Zur Zeit nicht lieferbar
Von hohen Lagen!

Los Aguilares »Pago el Espino«
2013

Cortijo Los Aguilares
D.O. Málaga - Sierras de Málaga

Ausgetüftelte Cuvée, die ungemein gut ist!

19,95 € Pro Flasche (0,75 l)
26,60 € /l
inkl. MwSt
Artikelnr.: 18548
versandkostenfrei (D)

Ausverkauft

  • Alkoholgehalt in % Vol.

    14,5

    Bodentyp

    Kalk, Lehm

    Inhalt

    0,75 l

    Geschmacksrichtung

    trocken

    Lagerfähigkeit

    bis ca. Ende 2017

    Verschluss

    Naturkork

    Jahrgang

    2013

    Trinktemperatur

    16°-18°C

    Anbaugebiet

    D.O. Málaga - Sierras de Málaga

    Bodega / Hersteller

    Cortijo Los Aguilares

    Abfüller

    Bodega Cortijo los Aguilares, Ronda, Spanien

    Allergene

    enthält Sulfite

    Rebsorten

    Petit Verdot, Merlot, Tempranillo

    Los Aguilares »Pago el Espino«

    Von hohen Lagen!

    José Antonio Itarte und seine Ehefrau Victoria haben sich mit ihrem Weingut Cortijo Los Aguilares einen Lebenstraum erfüllt, und kultivieren im bergigen Hinterland von Málaga überwiegend französische Rebsorten. Da das Weingut auf einer Höhe von 900m ü. d. M. liegt, finden sich ideale klimatische Bedingungen, denn sonnige Tage und kühle Nächte erbringen bestes Lesegut.

    Einer der Stars dieses aufstrebenden andalusischen Weingutes ist fraglos ihr exzellenter Einzellagenwein Pago el Espino. Komponiert aus reifsten Trauben, beweist diese wegweisende Cuvée aus Petit Verdot, Merlot und Tempranillo, was im Süden Spaniens an Rotwein möglich ist!

    Im Glas zeigt er ein tiefes Purpur mit violetten Reflexen. Das Bouquet brilliert mit einer einzigartigen Komplexität, mit reifen roten Früchten, mineralischen Aspekten, würzigen Noten wie Thymian und Rosmarin und erdigen Aromen wie Unterholz und Steinpilze. Am Gaumen enorm lang und intensiv, feiner Geschmack nach Röstaromen wie Kakao und Kaffee, die Tannine von phantastischer Reife, große Ausgewogenheit, alle Bestandteile sind in perfekter Waage. Wunderbar schmelzig, satt und opulent der Nachhall.

    Das ist schon ziemlich gut, was hier ins Glas kommt!

  • Anlass

    Essen

    Barriqueausbau

    französische Eiche

    Barriqueausbau in Monaten

    15

    Fruchtig

    Schwarzkirsche

    Pflanzlich

    Artischocke

    Würzig

    Thymian
  • Cortijo Los Aguilares

    Im Jahr 1999 wurde Cortijo Los Aguilares von José Antonio Itarte und seiner Frau Victoria erworben. Das Anwesen, in Puente de la Ventilla zwischen Ronda und Campillos gelegen, umfasst 800 Hektar Land, das neben dem Wein auch für den Anbau von Getreide und Oliven sowie der Zucht von Schweinen aus Freilandhaltung genutzt wird.

    Nach einer umfassenden Analyse des Bodens wurden drei Parzellen mit kalkhaltigem Ton entdeckt, die für den Weinbau ideale Voraussetzungen mitbringen.

    Im Jahr 2000 wurden die Parzellen bestockt, insgesamt 19 Hektar Pinot Noir, Merlot, Cabernet Sauvignon, Petit Verdot und Tempranillo wurden im Trellis-System mit einer Dichte von 5.000 Reben pro Hektar gesetzt. Das Weingut orientiert sich an den Leitlinien des integrierten Weinbaus. Es werden keine Pestizide verwendet, die Unkrautbekämpfung erfolgt manuell, um den Einsatz von Herbiziden zu vermeiden.

