La Granadilla Verdejo 2020

Pure Verdejo-Frische
(31) von 10% weiterempfohlen
Sofort lieferbar
9,95 € pro Flasche  13,27 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Über das Produkt

La Granadilla Verdejo 2020

Die grundsympathische und kleine, familiengeführte Bodega liegt in Nava del Rey, einem Dorf in der Provinz Valladolid (Rueda). Und jeder in der Familie hat seine Aufgabe in der Herstellung der Weißweine, mit der eine hohe Qualität angestrebt wird: Miquel Descalzo, Maura Matos und ihre fünf Kinder zeichnen sich von der Pflanzung der Reben bis zum Versand der abgefüllten Weine und etikettierten Flaschen verantwortlich. La Granadilla Verdejo überzeugt mit sortentypischem Charakter, denn die Böden sind reich an Magnesium und Calcium und verleihen dem Wein eine schöne Komplexität.

Im Glas zeigt er sich in einem hellen Strohgelb mit grünlichen Reflexen. Im Bouquet finden sich vielfältige Aromen von Orangenschale, knackigem Apfel, frischen balsamischen Noten, auch Fenchel und geschnittenes Gras kommen zum Ausdruck. Am Gaumen mit schöner Frische und Lebendigkeit, noch einmal zeigen sich frische Aromen von Apfel und Birne.

Ein frischer Verdejo mit fruchtigem Charakter, der gut zu knackigen Salaten mit gebratenen Hühnerbruststreifen passt.

Einfach günstig
Versand nur 0,99 € (D)
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Schnelle Lieferung mit DHL
innerhalb 1-2 Tagen
Umtauschgarantie
ohne Wenn und Aber
Hervorragend 4.9/5
Über 85.000 Bewertungen auf

Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Weißwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2020
  • Rebsorten 100% Verdejo
  • Anbaugebiet Rueda DOP
  • Bodega/Hersteller La Granadilla
  • Land Spanien
  • Trinktemperatur 8 - 10 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2022
  • Alkoholgehalt 13 % Vol.
  • Restzuckergehalt 3,8 g/L
  • Gesamtsäure 5,7 g/L
  • ph-Wert 3,15
  • Verschluss Granulat-Kork
  • Bodentyp Ton, Sand
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller Viñedos La Granadilla - R.E. 8678-VA-00 - Valladolid, Spanien
  • Artikelnr. 31237
  • LMIV-Bezeichnung Weißwein

Auszeichnungen (5)

Auszeichnung

Gold

für den Jahrgang 2019

Berliner Wein Trophy Frühjahr 2020

Wurde auf der Frühjahrsverkostung der Berliner Wein Trophy mit der Goldmedaille ausgezeichnet.

Erklärung Skala

Großes Gold: herausragender Wein

Gold: sehr guter Wein

Silber: guter Wein

Bronze: lobenswerter Wein

Ausgezeichnet von

Berliner Wein Trophy

Auszeichnung

90 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2019

James Suckling

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

James Suckling

James Suckling, in Los Angeles Kalifornien geboren, schrieb ehemals für den Wine Spectator und wirkt heute als Wein- und Zigarrenkritiker mit eigenem Internetauftritt. Mit starker Affinität zu italienischen Weinen, verkostet er weltweit und bewertet in dem 100-Punkte-System die Weine aus den Anbaugebieten unterschiedlicher Länder. Bei der Verkostung ist ihm der Geschmack wichtiger als das Bouquet, gern vergleicht er guten Wein mit Musik, Literatur oder der Liebe: Auch Wein ist eine hochemotionales Erleben.

Auszeichnung

Gold

für den Jahrgang 2018

Mundus Vini Sommer 2019

Wurde auf der Sommerverkostung von Mundus Vini mit der Goldmedaille ausgezeichnet.

Erklärung Skala

Großes Gold: herausragender Wein

Gold: sehr guter Wein

Silber: guter Wein

Bronze: lobenswerter Wein

Ausgezeichnet von

Mundus Vini

Mundus Vini, der Grand International Wine Award, wurde 2002 vom Meininger Verlag gegründet und zählt zu den bedeutendsten Weinwettbewerben der Welt. Über 5000 eingereichte Weine werden zweimal jährlich von einer Fachjury unter die Lupe genommen und die besten Weine mit „Großes Gold“, „Gold“ und „Silber“ bewertet. Dieser Auszeichnung liegt ebenfalls eine 100-Punkte-Skala zugrunde.

Auszeichnung

Gold

für den Jahrgang 2018

Berliner Wein Trophy Sommer 2019

Wurde auf der Sommerverkostung der Berliner Weintrophy mit Gold ausgezeichnet.

