Luna Beberide Mencía 2019

Ein eleganter Mencía zum kleinen Preis
(3) von % weiterempfohlen
Sofort lieferbar
7,95 € pro Flasche  10,60 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Über das Produkt

Luna Beberide Mencía 2019

Wie es sich für die aufstrebende D.O. Bierzo gehört, steht auch bei Luna Beberide ganz die elegante Mencía-Traube im Mittelpunkt. Für die Umsetzung seiner hoch gesteckten Ziele verpflichtete Alejandro Luna Beberide niemand geringeren als Gregory Perez, der vorher für die Weinbereitung des legendären 2ème Cru Cos d'Estournel in St. Estèphe verantwortlich zeichnete. Beratend steht ihm Mariano Garcia, der geniale Macher von Aalto und Mauro, zur Seite.

Herausgekommen ist ein purpurroter Wein, dessen feine Eleganz an einen Pinot Noir aus dem Burgund erinnert. Da beim Ausbau vollständig auf den Einsatz von Holz verzichtet wurde, steht die finessenreiche Frucht ganz im Mittelpunkt. Ein Duft nach Erdbeeren, Veilchen und Sauerkirsche lassen erahnen, was sich am Gaumen fortsetzt: ungemein beerig und komplex kommt er daher, mit viel Kraft und Fleisch, dennoch elegant und unaufdringlich. Im Finale unglaublich langer Nachhall.

Ein echtes Preis-Leistungs-Genie.

Einfach günstig
Versand nur 0,99 € (D)
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Schnelle Lieferung mit DHL
innerhalb 1-2 Tagen
Umtauschgarantie
ohne Wenn und Aber
Hervorragend 4.9/5
Über 80.000 Bewertungen auf

Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2019
  • Rebsorten 100% Mencía
  • Anbaugebiet Bierzo DOP
  • Bodega/Hersteller Luna Beberide
  • Land Spanien
  • Trinktemperatur 16 - 18 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2024
  • Alkoholgehalt 13,5 % Vol.
  • Verschluss Naturkorken
  • Bodentyp Schiefer
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller R.E. 6976/LE - Cacabelos, Spanien
  • Artikelnr. 29388
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Auszeichnungen (2)

Auszeichnung

90 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2019

Robert Parker Wine Advocate

The pure and unoaked 2019 Mencía is the essence of licorice, wild berries and flowers with an herbal twist. It's juicy, tasty, clean and expressive. It comes from a vineyard in the Valdetruchas paraje. This is a great introduction to the grape and region, reliable and a great value. 150,000 bottles produced. It was bottled in December 2019. (Luis Gutiérrez, Juni 2020)

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Robert Parker

The Wine Advocate

„The Wine Advocate“ wurde 1975 von Robert M. Parker Jr. ins Leben gerufen und hat die Weinwelt mit seinen Bewertungen im 100-Punkte-System so maßgeblich beeinflusst, wie kein anderer Wein-Journalist. Nicht selten entschieden die mit Spannung erwarteten Parker-Punkte über den Erfolg oder Misserfolg eines Weines. Manche sehen sogar einen Einfluss auf die Wein-Erzeugung. Und das hat seinen Grund: die Bewertungen von Robert Parker und seinem 7-köpfigen Verkostungsteam gelten zu den verlässlichsten Einschätzungen der Qualität eines Weines - zumal neben der Punkte-Bewertung noch eine ausführliche sensorische Beschreibung auch mit technischen Details der Weinherstellung gegeben wird.

Auszeichnung

91 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2018

Robert Parker Wine Advocate

»The 2018 Mencía was also bottled at the time of my visit to Bierzo in December 2018, and I was surprised at how well the wine was showing just a few days after being bottled. It's young, dark, juicy and fleshy, with good bones and nice acidity to support them, with clean flavors. This is really pleasant, fruit-driven and straightforward, and light in alcohol. This was bottled completely unoaked.« (Luis Gutiérrez, Feb. 2019)

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Robert Parker

The Wine Advocate

„The Wine Advocate“ wurde 1975 von Robert M. Parker Jr. ins Leben gerufen und hat die Weinwelt mit seinen Bewertungen im 100-Punkte-System so maßgeblich beeinflusst, wie kein anderer Wein-Journalist. Nicht selten entschieden die mit Spannung erwarteten Parker-Punkte über den Erfolg oder Misserfolg eines Weines. Manche sehen sogar einen Einfluss auf die Wein-Erzeugung. Und das hat seinen Grund: die Bewertungen von Robert Parker und seinem 7-köpfigen Verkostungsteam gelten zu den verlässlichsten Einschätzungen der Qualität eines Weines - zumal neben der Punkte-Bewertung noch eine ausführliche sensorische Beschreibung auch mit technischen Details der Weinherstellung gegeben wird.

