+++ Nur bis 02.06. großartige Angebote mit bis zu 50% im exklusiven Willkommens-Sale sichern! +++

Enrique Mendoza Petit Verdot 2020

Petit Verdot vom Feinsten
(14) Jetzt bewerten
14, 95
pro Flasche 0,75 L (19,93 €/L)
pro Flasche (0.75l),  19,93 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Über das Produkt

Enrique Mendoza Petit Verdot 2020

Aus der Bordeaux-Traube Petit Verdot gekeltert– ist er schnell einer der geschätztesten Weine von Enrique Mendoza geworden. Denn im sonnigen Alicante können die Trauben dieser recht anspruchsvollen Rebsorte perfekt ausreifen.

Und so bringt dieser Wein dann auch eine unglaublich tiefe purpurne Farbe ins Glas, zusammen mit rauchigen Aromen und fruchtigen Anklängen an Preiselbeeren, das charakteristische Bouquet-Merkmal von Petit Verdot. Enorm dicht am Gaumen, sehr konzentriert mit köstlichen Fruchtaromen wilder Himbeeren, umrahmt von angenehm kräftigen Tanninen. Beim Nachhall kräftige Röstaromen vom neuen Holz, die aber diesem Wein gut zu Gesicht stehen.

Eine feine Rarität, einfach köstlich zu Kaninchen oder Wildgeflügel.

Auch in folgenden Paketen enthalten

Kundenbewertungen (14)

Durchschnittliche Kundenbewertung

14 Bewertungen Jetzt bewerten
5 Sterne
 
(8)
4 Sterne
 
(2)
3 Sterne
 
(0)
2 Sterne
 
(3)
1 Sterne
 
(1)
(für Jahrgang 2020)

exzellentes Preis / Geschmacksverhältnis

Wer diese Traubensorte mag, hat ein hervorragendes Schnäppchen gemacht. Und wer noch ältere Jahrgänge aufgehoben hat, weiß die Belohnung der Geduld zu schätzen. Muy bien!
(für Jahrgang 2020)

Petit Verdot

Krass, ist der lecker!!
(für Jahrgang 2020)

Wir Deckel auf Topf ......

... sind die Weine von Enrique Mendoza! Ein "Sonderangebot" sind die Weine freilich (leider) nicht ---- aber ein Geschmackserlebnis allemal :-) Und das obwohl ich eingeschworener Württemberger bin!
(für Jahrgang 2020)

grandios

Dicht, fleischig, vollmundig. Auf diesen Wein ist Verlass - wie jedes Jahr.
(für Jahrgang 2020)

Feiner Stoff

Reinsortig Petit Verdot aus Spanien? Kannte ich so nicht.. der Wein von Enrique Mendoza hat mich aber mehr als Überzeugt. lecker ist das!
(für Jahrgang 2019)

Kräftig, lecker, mein neuer Lieblingswein
(für Jahrgang 2018)

leider nicht mein Geschmack

der Wein riecht nach dem Öffnen echt kräftig und voller Vorfreude nach 4h im Dekanter, kommt leider die Enttäuschung.... der Geruch passt nicht zum Geschmack..... denn dieser ist sauer und ohne jegliche Frucht/Beeren zudem stark adstringierendes Mund/Zungengefühl.... Schade...
(für Jahrgang 2020)

schöne Überraschung

Da mir Alicante als Urlaubsregion bekannt war, wollte ich auch mal "deren Rotwein" probieren - eine gelungene Überraschung und (fast) so gut, wie meine geliebten Rioja-Rotweine!
(für Jahrgang 2020)

Dieser Wein von E.Mendoza hat mich erstmalig nicht überzeugt. Er ist etwas stumpf am Gaumen und muss lange vorm Verzehr geöffnet werden. Es gibt bessere Weine aus dieser Bodega.
(für Jahrgang 2018)

Erstaunlich einfach für den Preis

Ich kann mich einigen Vorrednern nur anschließen: Das Gegenteil von einem runden harmonischen Wein mit großem Aromenspektrum. Eindimensionaler Geruch und Geschmack, adstringierend, fast bitter. 2 Sterne, weil ausreichend und noch schlechtere Weine auf dem Markt. 4,95 statt 14,95 mein Preisvorschlag.
(für Jahrgang 2013)