Erklärung Skala

Großes Gold: herausragender Wein

Gold: sehr guter Wein

Silber: guter Wein

Bronze: lobenswerter Wein

Ausgezeichnet von

Berliner Wein Trophy

Auszeichnung

90 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2018

Falstaff

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Falstaff

Der Falstaff wurde im Jahr 1980 gegründet und ist damit das älteste und auflagenstärkste Gourmet- und Weinmagazin Österreichs. Es erscheint im deutschsprachigen Raum jeweils mit eigenen Ausgaben für Österreich, Deutschland und der Schweiz. Neben Wein spielen auch die Themen Essen, kulinarische Reisen und Lifestyle eine große Rolle. Der Schwerpunkt der verkosteten Weine liegt natürlich bei Österreich, doch auch internationale Tropfen werden degustiert und auf einer 100-Punkte-Skala bewertet. 2010 wurde das interaktive Internet-Weinportal ins Leben gerufen, das eine Datenbank mit 50.000 Degustations-Notizen enthält und zusätzlich „Best-Buy-Empfehlungen“ für ein besonders gutes Preis-Leistungs-Verhältnis vergibt. Daneben wird jährlich der Falstaff Weinguide mit 3000 österreichischen und südtiroler Weinen herausgegeben, die dort verzeichneten Weingüter werden mit bis zu fünf Sternen bewertet. Auch der jährlich ausgelobte Falstaff Rotweinpreis gilt als wichtigste nationale Rotweinauszeichnung Österreichs.

Kundenbewertungen (31)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

31 Bewertungen (10% haben diesen Wein weiterempfohlen) Jetzt bewerten
5 Sterne
 
(20)
4 Sterne
 
(4)
3 Sterne
 
(3)
2 Sterne
 
(2)
1 Sterne
 
(2)
Meeresfrüchte (3) Fisch (3) Pasta (1) Vegetarisch (1) Nachtisch (1) Geflügel (1) Käse (1)

klare Trinkempfehlung (für Jahrgang 2019)

ein sehr feiner Verdejo, absolut zu empfehlen. Betonte Frucht, aber alle Aromen sehr ausgewogen. Wer Sauvignon blanc mag, wird auch diesen Wein lieben, und nicht nur im Sommer...

Lieblings Verdejo.... (für Jahrgang 2019)

La Granadilla Verdejo kaufe ich, neben dem Movial Verdejo, immer wieder. Mein absoluter Lieblings Verdejo. Schmeckt auch herrlich im Winter. Leicht, fruchtig, sprizig, mit Körper und sehr bekömmlich. Klare Kaufempfehlung.
Meine Speiseempfehlung: Fisch, Geflügel, Meeresfrüchte, Käse, Nachtisch, Vegetarisch, Pasta

Mein favorite Weißwein (für Jahrgang 2019)

Fand ihn super lecker. Top Wein! Weiterempfehlung 💯 Perfekter Sommerwein!

Enttäuschung (für Jahrgang 2016)

Der 19er schmeckt im Vergleich zum 16er überhaupt nicht, bin sehr enttäuscht.

Lieblings-Verdejo (für Jahrgang 2018)

Übertrifft alle anderen Verdejos, die ich bei Wein & Vinos probiert habe. Auch Quietus kommt da nicht ran.

Eine nette Überraschung. (für Jahrgang 2019)

Wollten mal etwas Anderes probieren, daher uns für diesen Verdejo aus Rueda entschieden, da beides sehr Spanisch. Kleine Bodega La Granadilla, die nur zwei Weine herstellt und einen guten Ruf hat. 10 Flaschen bestellt, eine davon schön gekühlt. Ansprechendes Design, harmonisch passendes Etikett. Guter Kork. Beim Öffnen angenehmes leichtes Zitrus Aroma. Geschmacklich zu Beginn feine Säure, ausgewogen, später dezente Süße, Birne, Stachelbeere, mineralische Note. Als Solo sehr gut, auch als Begleiter zur leichten Küche. Qualitativ hochwertig, harmonisch, gut gelungen.

