+++ Nur bis 02.06. großartige Angebote mit bis zu 50% im exklusiven Willkommens-Sale sichern! +++

El Veneno 2018

Elegant und würzig
(20) Jetzt bewerten
27, 90
pro Flasche 0,75 L (37,20 €/L)
pro Flasche (0.75l),  37,20 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Über das Produkt

El Veneno 2018

Ein weiterer höchst gelungener Rotwein aus dem Herzensprojekt von Pepe Mendoza. Die Monastrell-Trauben stammen von einem höher gelegenen Weinberg, sie wurden mit 30% der Stiele vergoren, nur leicht mazeriert, und danach wurden sie mit den natureigenen Hefen in einem Holzquader vergoren. Anschließend reifte der Wein über 12 Monate in 500-Liter-Eichenholzfässern. Diese Gründlichkeit in der Vinifizierung ist auch von den internationalen Weinkritikern belohnt worden: Parker und Peñín sind sich einig und vergaben großartige 94 Punkte.

Im Glas zeigt er sich in einem leuchtenden Rubinrot und auch im Bouquet bietet er eine sehr elegante Machart der Monastrell mit balsamischen und würzigen Noten von mediterranen Kräutern. Da sind Rosmarin, Piniennadeln und Lavendel. Am Gaumen sehr fein mit feinkörnigem Tannin und einer zarten mineralischen Note. Ein eleganter und sehr harmonischer Monastrell.

Auch in folgenden Paketen enthalten

Kundenbewertungen (20)

Durchschnittliche Kundenbewertung

20 Bewertungen Jetzt bewerten
5 Sterne
 
(13)
4 Sterne
 
(1)
3 Sterne
 
(2)
2 Sterne
 
(3)
1 Sterne
 
(1)
(für Jahrgang 2020)

Einer meiner Lieblingsweine

Es ist schon fast zwei Wochen her, dass ich ihn getrunken habe, darum keine Details, aber ich weiß noch, dass ich ihn unbedingt empfehlen wollte! Er ist schon mit dem ersten Schluck sofort zu einem meiner Lieblingsweine geworden. Rundum gelungen, sehr elegant und fein, auch eher leicht als schwer, genauer kann ich's leider nicht mehr sagen, aber werde ihn ganz sicher wieder bestellen, sobald er mal wieder im Angebot ist.
(für Jahrgang 2020)

großer Stoff

Der Wein bietet Viel, wie schon einige Vorredner feststellen konnten, Länge, Volumen, Frucht und ist dabie nicht wie viele aus dem Süden einfach nur fett.
(für Jahrgang 2020)

Außerordentlich!!!

Ein ganz feiner, eleganter, würziger, mineralischer, eleganter und lange im Geschmack verbleibender-eleganter Monastrell.
(für Jahrgang 2020)

Wieder ein Geniestreich von Pepe Mendoza. Der Wein ist eine Geschmack-Explosion im Mund mit langem Abgang. Bereits 2-te Bestellung. Bestelle gerne wieder.
(für Jahrgang 2020)

Excelente!

Una maravilla de vino. Nos ha encantado. Se nota el saber hacer y la calidad de la Monastrell y del terreno.
(für Jahrgang 2020)

Das einfacht einfach Spaß

Das ist so ein wundervoller, feingeschliffener Wein. Nach dem Öffnen entwickelt er sich mit jeder Minute mehr. Kein störendes Holz sondern toll integrierte Eichenfassnoten ummanteln die krassen Fruchtaromen. Wirklich fantastisch!!!
(für Jahrgang 2019)

Nuancenreicher Wein mit viel Charakter, der trotz seiner Üppigkeit sehr gut zu trinken ist

Ausgezeichnet
(für Jahrgang 2018)

Ein mal anderer Monastrell mit Kräutern und Pinien

Ich musste mich an das Neue erst gewöhnen, aber jetzt ist er die Abwechslung zu Rioja, auch den sehr teuren
(für Jahrgang 2019)

Ein Wein zum Käse und Tapsd

(für Jahrgang 2018)

Handwerkliche Weinkunst

Wer die Weinkunst von Pepe Mendoza noch nicht kennt, sollte sie nun probieren. Ein feinfruchtiger, herber und eleganter Monastrell. Ein wunderbarer Genuss. Direkt noch ein Paket geordert.
(für Jahrgang 2018)

Komplexer Wein mit grandioser Finersse

(für Jahrgang 2019)

Das ist Kunst..

