Sumoll
  • Anbaugebiet Vino de España
  • Bodega/Hersteller Autòcton Celler
  • Herkunftsland Spanien
  • Trinktemperatur 16 - 18 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2032
  • Alkoholgehalt 15 % Vol.
  • Verschluss Naturkorken
  • Bio-Produkt ja
  • Bio Kennzeichnung Händler DE-ÖKO-037
  • Bio Kennzeichnung Produkt Es-ECO-019-CT
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller Acustic Celler - R.E. 510020-CAT - Tarragona, Spanien
  • Artikelnr. 34867
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Die Bodega: Autòcton Celler

Autòcton Celler

Masia Mas Vilella ist eine wunderschöne alte, traditionelle Kellerei, deren Gründung sich auf das 16. Jahrhundert datieren lässt. Nahe des Mittelmeeres, südwestlich von Barcelona gelegen bekommen die Reben natürlich einen mediterranen Einfluss. Albert Jané, bereits bekannt durch seine Weinprojekte Acústic Celler im Montsant und Ritme Celler im Priorat, widmet sich mit seinem neuen Projekt Autòcton Celler nicht nur der Pflege alter, autochthoner Rebsorten, sondern hat seit 2015 auch den hochkarätigen Rebgarten Mas Vilella als Erbe zugeschrieben bekommen, der fortan unter seiner Ägide entsteht.

Das Anbaugebiet: Vino de España

Vino de España

Eine neue Bezeichnung für Weine, die aus allen Anbauregionen Spaniens kommen können, vergleichbar mit dem klassischen »Vino de Mesa«. Und auch wie bei diesem verbergen sich hinter der auf den ersten Blick unscheinbaren Bezeichnung »Vino de España« nicht ausschließlich einfache Landweine sondern nicht selten eigenständige Charakterweine von großer Klasse, die sich nicht an die strengen Vorgaben einer D.O. halten (weil sie z.B. aus anderen Rebsorten vinifiziert werden) oder die schlicht und ergreifend von Weinbergen stammen, die außerhalb eines gesetzlich geschützten Anbaugebietes liegen.