+++ Das große Weihnachts-Scheckheft: 21 Wein-Angebote bis zu 50% reduziert + 2 Geschenke GRATIS +++

Enrique Mendoza »Finca El Curatón« 2017

Mit Temperament und Finesse
(12) von % weiterempfohlen
Sofort lieferbar
14,95 € pro Flasche  19,93 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Über das Produkt

Enrique Mendoza »Finca El Curatón« 2017

Mit außergewöhnlichem önologischen Geschick und seiner überaus sympathischen Art gehört Weinmacher Pepe Mendoza zu den beliebtesten Winzern in unserem Sortiment. Und mit dem Finca El Curatón zeigt er mal wieder, dass er völlig zu Recht ganz weit oben mitspielt. Denn die Cuvée aus Syrah, Monastrell und Garnacha trägt eindeutig die Handschrift des Meisters. Die Trauben stammen aus der hochgelegenen Einzellage »Finca el Curatón« wo die Reben auf sandigen Böden perfekte Voraussetzungen vorfinden.

Nach 10 Monaten Reife in französischer Eiche präsentiert sich der Wein in einem satten Kirschrot. Er offenbart ein üppiges Bouquet mit intensiven Beerenaromen, ergänzt von floralen Nuancen und fein abgestimmten Röstaromen. Am Gaumen dicht und voller Kraft, mit reifen Tanninen und saftiger Frucht, die von einer zarten Mineralität umgarnt wird.

Ein echter Mendoza eben!

Einfach günstig
Versand nur 0,99 € (D)
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Schnelle Lieferung mit DHL
innerhalb 1-2 Tagen
Umtauschgarantie
ohne Wenn und Aber
Hervorragend 4.9/5
Über 80.000 Bewertungen auf

Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2017
  • Rebsorten 60% Syrah/Shiraz
    20% Garnacha
    20% Monastrell
  • Anbaugebiet Alicante DOP
  • Bodega/Hersteller Enrique Mendoza
  • Land Spanien
  • Trinktemperatur 16 - 18 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2024
  • Alkoholgehalt 14 % Vol.
  • Restzuckergehalt 0,65 g/L
  • Gesamtsäure 5,7 g/L
  • ph-Wert 3,57
  • Verschluss Naturkorken
  • Bodentyp Sand
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller RE 7131-A. Alfaz del Pi, Alicante, Spanien
  • Artikelnr. 29073
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Auszeichnungen (1)

Auszeichnung

Gold

für den Jahrgang 2016

Berliner Wein Trophy Sommer 2018

Wurde auf der Sommerverkostung 2018 der Berliner Wein Trophy mit der Goldmedaille ausgezeichnet.

Erklärung Skala

Großes Gold: herausragender Wein

Gold: sehr guter Wein

Silber: guter Wein

Bronze: lobenswerter Wein

Ausgezeichnet von

Berliner Wein Trophy

Unter der Schirmherrschaft der OIV (Organisation von Rebe und Wein) und der UIOE (Internationale Union der Önologen) ist die Berliner Weintrophy die bedeutendste und größte internationale Weinverkostung. Namenhafte Juroren aus aller Welt kommen zusammen und verkosten über 10.000 Proben jeweils im Februar und Juli jeden Jahres. Nur 30% der Proben werden prämiert mit „Großes Gold“, „Gold“ und „Silber“. Zudem werden Sonderpreise „Bester Produzent Stillwein“, „Bester Produzent Schaumwein“, „Beste Genossenschaft“, „Bester Importeur“, „Bester Fachhändler“ und „Bester Discounter“ ausgelobt.

Kundenbewertungen (12)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

12 Bewertungen Jetzt bewerten
5 Sterne
 
(5)
4 Sterne
 
(2)
3 Sterne
 
(1)
2 Sterne
 
(2)
1 Sterne
 
(2)

Spannende Kombination! (für Jahrgang 2016)

In der Nase rote Früchte, ein wenig Röstaromen und viel Vanille. Geschmacklich dann sehr würzig und intensiv. Ein super Wein zu einem kräftigen Essen. Unmöglich, weniger als 5 Sterne zu vergeben. Persönlich bin ich kein Fan von Garnacha. In dieser Cuvée ist er jedoch gut eingebunden, ohne den Wein zu "marmeladig" werden zu lassen.

ausgezeichneter Wein Enrique Mendoza 2016 (für Jahrgang 2016)

Meinen Gästen und mir hat dieser Wein wunderbar geschmeckt. Ich für mich kann sagen, ich bin begeistert und ich werde ihn auf alle Fälle nachbestellen!

Enrique Mendoza Finca el Curation 2015 (für Jahrgang 2016)

Ein hervorragender Wein nicht nur zum Essen auch in geselliger Runde !!!

MENDOZA (für Jahrgang 2015)

Sehr guter vollmundiger Wein. Ich würde ihn sofort wieder kaufen.