Genuss (für Jahrgang 2019)

frischer weisswein vom Geschmack her fruchtig. Jederzeit wieder

Lieblings-Verdejo (für Jahrgang 2018)

Habe ihn erstmals im Paket im Februar bestellt und dann gewartet, bis wieder ein Angebot kam. Ist fruchtiger als die Vinos-Eigenmarke Quietus. Intuicion kann man ohnehin vergessen. Werde ihn wieder bestellen, wenn mein Vorrat zur Naige geht

Lohnt sich wirklich !!! (für Jahrgang 2018)

Hatte einfach mal eine Flasche in der Filiale zum Probieren mitgenommen – und wir wurden nicht enttäuscht! Ich finde Verdejo an sich eigenständig und gut, der hier ist sicherlich einer der Besseren. Deshalb sofort das Monats-Angebot August im 12er-Karton nachbestellt und so für 6 € pro Flasche noch dazu ein wirkliches Schnäppchen erstanden. Außerdem völlig zu Recht in der Kategorie »Schöne Etiketten« zu finden!

Hammer Verdejo (für Jahrgang 2018)

Wir sind eh Verdejo Fans und dieser hier setzt die Messlatte hoch. Leckerer Wein, perfekt zum Sommer

Spitzen Verdejo ! (für Jahrgang 2018)

Ich habe den Wein auf Grund der vorliegenden Bewertungen gekauft und knann nur sagen, ich wurde nicht enttäuscht. Ein wunderbarer Verdejo mit ausgewogener Frische, Mineralität und fruchtigen Noten. Passt sowohl als Begleiter zu Fisch und Meeresfrüchten, bietet aber auch "pur" höchsten Genuß. Ich kann den Wein nur weiterempfehlen.

Mein Favorit! (für Jahrgang 2018)

Ein frischer, leichter Wein - mein Faorit für den Sommer.

Genau mein Geschmack (für Jahrgang 2018)

Ein eher leichter Weißwein, absolut köstlich und sehr zu empfehlen.

Unser WeissWein für diesen Sommer (für Jahrgang 2018)

Absolut Spitze und fünf von fünf Sternen,

Klasse! (für Jahrgang 2018)

Deutlich besser als der Sauvignon Blanc von "La Granadilla". Sehr zu empfehlen!

Endlich wieder Weißwein (für Jahrgang 2018)

Klasse, so gut wie der letzte Jahrgang. Daumen hoch!

Wow (für Jahrgang 2017)

Für mich einer der besten Weine aus dem aktuellen Weißwein-Paket.

Perfecto (für Jahrgang 2016)

Sehr guter Wein. Ausgewogene Säure, sehr angenehme fruchtige Noten. Für meinen Geschmack perfekt.

Anders (für Jahrgang 2016)

Dieser Wein ist einfach ideal und anders. Ich kann ihn auf jeden Fall empfehlen, wenn man etwas Besonderes sucht.

Intensiv im Abgang (für Jahrgang 2016)

Dieser Wein bringt Überraschungen. Er fängt zu Beginn echt leicht an und dann wird er schön intensiv. Er ist etwas ganz Besonderes finde ich.

Toller Rueda (für Jahrgang 2019)

Feine Frucht, animierend. Gut eingebundene Säure.

Guter Verdejo (für Jahrgang 2019)

La Granadilla Verdejo 2019 gekauft im April 2020 insgesamt davon 6 Flaschen für 5,99 statt 9,95 €/Flasche. Guter Verdejo, aromatisch, fruchtig, trocken und guter Geschmack. Unser Sohn ist begeistert, Weißwein nur noch Granadilla. Das ist Rueda vom Feinsten. Im Sommerfrische-Paket im Juni 2020 deswegen gerne 10 Flaschen nachbestellt. Nur 4 Sterne, da meiner Meinung nach der Granadilla Sauvignon Blanc noch etwas besser ist und mit 5 Sternen bewerten diesen sogar noch toppt.
Meine Speiseempfehlung: Fisch, Meeresfrüchte

Granadilla (für Jahrgang 2017)

sehr fruchtig dieser Wein.

zu empfehlen (für Jahrgang 2016)

sehr ordentlicher Weißwein von einem Familienweingut, welches auf 70 ha ausschließlich Verdejo anbaut. Ein schöner, klarer, sauber vinifizierter Wein, durchaus mit Gehalt, ausgeprägte Citrusnote, unterlegt mit floralen Elementen - ich würde den Wein wieder kaufen, zu dem Angebotspreis allemal.

Frischer Verdejo (für Jahrgang 2019)

La Granadilla Verdejo 2019, frischer Weißwein, gut trinkbar, aber etwas flach, könnte ausdrucksstärker sein. So nur 3 Sterne. Da gefällt mir der la Granadilla Sauvignon Blanc 2019 noch etwas besser.
Meine Speiseempfehlung: Fisch, Meeresfrüchte

Geschmacksdefizit (für Jahrgang 2018)

Der neue Jahrgang fällt gegenüber dem letzten deutlich ab, viel weniger Fruchtaromen, schade, aber wird trotzdem genossen.

kein Vergleich zum Vorjahr (für Jahrgang 2018)

Leider fehlt es dem neuen 18er an deutlichen Fruchtnoten, lange nicht so intensiv wie der 17er, bißchen enttäuschend, da ich 12 Fläschchen davon gekauft habe. Kommt aber trotzdem "weg".

