de de

Mas Martinet Martinet Bru 2022

Tiefgründiger, würzig-mineralischer Priorat
(1) Jetzt bewerten
Auf Lager
24,90 pro Flasche (0.75l), 33,20 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
 
Über das Produkt

Mas Martinet Martinet Bru 2022

Martinet Bru – vom berühmten Weingut Mas Martinet – findet nach wie vor eine große Zuneigung der amerikanischen Weinpresse, die ihn immer wieder auf Augenhöhe mit dem Erstwein sieht (obwohl er für weniger als die Hälfte zu haben ist), der Wein zählt nach wie vor zu den gesuchtesten Zweitweinen berühmter Kellereien.

Von der tiefpurpurnen Farbe, über das opulente Bouquet nach schwarzen Kirschen, Zedernholz, schwarzen Johannisbeeren und Gewürzen, bis zum volumenreichen Mundgefühl ... etwas frischer als der Vorgängerjahrgang, in sehr großer Harmonie mit mineralischem Finale, wie es eben den ganz großen Weinen eigen ist und damit auch ganz der Herkunft Priorat verpflichtet.

Einfach günstig
Versandkostenfrei ab 99 € (D)
Schnelle Lieferung
mit DHL GoGreen
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Umtauschgarantie
ohne Wenn und Aber
Hervorragend 4.9/5
Über 100.000 Bewertungen auf

.product-awards__blockquote { display: none; }
Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2022
  • Rebsorten Garnacha Negre
    Syrah/Shiraz
  • Anbaugebiet Priorat DOCa
  • Bodega/Hersteller Mas Martinet
  • Herkunftsland Spanien
  • Trinktemperatur 16 - 18 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2032
  • Alkoholgehalt 14 % Vol.
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller Mas Martinet, R.E. 7212-T - 43730, Spanien
  • Artikelnr. 37776
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Auszeichnungen (2)

Auszeichnung

Auszeichnung von Robert Parker Wine Advocate

92 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2020

Robert Parker Wine Advocate

"Ihr Einstiegsrotwein 2020 Martinet Bru stammt aus einem sehr herausfordernden Jahr im Priorat und wurde aus einer Mischung von Garnacha, Cariñena, Syrah, Cabernet Sauvignon und Merlot von drei biologisch bewirtschafteten Weinbergen zwischen Falset und Torroja hergestellt. Seit 2005 haben sie keine Trauben von anderen Winzern mehr gekauft, mussten es aber 2020 tun; daher kann dieser Jahrgang nicht als bio-zertifiziert gelten. Das Ergebnis ist überraschend gut, vielleicht nicht so fokussiert, besonders wenn man ihn neben dem hervorragenden 2021er verkostet, und vielleicht etwas rustikaler mit unterschiedlicher Qualität der Tannine. Die ganzen Trauben wurden in Beton fermentiert, und der Wein reifte in Eichenfässern. Etwa 40.000 Flaschen wurden produziert. Abgefüllt wurde er ab November 2021." (Luis Gutiérrez, Sept. 2022)

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Robert Parker

The Wine Advocate

„The Wine Advocate“ wurde 1975 von Robert M. Parker Jr. ins Leben gerufen und hat die Weinwelt mit seinen Bewertungen im 100-Punkte-System so maßgeblich beeinflusst, wie kein anderer Wein-Journalist. Nicht selten entschieden die mit Spannung erwarteten Parker-Punkte über den Erfolg oder Misserfolg eines Weines. Manche sehen sogar einen Einfluss auf die Wein-Erzeugung. Und das hat seinen Grund: die Bewertungen von Robert Parker und seinem 7-köpfigen Verkostungsteam gelten zu den verlässlichsten Einschätzungen der Qualität eines Weines - zumal neben der Punkte-Bewertung noch eine ausführliche sensorische Beschreibung auch mit technischen Details der Weinherstellung gegeben wird.

