Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Sie scheinen Internet Explorer als Webbrowser zu verwenden. Dieser Browser wird von Microsoft nicht mehr auf dem aktuellen Stand gehalten wird. Verwenden Sie einen dieser unterstützten Browser, um das beste Nutzungserlebnis zu erhalten:

Enate Blanco Chardonnay »234« 2020

Vollmundig-aromatischer Chardonnay
(7) von 0% weiterempfohlen
Sofort lieferbar
9,95 € pro Flasche  13,27 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Über das Produkt

Enate Blanco Chardonnay »234« 2020

Ohne Übertreibung, in anderen Regionen dieser Welt müsste man für diesen Wein weitaus tiefer in die Tasche greifen. Ein Parade-Weißwein aus dem Somontano, der an die ganz feinen Chablis aus dem Burgund erinnert.

Springt förmlich aus dem Glas und ist von herrlich delikater und intensiver Aromatik nach exotischen Früchten, Pfirsich, frischer Butter und Holunderblüte. Am Gaumen mit exzellenter Struktur, und trotz seiner großen individuellen Klasse, sinnlich verführerisch. Extrem lang der Nachhall.

Das ist ein zauberhafter Chardonnay, Jahr für Jahr ein Glanzlicht der Bodegas Enate!

Eine gute Empfehlung zu Fisch und Meeresfrüchten.

25 Jahre VINOS
Feiern Sie mit
Einfach günstig
Versand nur 0,99 € (D)
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Schnelle Lieferung mit DHL
innerhalb 1-2 Tagen
Hervorragend 4.9/5
Über 90.000 Bewertungen auf

.product-awards__blockquote { display: none; }
Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Weißwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2020
  • Rebsorten 100% Chardonnay
  • Anbaugebiet Somontano DOP
  • Bodega/Hersteller Enate
  • Herkunftsland Spanien
  • Trinktemperatur 8 - 10 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2022
  • Alkoholgehalt 14,5 % Vol.
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller Viñedos y Crianzas del Alto Aragón - R.E. 7186-HU - Salas Bajas, Spanien
  • Artikelnr. 31487
  • LMIV-Bezeichnung Weißwein

Auszeichnungen (1)

Auszeichnung

90 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2020

Guía Peñín 2021

Color
pajizo
Aroma
fruta blanca, flores blancas, hierbas silvestres, especias dulces
Boca
fruta madura, equilibrado, lleno

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Guía Peñín

Der Guía Peñín ist die Referenz in der spanischen Weinkritik! Seit seinem erstmaligen Erscheinen im Jahr 1990 ist der Weinführer, und damit natürlich auch sein Herausgeber José Peñín, die richtungsweisende Größe in der spanischen Weinbauszene. Wenn man so will, dann ist José Peñín der Robert Parker Spaniens. Mit über 10.800 beschriebenen Weinen und 2.100 Kellereien ist es das umfassendste Nachschlagewerk spanischer Weine. Gegliedert ist der Guía Peñín nach Anbauregionen, die mit ihren wichtigsten Eckdaten, wie Rebsorten, geografischen Daten, Bodenbeschaffenheit und Klima beschrieben werden. Auch die offizielle Jahrgangsbeurteilung des Consejadors der vergangenen fünf Jahre wird angegeben. In einem 100-Punkte-System werden die Weine klassifiziert und zusätzlich von einer Kurznotiz begleitet. Daneben gibt es noch eine Kategorie für ein besonders gutes Preis-Genuss-Verhältnis, das mit 3 – 5 Sternen ausgezeichnet wird. Seit November 2014 sind die Bewertungen auch über das Internet aufrufbar.

Kundenbewertungen (7)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

7 Bewertungen (0% haben diesen Wein weiterempfohlen) Jetzt bewerten
5 Sterne
 
(5)
4 Sterne
 
(1)
3 Sterne
 
(0)
2 Sterne
 
(1)
1 Sterne
 
(0)
Meeresfrüchte (1) Geflügel (1)

viel Chardonnay für wenig Geld - Wein mit Charakter (für Jahrgang 2020)

In der Nase Wiesenkräuter, viel Dill, Rosmarin. Pfirsiche, süße Äpfel u Zitronengras. Bananen, frische Ananas. Etwas geröstete Haselnüsse. Sauerrahm, Schiefer, etwas Kalk und eine schöne Meeresbrise. Im Mund volle Frucht u Körper - fast üppig! Frische, ausgleichende Säure, cremig u wunderbar harmonisch. Langes Finale mit schönem Spiel aus scharfen Kräutern, süßen Pfirsichen, angenehmer Bitternote u kräftiger Mineralität. Flint, Schiefer, Salz u ein Bröselchen Toast am Gaumen. Für den würde ich auch mehr ausgeben :-) !