Enttäuschend (für Jahrgang 2019)

Das Etikett ist hübsch, die Lieferung wie gewohnt professionell und schnell. Leider werde ich den Wein nicht wieder kaufen, da er sehr fade und eintönig schmeckt. Der blumige Geruch verspricht mehr als der alkoholische Geschmack dann liefert. Facettenreich, toller Abgang, "erinnert mich an Aprikosen/Weintrauben/was auch immer": Fehlanzeige. Da tut es auch ein 08/15 Weißwein von Aldi.

Das geht schöner! (für Jahrgang 2016)

Die Rezensionen und der Werbetext hatten meine Erwartungen hochgeschraubt-was ich aber im Glas vorfand, war aber eher durchschnittlich. Kam die Verdejo-Note noch sehr ansprechend in die Nase, war der Wein am Gaumen ein wenig flau und ohne Frische-er wirkte eher schon einen Tic vorgealtert. Trinkbar-aber das sind Weine aus dem LEH zu diesem Preis auch.

Schwacher Abgang (für Jahrgang 2020)

Habe den 2019 Jahrgang getrunken und fand ihn Spitze. Der 2020er ist für mich eher enttäuschend. Kein Gehalt. Nach 1-Tag im Kühlschrank war der Geist raus.

Weine im Angebot schmecken grausam (für Jahrgang 2018)

Eigentlich lieben wir diesen Weisswein, aber die bestellten Weine haben ein völlig anderes Geschmacksbild. Dies geht nicht nur uns so, sondern auch unseren Gästen. Nachdem wir nun mehrere Flaschen mit dem gleichen Ergebnis probiert haben, können wir den Wein leider nur mit 1 Punkt bewerten. Der Geschmack ist schwer zu beschreiben: Zu Anfang ein wenig fruchtig, dann zuviel Würze und Säure, was den Geschmack völlig verdirbt. Die Weine liegen im Weinkühlschrank. Ich frage mich, ob wir bei unserer Bestellung einfach Pech gehabt haben und der Wein ggf. überhitzt wurde. Habe sonst keine Erklärung hierfür.

Geschmack

  • Anlass Frühlingsweine, schöne Etiketten, täglicher Genuss
  • Passt zu Salatvariationen, Geflügel
  • Fruchtig grüner Apfel, Orangenschale
  • Beerig grüne Stachelbeere
  • Pflanzlich Gras, Fenchel, Tomatenblätter

Die Bodega: La Granadilla

La Granadilla

Die grundsympathische und kleine, familiengeführte Bodega liegt in Nava del Rey, einem Dorf in der Provinz Valladolid (Rueda). Und jeder in der Familie hat seine Aufgabe in der Herstellung der Weißweine, mit der eine hohe Qualität angestrebt wird: Miquel Descalzo, Maura Matos und ihre fünf Kinder zeichnen sich von der Pflanzung der Reben bis zum Versand der abgefüllten Weine und etikettierten Flaschen verantwortlich. Auf 80 Hektar wurzeln die Reben (ausschließlich Verdejo und Sauvignon Blanc) in kalkhaltigen, steinigen Sandböden auf einer Höhe zwischen 700 und 800 Metern, wodurch den Weinen eine sehr schöne Komplexität verliehen wird.

Das Anbaugebiet: Rueda DOP

Rueda DOP

Die D.O. Rueda liegt im Norden Spaniens in den Provinzen Valladolid, Segovia und Àvila, nordwestlich von Madrid. Sie ist in den letzten Jahren zu Spaniens Weißwein-Hochburg avanciert. Denn mit den hohen Lagen (bis 800 Meter) ist die Region prädestiniert für die Produktion frischer und fruchtiger Blancos. Die große Höhe kompensiert die Hitze der Sommermonate und verleiht den Trauben viel Aroma und eine wunderbar animierende Säure. Der Star der Region ist die autochthone Sorte Verdejo. Sie bringt hier Weine hervor, die sich mit ihrem trocken-fruchtigen Geschmack und dem cremigen Mundgefühl großer Beliebtheit erfreuen. Ein Großteil der Weine kommt sortenrein auf die Flasche, einige werden aber auch mit Viura oder Sauvignon Blanc verschnitten.