Auszeichnung

Auszeichnung von Robert Parker Wine Advocate

92 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2019

Robert Parker Wine Advocate

Der 2019er Martinet Bru wurde ebenfalls abgefüllt und war bereit zur Verkostung, also habe ich ihn neben dem 2018er probiert. Der einzige Unterschied besteht darin, dass sie in diesem Jahr eine kleine Menge sehr junger Garnacha verwendet haben. 2019 war ein wärmeres und trockeneres Jahr als 2018. Das Obst reifte früher und präsentiert sich explosiv. Es ist ein Jahr großzügigen Ausdrucks - ein positives, fröhliches Jahr. Der Wein ist unmittelbar, zugänglich und sanft, mit sehr feinen Tanninen. Es wurden 56.000 Flaschen, 1.078 Magnumflaschen und einige größere Formate produziert. Er wurde im November 2020 abgefüllt, nur wenige Tage bevor ich ihn probierte, und dennoch war der Wein sehr harmonisch." (Luis Gutiérrez, Dez. 2020)

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Robert Parker

The Wine Advocate

„The Wine Advocate“ wurde 1975 von Robert M. Parker Jr. ins Leben gerufen und hat die Weinwelt mit seinen Bewertungen im 100-Punkte-System so maßgeblich beeinflusst, wie kein anderer Wein-Journalist. Nicht selten entschieden die mit Spannung erwarteten Parker-Punkte über den Erfolg oder Misserfolg eines Weines. Manche sehen sogar einen Einfluss auf die Wein-Erzeugung. Und das hat seinen Grund: die Bewertungen von Robert Parker und seinem 7-köpfigen Verkostungsteam gelten zu den verlässlichsten Einschätzungen der Qualität eines Weines - zumal neben der Punkte-Bewertung noch eine ausführliche sensorische Beschreibung auch mit technischen Details der Weinherstellung gegeben wird.

Kundenbewertungen (1)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

1 Bewertung Jetzt bewerten
5 Sterne
 
(1)
4 Sterne
 
(0)
3 Sterne
 
(0)
2 Sterne
 
(0)
1 Sterne
 
(0)

Lieblingswein (für Jahrgang 2019)

Der Martinet Bru ist im Moment mein absoluter Lieblingswein. Tolle Frucht, intensiv und langer Abgang. Preis-Leistung stimmt hier definitiv. Ein Wein zum Genieße.

Geschmack

  • Anlass etwas Besonderes, feines Dinner
  • Beerig Blaubeere (Heidelbeere)
  • Würzig Süßholz

Die Bodega: Mas Martinet

Mas Martinet

José Luis Pérez ist der geistige Vater der neuen Priorat-Winzer. Er war Weinbaulehrer und Berater bekannter Erzeuger in Katalonien und gehörte zur ersten Gruppe der Winzer-Abenteurer, die Ende der 80er Jahre den Weinbau im Priorat revolutionierten. 1992 baute Pérez eine kleine eigene Kellerei bei Gratallops und legte in teilweise recht unwegsamen Gelände Weinberge an, testete dabei verschiedene Rebsorten und Anbaumethoden. Heute tragen seine Weingärten auf einer Fläche von 7 Hektar Garnacha, Cabernet Sauvignon, Merlot und Syrah. Mittlerweile hat seine Tochter Sara Pérez das Ruder in den Weinbergen und der Bodega übernommen. Mit viel Leidenschaft für ihre Familie, ihre Heimat und ihren Beruf gehört sie mittlerweile zu den wichtigsten Winzerinnen Spaniens.

Das Anbaugebiet: Priorat DOCa

Priorat DOCa

Die D.O.Ca. Priorat liegt in der Provinz Tarragona und umfasst die Gemeinden La Morera de Montsant, Scala Dei, La Vilella, Gratallops, Bellmunt, Porrera, Poboleda, Torroja, Lloá, Falset und Mola. Keine andere Region symbolisiert Wandel, Aufbruch und Dynamik in Richtung Qualitätsweinbau wie das Priorat. Kleine Erträge machen die Weine rar und teuer doch das Terroir lässt Weine entstehen, die mit zu dem besten gehören, was die Weinwelt zu bieten hat. Das Geheimnis liegt in den Böden, bedeckt von kleinblättrigem Schiefer, dem sogenannten Llicorella, entstehen kraftvolle, mineralische Rotweine, die eine gewisse Eleganz nicht vermissen lassen. Die vorherrschenden Rebsorten sind Garnacha und Cariñena.