Sehr guter Chardonnay (für Jahrgang 2019)

Enate Blanco Chardonnay 234 2019 gekauft 2 Flaschen im März 2020 für 9,95 €/Flasche. Jeder Schluck ist sein Preis Wert. Sehr schöner Weißwein, schön rund, geschmackvoll, mild im Abgang, mit feiner leichter Säure. Gerne 5 Sterne.
Meine Speiseempfehlung: Meeresfrüchte, Geflügel

Lecker! (für Jahrgang 2018)

Der Chardonnay von Enate ist einfach nur lecker. Er hat keine unnatürliche Farbe im Glas und besteht aus vielen feinen Aromen. Ich bin Chardonnay-Fan und finde, dass bei diesem Wein das Preis-Leistungsverhältnis stimmig ist. Ich habe schon mehr Geld für schlechtere Weine bezahlt.

Zaubertrank (für Jahrgang 2015)

Sehr zu empfehlen!!!

5 (für Jahrgang 2015)

ausgezeichnet

Gut gekühlt ein Genuss (für Jahrgang 2017)

In der Nase eine Mischung aus süßen Früchten, beim Trinken dann noch ein angenehmer mineralischer Geschmack. Ausgewogenes Verhältnis von Frucht und Säure. Rinnt die Kehle sehr mild runter und hinterlässt keinerlei Gefühl von Säure, sondern eher einen Nachgeschmack von Pfirsich. Aber auch eine leicht holzige Komponente, welche das angenehme Gesamtbild ein wenig trübt. Trotzdem einer der leckersten Chardonnays, welche ich die letzten Jahre unter 15 € getrunken habe.

Überzeugt mich nicht (für Jahrgang 2016)

Ich habe mir nur eine Flasche zum Testen bestellt, vielleicht tue ich dem Wein also unrecht. Er enthielt noch sehr viel Kohlensäure, was nicht wirklich nachließ. Sehr alkoholreich, nach einiger Zeit wurde er zwar etwa aromatischer, aber von einem reinsortigen Chardonnay hatte ich mir sehr viel mehr Cremigkeit, Würze und exotische Früchte erwartet/erhofft. Schade.

Geschmack

  • Anlass feines Dinner, Mädelstag
  • Passt zu Fisch, Meeresfrüchte
  • Fruchtig grüner Apfel
  • Blumig Holunderblüte
  • Pflanzlich Fenchel

Die Bodega: Enate

Enate

Die Bodegas Enate begann 1991 in der D.O. Somontano Weine höchster Qualität zu schaffen. Das erste Ergebnis waren die Weine des Jahrgangs 1992. Im selben Jahr wurde eine moderne Bodega gebaut, in der Design und modernste Technologie harmonisch zusammenspielen. Das Weingut liegt an der Südflanke der Pyrenäen und das Klima ist von kalten, schneereichen Wintern und heißen Sommern geprägt. So haben alle Weine von Enate ihren eigenen Charakter, sind stilvoll und einzigartig. Besonders erwähnt sei hier der außergewöhnlich ausdrucksstarke Rosado, vielleicht der beste Roséwein aus Spanien.

Das Anbaugebiet: Somontano DOP

Somontano DOP

Die D.O. Somontano liegt im Norden Spaniens am Fuße der Pyrenäen in Aragonien in der Provinz Huesca. Der Weinbau konzentriert sich rund um den Ort Barbastro. In gut 20 Jahren, der D.O.-Status wurde 1984 verliehen, hat sich das Somontano vom Neuling zu einem der erfolgreichsten Anbaugebiete Spaniens gemausert. Mehrheitlich dominiert dunkler Boden, mit hohem Kalkgehalt und einer guten Wasserdurchlässigkeit. Das Klima ist geprägt von heißen Sommern, kalten Wintern, mit heftigen Temperaturschwankungen, die oftmals ziemlich plötzlich eintreten können. Wichtigste Rebsorten sind Macabeo, Garnacha Blanca, Chardonnay, Sauvignon Blanc, Gewürztraminer und Alcañón. Die wichtigsten roten Rebsorten sind Tempranillo, Garnacha Tinta, Cabernet Sauvignon, Merlot, Moristel, Parraleta, Pinot Noir und Syrah.