+++ Jetzt unsere Sommerscheckheft-Angebote mit bis zu 50% Rabatt entdecken und einen GRATIS-Wein bis 23.06. sichern +++

Luna Beberide Mencía 2023

Ein eleganter Mencía zum kleinen Preis
(4) Jetzt bewerten
Auf Lager
7, 95
pro Flasche 0,75 L (10,60 €/L)
pro Flasche (0.75l),  10,60 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
 
Über das Produkt

Wie es sich für die aufstrebende D.O. Bierzo gehört, steht auch bei Luna Beberide ganz die elegante Mencía-Traube im Mittelpunkt. Für die Umsetzung seiner hoch gesteckten Ziele verpflichtete Alejandro Luna Beberide niemand geringeren als Gregory Perez, der vorher für die Weinbereitung des legendären 2ème Cru Cos d'Estournel in St. Estèphe verantwortlich zeichnete. Beratend steht ihm Mariano Garcia, der geniale Macher von Aalto und Mauro, zur Seite.

Herausgekommen ist ein purpurroter Wein, dessen feine Eleganz an einen Pinot Noir aus dem Burgund erinnert. Da beim Ausbau vollständig auf den Einsatz von Holz verzichtet wurde, steht die finessenreiche Frucht ganz im Mittelpunkt. Ein Duft nach Erdbeeren, Veilchen und Sauerkirsche lassen erahnen, was sich am Gaumen fortsetzt: ungemein beerig und komplex kommt er daher, mit viel Kraft und Fleisch, dennoch elegant und unaufdringlich. Im Finale unglaublich langer Nachhall.

Ein echtes Preis-Leistungs-Genie.

Auch in folgenden Paketen enthalten

Kundenbewertungen (4)

Durchschnittliche Kundenbewertung

4 Bewertungen Jetzt bewerten
5 Sterne
 
(1)
4 Sterne
 
(0)
3 Sterne
 
(1)
2 Sterne
 
(0)
1 Sterne
 
(2)
(für Jahrgang 2022)

ein toller Wein zum günstigen Preis

MIr hat er geschmeckt, auch noch am zweiten Tag übrigens
(für Jahrgang 2021)

Gut trinkbar, aber kein großer Genuss

Nach dem Öffnen schmeckt dieser Wein dominant nach Sauerkirsche, und sauer ist auch der erste Eindruck. Die erste Flasche habe ich dekantiert und außer einem kleinen Probeschluck mehrere Stunden bis zum Trinken gewartet. Die Sauerkirsche war danach verschwunden, aber es ist eine Säure spürbar. Der Wein selbst schmeckt relativ flach, hat wenig Körper und hinterlässt auch wenig im Abgang. Vom Gefühl her ein günstiger Landwein. Insgesamt kann man diesen Wein trinken, erst recht zum Angebotspreis. Aber diese Traube wird sicherlich nicht mein Favorit werden.
(für Jahrgang 2020)

erneute Enttäuschung

auch für mich war es ein erneuter,letztmaliger Versuch mit dem ´20 Jhg. Der fuselige (statt fruchtige) Geschmack wird durch die 14 % noch stärker als in Vorjahren, der Abgang irritiert nur und man erwartet irgendwie was anderes. Vinos sollte ihn aus dem Sortiment nehmen, er ist einfach zu schwach gegenüber anderen.
(für Jahrgang 2019)

Enttäuschung

Leider ein totaler Fehlkauf. Der Geruch war sehr unangenehm bis sauer (falsch gelagert innerhalb der Lieferkette?). Schwaches weiches Aroma.

Auszeichnungen (3)

Geschmack

 
  • Anlass feines Dinner
  • Passt zu vegetarische Gerichte

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2023
  • Rebsorten 100% Mencía
  • Anbaugebiet Bierzo DOP
  • Bodega/Hersteller Luna Beberide
  • Herkunftsland Spanien
  • Trinktemperatur 16 - 18 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2028
  • Alkoholgehalt 13 % Vol.
  • Verschluss Naturkorken
  • Bodentyp Kalk, Ton
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller R.E. 6976/LE - Cacabelos, Spanien
  • Artikelnr. 38712
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Die Bodega: Luna Beberide

Luna Beberide

Mittlerweile schon fast ein Traditionsbetrieb in der D.O. Bierzo, denn Luna Beberide wurde bereits im Jahr 1987 gegründet. Als Kellerei dient ein umgebautes Herrenhaus aus dem sechzehnten Jahrhundert. Das Weingut umfasst 70 Hektar. Die Weinberge befinden sich zwischen den Städten Cacabelos und Villafranca del Bierzo, in einer Höhe zwischen 450 - 900 Metern über dem Meeresspiegel. Die Böden bestehen aus kalkhaltigen Lehmböden, mit Bereichen von Schiefer, das Alter der Reben schwankt zwischen 20 Jahren bei den internationalen Rebsorten und reicht bis über 60 Jahre bei heimischen Reben, insbesondere bei der Mencía. Das Weingut ist bekannt für seine Innovationen, so unterhält man 10 Hektar auf, denen alle möglichen Rebsorten angepflanzt sind, wie etwa Riesling, Pinot Noir, Sauvignon Blanc, Cabernet Franc und viele andere. Doch das Herzstück bilden Gewürztraminer, Chardonnay, Cabernet Sauvignon, Merlot, Tempranillo und natürlich Mencía! Die Ernte ist sehr klein, die Erträge liegen bei nur 25 - 30 hl pro Hektar. Im Keller ist man auf dem neusten Stand der Technik, die meisten Weine reifen im Fass, das Niveau ist generell sehr hoch.

Das Anbaugebiet: Bierzo DOP

Bierzo DOP

Die D.O. Bierzo liegt im Nordwesten der Provinz León und grenzt an Galicien und Asturien, also recht weit im Norden Spaniens. Das Besondere an diesem Anbaugebiet ist das Mikroklima, das eine ideale Mischung aus Feuchtigkeit und Wärme garantiert. Die Böden sind in den Bergregionen von Quarz und Schiefer durchsetzt. Aber auch in den weniger hohen Zonen bietet der feuchte und leicht saure Boden gute Bedingungen für den Weinbau. Warmes und feuchtes Klima, ohne allerdings die Extreme der angrenzenden Gebiete zu zeigen. Also nicht so feucht wie Galicien, und nicht so trocken wie in Kastilien. Die weißen Rebsorten sind: Godello, Malvasía, Palomino und Dona Blanca. Die roten Rebsorten sind: Mencía und Garnacha Tintorera.