Unharmonisch

Kräftiges Rot; Nase kaum vorhanden, im Mund dunkle Früchte, spürbare Tannine, unharmonische Säure.
(für Jahrgang 2013)

Die Enttäuschung überhaupt

Durch den 13er Jahrgang, diese Weines, bin ich erst auf Vinos aufmerksam geworden. Ich habe mehrmals diesen Wein gekauft, weil er mir hervorragend geschmeckt hat. Für gewöhnlich schreibe ich keine Rezessionen, besonders bei Wein kommt es zu ehr auf den persönlichen Geschmack an. Aber mit diesem Wein (Jahrgang 2017) stimmt etwas nicht. Er ist sauer und hat überhaupt keine Fülle. Man kann jetzt nicht sagen, dass er nicht so gut ist wie die anderen Jahrgänge. Er ist einfach fürchterlich. Ohne vorher irgend etwas zu sagen, habe ich jemanden diesen Wein blind verkosten. Beim Probieren des Petit Verdot verzog der Tester das Gesicht und war irritiert, was ich ihm haben kosten lasse. Auch der Tester konnte nicht glauben, wie unfassbar schlecht dieser Wein schmeckt und wollte nicht glauben, dass es sich um einen Petit Verdot handeln soll.

Auszeichnungen (1)

Geschmack

 
  • Anlass feines Dinner
  • Barriqueausbau 15 Monate
  • Barrique Material amerikanische Eiche, französische Eiche
  • Passt zu Rind

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2020
  • Rebsorten Petit Verdot
  • Anbaugebiet Alicante DOP
  • Bodega/Hersteller Enrique Mendoza
  • Herkunftsland Spanien
  • Trinktemperatur 16 - 18 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2027
  • Alkoholgehalt 14 % Vol.
  • Verschluss Granulat-Kork
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller Bodegas Enrique Mendoza, R.E. 7131-A - Alfaz swl Pi, Spanien
  • Artikelnr. 33763
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Die Bodega: Enrique Mendoza

Enrique Mendoza

Die Region Alicante ist erst in den letzten Jahren aus dem Schatten ins Rampenlicht getreten, und es waren Männer wie Enrique Mendoza, der entscheidend zur Renaissance dieses altehrwürdigen Gebietes beigetragen hat. Als er die Bodega zu Zeiten von Franco so nach und nach aufbaute, war der Anbau von französischen Rebsorten noch strikt verboten. So schmuggelte er mit Hilfe der ganzen Familie einfach Cabernet Sauvignon, Syrah und vor allem Merlot im Privatwagen aus Frankreich nach Spanien und baute sie heimlich an. Ein Segen, wie sich heute herausstellt, denn diese Rebanlagen sind nun im besten Alter für hochwertige Weine. Heute ist der Sohn von Enrique Mendoza - Julían Mendoza - für die önologischen Arbeiten verantwortlich. Und besonders die Gleichmäßigkeit in puncto Qualität, Belobigungen und nicht zuletzt beim günstigen Preis haben die Bodegas Enrique Mendoza zu einem Fixstern im Sortiment von VINOS gemacht.

Das Anbaugebiet: Alicante DOP

Alicante DOP

Die D.O.P. Alicante umfasst mit 51 Gemeinden die Rebflächen in der Küstennähe des gleichnamigen Ortes und zieht sich bis ins Landesinnere. Die Böden sind überwiegend aus dunklem Kalk mit Lehm durchsetzt, die kaum organische Nährstoffe enthalten. An der Küste dominiert eindeutig ein Mittelmeerklima, wenn auch etwas feuchter als üblich. Im Binnenland macht sich der kontinentale Einfluss bemerkbar, mit weniger Regen. Die wichtigsten Rebsorten sind Mersegura, Moscatel de Alenjandría, Macabeo, Planta Fina, Verdil, Airén, Chardonnay, Sauvignon Blanc. Bei den Roten: Monastrell, Garnacha Tinta, Garnacha Tintorera, Bobal, Tempranillo, Cabernet Sauvignon, Merlot, Pinot Noir, Syrah.