+++ Nur bis 02.06. großartige Angebote mit bis zu 50% im exklusiven Willkommens-Sale sichern! +++

Enrique Mendoza Chardonnay 2022

Ein feiner Chardonnay ohne Barrique
(2) Jetzt bewerten
9, 95
pro Flasche 0,75 L (13,27 €/L)
pro Flasche (0.75l),  13,27 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Über das Produkt

Enrique Mendoza Chardonnay 2022

Über Jahre haben Enrique, Pepe und Julian Mendoza leidenschaftlich, mit Herzblut und Erfahrung eine hochwertige und nachhaltige Weinkultur erschaffen, und damit der ganzen Region zu einem erweiterten Ruf für eine neue Qualität verholfen. Obwohl der Weinbau nach biologisch-organischen Prinzipien betrieben wird, wurde bislang kein offizielles Zertifikat darüber angefordert „zuviel Papierkram“ man konzentriert sich lieber auf das Wesentliche: die Reben, den Boden, den Wettereinfluss und den Wein.

Und eines dieser wunderbaren Resultate ist der reinsortige Chardonnay. Die Trauben stammen aus den Rebgärten der „Cabezo de la Virgen“ und wurden in der zweiten Septemberwoche geerntet. Nach der temperaturkontrollierten Gärung bleibt der Wein bis zur Abfüllung, auf seinen Hefen liegen. Diese schonende Verarbeitung zeigt sich mit einem vollen Körper und saftigen Aromen.

Im Glas zeigt er sich in einem strahlenden Strohgelb mit goldenen und grünlichen Reflexen. Das Bouquet changiert zwischen getrockneten Früchten, Haselnuss und reifen, exotischen Aromen nach Banane und Ananas. Aber es finden sich auch – und unterstreicht seine Komplexität – feine Nuancen von Heu und frischer Brotkruste. Also charakteristische Chardonnay-Noten! Bereits der erste Schluck macht klar, dass hier ein Könner am Werk war. Wunderbar ausbalanciert und mit einem großartigen Schmelz tritt er an, um auch den letzten Zweifler zu überzeugen: Spanien kann auch Weißwein!

Passt gut zu Meeresfisch, aber auch hellem Geflügel.

Auch in folgenden Paketen enthalten

Kundenbewertungen (2)

Durchschnittliche Kundenbewertung

2 Bewertungen Jetzt bewerten
5 Sterne
 
(0)
4 Sterne
 
(1)
3 Sterne
 
(1)
2 Sterne
 
(0)
1 Sterne
 
(0)
(für Jahrgang 2020)

Sehr guter Wein, einer der besten .
(für Jahrgang 2019)

Allenfalls ordentlich, etwas hoher Säureanteil

Ich will nicht verbergen, dass ich mir nach den Beschreibungen und Bewertungen mehr erwartet hatte. Ich empfinde den Wein als eher nicht opulent und eher beliebig. Die Frucht ist angenehm frisch und klar erkennbar, die etwas zu hohe Säure stört allerdings beim Genuss. Allenfalls ein guter Wein, nicht sehr gut.

Geschmack

 
  • Anlass Frühlingsweine
  • Passt zu Fisch, Geflügel

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Weißwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2022
  • Rebsorten 100% Chardonnay
  • Anbaugebiet Alicante DOP
  • Bodega/Hersteller Enrique Mendoza
  • Herkunftsland Spanien
  • Trinktemperatur 8 - 10 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2024
  • Alkoholgehalt 13,5 % Vol.
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller Bodegas E. Mendoza, R.E. 7131-A, Alfaz del Pi, Spanien
  • Artikelnr. 35998
  • LMIV-Bezeichnung Weißwein

Die Bodega: Enrique Mendoza

Enrique Mendoza

Die Region Alicante ist erst in den letzten Jahren aus dem Schatten ins Rampenlicht getreten, und es waren Männer wie Enrique Mendoza, der entscheidend zur Renaissance dieses altehrwürdigen Gebietes beigetragen hat. Als er die Bodega zu Zeiten von Franco so nach und nach aufbaute, war der Anbau von französischen Rebsorten noch strikt verboten. So schmuggelte er mit Hilfe der ganzen Familie einfach Cabernet Sauvignon, Syrah und vor allem Merlot im Privatwagen aus Frankreich nach Spanien und baute sie heimlich an. Ein Segen, wie sich heute herausstellt, denn diese Rebanlagen sind nun im besten Alter für hochwertige Weine. Heute ist der Sohn von Enrique Mendoza - Julían Mendoza - für die önologischen Arbeiten verantwortlich. Und besonders die Gleichmäßigkeit in puncto Qualität, Belobigungen und nicht zuletzt beim günstigen Preis haben die Bodegas Enrique Mendoza zu einem Fixstern im Sortiment von VINOS gemacht.

Das Anbaugebiet: Alicante DOP

Alicante DOP

Die D.O.P. Alicante umfasst mit 51 Gemeinden die Rebflächen in der Küstennähe des gleichnamigen Ortes und zieht sich bis ins Landesinnere. Die Böden sind überwiegend aus dunklem Kalk mit Lehm durchsetzt, die kaum organische Nährstoffe enthalten. An der Küste dominiert eindeutig ein Mittelmeerklima, wenn auch etwas feuchter als üblich. Im Binnenland macht sich der kontinentale Einfluss bemerkbar, mit weniger Regen. Die wichtigsten Rebsorten sind Mersegura, Moscatel de Alenjandría, Macabeo, Planta Fina, Verdil, Airén, Chardonnay, Sauvignon Blanc. Bei den Roten: Monastrell, Garnacha Tinta, Garnacha Tintorera, Bobal, Tempranillo, Cabernet Sauvignon, Merlot, Pinot Noir, Syrah.