    Neben dem Wiederaufbau des alten Gutshauses wurde ein hochmoderner Weinkeller installiert, mit Fermentationstanks aus Edelstahl, Gravitationspresse und einem klimatisierten Fasskeller mit 160 Barriques-Fässern aus französischem Allier.

    Die Weine von Cortijo Los Aguilares haben ein sehr französisches Profil, kein Wunder, bei der Auswahl der Rebsorten und der Eichenfässer, insbesondere der Pinot Noir und der Tadeo, eine Cuvée aus Petit Verdot und Merlot, sind enorm elegante und sehr eigenständige Weine.

    Ein Weingut, das lohnt, entdeckt zu werden!!!

  • D.O. Málaga - Sierras de Málaga

    Allgemein:
    Die D.O. Málaga und D.O. Sierras de Málaga liegen in der Provinz Málaga und erzeugen sehr unterschiedliche Weine. Erstere war lange Heimat einer der großen klassischen Südweine, der auf Augenhöhe mit seinen Konkurrenten aus Porto, Jerez, Madeira und Marsala war und dann fast von der Bildfläche verschwand. Zum Glück haben sich einige Erzeuger das große Potenzial dieser Region erkannt und heute kommen wieder einige der besten Dessertweine und bahnbrechende trockenen Versionen auf den Markt. Die D.O. Sierras de Málaga brilliert mit einigen hoch spannenden Rotweinen, die große Klasse und viel Charakter zeigen.

    Böden:
    Große Bandbreite von roten Böden, die typisch fürs Mittelmeer sind, über Schiefergestein bis zu eher kalkhaltigen Böden.

    Klima:
    Unterschiedlich je nach Lage. Im Norden ist der Sommer eher kurz und recht heiß. Die Region Axarquía ist das Klima mediterraner mit milden Temperaturen. Der Westen des Anbaugebiets schließlich wechselt sich feuchtes und trockenes Wetter ab.

    Wichtigste Rebsorten:
    Weiß: D.O. Málaga :Moscatel, Pedro Ximénez. D.O. Sierras de Málaga : Chardonnay, Moscatel, Pedro Ximénez, Macabeo, Sauvignon Blanc, Colombard.

    Rot: nur D.O. Sierras de Málaga : Romé, Cabernet Sauvignon, Merlot, Syrah, Tempranillo, Petit Verdot.

    Beste Weine:
    Der klassische Málaga feiert eine beeindruckende Renaissance. Insbesondere die Moscatel-Weine ziehen Kenner wie Kritiker in Ihren Bann, und lohnen wieder entdeckt zu werden. Aber auch einige Rotweine - moderne Blockbuster aus französischen Traubensorten - beginnen eine eigenen Charakter zu entwickeln.

    Beste Erzeuger:
    Bodegas López Hermanos, Bodegas Telmo Rodríguez, Jorge Ordóñez.

    Die Klassifizierung für klassische Málaga-Weine:

    Vino de licor: 15-22% Vol.

    Vinos dulces naturales: 15 bis 22% Vol, Rebsorten Moscatel oder Pedro Ximénez, Most mit einem Mindestzuckergehalt von 244g/l.

    Vinos naturalmente dulces (gleiche Rebsorten, mehr als 13% Vol., Most mit einem Mindestzuckergehalt von 300g/l) und ruhige Weine.

    Alterungsstufen:
    Málaga joven: ohne Alterung
    Málaga: 6 bis 24 Monate gealtert
    Málaga Noble: 2 bis 3 Jahre gealtert
    Málaga Añejo: 3 bis 5 Jahre gealtert
    Málaga Trasañejo: Mehr als 5 Jahre gealtert.

    Geschmacksstufen nach Restzuckergehalt:
    seco: unter 4g/l
    semiseco: 4 bis 12g/l
    semidulce: 12 bis 45g/l
    dulce über 45g/l

  • Durchschnittliche Kundenbewertung

    0 Kundenrezension(en)

    Ihre Meinung ist uns wichtig!