Mendoza (für Jahrgang 2015)

Sehr guter Wein für einen genussvollen Abend

Mediteranean herbs on your glass (für Jahrgang 2017)

Bright. Medium ruby with pale purple hues. Thin-heavy tears.Clean nose. Medium+ intensity. Baking spices, thyme, blackcurrant, strawberry, cracked pepper. Fading hints of dark chocolate. Developing.Dry palate, medium acidity, soft tannins, medium+ alcohol, medium body. Medium intensity. Palate of vanilla, black cherry. Smooth texture. Long finish. Recommended for now, it has potential for another 1-2 years. Vivino rating: (Nikolas Vassiliades) https://www.vivino.com/enrique-mendoza-finca-el-curaton-alicante/w/5583278?year=2017

Guter Ersatz für Enrique Mendoza Garnacha 2012 (für Jahrgang 2015)

Mit diesem Wein ist Pepe Mendoza gelungen, die sehr gute Qualität des Enrique Mendoza Garnacha 2012 zu wiederholen. In der Cuvee kommt der Garnacha auch mit vor, zusammen mit Monastrell und Shiraz. Die 3 Sorten wurden sehr gut vermählt miteinander, ich würde fast sagen perfekt. Zum einen hat der Finca El Curatón ein sehr gutes, beeriges Bukett, zum anderen einen guten Abgang. Die Säure und Tannine sind bei dem Finca El Curatón sehr gut eingebunden, so daß man gar nicht merkt wie trocken er ist. Wirklich sehr gut gelunden der Cuvee von Pepe Mendoza - Gratulation.

Zu jung? (für Jahrgang 2015)

Am ersten Tag erging es mir wie Stefan, gerade hinten heraus hatte der Wein eine recht penetrante Schärfe. Stopfen drauf, einen Abend im Keller geparkt und siehe da - die Schärfe verlor sich. Tag 2 & 3 machte mir der Wein dann Spaß, auch wenn ich z.B. die Reserva für den besseren Wein halte. Die anderen Flaschen lasse ich mal 1-2 Jahre liegen, mal sehen ob er dann harmonischer wurde und auch direkt aus der Flasche überzeugen kann. 3-4 Sterne

Geht so... (für Jahrgang 2016)

Viel zu gewöhnlich und dünn für den Preis... und für Mendoza .

Entäuschung (für Jahrgang 2015)

Nachdem ich von dem von Enrique Mendoza`s Shiraz des selben Jahrgangs sehr überzeugt war habe ich diesen Wein ausprobiert. Leider schmeckt er sehr alkoholisch.

enttäuschend (für Jahrgang 2015)

die Bewertungen Berlin Wein Trophy und Mundus Vini sind mir schleierhaft. Die Geschmacksbeschreibung ebenso. Für mich nur scharf und ohne jedes Geschmacksprofil. Ich habe zwei Flaschen probiert, aber beide nur angetrunken. Auch einen Tag später wurde es nicht besser. Vielleicht entwickeln sich die Mendoza-Weine zu inflationär?

Zu jung? - Teil 2 (für Jahrgang 2015)

Mir erging es wie Stefan und Boris. Allerdings verlor sich die Schärfe bei mir auch am zweiten und dritten Tag nicht. So wie ich ihn erlebt habe, würde ich ihn auf gar keinen Fall empfehlen oder erneut kaufen.

Geschmack

  • Anlass feines Dinner, Mädelstag, romantische Zweisamkeit
  • Barriqueausbau Information 10
  • Barrique Material französische Eiche
  • Passt zu Rind
  • Fruchtig Schwarzkirsche
  • Beerig Brombeere, Schlehenbeere, schwarze Johannisbeere (Cassis)
  • Blumig Veilchen
  • Würzig Vanille
  • Geröstet geröstetes Eichenholz

Die Bodega: Enrique Mendoza

Enrique Mendoza

Die Region Alicante ist erst in den letzten Jahren aus dem Schatten ins Rampenlicht getreten, und es waren Männer wie Enrique Mendoza, der entscheidend zur Renaissance dieses altehrwürdigen Gebietes beigetragen hat. Als er die Bodega zu Zeiten von Franco so nach und nach aufbaute, war der Anbau von französischen Rebsorten noch strikt verboten. So schmuggelte er mit Hilfe der ganzen Familie einfach Cabernet Sauvignon, Syrah und vor allem Merlot im Privatwagen aus Frankreich nach Spanien und baute sie heimlich an. Ein Segen, wie sich heute herausstellt, denn diese Rebanlagen sind nun im besten Alter für hochwertige Weine. Heute ist der Sohn von Enrique Mendoza - Pepe Mendoza - für die önologischen Arbeiten verantwortlich. Und besonders die Gleichmäßigkeit in puncto Qualität, Belobigungen und nicht zuletzt beim günstigen Preis haben die Bodegas Enrique Mendoza zu einem Fixstern im Sortiment von Wein &Vinos gemacht.

Das Anbaugebiet: Alicante DOP

Alicante DOP

Die D.O.P. Alicante umfasst mit 51 Gemeinden die Rebflächen in der Küstennähe des gleichnamigen Ortes und zieht sich bis ins Landesinnere. Die Böden sind überwiegend aus dunklem Kalk mit Lehm durchsetzt, die kaum organische Nährstoffe enthalten. An der Küste dominiert eindeutig ein Mittelmeerklima, wenn auch etwas feuchter als üblich. Im Binnenland macht sich der kontinentale Einfluss bemerkbar, mit weniger Regen. Die wichtigsten Rebsorten sind Mersegura, Moscatel de Alenjandría, Macabeo, Planta Fina, Verdil, Airén, Chardonnay, Sauvignon Blanc. Bei den Roten: Monastrell, Garnacha Tinta, Garnacha Tintorera, Bobal, Tempranillo, Cabernet Sauvignon, Merlot, Pinot Noir, Syrah.