Kundenbewertungen (3)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

3 Bewertungen Jetzt bewerten

Lecker! (für Jahrgang 2016)

Im E*Special als Angebot gekauft und war sehr begestiert. Würzig und gleichzeitig fruchtig. Typisch Mencia eben!

Etwas schwach auf der Brust (für Jahrgang 2016)

Natürlich sind die Erwartungen an diesen Wein in Anbetracht zweier 90 Punkte Bewertungen, insbesondere der Parker Krönung, entsprechend hoch. Und zum wiederholten Mal werden wir in unserer persönlichen Überzeugung gestärkt, dass man bei prämierten Weinen meistens enttäuscht wird. Der Mencia kann mit keinerlei Superlativen glänzen. Sowohl in der Nase als auch am Gaumen ist er ausdrucksschwach und unauffällig. Der Abgang teilt ähnlichen Schicksal, die Geschmackseindrücke verfliegen schnell und nach wenigen Augenblicken weiß man die Eindrücke nicht mehr zu spezifizieren. Auch nach längerer Atempause wird es nicht besser. Schade...

Enttäuschung (für Jahrgang 2016)

Der Wein schmeckt in erster Linie sauer. Keine Kaufempfehlung.

Geschmack

  • Anlass feines Dinner
  • Fruchtig Schwarzkirsche
  • Beerig Blaubeere (Heidelbeere), Erdbeere
  • Blumig Veilchen
  • Erdigmineralisch mineralisch

Die Bodega: Luna Beberide

Luna Beberide

Mittlerweile schon fast ein Traditionsbetrieb in der D.O. Bierzo, denn Luna Beberide wurde bereits im Jahr 1987 gegründet. Als Kellerei dient ein umgebautes Herrenhaus aus dem sechzehnten Jahrhundert. Das Weingut umfasst 70 Hektar. Die Weinberge befinden sich zwischen den Städten Cacabelos und Villafranca del Bierzo, in einer Höhe zwischen 450 - 900 Metern über dem Meeresspiegel. Die Böden bestehen aus kalkhaltigen Lehmböden, mit Bereichen von Schiefer, das Alter der Reben schwankt zwischen 20 Jahren bei den internationalen Rebsorten und reicht bis über 60 Jahre bei heimischen Reben, insbesondere bei der Mencía. Das Weingut ist bekannt für seine Innovationen, so unterhält man 10 Hektar auf, denen alle möglichen Rebsorten angepflanzt sind, wie etwa Riesling, Pinot Noir, Sauvignon Blanc, Cabernet Franc und viele andere. Doch das Herzstück bilden Gewürztraminer, Chardonnay, Cabernet Sauvignon, Merlot, Tempranillo und natürlich Mencía! Die Ernte ist sehr klein, die Erträge liegen bei nur 25 - 30 hl pro Hektar. Im Keller ist man auf dem neusten Stand der Technik, die meisten Weine reifen im Fass, das Niveau ist generell sehr hoch.

Das Anbaugebiet: Bierzo DOP

Bierzo DOP

Die D.O. Bierzo liegt im Nordwesten der Provinz León und grenzt an Galicien und Asturien, also recht weit im Norden Spaniens. Das Besondere an diesem Anbaugebiet ist das Mikroklima, das eine ideale Mischung aus Feuchtigkeit und Wärme garantiert. Die Böden sind in den Bergregionen von Quarz und Schiefer durchsetzt. Aber auch in den weniger hohen Zonen bietet der feuchte und leicht saure Boden gute Bedingungen für den Weinbau. Warmes und feuchtes Klima, ohne allerdings die Extreme der angrenzenden Gebiete zu zeigen. Also nicht so feucht wie Galicien, und nicht so trocken wie in Kastilien. Die weißen Rebsorten sind: Godello, Malvasía, Palomino und Dona Blanca. Die roten Rebsorten sind: Mencía und Garnacha Tintorera.