    Bewerten Sie hier diesen Artikel!

    Hier können Sie Ihre Verkostungsnotiz
    anderen Wein- und Genussinteressierten mitteilen.

    Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Bewertungsrichtlinien.

  • 1 Pressestimmen

    • Guía Peñín 2017 Bewertung: 93/100
      »Color: Cereza, borde granate. Aroma: fruta madura, hierbas silvestres, terroso, especiado, balsámico. Boca: equilibrado, sabroso, largo, balsámico.«

Unsere Bewertungsregeln:

Mit Abgabe Ihrer Bewertung gewähren Sie vinos.de eine zeitlich und örtlich unbeschränkte und ausschließliche Lizenz zur weiteren Verwendung Ihrer Kundenrezension für jegliche Zwecke online wie offline. Wir bemühen uns, Sie stets als Autor zu benennen (außer wenn Sie angegeben haben, dass Sie anonym bleiben möchten), behalten uns jedoch vor, diese Angabe zu kürzen oder wegzulassen. Wir behalten uns vor, Ihre Rezension nicht oder nur für einen begrenzten Zeitraum auf der Website anzuzeigen sowie sie zu kürzen oder zu ändern. Bitte beachten Sie stets unsere Rezensions-Richtlinien. Wir veröffentlichen nur Bewertungen, die den folgenden Rezensions-Richtlinien entsprechen.

Rezensions-Richtlinien

Vinos.de freut sich, Ihnen dieses Forum zur Verfügung stellen zu können, in dem Sie Ihre Meinung über unsere angebotenen Weine äußern können. Wir wissen die Mühe, die Sie sich dabei geben, sehr zu schätzen, und möchten Sie bitten, die folgenden Regeln dabei zu beachten:

  • Bitte beschränken Sie sich auf einen Kommentar pro Wein.
  • Konzentrieren Sie Ihre Bewertung auf den Wein selbst und geben Sie keine Kommentare, die sich ausschließlich auf den Weinmacher oder die Bodega beziehen.
  • Vermeiden Sie »Einwort«-Kritiken wie »Super!« oder »Schmeckte nicht«. Nennen Sie die Gründe, warum Ihnen ein Wein gefallen oder nicht gefallen hat. Nur dann ist Ihre Bewertung für andere Kunden und uns hilfreich.
  • Geben Sie bitte keine Stellungnahmen zu anderen Kritiken oder Elementen ab, die auf der Seite gerade erscheinen. Diese Informationen (und ihre Anordnung auf der Seite) können sich ändern, so dass Ihre Anmerkung unverständlich wird.
  • Machen Sie hier bitte keine Mitteilungen darüber, dass Sie Tippfehler in auf unserer Webseite oder in unserem Katalog gefunden haben oder Sie weitere Informationen zu dem Wein wünschen. Schreiben Sie uns bitte eine E-Mail und nutzen Sie dafür das Formular, das unter Kontakt für Anfragen und Hinweise aller Art bereit steht.
  • Beanstanden Sie keine Weinfehler wie Korkgeschmack. Wenden Sie sich in diesen Fällen bitte direkt an unseren Kundenservice – hier geht‘s zum Kontaktformular.
  • Schreiben Sie keine Kommentare zu Lieferbarkeit, Bestellung und Versand.
  • Geben Sie keine Telefonnummern, E-Mail-Adressen oder Internetadressen an.
  • Vermeiden Sie Angaben, die schnell an Aktualität verlieren.
  • Werben Sie nicht für Ihre eigenen Bewertungen.
  • Schimpfwörter, Obszönitäten, Beleidigungen und gehässige Bemerkungen jeglicher Art sind tabu.

Kritiken, die diesen Richtlinien nicht entsprechen, werden nicht veröffentlicht oder können jederzeit von vinos.de entfernt werden.
Bitte beachten Sie, dass die Länge einer Bewertung aus technischen Gründen auf höchstens 400 Wörter begrenzt ist. Wir empfehlen Ihnen eine Länge von 100 bis 300 Wörtern.