..als jangjähriger Freund spanischer Weine, hat mich dieser Wein umgehauen. Noch nie habe ich einen derart eleganten südspanischen Rotwein probieren dürfen. Für mich eine Zeitenwende: der spanische Weinbau ist ganz offensichtlich im Umbruch. Weniger ist mehr lautet bei diesem Wein das Credo. Puristisch, feingliedrig und wunderbar geschliffen kommt dieser Wein daher. Für mich die Handschrift ehrlicher und harter Arbeit!!
(für Jahrgang 2018)

Abseits des Mainstreams

Als ich den Wein gesehen habe, musste ich sofort eine Flasche bestellen. Als großer Fan des "Estrecho" war ich gespannt, ob und wie dieser Monastrell sich davon absetzt und seinen stolzen Preis Wert ist. Frisch geöffnet dunkle Frucht und Holz in der Nase. Ein Hauch von nassem Wald und natürlich Pfeffer. Viel verheißend aber auch fordernd, fast schon streng. Am Gaumen dann zu Beginn sehr verschlossen und streng. mit der Zeit öffnet er sich und wurde an Tag zwei und drei gefälliger. Definitiv kein Wein für jedermann. Mit Vorschuss-Lorbeeren gebe ich 4*. Empfehlen kann ich den Wein nur denjenigen, die etwas Neues ausprobieren wollen und schon einige Monastrell Weine getrunken haben. Allen anderen würde ich ich günstigere, bzw. gefälligere Weine empfehlen, z.B "Juan Gil Yellow Label", "Casa Agricola Tinto", "Enrique Mendoza Estrecho".
Alle Bewertungen lesen

Auszeichnungen (6)

Geschmack

 
  • Anlass feines Dinner, Geschenkweine
  • Barriqueausbau 12 Monate
  • Barriqueausbau Information in 500-Liter-Fässern
  • Barrique Material französische Eiche

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2018
  • Rebsorten Monastrell
  • Anbaugebiet Alicante DOP
  • Bodega/Hersteller Casa Agrícola
  • Herkunftsland Spanien
  • Trinktemperatur 16 - 18 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2028
  • Alkoholgehalt 14 % Vol.
  • Restzuckergehalt 0 g/L
  • Gesamtsäure 5,7 g/L
  • ph-Wert 3,3
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller Pepe Mendoza - Casa Agrícola - R.E. 003100-A - Alicante, Spanien
  • Artikelnr. 32751
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Die Bodega: Casa Agrícola

Casa Agrícola

Pepe Mendoza und Casa Agrícola - Es ist zugleich sein persönlichstes, sein Herzensprojekt. Seit über 25 Jahren konnte der so sympathische Winzer seine Erfahrungen auf dem väterlichen Weingut sammeln. Genaue Beobachtungen von Wetter und Bodenverhältnissen haben ihm nicht nur die Natur nähergebracht sondern ihm auch einen respektvollen Umgang mit dem Weinbau gelehrt. Für dieses Projekt wurden kleine Rebgärten ausgewählt, der Rebbestand ist mindestens 40 Jahre alt und die naturnah bewirtschaftet werden. Karger Sandboden, mit Steinen bedeckt, lässt die Pflanzen tief wurzeln. Moscatel, Airen, Macabeo, Monastrell, Garnacha und Syrah werden mit den natureigenen Hefen vergoren. So entstehen kunsthandwerkliche Unikate aus der mediterranen Anbauregion.

Casa Agrícola wurde aus der Fusión Messe in Madrid 2024 zur nachhaltigsten Kellerei Spaniens gewählt.

Das Anbaugebiet: Alicante DOP

Alicante DOP

Die D.O.P. Alicante umfasst mit 51 Gemeinden die Rebflächen in der Küstennähe des gleichnamigen Ortes und zieht sich bis ins Landesinnere. Die Böden sind überwiegend aus dunklem Kalk mit Lehm durchsetzt, die kaum organische Nährstoffe enthalten. An der Küste dominiert eindeutig ein Mittelmeerklima, wenn auch etwas feuchter als üblich. Im Binnenland macht sich der kontinentale Einfluss bemerkbar, mit weniger Regen. Die wichtigsten Rebsorten sind Mersegura, Moscatel de Alenjandría, Macabeo, Planta Fina, Verdil, Airén, Chardonnay, Sauvignon Blanc. Bei den Roten: Monastrell, Garnacha Tinta, Garnacha Tintorera, Bobal, Tempranillo, Cabernet Sauvignon, Merlot, Pinot Noir, Syrah.